Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

xSnow93

Anfänger

  • »xSnow93« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Fahrzeuge: Toyota GT 86

Wohnort: Waltershausen

Beruf: VKK

  • Nachricht senden

1

Freitag, 16. Juni 2017, 19:27

FA20 Motorschaden, Ölpumpe, Steuergerät *Hilfe*

Hallo an alle Mitglieder

Tut mir leid wenn es schon einmal dieses Thema gibt, aber ich wollte es nochmal aufrufen, da ich denke das ich wieder so ein Sonderfall bin.

Dann will ich eigentlich mal schnell zur Sache kommen.
Ich habe einen GT86 wie die meisten hier :D ist ja klar.

Jetzt kommt meine Geschichte wieso ich hier das Thema aufgerufen habe.

Ich habe mir den GT Gebraucht gekauft mit 17 km.
Er stand bei Autoland im Ausstellungsraum. Und wurde mir als Re-Import verkauft. Gesehen, gekauft, Spaß am Fahren gehabt. Es ist mein Alltagsfahrzeug muss ich dazu sagen.
Motor würde wie empfohlen eingefahren. Jedenfalls alles schön und gut.

Im August 2015 ist es passiert Motorschaden genauer gesagt Pleullagerschaden. Werkstatt hatt gesagt der Schaden ist ein Folgeschaden aufgrund einer defekten Ölpumpe.
Derzeitiger Kilometerstand damals: 26 748 km.
Jetzt kommt das was mir peinlich ist. Ich hab den Schaden selber bezahlt. 5869,48€ genauer gesagt.
Weil ich damals leider die erste Inspektion verpeilt habe... Durch Gründe die ich jetzt nicht weiter nennen mag, private Sachen. Ist ja egal tut ja jetzt nichts weiter zur Sache.

Motorblock (Short-Block) wurde ein neuer eingesetzt, die restlichen Anbauteile wurde instandgesetzt.
Damals hab ich eingesehen das ich es selber zahlen muss, hab es auch gemacht ohne anstanden zu machen.

2 Wochen nach der Reparatur merkte ich, dass ich Probleme mit dem Leerlauf hatte. Das er manchmal zu weit abgesackt ist und wenn man nicht aufgepasst hat und leicht Gas gegeben hatt das er abgesoffen ist.
Autohaus angerufen, die haben gesagt kein problem, neue Software auf Steuergerät gespielt und es lief wieder alles.


Jedenfalls wieder das selbe Spiel, Motor wieder eingefahren, mich selbst um Forum nochmal informiert wie ihr es so gemacht habt.

Und mich wirklich penibel daran gehalten. Motor immer warm gefahren, niemals heiß abgestellt, nach dem einfahren ölwechsel gemacht im Autohaus.
Danach wirklich penibel jede Inspektion mitgemacht mit dem neuen Motor. Ölwechsel pünktlich, alles schön und gut.

Jetzt kommt es, am 06.05.2017 wollte ich nach Erfurt fahren, hab vorher 2 Personen abgeholt bin in der Zeit über Land gefahren ganz gemütlich.
Hatt ca. 45 min gedauert, alles schon warm gefahren in der Zeit, also hab ich dann langsam die Autobahn angesteuert. Gesagt getan dann mit 130 km/h gefahren. Durch Geschwindigkeitsbegrenzung.
Danach auf 180-190 beschleunigt. Mit dieser Geschwindigkeit max. 5-10 min gefahren dann kam auch schon das Erfurter Kreuz. Abgefahren und auf die nächste Autobahn drauf.
Danach 120 gefahren da ich ja bald in Erfurt gewesen wäre und schonmal langsam die Temperatur wieder raus zu nehmen.

Jedenfalls einige Kilometer vor der Abfahrt die ich nehmen wollte ging das Spektakel los.
Da es leicht Berg auf ging wollte ich nochmal ein wenig beschleunigen. Hatte aber gemerkt das er kein Gas mehr annahm.
Auf Tacho geschaut keinerlei Lämpchen an was mir was verraten will. Mich trotzdem gewundert und langsamer gemacht.
Drehzahl weiter runter und Geschwindigkeiten auf 80 km/h. Immer noch einige Kilometer bis zum Ziel. Bis ich ein Schild sah für ein Rastplatz, Rastplatz angesteuert.
Dann ging es erst richtig los es hatt sich ein ziemlich penetrantes Klackern bemerkbar gemacht.
Dann sah ich auch schon die Ausfahrt für den Rastplatz. Ca 50 Meter vor der Ausfahrt wurde das Klackern lauter sodas es dann auch meine Freundin hören konnte.
Da ich ja dann schon auf den Rastplatz war hab ich den Gang raus gemacht und einige Sekunden später ging er auch schon plötzlich aus. Den Rest bin ich gerade so noch auf einen Parkplatz gerollt.

Kumpel (Kfz gelernter) zusammen mit mir als erstes nach dem Öl geschaut. Als wir den Ölmessstab heraus gezogen hatten sahen wir als erstes Rauch der aufgestiegen ist.
Also haben wir gar nichts mehr gemacht am Auto sondern gleich Abschlepper gerufen und zum Auto Hof da es Samstag nachmittag war.

Die Woche drauf ging er zum Autohaus in Erfurt. Dem die ganze Geschichte erzählt, alle Unterlagen zukommen lassen. Und natürlich auch den aktuellen Kilometerstand.
Achtung! Der aktuelle Stand: 54 861 km.
Er mir gesagt das die Laufleistungen wirklich merkwürdig ist sind. Und auch das die Garantie auf die Reparatur abgelaufen ist.
Also das er Toyota Deutschland informiert und die einen Gutachter schicken der sich den Sachverhalt anschaut. Und ob es auf Kulanz gemacht werden kann oder nicht.

Nach gut 2 Wochen ohne Auto hatt der nette Herr aus Erfurt angerufen ich sollte schnellstmöglich in die Werkstatt kommen es gäbe Unstimmigkeiten.
Natürlich bin ich dann nach 2 Tagen irgendwie nach Erfurt gekommen. Es wurde mir gesagt das der Gutachter da war und sie zusammen alles geprüft hätten.
Sie hatten ihn auch nochmal an gemacht und zu hören was es nun ist.
Die Vermutung liegt ganz stark bei Pleullagerschaden.
Gemacht wurde nichts da er noch nicht wusste ob es Kulanz oder nicht.
Ich fragte was nun ist ob es Toyota übernimmt oder nicht und was diese Unstimmigkeiten sind.

Er sagte mir: "Es sah ganz gut aus, das es auf Kulanz gemacht werden würde, bis auf den einen Punkt das er mit dem Original Toyota auslesegerät nicht an dein Steuergerät heran kam um es auszulesen."
Die erste Frage ob ich in irgend eine Art Chiptuning oder ähnliches gemacht hätte.
Diese Frage könnte ich nur verneinen, ich hab ihm aufgezählt was ich gemacht hab ( H&R Tieferlegungsfedern, Invidia N1 Catback abgasanlage und Pioneer Sph-da120 Radio mit subwoofer und Endstufe hab ich eingebaut).
Nix am Steuergerät was ich ihm sogar geschworen habe.
Bis mir eingefallen ist wer das letzte mal am Steuergerät war. Und zwar die Werkstatt in Eisenach die auch meinen ersten Motorschaden repariert hat.
Die hab ich natürlich kontaktiert, ich hab dem die Sache ebenfalls erzählt und als erstes kam natürlich Gelächter und lachen als sie den Kilometerstand hörten. Worauf ich sehr sauer wurde.
Aber mir wurde gesagt sie wüssten von nichts. Auch das damalige Software Update (der Zeitpunkt wo jemand am Steuergerät rumgefummelt hatt, jedenfalls der letzte bekannte Zeitpunkt) wäre ohne Probleme abgelaufen.

Kurz gesagt in Laufleistungen:
Erster Motor 26 748 km Pleullagerschaden aufgrund defekter Ölpumpe

Zweiter Motor: 28 113 km Pleullagerschaden (vermutet) Grund noch unbekannt + aus irgendein Grund kommt Toyota wohl nicht mehr an mein Steuergerät heran.


Mir wurde grob vorgerechnet in Erfurt: ca wieder 5500€ für Motor und co. + neues Steuergerät 1500€.


Ich seh es aber nicht ein diesmal wieder 7000€ hinzulegen für die selben Schaden nach fast der identischen Laufleistung.
Auch wegen die Mysterium mit dem Steuergerät.
Ich sollte in meiner alten Autohaus nachfragen da ich dort ja schon genug Geld gelassen hatte, ob die mir entgegen kommen könnten vom Preis her.
Die verhielten sich aber sehr merkwürdig und haben sofort abgeblockt.

Zitat
"Wir holen und machen nichts auf unsere Kosten, wenn müssen sie sich darum kümmern oder alles selber bezahlen."
und später noch das Gelächter, also wirklich auslachen war das schon. Was sich wirklich nicht gehört für ein Vertragsautohaus!



Was ich noch sagen kann, im moment such ich einen Anwalt für ein Beratungsgespräch. Bis jetzt aber noch nicht wirklich fündig geworden.

Toyota Deutschland hab ich auch selber nochmal kontaktiert. Die wollen sich nächste Woche melden.


Aber wenn das alles nichts bringt weiß ich nicht weiter, kennt da jemand noch was, was ich machen könnte bzw hatt jemand Tipps, Hilfen, Ideen.


Ich bin ratlos, ohne Fahrzeug und weiß kaum noch weiter.

Wie gesagt Geld wieder wegen dem selben Schaden reinzustecken würde ich im Moment nicht.
Allein schon deswegen weil ich zur Zeit von meiner Freundin trenne und ich jetzt alleinerziehender Vater bin. Also hab ich im Moment keine 7000€ über.



Tut mir leid für den langen Text, ich hoffe jemand hat Geduld ihn durchzulesen.

Und ich entschuldige mich schon einmal vorab über Rechtschreibfehler oder sonstiges.






Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Horror« (18. Juni 2017, 16:15) aus folgendem Grund: Textgröße geändert, das konnte ja keiner lesen ... Absätze eingefügt


Doc

Profi

Beiträge: 742

Fahrzeuge: Toyota GT 86

Wohnort: Wolfsburg

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

2

Freitag, 16. Juni 2017, 19:46



Scheiße gelaufen.
Abwarten was Toyota dazu sagt. Kannst uns gerne auf dem Laufenden halten.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Doc« (16. Juni 2017, 20:13)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

xSnow93 (26.06.2017)

Bom

Meister

Beiträge: 2 144

Fahrzeuge: "Turbo Joe" GT86

Wohnort: In der Heide, unterm Dach

Danksagungen: 131

  • Nachricht senden

3

Freitag, 16. Juni 2017, 20:06

Naja, die Schrift könnte schon größer sein, habe mir aber trotzdem den Text durchgelesen.

Echt Scheiße gelaufen bisher. Kann Dir wohl auch nur empfehlen einen Anwalt einzuschalten.
Allerdings würde ich erst noch abwarten was Toyota nächste Woche sagt!

Wünsche Dir jedenfalls alles Gute und das Du hoffentlich kostenneutral aus der Sache kommst!
:P by Bom :)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

xSnow93 (26.06.2017)

hotte

Fortgeschrittener

Beiträge: 211

Fahrzeuge: Toyota GT 86

Wohnort: Radolfzell

Beruf: Selbstständig

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

4

Freitag, 16. Juni 2017, 20:19

Erwarte am besten garnichts von Toyota.
Sage das aus leidigen Erfahrung in Bezug gt86 und Motorschaden.

Wende dich mal an gp Performance oder chireb hier im forum.
Eventuell haben die dir ein günstig überholten Motor.
Toyota GT86 Seit Anfang Oktober 2012 meins :)
Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem Toyota Touch & Go, OZ Ultraleggera LM Graphit Matt 8x18, original Tieferlegungsfedern H&R

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

xSnow93 (26.06.2017)

CTO79

Fortgeschrittener

Beiträge: 504

Fahrzeuge: GT 86

Wohnort: Mosel

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

5

Freitag, 16. Juni 2017, 20:27

hast PN

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

xSnow93 (26.06.2017)

Beiträge: 637

Fahrzeuge: GT86 Aero in Rot mit Automatikgetriebe, Leder/Alcantara, Navi und Parksensoren

Wohnort: Oberösterreich

Beruf: EDV-Techniker

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

6

Samstag, 17. Juni 2017, 10:01

Kannst du bitte noch sagen ob du nach dem ersten Motortausch dann auch nach spätestens 15.000km wieder einen Ölwechsel durchführen lassen hast?
Würde mich aus statistischen Gründen interessieren.

GT_86

Profi

Beiträge: 882

Fahrzeuge: NSU 1000C, VW Derby, Opel Ascona Sport 2.0 E, VW Corrado G60 Exklusiv, Opel Corsa C 1,2, BRZ

Wohnort: Bremen

  • Nachricht senden

7

Samstag, 17. Juni 2017, 11:09

Schöner Mist, mein Beileid ;(
Autoland, das war doch die Kette, die damals die vielen inferno-orange GT für kleines Geld an den Mann gebracht hat, oder ?
Zwei Fragen noch zu Deiner Schilderung:

- Du verweist einige Male auf die Fahrleistung/den km-Stand. Was genau willst Du damit sagen, nur dass es beide Male nach ungefähr der gleichen Laufleistung passierte ?
(Und zwar die Werkstatt in Eisenach die auch meinen ersten Motorschaden repariert hatt. Die hab ich natürlich kontaktiert, ich hab dem die Sache ebenfalls erzählt und als erstes kam natürlich Gelächter und lachen als sie den Kilometerstand hörten.)
(Und natürlich auch den aktuellen Kilometerstand. Achtung! Der aktuelle Stand: 54 861 km. Er mir gesagt das die Laufleistungen wirklich merkwürdig ist sind.)

- In wie fern bist Du ausgelacht worden ? Wie muss ich mir das vorstellen ?

Ich drück Dir die Daumen, dass Du da über Toyota direkt weiter kommst und nicht noch den Anwalt einschalten musst.
3 : 3 ;)

GP-Performance

Fortgeschrittener

Beiträge: 213

Wohnort: Ayl

Danksagungen: 67

  • Nachricht senden

8

Samstag, 17. Juni 2017, 15:02

Hallo xSnow93,

unser Beileid erstmal, falls du dich doch zu einer Instansetzung entscheiden solltest.

wir haben immer ersatz Motoren auf Lager liegen, egal ob komplett Original oder auch verstärkt.


Bei Fragen stehen wir jederzeit zur Verfügung.

info@gpperformance.eu


MfG
GP Performance
Stef

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

xSnow93 (26.06.2017)

Horror

Super Moderator

Beiträge: 7 805

Wohnort: Hamburger Umland

Danksagungen: 273

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 18. Juni 2017, 12:46

Ich würde auch die Antwort von Toyota abwarten.

Ansonsten würde ich auch einen Anwalt empfehlen.


- In wie fern bist Du ausgelacht worden ? Wie muss ich mir das vorstellen ?
Das würde mich auch interessieren.


Dein Text war ja gruselig zu lesen.
Die Textgröße habe ich mal angepasst.
schwarz mit Aero-Theke, Vortech Kompressor, Ölkühler, GME AGA mit UEL-Krümmer 2,5",
BC Racing ER, Whiteline Stabis, Budde Querlenker HA, Cusco Carbon-Domstreben,
K-Sport Bremse 356x32 mm 6-Kolben u. 330x32 mm 4-Kolben, Pagid RS-29,
Motec Nitro schwarz in 9x18, VA 245/35 R18, HA 255/35 R18, Federal 595 RS-R,
TOM´s Rückleuchten rot, Valenti smoked RFL, schwarze Logos, Schroth Rallye 3 ASM,
Recaro Pole Position,
TRD: Quickshifter, Lenkrad, Schaltknauf, Front Fender Aero Fin, Aero Stabilizing Cover

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bom (18.06.2017), xSnow93 (26.06.2017)

Beiträge: 1 344

Danksagungen: 253

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 18. Juni 2017, 13:40

IDein Text war ja gruselig zu lesen.
Die Textgröße habe ich mal angepasst.
Danke.

Du hättest bei der Gelegenheit nicht auch gleich noch den ein oder anderen Absatz einfügen können? :whistling:
Ich möchte wie mein Opa im Schlaf sterben und
nicht so jammernd wie sein Beifahrer.

満月-86

Horror

Super Moderator

Beiträge: 7 805

Wohnort: Hamburger Umland

Danksagungen: 273

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 18. Juni 2017, 16:16

Auch das ... ;)
schwarz mit Aero-Theke, Vortech Kompressor, Ölkühler, GME AGA mit UEL-Krümmer 2,5",
BC Racing ER, Whiteline Stabis, Budde Querlenker HA, Cusco Carbon-Domstreben,
K-Sport Bremse 356x32 mm 6-Kolben u. 330x32 mm 4-Kolben, Pagid RS-29,
Motec Nitro schwarz in 9x18, VA 245/35 R18, HA 255/35 R18, Federal 595 RS-R,
TOM´s Rückleuchten rot, Valenti smoked RFL, schwarze Logos, Schroth Rallye 3 ASM,
Recaro Pole Position,
TRD: Quickshifter, Lenkrad, Schaltknauf, Front Fender Aero Fin, Aero Stabilizing Cover

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Doc (18.06.2017)

Beiträge: 1 344

Danksagungen: 253

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 18. Juni 2017, 16:22

Du bist ein Held, danke. ^^ :thumbup:
Ich möchte wie mein Opa im Schlaf sterben und
nicht so jammernd wie sein Beifahrer.

満月-86

chireb

Meister

Beiträge: 1 912

Fahrzeuge: GT86, RX8, MX5, MR2 AW11, SL350 R107, Carrera GTS 3.0 Biturbo

Wohnort: Warstein

Beruf: Automobilkaufmann (selbständig)

Danksagungen: 427

  • Nachricht senden

13

Montag, 19. Juni 2017, 15:01

Ich halte es für relativ unwahrscheinlich, dass eine defekte Ölpumpe den Schaden verursacht hat.
Ich kenne aus eigener Erfahrung keine einzigen Fall, in dem die Ölpumpe irgendwelche Schäden oder Verschleißerscheinungen gezeigt hat.
Wäre es so, müsste auch der gesamt Stirndeckel erneuert werden.
Man kann es natürlich niemals endgültig ausschließen ist klar.

Wahrscheinlicher bei einen Lagerschaden kurz nach erfolgter Reparatur ist ein Montagefehler.
Der FA20 ist nicht ganz unkritisch, da sind ein paar Gemeinheiten eingebaut. Auch einerfahrener Schrauber kann da schon mal einen Bock bauen.
Dann kommt noch dazu, dass in den wenigsten Werkstätten überhaupt noch Motoren zerlegen und wieder korrekt zusammensetzen können.
Die haben oft schon genau so viel Probleme, wenn nur die Zylinderopf richtig montiert werden soll.
Wenn man sich an das Werkstatthandbuch hält, muss man schon mal zwischen den Zeilen lesen, um die Wahrheit zu finden, wie bei der Tageszeitung ;)
Ansonsten geht das schnell in die Hose und der nächste Motor fliegt. Wenn man Glück hat, gibt es nur eine Ölsauerei.
"Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

katty262 (19.06.2017), xSnow93 (26.06.2017)

Beiträge: 1 677

Fahrzeuge: Mercedes W 123, 230E, Polo 86c, Peugeot 206 CC, Mazda MX 3, Subaru BRZ, Subaru Impreza STW

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 849

  • Nachricht senden

14

Montag, 19. Juni 2017, 16:38

dem kann ich nicht viel zu fügen, danke Chrieb.
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

Beiträge: 678

Fahrzeuge: BRZ Sport Autom. Opel Calibra 2L16V Autom.

Wohnort: im Speck

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 22. Juni 2017, 13:26

Hi xSnow93, deine Fälle müßten dann leider am besten auch in die Liste aller Motorschäden des Forums. Diese verschwindet leider immer unten. Vielleicht kann mal ein Berechtigter diese Liste oben anheften?
"Der BRZ ist ein Auto, dass es nicht nötig hat, aller Welt zu verkünden, wie gut es ist."

BRandenburger Zweitürer mit Automatik zum Wohlfühlen. - Wozu gibt es viertürige Autos?

Wegen des Genitivs heißt es WEGEN DES - nicht(!) "wegen dem" .

xSnow93

Anfänger

  • »xSnow93« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Fahrzeuge: Toyota GT 86

Wohnort: Waltershausen

Beruf: VKK

  • Nachricht senden

16

Montag, 26. Juni 2017, 18:00

Guten Tag

Erstenmal es tut mir leid für diesen grausamen Text.
Und erst einmal vielen vielen Dank für diese ganzen Nachrichten und Antworten!

Jetzt versuch ich auf ein paar Fragen einzugehen.

Also nach dem ersten Motorschaden, hatt er nach 3000 km ölwechsel bekommen von der Werkstatt. Und dann normal weiter wie vorgeschrieben also sprich 45t km wie es die Werkstatt wollte.

Jetzt wegen Thema auslachen.
Also ich will hier keinem was unterstelle. Jedenfalls als es sich herausstellte das mit dem Steuergerät etwas nicht stimmt. Hab ich einem Kumpel gefragt ob er mich nach Eisenacher fährt, sprich wo ich immer war zur Wartung und die auch den ersten Schaden repariert haben.
Als ich da war wurde ich schon sehr schnippig Empfangen und es wurde ziemlich seltsam gefragt was nun wieder ist mit meinem Auto. Natürlich erklärt und dann hab ich nur noch gesehen wie der Werkstattmeister sein Blick abgewendet hatt und ziemlich ruhig wurde und dann auch aufeinmal verschwunden war.

Danach hab ich mit dem Herren von der Garantie geredet und gefragt wegens dem Steuergerät. Er hatte keine Ahnung und hatt mir einen Namen gegeben und eine Telefonnummer die ich anrufen sollte am nächsten Tag.
Natürlich hab ich dies getan und gefragt wegen dem Steuergerät, ob dieser Mechaniker etwas wusste, da dieser Herr ja an meinem Fahrzeug war und am Steuergerät.
Er meinte nur er wusste von nichts und könnte es sich nicht erklären das man nicht an das Steuergerät mehr heran kommt. Er meinte nur ich sollte dennen in Erfurt sagen das sie nochmal nach den Sicherungen schauen sollten.
Er fragte mich danach wieso ich anrufe und das frage.
Natürlich hab ich es ihm kurzum erklärt, der selbe Schaden nach der selben Laufleistung.
Und der Mechaniker fand es wirklich sehr unterhaltsam das er anfängt zu lachen, mit dem Kommentar: "Das ist ja ne harte Sache" lachte weiter und sagte noch: "Das ist ja eigentlich garnicht witzig für Sie."

Danach war ich ziemlich angepisst und hab mich zur verabschiedet und aufgelegt. Bevor ich noch komplett abgedreht wäre.
Sowas kann man eigentlich nicht bringen bei einem Kunden...

Die in Eisenach hab ich erstmal gefressen.

Auch nach der ersten Reparatur musste ich den Waagen nach einem Tag nochmal hinbringen damit sie nochmal alles kontrollieren.
Ich hab nämlich festgestellt nachdem ich ihn wieder hatte und daheim war das eine Umlenkrolle ziemlich lose war und beinahe runtergeruscht wäre, ich hab diese wieder angezogen und bin nochmal nach Eisenach. Damit nochmal alles durchweg kontrolliert wird.

Ich mein jeder kann mal was vergessen. Aber wen man eine Probefahrt gemacht hatt und funktionstest, schaut man doch wenigstens nochmal unter die Haube. Oder bin ich der einzigste der so denkt?

Ist ja egal.

Und ja bevor ich es vergesse.
Ich hatte ja erwähnt das mich Toyota Deutschland letzte die Woche anrufen wollte.
Ich hab die ganze Woche gewartet und keine Anruf bekommen.


Wenn ich eine Frage vergessen habe zu beantworten bitte nicht sauer sein. Einfach schreiben und ich gebe euch Informationen.

Beiträge: 1 344

Danksagungen: 253

  • Nachricht senden

17

Montag, 26. Juni 2017, 18:47

Das ist eine wirklich gruselige Nummer, aus der Du hoffentlich einigermaßen rauskommst. Ich befürchte allerdings, dass das extrem schwierig werden wird, da die Beweisführung vermutlich von Dir kommen muss.

Ich drücke auf jeden Fall die Daumen! So ein Mist hat niemand verdient.

Btw., ich finde es ausgesprochen umsichtig, dass Du so sachlich und ohne namentliche Nennung der Werkstatt agierst. So viel Sachlichkeit bringt nicht jeder mehr nach so einem Erlebnis zu Stande. :thumbup: Und mit der Formatierung hat es ja auch schon viel besser geklappt ;)
Ich möchte wie mein Opa im Schlaf sterben und
nicht so jammernd wie sein Beifahrer.

満月-86

GT_86

Profi

Beiträge: 882

Fahrzeuge: NSU 1000C, VW Derby, Opel Ascona Sport 2.0 E, VW Corrado G60 Exklusiv, Opel Corsa C 1,2, BRZ

Wohnort: Bremen

  • Nachricht senden

18

Montag, 26. Juni 2017, 20:47

Ist ja egal.

Und ja bevor ich es vergesse.
Ich hatte ja erwähnt das mich Toyota Deutschland letzte die Woche anrufen wollte.
Ich hab die ganze Woche gewartet und keine Anruf bekommen.


Nein, bei der Geschichte ist überhaupt NICHTS egal !
Das wird ohnehin schwierig genug für Dich und meine gutgemeinte Empfehlung: Mach das nicht telefonisch, weder mit Toyota noch mit dem Autohaus.
Selbst wenn ich jetzt beide geschriebenen Texte von Dir zusammennehme, kommt das immer noch sehr konfus rüber.
Hast Du jemanden, der - als nicht selbst direkt Betroffener - mit Dir die ganze Geschichte von A-Z durchgeht und Deine Punkte strukturiert aufs Papier bringt ?
Sonst wäre wirklich zu überlegen einen ENGAGIERTEN Anwalt ran zu lassen.

Dann habe ich als neugieriger Mensch mal gegoogelt und in Eisenach nur einen Toyota Händler gefunden und da scheint die Inhaberin?? zumindest was bei den Google-Rezensionen zu lesen ist, bestrebt zu sein, den Ruf des Autohauses gut dargestellt zu sehen. Aber auch da müsste dann die "öffentliche Anfrage" die Thematik strukturiert und für Dritte nachvollziehbar darstellen. Freundlich, sachlich und nicht relevantes weglassen. :)
3 : 3 ;)

xSnow93

Anfänger

  • »xSnow93« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Fahrzeuge: Toyota GT 86

Wohnort: Waltershausen

Beruf: VKK

  • Nachricht senden

19

Montag, 26. Juni 2017, 21:42

Ja ich bin ziemlich sauer aber auch überfordert mit dem ganzen.
Es ist wirklich alles ziemlich verwirrend. Aber ich nenne hier keine Namen da es mir persönlich nichts bringt irgendjemand gegen das Bein zu pissen.
Ich will ja auch niemanden irgendwas unterstellen, obwohl es für mich logisch ist das Eisenach was dazu beigetragen hatt.

Ich weiß was ich alles am Auto gemacht hab.
(Abgasanlage, Radio, Rücklichter, Tauschluftfilter, Subwoofer im Kofferraum und Innenraum Foliert) alles nichts mit dem Steuergerät zu tun. Obwohl es mir unterstellt wird oder wurde, als sie es auslesen wollten und nicht herran kamen an das Ding.

Die einzigsten die wirklich dran waren war Eisenach.
Aber wie gesagt ich will niemanden etwas unterstellen es kann ja auch so mal etwas kaputt gehen, aber wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit bei einem Steuergerät.

Die Werkstatt in Erfurt meinte sie könnten sich auch vorstellen das Wasser ans Steuergerät gekommen ist. Und als Ursache wurde genannt, das Eisenach bei der Reparatur eventuell nicht richtig abgedichtet hatt.
So wollte er es mir sagen.

Mein Auto steht in Erfurt und ich weiß nichtmehr viel weiter.
Jeder weiß von nichts, keiner will von etwas wissen.
Toyota Deutschland sagt selbstverschulden, da Steuergerät nicht mehr auszulesen ist, wegens Chiptuning.

Was ich allerdings nie gemacht habe.
Ich hab zwar kaum Ahnung von Steuergeräten und Chiptuning aber ich hab mich informiert, das man Steuergeräte nicht verschlüsseln kann oder sonstiges.

Also selbst wenn ich Chiptuning gemacht hätte, könnten sie es theoretisch auslesen müssen. Mit ihren komischen tester.

Jedenfalls weiß ich nicht was der Gutachter alles versucht und gemacht hatt. Deswegen wollte ich Kontakt aufnehmen mit Toyota Deutschland, aber das wurde ja auch nichts.


Zum Thema Leute die es bezeugen können, meine Freundin war an den Tag des Schadens mit im Auto.

Danach kam mein Kumpel auf den Rastplatz wo ich da stand mit dem Auto, bis es abgeschleppt wurde.
Und alles danach wissen die beiden genannten Leute ziemlich gut bescheid.
Was bis dahin alles versucht und gemacht wurde.
Von dem Schaden bis heute.

Ich werde morgen mal einen Rechtsanwalt kontaktieren und um ein Beratungsgespräch erbitten.

Jedenfalls greift auch meine Rechtsschutzversicherung nicht. Da die meinen das der Grund für den Schaden vermutlich 2015 zu stande kam. Also sprich bei der ersten Reparatur.

Und da ich diese Versicherung erst Ende 2015 abgeschlossen habe wollen die mir auch keinen Rechtsanwalt zur Seite stellen.

Es wurde gesagt, wenn sie einen Anwalt wollen selber zahlen oder sie müssen die Reparatur einfach selber zahlen.

Beiträge: 975

Fahrzeuge: Ford Focus 2 Titanium 2.0i 145PS / Toyota GT 86 Aero

Wohnort: Kreis Böblingen

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

20

Montag, 26. Juni 2017, 23:45

Mein Beileid.

Ich kenne dass mit denn sogenannten Vertragswerkstätten echt gut, seit ich denn GT hab auch nur Drama,.. leider.

Momentan schaffen sie es nicht mal,
die richtige Dichtung für die Differenzialgetriebeölschraube zu verkaufen und aus dem PC zu suchen.
Kommentar: wir benutzen immer universale,...
Und wir als Kunden sind dann die Leidtragenden wenn was kaputt geht...

Ich hoffe für dich, dass alles klappt und der Anwalt dir helfen kann.
Wenn du kein Brot zu essen hast,....
...iss Kuchen!!!
8|


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

xSnow93 (26.06.2017)