Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ushiro

Anfänger

  • »Ushiro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 18. Mai 2017, 19:25

Bremssattel lackieren

Hallo Leute ,
ich wollte mal fragen ob jemand (speziell die Wien/WU Teile) zufällig weiß wo man in Wien oder WU die Bremssattel "billig" färben lassen kann? Im Zuge dessen könnten/sollten auch gleich die Scheiben+Klötze getauscht werden...

bin dankbar für jeden Tipp :thumbsup: :thumbsup:

mfg
Ushiro

Michyboy

Fortgeschrittener

Beiträge: 534

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Pforzheim

Beruf: Industriemechaniker

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 18. Mai 2017, 21:10

Neue Scheiben+Klötze und Bremssattellack mit Bremsenreiniger kaufen und selbst machen?

schockfroster

Fortgeschrittener

Beiträge: 254

Fahrzeuge: GT86, Yaris XP9 1,33

Wohnort: Bayerisch Schwaben

Beruf: noch ein IT-ler

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

3

Freitag, 19. Mai 2017, 06:39

Es soll Leute geben, die handwerklich nicht ganz so begabt sind. Dazu zähle ich mich auch dazu. Würde mich zum Beispiel nie an den Tausch von Teilen der Bremsanlage wagen. Das sollen Leute machen, die was davon verstehen.

Beiträge: 1 641

Fahrzeuge: Mercedes W 123, 230E, Polo 86c, Peugeot 206 CC, Mazda MX 3, Subaru BRZ, Subaru Impreza STW

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 824

  • Nachricht senden

4

Freitag, 19. Mai 2017, 07:43

Billig würde ich dann auch nicht an meine Bremse lassen, höchstens Preiswert
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

860 (19.05.2017)

Beiträge: 1 060

Fahrzeuge: A reasonibly fast Car and a blue Tractor

Wohnort: Zwischen Kölsch und Ring

Beruf: Verdien mein Geld auf der Strasse

Danksagungen: 181

  • Nachricht senden

5

Freitag, 19. Mai 2017, 07:50

Es gäbe die Möglichkeit, die Bremssättel pulverbeschichten zu lassen.
Das entsprechende hitzefeste Pulver ist verfügbar.

Problem wäre der Zeitrahmen:

Auto in die Werkstatt, Bremssättel abbauen und reinigen, zum Pulverbeschichter, bearbeiten, zurück in die Werkstatt und wieder anbauen.
Das würde im Optimalfall eine Woche dauern, die das Auto unbeweglich in der Werkstatt steht.

All das würde dem "billig" Gedanken zuwiedersprechen.

Wahrscheinlich wäre es billiger, gebrauchte Sättel zu besorgen und beschichten zu lassen. dann wäre in einem Aufwasch das Wechseln möglich,
Arbeitsaufwand ca 2,5 h.

Rechne mal mit Arbeitskosten von 200 teuro plus gebrauchte Sättel plus Pulvern.

Das ist wohl der Grund, warum dieses " Sättel farbig machen" nur in Eigenleistung vorgenommen wird.

MFG Carsten
Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
denn geradeaus kann jeder :D


Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
( überliefert von T. Schrick)

themagickey

Fortgeschrittener

Beiträge: 188

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Aichach

Beruf: Entwicklungsingenieur

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

6

Freitag, 19. Mai 2017, 08:54

Alternativ gäbe es noch den Bremssattellack von Foliatec.
Sieht gut aus und ist leicht selbst zu machen. (Aussage von nem Kumpel)
Das Ergebnis sieht tatsächlich echt gut aus und ist auch widerstandsfähig!

Rumbler07

Schüler

Beiträge: 140

Fahrzeuge: Toyota GT 86, Yaris TS

Wohnort: Lippstadt

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

7

Freitag, 19. Mai 2017, 09:06

Ich hab es letztes Jahr mit foliatec in orange gemacht. Es ist etwas nervig, da es nicht so gut verläuft, aber im Nachhinein sieht es echt gut aus. Kann man mal an einem Tag am Wochenende machen. Anleitungen gibt es auf YouTube genug, ist auch für ungeübte keine große Sache.

Beläge und Scheiben kannst du danach immer noch machen lassen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ushiro (27.05.2017)

JDM_12

Fortgeschrittener

Beiträge: 216

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

8

Freitag, 19. Mai 2017, 11:15

Ich mache das auch schon immer, ist Kinderleicht :)

Nedash

Profi

Beiträge: 832

Fahrzeuge: Subaru BRZ 2.0 Sport

Wohnort: Hamburg

Beruf: Schiffahrtskaufmann

Danksagungen: 134

  • Nachricht senden

9

Freitag, 19. Mai 2017, 11:18

Das Foliatec-Zeugs ist aber auch nur bis zu einem bestimmten Grad hitzefest.
Bei meinem vorigen Auto hatte ich nach ein paar Runden auf der Rennstrecke leider keine blauen Bremssättel mehr, sondern Schwarze.

Genau so ist es Size hier aus dem Forum ergangen.
満月-86

Ushiro

Anfänger

  • »Ushiro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

  • Nachricht senden

10

Freitag, 19. Mai 2017, 12:19

Danke für die Antworten,
grundsätzlich wollte ich ja von dem selber machen weg...da ich leider echt nicht so begabt bin was sowas angeht :whistling: :thumbdown:
und die Werkstatt, bei der ich angefragt habe, 210 € pro Arbeitsstunde verlangt hat (+Material)

aber naja ich werde mir das foliatec Zeug mal ansehen und dazu ein paar Tutorials vllt klappt es ja :thumbsup:

Beiträge: 1 641

Fahrzeuge: Mercedes W 123, 230E, Polo 86c, Peugeot 206 CC, Mazda MX 3, Subaru BRZ, Subaru Impreza STW

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 824

  • Nachricht senden

11

Freitag, 19. Mai 2017, 12:27

Du musst zwischen 1- komponenten (aus Spührdose und Kinderleicht, aber nicht dauerhaft haltbar ) oder 2 Komponenten Bremsattellacken (zum Streichen, brauch schon etwas Übung ist aber haltbarer) unterscheiden.

Pulverbeschichten ist Top, dafür muss der Sattel aber zerlegt werden (Kolben, Dichtsatz, Anschlüsse) und wird vorher noch gestrahlt und gereinigt.

Wie copperhead schon sagte: am besten gebrauchte oder neue Sättel kaufen und vernünftig bearbeiten lassen (sonst steht Dein Auto mehrere Tage in der Werkstatt). Deine Alten Sättel kannst Du dann wieder verkaufen.

Wenn Du das in einer Werkstatt in Auftrag gibst bist Du bei der Pulver Variante bei ca. 200 € plus Arbeitslohn Werkstatt + die gebrauchten Sättel - verkauf Deiner alten Sättel.
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ushiro (20.05.2017)

GT86Olli

Meister

Beiträge: 2 391

Fahrzeuge: GT86, EcoUP!

Wohnort: Hessen

Danksagungen: 258

  • Nachricht senden

12

Freitag, 19. Mai 2017, 12:41

Bei so viel Aufwand wie oben beschrieben (Sättel kaufen, professionell pulvern lassen, einbauen) würde ich direkt auf was Gescheites umbauen mit Sattel in Wunschfarbe.
Oder eben mit den genannten Lacken selbst pinseln.
Ich habe das mit dem Foliatec Bremssattellack mal ausprobiert. Hatte den dann überall, nur nicht auf dem Bremssattel. :rolleyes:
Der Sattel war original schon schwarz lackiert/pulverbeschichtet (schwarzer Audi RS Sattel mit Schriftzug) und bis die neue Farbe (Gelb) genug Deckkraft hatte, musste ich 4 Schichten auftragen. Dann war es an einigen Stellen aber richtig knubbelig.
Habe es dann doch professionell machen lassen. Meine Lehre daraus: Wer billig kauft, kauft 2x.

Vielleicht ist es bei "unbehandelten" Bremssätteln besser.
"There are a number of ways of increasing performance. (...) These items can all be modified by customers (...).
Yet designing a low center of gravity body from scratch can only be achieved by the car's manufacturer. And that is what we have done."


Hiromi Tamou
Deputy General Manager, Subaru Engineering Division

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »GT86Olli« (19. Mai 2017, 12:53)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

katty262 (19.05.2017)

860

Meister

Beiträge: 2 385

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 349

  • Nachricht senden

13

Freitag, 19. Mai 2017, 12:43

bin dankbar für jeden Tipp

Wie wäre es, die Sättel so zu belassen, wie die ab Werk ausgeliefert wurden?

Bremst an meinem Auto seit dem ersten Tag einwandfrei.
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

Sgt.Seg

Profi

Beiträge: 1 344

Danksagungen: 100

  • Nachricht senden

14

Freitag, 19. Mai 2017, 13:26

bin dankbar für jeden Tipp

Wie wäre es, die Sättel so zu belassen, wie die ab Werk ausgeliefert wurden?

Bremst an meinem Auto seit dem ersten Tag einwandfrei.



Bunt ist aber schöner. Serienspoiler funktioniert bei mir auch einwandfrei, trotzdem entfernen ihn manche aus optischen Gründen
:D

@Topic:
Ich hasse streichen, aber der Foliatec Lack für die Bremsen ist echt top, leicht anzurühren und zu verarbeiten, recht dickflüssig, daher noch leichter wie manche Farbe. Einzig wichtige ist das Trocknen, das dauert halt. Und draußen bei Wind und Wetter kann es blöd werden zwecks Dreck, aber Zeit und ne Garage, oder am Besten temporäre ne Hebebühne für einen Tag und das ganze ist easy selber machbar.
Der Toyobaru Club Hachi-Roku-Friends-Franken: Facebook Webseite YouTube

GT_86

Profi

Beiträge: 874

Fahrzeuge: NSU 1000C, VW Derby, Opel Ascona Sport 2.0 E, VW Corrado G60 Exklusiv, Opel Corsa C 1,2, BRZ

Wohnort: Bremen

  • Nachricht senden

15

Freitag, 19. Mai 2017, 13:55

bin dankbar für jeden Tipp

Wie wäre es, die Sättel so zu belassen, wie die ab Werk ausgeliefert wurden?

Bremst an meinem Auto seit dem ersten Tag einwandfrei.

:rolleyes: Bremsen ja, :whistling: dat schockt sich dann aber nich
3 : 3 ;)

Beiträge: 1 641

Fahrzeuge: Mercedes W 123, 230E, Polo 86c, Peugeot 206 CC, Mazda MX 3, Subaru BRZ, Subaru Impreza STW

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 824

  • Nachricht senden

16

Freitag, 19. Mai 2017, 16:04

also wenn man ein halbwegs vernünftiges Ergebnis haben möchte, dann muss der Bremssattel eh vom Auto demontiert werden und an einem geeignetem Ort (das ist eine Garage mit Sicherheit nicht) lackiert werden.
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

860

Meister

Beiträge: 2 385

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 349

  • Nachricht senden

17

Freitag, 19. Mai 2017, 21:45

Serienspoiler funktioniert bei mir auch einwandfrei, trotzdem entfernen ihn manche aus optischen Gründen

touché.
Dennoch gibt es einen kleinen Unterschied, der den Serienspoiler hat amputieren lassen, hat hier nicht nach "billig" gefragt :D
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sgt.Seg (21.05.2017)

Haze

Anfänger

Beiträge: 28

Fahrzeuge: GT86, Aygo

Wohnort: Wendelstein

Beruf: Bohrwerksdreher

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

18

Freitag, 26. Mai 2017, 23:13

also wenn man ein halbwegs vernünftiges Ergebnis haben möchte, dann muss der Bremssattel eh vom Auto demontiert werden und an einem geeignetem Ort (das ist eine Garage mit Sicherheit nicht) lackiert werden.
Also das halte ich für ein Gerücht. Ich hab meine nur abgeschraubt, bis die Sättel nur noch am Bremsschlauch hingen. Dann ordentlich abgebürstet, gereinigt und mit dem Foliatec Lack in Ruhe angepinselt. Wenn man sich Zeit lässt, bekommt man es so hin als Wenn es Fachmännisch lackiert worden wär. Bei mir hat noch keiner einen Unterschied bemerkt. Natürlich ist eine Hebebühne von Vorteil, dann muss man sich nicht am Boden Wälzen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ushiro (27.05.2017)

Susurs

Fortgeschrittener

Beiträge: 352

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

19

Samstag, 27. Mai 2017, 16:12

Und nun mal andersrum gefragt: wie kriege ich den Bremssattellack mit möglichst wenig Aufwand wieder runter?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
GT86 Asphaltgrau metallic, 7.5x17 ET48 OZ Formula HLT mit Goodyear Eagle F1 Asy3, ST XTA Gewindefahrwerk mit Abstimmung von Weber Motorsport, Eibach Spurverbreiterung 40mm vorne und hinten, Crawford Billet Power Blocks, Invidia N1 ab Kat, Valenti Smoked Rückleuchten, Frontpanel und Mittelkonsole mit Alcantara/Microfaser bezogen.

GSX-R600

Fortgeschrittener

Beiträge: 332

Fahrzeuge: GT 86, Mercedes 190e, GSX-R600, Simson S51, Jamaha XZ550

Wohnort: Kabelsketal

Beruf: Chemikant

  • Nachricht senden

20

Samstag, 27. Mai 2017, 17:10

Zitat

Und nun mal andersrum gefragt: wie kriege ich den Bremssattellack mit möglichst wenig Aufwand wieder runter?


Da schließe ich mich an, der Lack ist auf der Renne verbrannt und sieht jetzt nur noch doof aus :p
Soundgenerator, Toyota Embleme, G-Plus Ansaugschl., GME UEL/ Metallkat/ Bastuck Catback, 4,3kg Schwung, KW V3, Öl/Wasser Wärmet., Cusco Versteif.kreuz, Whiteline Stabis VA+HA/ Getriebestütze, verstellb. Querlenker HA, Motec Nitro 8x18/AD08R, Schroth Gurte, Öltemp.anzeige, Rückf.kamera


Showroom

Ähnliche Themen