Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 823

Fahrzeuge: A reasonibly fast Car and a blue Tractor

Wohnort: Zwischen Kölsch und Ring

Beruf: Verdien mein Geld auf der Strasse

Danksagungen: 132

  • Nachricht senden

41

Samstag, 6. Mai 2017, 22:25

Puhh, dem Schrauber Gott sei Dank.

Dann aber jetzt viel Erfolg mit dem neuen Motor.

MFG Carsten
Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
denn geradeaus kann jeder :D


Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
( überliefert von T. Schrick)

Horror

Super Moderator

Beiträge: 7 352

Wohnort: Hamburger Umland

Danksagungen: 223

  • Nachricht senden

42

Samstag, 6. Mai 2017, 22:28

Ja, das war offensichtlich ziemlich knapp. :whistling:

Wünsche ebenfalls viel Erfolg.
Möge er ewig laufen ...
schwarz mit Aero-Theke, Vortech Kompressor, Ölkühler, GME AGA mit UEL-Krümmer 2,5",
BC Racing ER, Whiteline Stabis, Budde Querlenker HA, Cusco Carbon-Domstreben,
K-Sport Bremse 356x32 mm 6-Kolben u. 330x32 mm 4-Kolben, Pagid RS-29,
Motec Nitro schwarz in 9x18, VA 245/35 R18, HA 255/35 R18, Federal 595 RS-R,
TOM´s Rückleuchten rot, Valenti smoked RFL, schwarze Logos, Schroth Rallye 3 ASM,
Recaro Pole Position,
TRD: Quickshifter, Lenkrad, Schaltknauf, Front Fender Aero Fin, Aero Stabilizing Cover

fookinfast

Schüler

  • »fookinfast« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 127

Fahrzeuge: gt86, clio sport

Wohnort: Soest

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

43

Sonntag, 7. Mai 2017, 09:43







Beiträge: 823

Fahrzeuge: A reasonibly fast Car and a blue Tractor

Wohnort: Zwischen Kölsch und Ring

Beruf: Verdien mein Geld auf der Strasse

Danksagungen: 132

  • Nachricht senden

44

Sonntag, 7. Mai 2017, 10:25

Ei Ei Ei, da gehört kein Kuckloch hin ;(

Kann jemand nach den Fotos auf eine mögliche Schadensursache schließen ?
( eher raten )

Ich hab mich ja kurz gefragt, was dass fürn Luftschlauch ist, bis mir dein Presser
wieder einfiel.

MFG Carsten
Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
denn geradeaus kann jeder :D


Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
( überliefert von T. Schrick)

chireb

Meister

Beiträge: 1 847

Fahrzeuge: GT86, RX8, MX5, MR2 AW11, SL350 R107, Carrera GTS 3.0 Biturbo

Wohnort: Warstein

Beruf: Automobilkaufmann (selbständig)

Danksagungen: 407

  • Nachricht senden

45

Sonntag, 7. Mai 2017, 11:01

Lagerschaden auf Zylinder 1.
Kommt mir bekannt vor.
Wie hängst du eigentlich den Motor an den Kran?
tstststs, dafür gibt es spezielle Punkte, kann schnell etwas kaputt gehen.
"Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

fookinfast

Schüler

  • »fookinfast« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 127

Fahrzeuge: gt86, clio sport

Wohnort: Soest

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

46

Sonntag, 7. Mai 2017, 12:29

Das gibt es nicht!!! Jetzt ist der Riemen an wasserpumpe, Kurbelwelle und lichtmaschine übergesprungen und hat sich zerteilt. Hab die Reste mehrmals abgeschnitten und bin mit nem halb so dicken Riemen noch nach hause gekommen... hatte von contitech den 6pk2465 verbaut. Kann es sein dass der etwas kürzer ist?? Die spannrolle konnte auf jedenfall noch arbeiten und die letzten beiden Tage War alles okay. Zum Glück habe ich noch einen Ersatzriemen.
@chireb: ich habe vorne an der drosselklappe ne schraube in das frei Gewinde in den Block gedreht und über der schwungscheibe in den freien haken eingehandelt...hat aufjedenfall gehalten...

Bom

Meister

Beiträge: 2 005

Fahrzeuge: "Joe" GT86

Wohnort: In der Heide, unterm Dach

Danksagungen: 115

  • Nachricht senden

47

Sonntag, 7. Mai 2017, 12:49

Das Leid eines getunten Fahrzeugs. Weiterhin alles Gute für dein Projekt.
:P by Bom :)

fookinfast

Schüler

  • »fookinfast« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 127

Fahrzeuge: gt86, clio sport

Wohnort: Soest

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

48

Sonntag, 7. Mai 2017, 15:32

Auto läuft wieder. Ich reserviere mir aber vorsichtshalber schonmal den Abschleppwagen morgen in rüthen.. :whistling:

Hier noch mal weitere Bilder. Es sind 4 Löcher im Block. Konnte mit nem magnetenden Rest vom Pleuel rausholen.


Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »fookinfast« (7. Mai 2017, 20:48)


Beiträge: 823

Fahrzeuge: A reasonibly fast Car and a blue Tractor

Wohnort: Zwischen Kölsch und Ring

Beruf: Verdien mein Geld auf der Strasse

Danksagungen: 132

  • Nachricht senden

49

Montag, 8. Mai 2017, 00:28

Kann ein Kolben so desintegrieren, das der Kolbenbolzen in der Bewegung fliegen geht?

Für mich sieht das aus, als wäre das obere Pleuelauge noch mehrfach im Zylinder angeschlagen, als schon keinen Bolzen mehr drin gesteckt hat.

Oder kann jemand diese "Ovalität" anders erklären ?(

Bis gleich Carsten
Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
denn geradeaus kann jeder :D


Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
( überliefert von T. Schrick)

GT86Olli

Meister

Beiträge: 2 384

Fahrzeuge: GT86, EcoUP!

Wohnort: Hessen

Danksagungen: 252

  • Nachricht senden

50

Montag, 8. Mai 2017, 15:22

Das Pleuel ist wirklich sehr oval. Wie sieht denn die Kurbelwelle aus?
"There are a number of ways of increasing performance. (...) These items can all be modified by customers (...).
Yet designing a low center of gravity body from scratch can only be achieved by the car's manufacturer. And that is what we have done."


Hiromi Tamou
Deputy General Manager, Subaru Engineering Division

TRS

Fortgeschrittener

Beiträge: 355

Fahrzeuge: GT86, Leon 1M TDI

Wohnort: Chemnitz

Beruf: Projektleiter

Danksagungen: 56

  • Nachricht senden

51

Montag, 8. Mai 2017, 21:56

Eindeutig ein Kolbenklemmer!

Leider fehlt der Kolben selbst um die Ursache mit Sicherheit zu bestimmen, aber so wie der Bolzen aussieht zeigt das Pendel schon sehr stark in Richtung Überhitzung.

Ich wäre mit dem neuen Motor erstmal ganz vorsichtig und würde mal das Mapping und die Abgastemp prüfen lassen...

PS: Das Pleuel ist nicht Oval weil es eingeschlagen ist sondern weil es von der Kurbelwelle missbraucht wurde um den verkanteten Kolben durch die Laufbuchse zu ziehen.

Zur Frage von Olli: Ja kann er, quasi. Hergang hier: Kolben beginnt zu fressen, dann zu klemmen. Letzteres im Arbeitstakt da hier die Kipplast auf den Kolben am höchsten ist. Dh der Kolben ist in der ablaufenden Bewegung und bleibt schlagartig stehen. Die KW will aber weiter und zerrt wie blöd am Pleuel.

Jetzt kommts: Das Lagerauge vom Kolben hat offensichtlich zuerst nachgegeben. Warum ich das zu wissen glaube? Weil sonst der Kolbenbolzen nicht raus gekommen wäre. Denn der hing nun noch im Pleuel was nun das Nunchaku des Todes gegeben hat bis es sich dann selbst zerlegt hat.

Was ist die Schlussfolgerung: Es lieht nahe das der Kolben zu heiß war, deswegen haben dessen Lageraugen zuerst nachgegeben. Die Verfärbung des Bolzen deuten für mich auch daruf hin das es dort recht heiß gewesen sein könnte. Mit Sicherheit kann man das dann aber wie gesagt erst bestätigen wenn der Kolben freigelegt ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »TRS« (8. Mai 2017, 22:38)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

katty262 (09.05.2017)

chireb

Meister

Beiträge: 1 847

Fahrzeuge: GT86, RX8, MX5, MR2 AW11, SL350 R107, Carrera GTS 3.0 Biturbo

Wohnort: Warstein

Beruf: Automobilkaufmann (selbständig)

Danksagungen: 407

  • Nachricht senden

52

Montag, 8. Mai 2017, 22:17

Die Ursache wird man erst eingrenzen können, wenn der Motor geöffnet ist.
Würde mich wundern, wenn man da Klemmerspuren findet. Das passt nicht so recht zum Schadensbild.
Am Mapping wird es auch kaum liegen, da hätte es schon frühzeitig Alarm gegeben.
Für eine weitere Diagnose schraub mal die Kerzen raus. Am Kerzenbild sieht man schon mehr.
"Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

TRS

Fortgeschrittener

Beiträge: 355

Fahrzeuge: GT86, Leon 1M TDI

Wohnort: Chemnitz

Beruf: Projektleiter

Danksagungen: 56

  • Nachricht senden

53

Montag, 8. Mai 2017, 22:29

Wenn der Kolben nicht klemmt, wie kommt dann ein ovales Pleuelauge zustande? Nach meiner Erfahrung nicht von einem Lagerschaden der KW. Ob Überhitzung wirklich die Ursache ist lässt sich noch nicht sagen, da hast du recht. Da braucht es noch wenigstens den Kolben (Boden) um sicher zu sein. Das der Kolben klemmt wäre für mich ziemlich sicher bei dem Schadensbild.

Anstatt die Kerze raus zu drehen kann man auch ein Foto von den Auslasskanälen und Auslassventilen machen. Wenn der Krümmer (sehr wahrscheinlich) eh ab ist, ist das mE aussagekräftiger als die Kerze, auf jedenfall aber aussagekräftiger als die Kerze allein.

Edit: Du könntest aber recht haben muss ich zugeben. Der Kolbenbolzen ist auch auf dem Bild. Im direkten Größenvergleich sieht es weniger aus als wäre das Auge gestreckt (wie ich zunächst vermutet habe) sondern eher so das es angeschlagen ist. Dennoch, der Kolbenbolzen muss mE zuerst aus dem Kolben geflogen sein. Erst später ist das Pleuel gebrochen. Wenn die KW Lager weg sind würde ich als folge nicht erwarten das der Kolben reist. Pleuelbruch ja, liegt ja auch vor. Aber wenn es nur das wäre hätte der Bolzen eigentlich keinen Weg nach draußen haben dürfen. Zusätzlich hätte ich ein ähnlich heftiges Schadensbild an weiteren Zylinder erwartet.

Vom Rumpf wird jedenfalls nicht viel zu retten sein denk ich. Wenn das auch ursächlich ein Lagerschaden ist würde das in meinen Augen kein gutes Bild vom Motor-Design insgesamt zeichnen. Oder meinst du mit Lagerschaden einen Defekt der Lagerschalen und nicht des Lagers selbst?

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »TRS« (9. Mai 2017, 00:37)


chireb

Meister

Beiträge: 1 847

Fahrzeuge: GT86, RX8, MX5, MR2 AW11, SL350 R107, Carrera GTS 3.0 Biturbo

Wohnort: Warstein

Beruf: Automobilkaufmann (selbständig)

Danksagungen: 407

  • Nachricht senden

54

Dienstag, 9. Mai 2017, 07:53

Lagerschäden haben die unterschiedlichsten Ursachen.
Bei meinem Rennmotor lag es daran, dass er aufgrund extremer Querbeschleunigung kurz mal Luft angesaugt hat.
Sekunden später kam der Knall.
Das wird jetzt konstruktiv durch Änderungen an der Ölwanne verhindert.
Grund: das neue Competition-Fahrwerk ließ mehr Querbeschleunigung zu, als gut war. In der Schikane und der direkt anschließenden extrem schnellen Rechtskurve in Oschersleben war das Öl dann da, wo es eigentlich nicht sein sollte, nämlich in der Waagerechten und nicht am Ansaugschnorchel.

Bei einem massiven Lagerschaden verkantet sich das Pleuel und es bricht an der Stelle wie auf dem Foto.
Dann zerschreddert das Pleuel mehr oder weniger alles, was im Weg ist.
"Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

TRS

Fortgeschrittener

Beiträge: 355

Fahrzeuge: GT86, Leon 1M TDI

Wohnort: Chemnitz

Beruf: Projektleiter

Danksagungen: 56

  • Nachricht senden

55

Dienstag, 9. Mai 2017, 14:34

Ist als Hergang für einen Lagerschaden plausibel, aber dennoch ungewöhnlich in meinen Augen. Wenn das Öl in der Kurve kurz fehlt würde ich erwarten das desewegen nicht sofort ein Lager aufgibt. Wenn es mehrfach vorkommt würde es schon passen, aber der Zufall das der Knall dann genau in dem Moment kommt in dem wieder kurzzeitig das Öl fehlt wäre schon ziemlich groß meine ich. Weil: die Motorlast unmittelbar in der Kurvenfahrt weit entfernt von 100% liegen dürfte und die Drehzahl im Rennbetrieb zwar sicher auch in der Kurvenfahrt erhöht ist, dennoch deutlich unterhalb des Begrenzers liegen sollte. Unmittelbar vor- und nachher war sie aber genau da und somit die Last aufs Lager sehr wahrscheinlich deutlich größer. Das soll keinesfalls bedeuten das ich sagen will bei deinem Fall wäre es lein Lagerschaden, aber das Ölmangel unmittelbar in der Kurve der Auslöser war ist mir (im allgemeinen) etwas unplausibel. Aber das ist ja ein ganz anderes Thema...

Zurück zu diesem Thread: Mir fehlt hier immer noch eine plausible Erklärung warum der Kolbenbolzen aus dem Kolben gerissen werden sollte wenn der Schaden so abgelaufen ist. Bin mal echt gespannt ob wir Bilder vom Kolben bekommen, auch wenn es für fookinfast wohl nicht so viel Sinn macht den Motor zu öffnen. Die Köpfe runter zu bauen könnte aber ja durchaus noch Sinn ergeben...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TRS« (9. Mai 2017, 14:39)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

katty262 (09.05.2017)

Beiträge: 902

Fahrzeuge: Aero GT86 - MR2 Turbo - Aygo - Yamaha R1

Wohnort: Eggstätt

Beruf: Labor

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

56

Dienstag, 9. Mai 2017, 16:55

Hat dieser Motor keine Kolbenbodenkühlung ?

Event Überhitzung ?

Zeig doch bitte mal die Lagerschalen der Kurbelwelle der noch intakten Kolben.

Danke

Devilx

Fortgeschrittener

Beiträge: 370

Fahrzeuge: GT86 MPS Turboumbau GT400

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

57

Mittwoch, 10. Mai 2017, 09:52

Was ich hier mal noch kurz dazwischen werfen wollte, ich weiß nicht, ob das normal ist oder nicht, in Rüthen hat sich der Wagen von außen etwas seltsam angehört.
Ich kenns ja vom Blow-Off/Waste-Gate bei mir beim Turbo, dass der kurz zischt, wenn man beim Schalten vom Gas geht und das macht deiner auch. Auf der "Geraden" in Richtung "Driftkurve" wenn du da geschaltet hast, konnte man es kurz und deutlich hören.
Nach der "Driftkurve" auf dem Weg durch das Geschlängel zum neu asphaltierten Bereich hat dein Wagen allerdings nicht kurz gezischt beim Gas wegnehmen sondern im Prinzip dauerhaft solange bis du wieder aufs Gas bist. Es war nicht so scharf aber dafür halt eigentlich die ganze Zeit, wo du nicht richtig beschleunigt hast.
Klang für mich irgendwie komisch aber es war halt auch der erste Presser, den ich mir so richtig anhören konnte.
Wollte es nur kurz mal anmerken, weil das persönlich nicht mehr geklappt hatte.
Vielleicht können sich die "Profis" dazu ja mal äußern, ob das normal ist.
Toyota GT86
(Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
Umbauten: MPS TurboKIt (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, Invidia catless non resonated Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung

Sgt.Seg

Profi

Beiträge: 1 269

Danksagungen: 93

  • Nachricht senden

58

Mittwoch, 10. Mai 2017, 10:02

Beim Presser ist das eher normal. Turbo dreht sich durch den Abgasdruck, ist da keiner mehr da, weil man vom Gas geht, erzeugt der auch kaum Druck. Der Presser hängt ja via Riemen am Motor, dreht sich als zwangsläufig so schnell wie der Motor (je nach Übersetzung...) und daher baut der auch bei hoher Drehzahl des Motors beim ausrollen noch deutlich mehr Druck auf. Daher denke ich das dauerzischen.
Der Toyobaru Club Hachi-Roku-Friends-Franken: Facebook Webseite YouTube

fookinfast

Schüler

  • »fookinfast« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 127

Fahrzeuge: gt86, clio sport

Wohnort: Soest

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

59

Mittwoch, 10. Mai 2017, 10:13

Das ist glaube normal beim blowoff vom vortech Kit. Bei volllast und dann schalten zischt es kurz und heftig und wenn ich länger vom Gas gehe oder teillastbereich und dann vom Gas ist so ein flattern vom blowoff zu hören.
Plausibel klingt für mich dass der Motor evtl überhitzt ist wegen den beiden kats die ich für den tüv wieder reingemacht habe. Obwohl ich 102 Oktan drin hatte und ""langsamer"" gefahren bin.
Was mir noch eingefallen ist, ich habe an dem abend an einem sehr steilen Hang geparkt. Könnte evtl sein dass die ölversorgung nicht so super War?? Bin dann auch nur ca 8km gefahren und KEIN Knallgas.

Devilx

Fortgeschrittener

Beiträge: 370

Fahrzeuge: GT86 MPS Turboumbau GT400

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

60

Mittwoch, 10. Mai 2017, 10:18

Ok, dann zurück zum urspründlichen Thema. Wieder was gelernt.
Toyota GT86
(Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
Umbauten: MPS TurboKIt (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, Invidia catless non resonated Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung

Ähnliche Themen