Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Patpat

Schüler

Beiträge: 166

Fahrzeuge: Subaru BRZ Sport

Beruf: "Dienstleistungen"

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

41

Freitag, 5. Mai 2017, 17:35

Ich habe 4 Jahre auf das Auto gespart, es mir letzte Woche gekauft und... Ich bereue nichts!!!
Die Entscheidung vor etwa 4 Jahren fiel, als ich neben einem GT86 sowohl den C63AMG, A45AMG, F-Type und Panamera treten durfte. Der GT86 mit der Schaltung und dem Fahrwerk hat mir das größte Grinsen und die meiste Freude beschert. :thumbsup:


Wäre ich Familienvater und verheiratet hätte meine Freundin (dann ja eher Frau) vielleicht ein Veto eingelegt.
So konnte ich machen was ich will und bin sehr sehr sehr zufrieden damit!

Für mich persönlich in allen Belangen mehr als ausreichend, durchaus gar befriedigend, ja sogar gut, wenn nicht sogar sehr gut. ;)


LG

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blue_Pearl (08.05.2017)

GT86Olli

Meister

Beiträge: 2 391

Fahrzeuge: GT86, EcoUP!

Wohnort: Hessen

Danksagungen: 259

  • Nachricht senden

42

Freitag, 5. Mai 2017, 17:41

Wenn man nach zwei AMGs, F-Type und Panamera dem GT86 den größten Fahrspaß zugesteht, spricht man mir aus der Seele.
Mir ging's ja recht ähnlich. Nach 380 Turbo-PS im GTI, M3 E46 und RS6 B5 muss ich dasselbe Fazit ziehen.
Und 99% aller anderen Autofahrer sehen einen an als ob man gerade nackig über die Wiese gelaufen wäre. :thumbsup:
"There are a number of ways of increasing performance. (...) These items can all be modified by customers (...).
Yet designing a low center of gravity body from scratch can only be achieved by the car's manufacturer. And that is what we have done."


Hiromi Tamou
Deputy General Manager, Subaru Engineering Division

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blue_Pearl (08.05.2017)

Skorpion

Schüler

Beiträge: 134

Fahrzeuge: Gt86

Wohnort: Berlin

Beruf: Fachkraft für Schutz und Sicherheit (Wachmann)

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

43

Freitag, 5. Mai 2017, 17:44

Und 99% aller anderen Autofahrer sehen einen an als ob man gerade nackig über die Wiese gelaufen wäre.


Und dabei is das so erfrischend
Mit freundlichem Gruß

Skorpion / Carsten

-------------------------
Toyobaru GT86 Inferno Orange non Aero EZ 09/12 meiner seid 04/16
Felgen: Oxigin Concave 18 in 18x8,5 et35, Valenti smoked, Bastuck Catback, Edelbrock Kompressor (Juni '17)

TRS

Fortgeschrittener

Beiträge: 439

Fahrzeuge: GT86, Leon 1M TDI

Wohnort: Chemnitz

Beruf: Projektleiter

Danksagungen: 67

  • Nachricht senden

44

Freitag, 5. Mai 2017, 18:12

Olli, bei dir ist es ja auch schon fast nicht mehr weit davon entfernt wenn man mal dein KfZ anschaut... :D

Wegen der Sache "zu schade für den Alltag": Das ist falsch verstanden. Er ist nicht zu schade für den Alltag. Stelle meinen ja auch nicht in die Vitrine. Es gibt eben Situationen in denen es wirtschaftlichere oder auch notwendiger Weise praktischere Lösungen gibt. Ebenso stellt sich die Frage wie man zum Wagen steht. 10 Sack Estrich will ich mit dem GT jedenfalls nicht beim Hornbach holen, und jeder der behauptet das das mit dem GT total Spaß machen würde hat irgendwas verpasst. Da er für mich auch in erster Linie ein Spaßauto und Hobby ist sind in meinen Augen Winterbetrieb oder Schotter-Drifts auch keine Angst vor einer Entjungferung sondern grenzen eher an Vergewaltigung...

Um auch meinerseits die Hauptfrage zu beantworten:

Ja, ich würde ihn wieder kaufen. Auch wenn es einige für mich nach wie vor nicht nachvollziehbare Schwächen/Designfehler gibt. Aber die werden mit anderen Vorzügen mehr als Aufgewogen.

mb100

Fortgeschrittener

Beiträge: 279

Fahrzeuge: GT86, Smart Roadster

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Wirtschaftsjurist

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

45

Freitag, 5. Mai 2017, 18:22

Nur weil man ihn als Alltagswagen fährt, muss man ja nicht zwingend sparsam oder gar vernünftig fahren. ;)

Ich fahre meinen im Alltag, hab daneben noch einen Spaß-Flitzer (für den "offenen" Spaß), aber wenn ich Lust drauf hab, dann lass ich ihn eben auch auf den Fahrten zum Einkaufen, zur Arbeit (wenn ich denn mal mit dem GT zur Arbeit fahre), zu Verwandten, ... fliegen. Das Geheimnis liegt darin, den Alltag "besonders" zu machen - und das kann der GT sehr gut.

BTW: "Alltag" heißt bei mir zugegebenermaßen: ca. 6.000 km p.a. - weil ich nüchtern betrachtet meinen "normalen" Alltag ziemlich autolos bestreite. Also an 18 von 20 Tagen mit den Öffentlichen zur Arbeit fahre, zum Supermarkt um die Ecke laufe, in den Urlaub fliege und soziale Kontakte auf das nötige Minimum beschränke ;) :D :P ;)
Signaturen sind überflüssig, verschwenden Speicherplatz, machen Arbeit und kosten Geld

TRS

Fortgeschrittener

Beiträge: 439

Fahrzeuge: GT86, Leon 1M TDI

Wohnort: Chemnitz

Beruf: Projektleiter

Danksagungen: 67

  • Nachricht senden

46

Freitag, 5. Mai 2017, 18:31

Im Grunde bestätigst du damit genau meinen Standpunkt. Nur das du den Octav des TS durch die Öffentlichen ersetzt hast... ;)

860

Meister

Beiträge: 2 385

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 350

  • Nachricht senden

47

Freitag, 5. Mai 2017, 18:45

sind in meinen Augen Winterbetrieb oder Schotter-Drifts auch keine Angst vor einer Entjungferung sondern grenzen eher an Vergewaltigung...

Da kann man mal sehen, wie unterschiedlich die Ansichten zur artgerechten Nutzung dieses Autos sind. Winterbetrieb kann gleichzeitig Spaßbetrieb sein, Schotterdrifts durfte ich neulich zu meinem größten Vergnügen in einem Steinbruch fahren und am Montag gehts mit Erich nach Rüthen auf den Handlingkurs.
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

mb100

Fortgeschrittener

Beiträge: 279

Fahrzeuge: GT86, Smart Roadster

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Wirtschaftsjurist

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

48

Freitag, 5. Mai 2017, 19:33

Im Grunde bestätigst du damit genau meinen Standpunkt. Nur das du den Octav des TS durch die Öffentlichen ersetzt hast...


... oder mit anderen Worten: ich leiste mir den Luxus zweier Spaß-Autos. Und die stehen sich durchaus auch die Reifen platt. ;)
Es gibt halt Angenehmeres als den Innenstadtverkehr in Nürnberg, Schöneres als um 5 aufzustehen, damit man auf der Arbeit noch einen Parkplatz ergattert - und die Öffis sind tatsächlich vergleichbar schnell. Der Faktor "Finanzen" spielte bei mir eine sehr untergeordnete Rolle, vor allem weil die Öffentlichen in Nürnberg verhältnismäßig teuer sind. Ich hab 5 km zur Arbeit, und die Monatskarte entspricht derzeit einer GT-Tankfüllung...


Zugegeben: ich hab schon des öfteren drüber nachgedacht, vollständig aufs Auto zu verzichten bzw. selbiges abzuschaffen. (Und irgendwann werd ich mir die Frage wahrscheinlich wirklich stellen müssen - wenn mich ein neuer BRZ (umgerechnet) 100.000 Euro kostet, ein GT86 nicht erhältlich ist und ich nach zehn Jahren überlegen muss, wie ich den wertlosen Haufen Altmetall wieder losbekomme.) Weil nüchtern betrachtet brauch ich es - heute schon - für die Bewältigung meines Alltags nicht. Es erleichtert ihn allerdings.

Aber es ist ein wenig Definitionssache. Wenn ich "Spaßfahrzeug" so definiere, dass ich damit ausschließlich spazieren fahre ("Weg = Ziel") und mit dem Alltagsfahrzeug in erster Linie Fahrten des Alltags, also Arbeit, Einkaufen, Friseur, Arzt, soziale Kontakte, sonstige Besorgungen / Termine erledige (also "es gibt ein Ziel, das sich vom Start unterscheidet und es ist erforderlich, zu dem Ziel zu gelangen), dann hab ich zwei Alltagsfahrzeuge und kein Spaßfahrzeug.

Ach ja: ob ich ihn wieder kaufen würde: In der Klasse, in der sich der GT befindet, ist für mich die einzige Alternative der BRZ. Deswegen: ja.
Wenn der Geldbeutel deutlich mehr Freiheiten bietet: schwer zu sagen. Wahrscheinlich (weiterhin) als Alltagsauto ja, als Wagen für den Spaß im Alltag käme dann wahrscheinlich was Geflügeltes oder was mit Pferdchen in Betracht, aber definitiv was mit der doppelten Anzahl an Zylindern...
Signaturen sind überflüssig, verschwenden Speicherplatz, machen Arbeit und kosten Geld

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »mb100« (6. Mai 2017, 10:53)


Blue_Pearl

Fortgeschrittener

Beiträge: 221

Fahrzeuge: smart roadster BRABUS, MINI Cooper Clubman

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Wellnesstherapeut

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

49

Montag, 8. Mai 2017, 16:08

Die Entscheidung vor etwa 4 Jahren fiel, als ich neben einem GT86 sowohl den C63AMG, A45AMG, F-Type und Panamera treten durfte. Der GT86 mit der Schaltung und dem Fahrwerk hat mir das größte Grinsen und die meiste Freude beschert. :thumbsup:
Das ist ja wirklich ein Hammer-Kompliment für den GT86 und überrascht mich im Hinblick auf den F-Type am meisten. Kannst du mal kurz skizzieren, was dir selbst an diesem ja nun auch nicht gerade unscharfen Gerät schlechter gefallen bzw. weniger Fahrspaß bereitet hat?

patx

Erleuchteter

Beiträge: 3 281

Danksagungen: 236

  • Nachricht senden

50

Montag, 8. Mai 2017, 16:19

Der Preis macht die Freude im Vergleich evtl. leichter :D Ansonsten wäre ich auch gespannt...
Audi A3 Sportback S line 1.8 TFSI / Seit 06.03.15 zusätzlich: Toyota GT86 in pearl-white

Beiträge: 800

Fahrzeuge: GT86 (ZENKI)

Danksagungen: 70

  • Nachricht senden

51

Montag, 8. Mai 2017, 16:26

..könnte mir vorstellen, dass auch ein F-Type im Vergleich zum GT relativ synthetisch daherkommt..so ein rückmeldefreudiges Grossserienauto findet man heutzutage nicht an jeder Ecke ;)..ich würde ihn jederzeit wieder kaufen..zumindest die erste Serie.

Blue_Pearl

Fortgeschrittener

Beiträge: 221

Fahrzeuge: smart roadster BRABUS, MINI Cooper Clubman

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Wellnesstherapeut

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

52

Montag, 8. Mai 2017, 17:00

Was mich auch noch etwas verunsichert ist der Motor bzw. die Leistung. Ich bin den Wagen noch nicht selbst gefahren und kann es nicht beurteilen aber man hört ja sehr oft das aus dem Boxermotor nicht sehr viel kommt. Rein von den angegeben Werten her klingt er auch nicht soo....

Wegen der von Beginn an anhaltend schlechten Presse über Leistungs- und Klangentfaltung des Motors habe ich, zumal diese Kriterien gerade bei einem Sportwagen ja wesentlich sind, jahrelang einen Bogen um das Auto gemacht. Zu Unrecht, wie ich bei der ersten Probefahrt feststellen musste. Leistung fehlt mir an keiner Stelle (wobei ich allerdings von meinem noch aktuellen smart roadster BRABUS mit 101 PS genau die halbe Leistung (wenn auch bei 820 kg) gewöhnt bin); was aber zusätzlich absolut begeistert und mir schon auf den ersten 100 Metern auffiel, ist, wie gierig, ja giftig dieses Auto am Gas hängt, das ist etwas ganz Seltenes, was den Umgang mit diesem Motor besonders spaßig gestaltet.


Auch der Sound hat mich positiv enttäuscht. Sobald er etwas Drehzahl aufnimmt, entwickelt er ein durchaus charakteristisches, Boxer-typisch heiseres Geräusch.


Insofern würde ich für den Motor unbedenklich Entwarnung geben.


patx

Erleuchteter

Beiträge: 3 281

Danksagungen: 236

  • Nachricht senden

53

Dienstag, 9. Mai 2017, 07:48

Das hat uns ja im Vorfeld vermutlich alle mal beschäftigt vor der ersten Probefahrt... weil das eben an jeder Ecke kritisiert wird. Mehr Leistung geht eben immer, muss aber auch bei diesem Fahrzeug nicht sein.
Audi A3 Sportback S line 1.8 TFSI / Seit 06.03.15 zusätzlich: Toyota GT86 in pearl-white

GT86

Fortgeschrittener

Beiträge: 437

Fahrzeuge: GT86

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

54

Dienstag, 9. Mai 2017, 07:57

Ich würde ihn nie verkaufen, solange er nicht einen irreeparablen Totalschaden hätte.

Das habe ich noch mit keinem Auto getan und werde beim GT nicht damit anfangen. Lieber stelle ich ihn mir ins Wohnzimmer :D

BRZ

Erleuchteter

Beiträge: 3 345

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: Kempten

Beruf: Softwareentwickler

Danksagungen: 153

  • Nachricht senden

55

Dienstag, 9. Mai 2017, 16:58

Ich würde mir im Moment ein anderes Auto kaufen. Mir macht der Wagen zwar immer noch Spaß, aber ich komme kaum mehr zum Fahren und wenn überhaupt, dann komme ich nicht dazu so zu fahren, dass es auch Spaß macht.
Und um ohne großen Fahrspaß durch die Gegend zu eiern würde ein praktischeres Auto auch genügen. Vor allem, dass ich mein Mountainbike nicht rein bekomme ist für mich im Moment ein klarer Nachteil.

Aber ich bereue die Entscheidung den Wagen gekauft zu haben auf gar keinen Fall. Vor drei Jahren war die Entscheidung absolut richtig und ich habe jede Menge tolle Momente gehabt und würde den Wagen jederzeit wieder kaufen.
Nur die Prioritäten haben sich verschoben. Gut möglich, dass ich langfristig gesehen den Wagen verkaufe oder für längere Zeit abmelde. Zum Rumstehen ist der Wagen auf jeden Fall zu schade.
Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...

Beiträge: 661

Fahrzeuge: BRZ Sport Autom. Opel Calibra 2L16V Autom.

Wohnort: im Speck

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 59

  • Nachricht senden

56

Mittwoch, 10. Mai 2017, 10:02

Zitat von »RiceJunkie«

Würdet ihr ihn wieder kaufen?
Hi RiceJunkie,
Was issn das für ne Frage? Rein rhetorisch, oder?
Hast du passend zu deiner Frage auch schon den Strang "Was kauft ihr euch nach dem Toyobaru?" gelesen?
Darin meine Antwort zu "Wiederkaufen"?
"Der BRZ ist ein Auto, dass es nicht nötig hat, aller Welt zu verkünden, wie gut es ist."

BRandenburger Zweitürer mit Automatik zum Wohlfühlen. - Wozu gibt es viertürige Autos?

Wegen des Genitivs heißt es WEGEN DES - nicht(!) "wegen dem" .

Ela13

Profi

Beiträge: 1 506

Fahrzeuge: GT86 asphalt grau (Sommer) Yaris (Winter) Cougar R4 (daily) Capri 2,8 super i (H-Kennzeichen)

Wohnort: Bayern, am schwäbischen Meer

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

57

Mittwoch, 10. Mai 2017, 10:56

Jep, aber sowas von.... :D
Seit 28. März 13 :thumbsup:
Grau, Leder/Alcantara, Tieferlegung, Spurplatten hinten, Scheibentönung, Standheizung, Mittelarmlehne, orangene Birnchen, Domstreben vorn und hinten, Sturzschrauben, K&N Tauschfilter, GrimmSpeed Haubenlifter, 18er Barracuda Voltec T6, TRD Aero Stabilizing Cover, TRD Tür Stabis, Komfortblinker, Goodridge Stahlfl, Tarox F2000 vorne und hinten, Ferodo DS Performance Beläge, Öltemp. Anzeige, Wärmetauscher. Tachohügel und Blende mit Alcantara.

Sgt.Seg

Profi

Beiträge: 1 344

Danksagungen: 100

  • Nachricht senden

58

Mittwoch, 10. Mai 2017, 11:02

Ich find die Frage gut. Ist für mich zumindest gar nicht soo leicht zu beantworten. Die Konkurrenz ist größer und besser wie vor 3Jahren und der GT durch seine seltsame Front hässlicher.

Wäre ich jetzt im Stand wie vor 3 Jahren würde ich vermutlich den neuen Mustang kaufen! Ohne beide großartig gefahren zu sein einfach das schnellere KFZ auf dem Papier. Mit der Vorkenntnis den GT86 zu besitzen, sage ich, knappes Rennen zwischen Mustang und GT mit Tendenz zum GT, bzw. eher dem BRZ, da mir die neue Front vom GT absolut null gefällt.
Der Toyobaru Club Hachi-Roku-Friends-Franken: Facebook Webseite YouTube

ExKnightRider

Anfänger

Beiträge: 44

Fahrzeuge: Toyota GT86, raicing red, innen mit racing red Applikationen

Wohnort: Landkreis Starnberg

Beruf: IT Trainer

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

59

Donnerstag, 11. Mai 2017, 17:05

Hab meinen noch nicht lange genug (5 Monate) um sämtliche "Neu-Auto-Euphorie" aus meiner Meinung und Gefühl herausfiltern zu können; aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ich den Kauf jemals bereuen werde. Ja, er hat kleine Mängel (z.B. das unsägliche Navi; jetzt weiss ich endlich warum das auch hier im Forum derart "heruntergemacht" wird --> selbst das Herstellernavi im Fiat Stilo (Bj. 2002!) von meiner Frau ist da besser). Und er ist für viele typische Anlässe (Familienkutsche, Baumarktfahrten, Fahrradausflüge, Jahresurlaub,..) nur mit Einschränkungen geeignet. Aber hey: zeig mir ein sportliches Coupe in dieser Preisklasse, mit dieser Kopf-Verdreh-Optik und diesem Fahrspass! Und nebenbei den Seltenheitsfaktor eines Ferrari. Über Pannen kann ich noch nichts sagen, aber Toyota und Subaru sind eigentlich für gute Qualität bekannt. Und wenn selbst meine Frau voller Freude mit meinem Auto mitfahren will anstatt sich auf das Motorrad zu schwingen, kann mich kein noch so sachliches Argument davon abbringen, dieses Auto noch einmal zu kaufen.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

NullAhnung (11.05.2017), Blue_Pearl (11.05.2017), rst (12.05.2017)

SkinDiver

Meister

Beiträge: 1 791

Fahrzeuge: Toyota IQ, Toyota GT86 MY16

Wohnort: Remseck - Pattonville

Beruf: Entwicklungsingenieur

Danksagungen: 83

  • Nachricht senden

60

Donnerstag, 11. Mai 2017, 21:36

Ja würde ich sehr gern.
Einen zum Umbauen und jetzt noch einen für den Alltag. :D
Gruß
Skin


• Toyota IQ • 1,33l • MT • 1G3 •
• Toyota GT86 • 2,0l • MT • H8R •