Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

RiceJunkie

Anfänger

  • »RiceJunkie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 3. Mai 2017, 18:31

Würdet ihr ihn wieder kaufen?

Hallo,ich stecke in einer kleinen Sinneskriese und brauche mal eure Hilfe :D

Erstmal möchte ich mich kurz vorstellen. Mein Name ist Marc, ich bin 31 Jahre alt und komme aus Berlin. Ich bin 10 Jahre lang MR2 (W2) gefahren und war auch im MR2 Forum recht aktiv. Die ersten Jahre hatte ich einen 92er Sauger und später einen Gen3 Turbo. Beide Autos waren meine Leidenschaft und ich habe sie geliebt und so ziemlich mein ganzes Geld dort rein gesteckt. Vor ca. 4 Jahren kam dann ein Anflug von Vernunft und ich habe hauptsächlich wegen meines Arbeitsweges (30km eine Strecke) und des Alters des Wagens das Auto und alle Teile verkauft um etwas neueres und vernünftigeres zu kaufen. Der Turbo war super und hat verdammt viel spass gemacht, aber ich bin auf ein zuverlässiges Auto angewiesen. Irgendwie hatte ich immer im Hinterkopf das der Turbo vielleicht doch nicht der perfekte Alltagswagen war. Zu diesem Zeitpunkt war der GT86 grade frisch auf dem Markt und er hat mir von Anfang an super gefallen. :love: Zu dem Zeitpunkt wollte ich aber mit der ganzen "Autospinnerei" aufhören und etwas wirklich vernünftiges haben. Also habe ich mich mit dem GT86 nicht weiter beschäftigt und habe mir einen Octavia3 RS Combi als diesel bestellt. Eigentlich bin ich mit dem Wagen bis heute auch ziemlich zufrieden. Er gefällt mir, hat für den Alltag ausreichend Leistung, viel Platz, eine super Ausstattung und der Verbrauch ist unschlagbar. Ich komme auf einen Durchschnittsverbrauch von ca. 5,7l. Wenn ich morgens auf der Stadtautobahn mit 80 vor mich hin rolle habe ich einen Verbrauch von ca. 4,5l. Bei 20.000km im Jahr freut man sich darüber natürlich.

Letzten Sommer überkam mich plötzlich total die "Sehnsucht" nach meinen MR2. Wenn das Wetter wieder schöner wird und man all die schönen Autos wieder rum fahren sieht, schwelgt man in alten Erinnerungen. Also habe ich einfach aus Langeweile mal wieder im alten Forum und bei Mobile rum gestöbert und musste voller entsetzen feststellen das sich in den letzten 3-4 Jahren verdammt viel verändert hat. Leider nicht zum Guten. Im Forum ist so gut wie nichts mehr los, es gibt kaum noch schöne Autos bei Mobile und die ganzen Shops scheinen auch nicht mehr zu bestehen oder zumindest gibt es kaum noch Teile für das Auto. ;( Es kommt mir so vor als würde es die Szene gar nicht mehr geben. Dann kam mir wieder der GT86 in den Kopf und seit dem werde ich den Gedanken nicht mehr los. Das könnte ein super Nachfolger für den MR2 sein und man hat zumindest nicht das Problem das der Wagen schon fast 30 Jahre alt ist 8|

Ich spiele ernsthaft mit dem Gedanken meinen Octavia zu verkaufen und mir einen gebrauchten GT86 zu kaufen. Allerdings spricht von der Vernunft her alles dagegen. :D Darum bin ich mir unsicher ob ich das wirklich tun soll. Was meint Ihr? Würdet ihr den GT86 wieder kaufen? Könnt ihr ein uneingeschränkt empfehlen? Ist er so alltagstauglich das man damit 20.000km im Jahr abspulen kann ohne sich sorgen machen zu müssen? Um das fahren im Winter mache ich mir keine großen Sorgen. Es geht mir rein um das Auto selbst. Ist es zuverlässig? Ist der Verbrauch in einem vertretbaren Rahmen? Ist er sehr Wartungsintensiv usw.

Was mich auch noch etwas verunsichert ist der Motor bzw. die Leistung. Ich bin den Wagen noch nicht selbst gefahren und kann es nicht beurteilen aber man hört ja sehr oft das aus dem Boxermotor nicht sehr viel kommt. Rein von den angegeben Werten her klingt er auch nicht soo überzeugend. Der Octavia hat einfach mal fast das doppelte an Drehmoment und das schon bei 2500 U/Min. Er ist jetzt nicht super schnell aber für den Alltag reicht es aus und er "drückt" schon ganz gut. Ich habe etwas Angst das mir das bei dem Toyota fehlen könnte. Also bei dem Mehrverbrauch zum Octavia könnte er im Verhältnis wesentlich mehr Leistung haben. Dann kommt noch dazu das die Versicherung ca. das doppelte kostet und der Skoda einen Ölwechselintervall von 30.000km hat. Bei dem GT86 sind es glaube ich 15.000km oder?

Der Toyota hat aber den riesen Vorteil das er mir wahnsinnig gut gefällt und wieder diese Leidenschaft in mir weckt. :love: Bitte helft mir und überzeugt mich endlich wieder richtig unvernünftig zu werden :thumbsup:

Bom

Meister

Beiträge: 1 923

Fahrzeuge: "Joe" GT86

Wohnort: In der Heide, unterm Dach

Danksagungen: 108

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 3. Mai 2017, 18:39

Fahr den Octavia weiter.

Wenn du jetzt schon Sorge hast, wegen des Drehmoment, ist der nächste Schritt nach dem Kauf des GTs ein Kompressor oder eher ein Turbo.

Am besten nimmst Du gleich einen gebrauchten, mit Turbo.

Ich kann ihn nur empfehlen und würde ihn sofort wieder kaufen.
:P by Bom :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bom« (3. Mai 2017, 19:06)


Natz

Erleuchteter

Beiträge: 4 726

Danksagungen: 282

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 3. Mai 2017, 18:39

Mach eine Probefahrt, der Rest ergibt sich dann.
J.C.:"He who shall be last shall be sideways and smiling"
Jango:"Alles für den GT, Alles für das Forum, mein Leben für das Auto"

Beiträge: 896

Danksagungen: 156

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 3. Mai 2017, 18:48

Herzlich Willkommen!

Bitte helft mir und überzeugt mich endlich wieder richtig unvernünftig zu werden :thumbsup:
Mutig, diese Bitte in einem GT/BRZ Forum zu schreiben :D

Du bist in vielen Punkten schon ganz rational rangegangen. Da werden wir auch nicht rationaler werden können. Am Ende musst Du auch auf Deinen Bauch hören, die effektiven Vor- und Nachteile abwägen und sehen, ob es für Dich wirtschaftlich passt.

Mache eine Probefahrt. Suche Dir ggf. ein Treffen in Deiner Nähe und schlafe ein paar Nächte über die Eindrücke.

EDIT: Wir haben ihn wieder gekauft - 2x :whistling:
Ich möchte wie mein Opa im Schlaf sterben und
nicht so jammernd wie sein Beifahrer.

満月-86

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NullAhnung« (3. Mai 2017, 18:54)


Doc

Profi

Beiträge: 643

Fahrzeuge: Toyota GT 86

Wohnort: Wolfsburg

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 3. Mai 2017, 18:51

Ich habe meinen GT jetzt seit knapp zwei 'n halb Jahren. Bin in der Zeit 60.000km gefahren. Auch mal 1000km an einem Tag. Man kann ihn auch wirklich sehr entspannt fahren.
Wenn du nur vor dich hin rollst, schaffst du auch locker 7L/100km.

Ich war in der Zeit 4 mal bei der Inspektion. Ohne große Überraschungen. Einmal in der Zeit die Batterie gewechselt. (Das Auto stand fast 2 Jahre beim Händler auf dem Hof.) Das Auto hat mich noch nie im Stich gelassen.
Habe bisher auch fast alle meine Termine damit bewältigen können. Für Ikea gibt es nun mal bessere Autos. :D

Man muss sich nur bewusst sein, dass es ein Sauger ist. Er braucht Drehzahl. Man muss halt auch mal 2-3 Gänge runterschalten, wenn man zügig überholen will. Wenn ich vom Audi A3 2.0tdi in den GT steige, merkt man das besonders, stört mich jedoch in keinster Weise.
Er ist halt kein Autobahnauto. Dafür belohnt er dich auf der Landstraße unter Garantie. :)

Wenn ich heute wieder entscheiden müsste, würde ich ihn sofort wieder kaufen.

Twinguin

Erleuchteter

Beiträge: 3 974

Danksagungen: 190

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 3. Mai 2017, 18:59

Mach eine Probefahrt, der Rest ergibt sich dann.
Sehe das genau wie Natz: nur eine Probefahrt kann Dir sagen, ob Motor/Drehmoment/Leistung was fuer Dich ist.

Ich kann fuer mich nur sagen, dass der Wagen fast alltagstauglich ist. Und fuer mich hat er auch ausreichend Leistung,
"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages!"
Ich bin dann mal weg.

Twins Traum--Bilder

860

Meister

Beiträge: 2 275

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 302

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 3. Mai 2017, 19:14

"Würdet ihr ihn wieder kaufen?"

Sofort!
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

Falcon

Fortgeschrittener

Beiträge: 488

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: bei Aalen

Beruf: Konstrukteur

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 3. Mai 2017, 19:16

Fahre gut 30000km im Jahr auf meinen BRZ.

Klar sind die Spritkosten höher als bei meinem Diesel vorher, aber der war im Vergleich zum BRZ ne fette Kuh. :whistling:

Beiträge: 848

Fahrzeuge: Aero GT86 - MR2 Turbo - Aygo - Yamaha R1

Wohnort: Eggstätt

Beruf: Labor

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 3. Mai 2017, 19:28

Hi RiceJunkie

Einen MR2 Turbo verkauft man auch nicht... (irgendwie kommen immer mehr MR2 Fahrer auf den GT86)

Also.. einen MR2 Turbo zum Spass haben holen und einen GT86 für die Arbeit reicht vollkommen aus..

Ich fahre damit momentan ziemlich gut.. wenns doch noch etwas schneller gehen muss kann ich ja aufs Mofa zurückgreifen..



Dein Problem wird sein, dass du mit dem MR2 Turbo schon einiges forderst.... Ohne Kompressor oder Turbo auf dem GT86 wird man dann nicht froh...

Skorpion

Schüler

Beiträge: 72

Fahrzeuge: Gt86

Wohnort: Berlin

Beruf: Fachkraft für Schutz und Sicherheit (Wachmann)

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 3. Mai 2017, 19:43

Wurde ja schon alles gesagt.
Eine Probefahrt hilft immer.
Das Toyota Haus in der Allee der Kosmonauten 27 hat z.B nen Facelift stehen.
Und fragen kostet ja erst mal nichts.

Habe meinen jetzt ein Jahr und würde den auch wieder nehmen.
Mit freundlichem Gruß

Skorpion / Carsten

-------------------------
Toyobaru GT86 Inferno Orange non Aero EZ 09/12 meiner seid 04/16
Felgen: Oxigin Concave 18 in 18x8,5 et35, Valenti smoked, Bastuck Catback, non Aero, Edelbrock Kompressor (Mai '17)

RiceJunkie

Anfänger

  • »RiceJunkie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 3. Mai 2017, 19:55

Vielen Dank schonmal für die ganzen netten Antworten. :) Stimmt, das mit der Probefahrt hatte ich vergessen zu erwähnen. Die will ich in den kommenden Wochen wirklich mal machen und das Auto ganz in Ruhe ausprobieren. Mich interessiert vor allem wie sparsam man ihn fahren kann wenn man richtig ruhig fährt und wieviel Spaß er macht wenn man es doch mal wissen will. 4 mal in zweieinhalb Jahren zur Inspektion ist schon heftig. Ich war in den drei Jahren und 62.000km genau zwei mal bei einer Inspektion und zweimal beim Ölwechsel. Bei einem Zweitwagen/Spassauto würde mich das nicht stören aber bei einem Alltagswagen hört sich das echt viel an. Wie hoch sind denn ca. eure monatlichen Kosten für den Wagen? Also was zahlt ihr an Sprit und wieviele KM fahrt ihr ca.? Was kosten ca. die Wartungen und die Ölwechsel? Ich hab schon ein paar mal was von unerwarteten Motorschäden gehört. Passiert das wirklich des öffteren oder sind das die normalen Ausnahmen wie bei allen anderen Autos auch?

Tom, deinen (Monster) MR2 kenne ich sogar noch aus dem Forum. Der Umbaubericht war der Hammer, da steckt wirklich Liebe und Herzblut drin. :thumbup: Mit dem Turbo hast du recht. Den hätte ich wirklich nicht verkaufen dürfen. Schon alleine weil es ein Linkslenker Coupe mit Aufstelldach war. So einen Wagen und die ganzen verbauten Teile wird man wohl nie wieder finden ;(

Freut mich aber zu hören das ihr alle mit euren Autos zu frieden seid und das ihr ihn auf jeden Fall wieder kaufen würdet. Das motiviert mich noch mehr ihn mir bald mal genauer an zu sehen. :) Selbst meine Freundin findet den GT86 total schick und freut sich auf die Probefahrt obwohl ich dachte das sie mir den Kopf ab reißt als ich ihr von meiner neuen Spinnerei erzählt habe :D

Danke für den Tipp Carsten. Den Wagen habe ich bei Mobile gar nicht gefunden aber ich werde ihn mir die Tage mal anschauen. :)

Doc

Profi

Beiträge: 643

Fahrzeuge: Toyota GT 86

Wohnort: Wolfsburg

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 3. Mai 2017, 20:33

4 mal in zweieinhalb Jahren zur Inspektion ist schon heftig. Ich war in den drei Jahren und 62.000km genau zwei mal bei einer Inspektion und zweimal beim Ölwechsel.


4 mal, da ich 60.000km gefahren bin. Sonst einmal im Jahr zum Freundlichen. Alle 15.000 eine kleine bzw. große Inspektion. Immer abwechselnd.


1.Inspektion und die Kosten
Zu so ziemlich jeder Inspektion gibt es so ein Thema.

Beiträge: 848

Fahrzeuge: Aero GT86 - MR2 Turbo - Aygo - Yamaha R1

Wohnort: Eggstätt

Beruf: Labor

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 3. Mai 2017, 20:51

Also ich fahre mit ca 7,5 bis 8 Liter pro 100 km.. wenn du aber sportlicher unterwegs bist, dann gönnt er sich schon mal 9 bis 10 Liter...

tiro

Fortgeschrittener

Beiträge: 324

Fahrzeuge: MR2 W3 - GT86

Wohnort: Aschersleben

Beruf: Elektromeister

Danksagungen: 51

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 3. Mai 2017, 20:53

Mein MR2W3 habe ich noch :) Mein gt86 hat 139.146km auf der Uhr. Mein Rodster W3 tausche ich nur gegen ein GT86 Cabrio :thumbup:

tiro

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »tiro« (3. Mai 2017, 21:38)


Horror

Super Moderator

Beiträge: 7 144

Wohnort: Hamburger Umland

Danksagungen: 201

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 4. Mai 2017, 02:09

Mein GT wird lediglich in der wärmeren Jahreszeit und auch dann lediglich als Zweitwagen genutzt, daher kann ich Dir die Fragen bezüglich der Alltagstauglichkeit nicht wirklich beantworten.

Auch spritsparende Fahrweise ist nicht so mein Metier, aber man kann den GT schon sparsam bewegen.

Kein anderes Auto hatte mi zuvor ein so breites Grinsen aufs Gesicht gezaubert, und das egal mit welchem Tempo man unterwegs ist.
Ich möchte den GT nicht mehr missen.

Den Rat mit der Probefahrt kann ich nur wiederholen.
Ist ja völlig unverbindlich, was soll schon passieren? ;)


Ach ja ...
Wer ist dieser "Vernunft"?
schwarz mit Aero-Theke, Vortech Kompressor, Ölkühler, GME AGA mit UEL-Krümmer 2,5",
BC Racing ER, Whiteline Stabis, Budde Querlenker HA, Cusco Carbon-Domstreben,
K-Sport Bremse 356x32 mm 6-Kolben u. 330x32 mm 4-Kolben, Pagid RS-29,
Motec Nitro schwarz in 9x18, VA 245/35 R18, HA 255/35 R18, Federal 595 RS-R,
TOM´s Rückleuchten rot, Valenti smoked RFL, schwarze Logos, Schroth Rallye 3 ASM,
Recaro Pole Position,
TRD: Quickshifter, Lenkrad, Schaltknauf, Front Fender Aero Fin, Aero Stabilizing Cover

Beiträge: 848

Fahrzeuge: Aero GT86 - MR2 Turbo - Aygo - Yamaha R1

Wohnort: Eggstätt

Beruf: Labor

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 4. Mai 2017, 07:15

Den Rat mit der Probefahrt kann ich nur wiederholen.
Ist ja völlig unverbindlich, was soll schon passieren?

^^

Fox

Admin

Beiträge: 3 433

Fahrzeuge: MR2 & Alltagsmöhren

Wohnort: Schwarzwaldkurvenland

Beruf: IT

Danksagungen: 228

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 4. Mai 2017, 07:18

Versicherungs- und verbrauchstechnisch ist der GT86 natürlich nicht so günstig, aber bedenke dass das in der Gesamtbilanz nicht wirklich ne Rolle spielt. Entscheidend ist, wie viel Geld du mit einem Auto bzgl. Wertverlust vernichtest. Für den Skoda kannst du das selbst beantworten, ob nun unbedingt ein guter Zeitpunkt zum Verkauf ist. Aber für einen gebrauchten GT86 spricht sicherlich, dass der Wertverlust überschaubar ist. Vergleiche einfach mal den Wertverlust der beiden Autos für die nächsten 3 Jahre. Dann relativiert sich der Spritverbrauch.

Zu deiner Frage: Ja, den GT86 würde ich (mal irgendwann) wieder kaufen. Ein Rückfall ist ähnlich wie beim MR2 immer möglich.

Ich habe mich aber zwischenzeitlich für den MR2 entschieden :D Weils mein ewiger Jugendtraum war, ist und bleibt. Das ist aber eher der Nostalgie als der Technik geschuldet- Der GT86 ist natürlich in allen Belangen das modernere, knackigere, bessere (schnellere) und alltagstauglichere Auto.
Mein Spätzünder ^^
its nice to be important but its more important to be nice

patx

Erleuchteter

Beiträge: 2 996

Danksagungen: 214

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 4. Mai 2017, 08:11

Ich würde den GT nicht unbedingt verheizen für den Arbeitsweg, wenn es nicht sein muss ;) Natürlich kann man den Verbrauch nicht mit deinem TDI vergleichen, nicht mal ansatzweise. Für mich ist er super als Zweitwagen, ich fahre ihn, wenn ich Lust drauf habe und für den Rest muss der andere ran :) Mach erstmal die Probefahrt, aber du bist ja jetzt schon skeptisch und gerade was das Drehmoment angeht, sind das Welten Unterschied... praktisch nicht vergleichbar, positiv als auch negativ.
Audi A3 Sportback S line 1.8 TFSI / Seit 06.03.15 zusätzlich: Toyota GT86 in pearl-white

860

Meister

Beiträge: 2 275

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 302

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 4. Mai 2017, 08:28

Mich interessiert vor allem wie sparsam man ihn fahren kann wenn man richtig ruhig fährt


7,9x L/100km, gemessen über 46.000 km im Schnitt. Überwiegend ruhige Fahrweise mit gelegentlichen Spaßeinlagen, keine AB-Tempobolzerei.
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

Beiträge: 1 463

Fahrzeuge: '12 GT86, '12 BMW R1200R Classic

Wohnort: Österreich

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 4. Mai 2017, 08:30

Ich würde ihn der Abwechslung wegen wohl nicht mehr kaufen, ausser er käme in Cabrioform. Da Ich aber onehin vorerst nicht vorhabe ihn zu verkaufen erübrigt sich die Frage
:D :D :D