Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Floster83

Anfänger

  • »Floster83« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

1

Freitag, 12. Mai 2017, 08:54

Keilriemen vibriert (GELÖST!)

Hallo zusammen,
seit dem mein Keilriemen gewechselt wurde vibriert er. Das sieht so aus und hört sich genau so an wie in diesem Video:

Vibrierender Keilriemen

Bei mir tritt das an der längsten Stelle auf (zwischen Klima Kompressor und Wasserpumpe). Diese beiden Pullys scheinen aber absolut ok zu sein (kein spiel, laufen absolut perfekt). Die beiden Keilriemen Umlenkrollen habe ich bereits ohne erfolg gegen neue getauscht (Diese waren leicht ausgeschlagen und hatten minimal spiel).
Bleiben eigentlich nur der Spanner und die Lichtmaschine...

Exakt dieses Symptom tritt wohl auf wenn der Freilauf der Lichtmaschine defekt ist. Zum Testen habe ich also mal die Lichtmaschine blockiert und den Pully versucht zu drehen. Dieser ist in beide Richtungen fest. Das wäre schon eine wahrscheinliche Ursache...

Die Frage der Fragen ist nun hat unsere Lichtmaschine denn überhaupt einen Freilauf??? In einer Explosionszeichnung sieht es nämlich nicht so aus.

Der Spanner sieht jetzt eigentlich nicht so schlecht aus. Spiel hat er auch keines und läuft sauber. Der Riemen lässt sich an der längsten Stelle nicht mehr als 90° verdrehen -> Spannung sollte also prinzipiell ok sein.
Das Problem tritt nur bei eingelegter Fahrstufe der Automatik auf wenn man im Stand auf der Bremse steht oder langsam Rollt. Sprich wenn sich die Drehzahl um 900RPM befindet. Beim Fahren und im Leerlauf oder beim Fahren über diesem Drehzahlbereich gibt es keine Probleme.

Danke für Eure Hilfe :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Floster83« (15. Mai 2017, 11:14)


860

Meister

Beiträge: 2 341

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 323

  • Nachricht senden

2

Freitag, 12. Mai 2017, 09:03

Die Frage der Fragen ist nun hat unsere Lichtmaschine denn überhaupt einen Freilauf???

Ich habe noch nie von Lichtmaschinen mit Freilauf gehört. Wozu soll ein Freilauf an einer Lichtmaschine gut sein?

Edit: Das gibt's ja wirklich!
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »860« (12. Mai 2017, 09:11)


sxe

Fortgeschrittener

Beiträge: 535

Danksagungen: 57

  • Nachricht senden

3

Freitag, 12. Mai 2017, 09:46

Bin ja weder Ingenieur noch Elektriker, aber ein Freilauf der Lichtmaschine sollte auf jeden Fall den Verbrauch senken (und ggf. ein Überladen der Batterie verhindern). Wäre also ne gute Sache. Beim Fahrrad lass ich ja auch nicht den Dynamo immer mitlaufen.

860

Meister

Beiträge: 2 341

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 323

  • Nachricht senden

4

Freitag, 12. Mai 2017, 11:01

Beim Fahrrad lass ich ja auch nicht den Dynamo immer mitlaufen

Bei allen Fahrrädern mit Nabendynamo läuft der immer (!) mit. Ein Dynamo hat genau wie eine Lichtmaschine im KFZ einen Drehwiderstand, der von der Leistungsabgabe abhängig ist. Ist die Leistungsabgabe "null" oder "annähernd null" (z.B. durch abschalten der Fahrradbeleuchtung oder Batterie voll nur sehr wenige Verbraucher eingeschaltet), so ist der Drehwiderstand des Dynamo/Lichtmaschine auch annähernd "null". Der Drehwiderstand am Fahrraddynamo, den man von Hand bei langsamer Drehung fühlen kann, ist von den Magneten und gleicht sich über eine volle Umdrehung zu "null" aus, es bleiben allein die fast vernachlässigbaren Reibungswiderstände der Lager und bei Beschleunigung das Trägheitsmoment. Ein Seitenläuferdynamo hat zusätzlich noch Verluste durch die schlechte Ankopplung über Reibrolle am Reifen. Diese Verluste sind üblicherweise der Grund, den Seitenläuferdynamo bei Nichtgebrauch nicht mitlaufen zu lassen.
Der Freilauf an der KFZ-Lichtmaschine hat, wenn ich den verlinkten Artikel richtig verstanden habe, keinesfalls die Funktion, die Last der Lichtmaschine abzukoppeln, sondern umgekehrt den "unrunden" Motorlauf von der Lichtmaschine zu trennen und die Lichtmaschine über den "langsameren" Vierteltakt des Motors frei "drehen" zu lassen.

Nochmal zur Frage des TE, der festgestellt hat, dass an der Lichtmaschine seines Toyobaru keine Freilauffunktion festzustellen ist. Ich kenne viele sehr verschieden konstruierte Freiläufe aus allen möglichen Fahrradnaben. Allen gemeinsam ist, dass eine Fehlfunktion in der Regel in der Weise auftritt, dass der Freilauf nicht mehr sicher greift, sondern in beide Richtungen frei läuft. Eine Fehlfunktion, die eine vollständige Blockade des Freilaufs in beide Richtungen (so wie am Toyobaru festgestellt) zur Folge hat, kommt äußerst selten vor. Schlimmstenfalls kann man eine Schwergängigkeit in Freilaufrichtung feststellen. Man kann also davon ausgehen, dass der Toyobaru keinen Freilauf in der Lichtmaschinenriemenscheibe besitzt.
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

Floster83

Anfänger

  • »Floster83« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

5

Montag, 15. Mai 2017, 11:14

Der Grund ist gefunden und behoben! Der Keilriemen hatte am Ende der Spezifikation ein "XS" Dieser Riemen ist wohl dünner als der Standardriemen. Dieser wurde mir von einer Werkstatt verkauft, bei dem die letzte Wartung durchgeführt wurde.
Für Handschalter sind diese wohl in Ordnung, aber beim Automatikauto kommt es wohl zu einem Lastzustand bei eingelegten Fahrstufe und ohne Gas, bei dem sich der Riemen dann aufschwingt.

Zuvor hatte ich die Umlenkrollen und den Riemenspanner ohne erfolg ersetzt und alle anderen Riemenscheiben ohne Befund kontrolliert. Auf den Riemen bin ich zu allerletzt gekommen. Dieser Ansatz entstand auch erst dadurch, dass der alte Riemen nochmal montiert wurde und ohne Probleme lief.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ghostrider (15.05.2017), AnPe (16.05.2017)

TeenaxJDM

Meister

Beiträge: 2 249

Danksagungen: 125

  • Nachricht senden

6

Montag, 15. Mai 2017, 14:12

Der Zusatz XS bedeutet eigentlich, dass der Riemen verstärkt ist durch eine andere Gummimischung.
Siehe hier:
Honda S2000 AP1 - stock, Subaru Impreza GDA WRX - 400+ PS, Seat Ibiza 6L 1.4 16V 63KW/86PS, Subaru BRZ Sport HKS Kompressor

Floster83

Anfänger

  • »Floster83« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

7

Montag, 15. Mai 2017, 15:17

Der Zusatz XS bedeutet eigentlich, dass der Riemen verstärkt ist durch eine andere Gummimischung.

"Das niedrige Profil..."


Das stützt genau meine Aussage ;) Jedenfalls schwingt sich dieser eben auf -> der Normale dickere Riemen nicht. Beide sind laut aufdruck aus dem gleichem Material -> EPDM. Beide fühlen sich gleich Griffig an. Der Original Riemen war wesentlich rutschiger. Ich hätte es ja auch nicht für möglich gehalten, dass es am Riemen liegen kann. Groß ist der Unterschied im Profil nämlich nicht. Erst durch das nochmalige montieren des alten Riemen als Verzweiflungstat sind wir überhaupt auf die Idee gekommen, dass der Riemen selbst die Ursache sein könnte. Deswegen haben wir dann einen neuen "nicht XS" Riemen verbaut, welcher dann eben perfekt lief.

Das Fehlerbild scheint nicht häufig, aber man kann sich eben Wund suchen. Und es kann teuer werden. Ich habe ja schon fast 200€ für Umlenkrollen und Spanner investiert. Als nächstes wäre die Wasserpumpe und die Lichtmaschine dran gewesen, was dann richtig ins Geld gegangen wäre.

TeenaxJDM

Meister

Beiträge: 2 249

Danksagungen: 125

  • Nachricht senden

8

Montag, 15. Mai 2017, 15:34

Achso okay. Dann ist ja gut, dass ihr es nochmal aus Verzweiflung probiert habt. Cool :)
Honda S2000 AP1 - stock, Subaru Impreza GDA WRX - 400+ PS, Seat Ibiza 6L 1.4 16V 63KW/86PS, Subaru BRZ Sport HKS Kompressor

Beiträge: 960

Fahrzeuge: A reasonibly fast Car and a blue Tractor

Wohnort: Zwischen Kölsch und Ring

Beruf: Verdien mein Geld auf der Strasse

Danksagungen: 164

  • Nachricht senden

9

Montag, 15. Mai 2017, 17:03

Sachen gibts!?!

Hat den die " reparierende " Werkstatt einen Kommentar abgegeben?

MFG Carsten
Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
denn geradeaus kann jeder :D


Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
( überliefert von T. Schrick)

Floster83

Anfänger

  • »Floster83« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

10

Montag, 15. Mai 2017, 21:22

Die verstärke Ausführung zu verkaufen is ja ne gute Absicht gewesen. Automatikautos hatten die noch so gut wie keine. Beim Handschalter tritt das so wohl nicht auf.
War halt einfach pech. Hat mich aber schon edliche Nerven gekostet. Das ganze zog sich über 2 Wochen hin mit 5x alles zerlegen und alles nach und nach tauschen.

TeenaxJDM

Meister

Beiträge: 2 249

Danksagungen: 125

  • Nachricht senden

11

Montag, 15. Mai 2017, 22:00

Beim Schalter (zumindest bei meinem) tritt das nicht auf, richtig. Habe nach dem zweiten Riemenschaden dann auch die XS Version verbaut und bislang kann ich mich nicht beklagen. Hält und läuft ruhig.

Aber die Hauptsache ist ja, dass es bei dir nun auch wieder läuft!
Honda S2000 AP1 - stock, Subaru Impreza GDA WRX - 400+ PS, Seat Ibiza 6L 1.4 16V 63KW/86PS, Subaru BRZ Sport HKS Kompressor