Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Grim-Reaper

Fortgeschrittener

  • »Grim-Reaper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 347

Fahrzeuge: Toyota GT86, 1991er Toyota Supra 3.0i Turbo

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 29. März 2017, 18:04

Geräusche vom Antriebsstrang

Hey Leute.
Ich bin derzeit auf der Suche nach der Ursache für Geräusche aus dem Antriebsstrang.


Folgende Situation:
Es entsteht ein dauerhaftes Heulen/Dröhnen bei 115-121km/h. Ab 114 und drunter oder 122 und drüber verschwindet das Geräusch.

Das Geräusch ist unabhängig von:
-Bereifung
-Gang
-Drehzahl
-Beschleunigung oder Bremsen

Einzig wenn ich von D oder einem gewählten Gang in N schalte verschwindet das Geräusch, auch im betroffenen Geschwindigkeitsbereich.

Welche Bauteile hören auf sich zu drehen, wenn N gewählt ist, aber die Reifen sich noch drehen? Getriebeausgangswelle, Kardanwelle, Differenzial?
Die Antriebswellen links und rechts können es nicht sein, die werden ja durch die Räder auch im Schleppbetrieb noch gedreht.

860

Meister

Beiträge: 2 385

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 350

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 29. März 2017, 18:25

Wenn Du von D auf N schaltest, trennst Du den Motor von der Kardanwelle. Du reduzierst damit die Momente, die über Antriebselemente übertragen werden auf Werte nähe Null. Die Ursache für die Gräusche müssen also nicht zwingend durch "dann nicht mehr drehende Elemente" verursacht werden.
Da das Geräusch bei angekoppeltem Motor und immer gleicher Geschwindigkeit, aber unabhängig vom eingelegten Gang und Bereifung auftreten, würde ich die Quelle im Antriebsstrang von Getriebeausgangswelle bis Radlager suchen. Unsere Kardanwelle hat wenn ich nicht irre ein Mittellager, das hätte ich zuerst im Verdacht.

Viel Erfolg!
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Grim-Reaper (29.03.2017)

Grim-Reaper

Fortgeschrittener

  • »Grim-Reaper« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 347

Fahrzeuge: Toyota GT86, 1991er Toyota Supra 3.0i Turbo

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 29. März 2017, 18:58

Okay, den Punkt werde ich bei der anstehenden Inspektion prüfen lassen. Danke für den Hinweis!
Rein vom "Hörgefühl" kommt es von weiter hinten als die Sitzposition ist.

860

Meister

Beiträge: 2 385

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 350

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 29. März 2017, 19:02

Die Ortung einer Geräuschquelle kann sich als schwierig bis unmöglich darstellen, wenn man im "Resonanzkörper" Karosserie sitzt. Ich würde daher nicht allzuviel darauf geben, von wo her man meint das Geräusch zu hören.
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Grim-Reaper (29.03.2017)