Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

patx

Erleuchteter

Beiträge: 2 996

Danksagungen: 214

  • Nachricht senden

21

Freitag, 3. März 2017, 12:32

Entweder müsst ihr alle nochmal üben, oder irgendwas ist kaputt :D
Audi A3 Sportback S line 1.8 TFSI / Seit 06.03.15 zusätzlich: Toyota GT86 in pearl-white

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

860 (03.03.2017)

860

Meister

Beiträge: 2 274

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 302

  • Nachricht senden

22

Freitag, 3. März 2017, 12:35

Es scheint was kaputt zu sein. Mir ist gerade bei einem Versuch der selbe Fehler passiert.
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

f00dbr3k3r

Anfänger

  • »f00dbr3k3r« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Fahrzeuge: Toyota Yaris XP9 1,3

  • Nachricht senden

23

Freitag, 3. März 2017, 22:31

sooooo.... ich bin mittlerweile doch ziemlich ins grübeln gekommen ob es wirklich der mit umbau werden soll.
35000 km und schon 3 Besitzer machen mich da etwas stutzig.
Meine Aussage das es auf jeden fall einer mit umbau wird, möchte ich hiermit zurück ziehen. :P

Der freundliche wird mich in den nächsten Tagen mal kontaktieren wann er denn mal einen zur Probefahrt da hat.. ich werde euch berichten wie meine eindrücke/bedenken sind. :)

mb100

Schüler

Beiträge: 156

Fahrzeuge: GT86, Smart Roadster

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Wirtschaftsjurist

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

24

Samstag, 4. März 2017, 09:37

Bzgl. Zitieren: ich hatte hier im Forum damit auch schon das eine oder andere Problem...


35000 km und schon 3 Besitzer machen mich da etwas stutzig.
Meine Aussage das es auf jeden fall einer mit umbau wird, möchte ich hiermit zurück ziehen. :P


Nur der Vollständigkeit halber:

Es gibt hier im Forum einen Thread zum Thema "viele Halter": guckst Du
Frag bei solchen Geschichten (also allgemein gesprochen, und nicht nur auf das vorliegende Fahrzeug bezogen) am besten nach, wer die Halter waren. Also ob ein Autohaus dabei war, ob so Dinge wie Tageszulassungen / Vorführer dabei waren, ... . Angenommen, der Wagen war eine Tageszulassung, stand dann ein paar Monate im Autohaus rum, wurde dann vom Autohaus tatsächlich ordnungsgemäß angemeldet und gefahren (durch Mitarbeiter, Chef, als Vorführer) und wurde dann - mit vielleicht 10.000 km - verkauft, hat man ganz schnell die ersten drei Haltereintragungen.

Aber natürlich bin ich auch der Ansicht, die Entscheidung bzgl. des Umgebauten zu hinterfragen...
Signaturen sind überflüssig, verschwenden Speicherplatz, machen Arbeit und kosten Geld

Beiträge: 73

Wohnort: Weinheim

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

25

Samstag, 4. März 2017, 15:10

Das Problem ist, das die Halteranzahl, Unfallfreiheit, (vermutete) Behandlungsweise und sogar der Zustand des Autos kaum Rückschlüsse auf die zukünftige Defektwahrscheinlichkeit geben.

Ein Wagen kann als "Händlerhure" angefangen haben, wurde kalt getreten und wurde für Probefahrten rumgegreicht. Trotzdem bedeutet das nicht, dass der Motor morgen hopsgeht.
Genauso kann aber ein Wagen als Garagenwagen vom Liebhaber gehegt und gepflegt worden sein und nur bei schönem Wetter schonend bewegt worden sein. Trotzdem kann der Motor morgen hopsgehen, weil eine Ventilfeder bricht...
Unfallfrei ist in meinen Augen genauso eine Sache: Mir ist mal auf der Autobahn irgendwas gegen die Beifahrertür geflogen (ca. Radmutter, Schraube); schöner tiefer Kratzer und Delle; Verursacher natürlich nicht feststellbar. Mein vertrauenswürdiger Lackierer hat die Tür ausgebaut und Delle entfernt und komplett neu lackiert (Spotrepair wäre auch möglich gewesen) - Kosten: 480€. Von daher werde ich meinen Wagen nicht als "unfallfrei" verkaufen. ps. Die Tür hat schon wieder eine Delle - vermutlich Parkrempler durch eine andere Tür auf einem Parkplatz. :cursing:
... und möglicherweise geht der Mitte des Jahres weg, wenn ich in den Außendienst gehe und einen Firmenwagen bekomme...

Bei Umbauten würde ich es wie @Devilx halten: Was wurde umgebaut, wie, von wem, warum, zu welchem Zweck/mit welchen Erwartungen? Es gibt - übertrieben formuliert - namhafte Hersteller die schon länger im Geschäft sind, einen Ruf haben und die es auch noch länger geben wird. Es gibt auch Hinterhofwerkstätten, die kaum oder garnicht bekannt sind; die können absolut brilliant sein. Es gibt auch ATU - auch die haben Hebebühnen und Werkzeug...


Der GT86 hat für mich zwei wichtige Unterschiede zu 'normalen' (deutschen) Autos:
1. Ist er mehr Sportwagen, das zeigt sich in den Fahrern, Besitzern und Interessierten. Stichworte: Alltagstauglichkeit, Komfort, Fahrbarkeit, Handling,...
2. Er bekommt schneller optische Macken. Stichworte: Weicher Lack, Abnutzung Sitzwangen, Lenkrad, Inspektion alle 15.000km,...

GT86Olli

Meister

Beiträge: 2 297

Fahrzeuge: GT86, EcoUP!

Wohnort: Hessen

Danksagungen: 236

  • Nachricht senden

26

Samstag, 4. März 2017, 22:39

Mehrere Halter sind grundsätzlich nicht so schlimm.
Für den Wiederverkauf ist es natürlich negativ, weil du dann schon der Vierte bist.

Aber über den Zustand des Wagens muss das nicht zwingend etwas sagen. Der Gesamteindruck muss passen.
"There are a number of ways of increasing performance. (...) These items can all be modified by customers (...).
Yet designing a low center of gravity body from scratch can only be achieved by the car's manufacturer. And that is what we have done."


Hiromi Tamou
Deputy General Manager, Subaru Engineering Division

Beiträge: 891

Danksagungen: 155

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 7. März 2017, 22:17

Ich würde nicht generell von leistungsgesteigerten Toyobaru abraten, aber speziell dieses Auto bezieht einen erheblichen Teil seines Reizes aus der spielerischen Fahrbarkeit. Diese Charaktereigenschaft geht mit Leistungssteigerung zum Teil verloren.
Hier darf man durchaus anderer Auffassung sein.

Wobei aus meiner Sicht Leistungssteigerung nicht gleich Leistungssteigerung ist und man diese Aussage daher differenzieren sollte.

Wo ich uneingeschränkt zustimme ist die Vorgehensweise der Auswahl zu hinterfragen. Aber die Form der Auswahl ist völlig legitim.


Schau es dir bitte nochmal an ;)


Edith: Mhh, bei mir haut da auch was nicht hin 8| ?(

Edit viva71: hier ist ein quote zu wenig geschlossen worden
Alles klar Jungs, ich habe verstanden :D

Ich hatte den Hinweis von 860 auf den Inhalt bezogen, nicht auf meine handwerkliche Fehlleistung. :whistling:

Den Fehler lasse ich aber so stehen – ich stehe zu meinen Fehlern ^^
Ich möchte wie mein Opa im Schlaf
sterben und nicht so jammernd wie sein Beifahrer.

満月-86

f00dbr3k3r

Anfänger

  • »f00dbr3k3r« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Fahrzeuge: Toyota Yaris XP9 1,3

  • Nachricht senden

28

Samstag, 18. März 2017, 15:20

Hallo Leute!

Heute war es endlich soweit. Durfte den GT86 endlich mal Probefahren und war positiv überrascht.
Das bemängeln von wegen das Leistung fehlen würde, kann ich nicht bestätigen.
Wenn man was braucht um auf der Autobahn mit 280 Sachen zu fahren, dann ist er definitiv nicht der richtige.
Natürlich ist er etwas behäbig in den ersten paar Zügen und man muss relativ viel schalten, aber genau das ist richtig so :thumbup:
Aber was Fahrdynamik angeht, muss ich sagen auf Weltklasseniveau. Sehr feine Lenkung und beruhigende sehr angenehmen Kurvenlagen.

Ich saß zuerst auf dem Beifahrersitz und war in dem Moment kurz erschrocken, da dieser im Vergleich zum Fahrersitz doch sehr eng ist.
Aber ich sitze ja auch hinterm Lenkrad..

Würdet ihr mir empfehlen eine Rückfahrkamera nachzurüsten? Er hat leider weder PDC noch Kamera.
Ich denke das die PDC´s preislich ziemlich intensiv sein werden.


Viele Grüße und ein schönes Wochenende,
Robert :)

Dr.Frexx

Super Moderator

Beiträge: 5 733

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Kia Cee'd, KTM 350 EXC-F, Montesa Cota 315

Wohnort: beim Westerwald

Beruf: Nicht IT, aber bissl IT-Hardware.

Danksagungen: 476

  • Nachricht senden

29

Samstag, 18. März 2017, 15:43

Glückwunsch zur Probefahrt. Ja eine Kamera ist zu empfehlen, aber nicht die von Toyota, die kostet mit 400€ doch bissl arg viel.

Rückfahrkamera! hier gibts ne Anleitung zum günstig selber machen. Ich habe 50 € investiert ;)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

f00dbr3k3r (18.03.2017)

f00dbr3k3r

Anfänger

  • »f00dbr3k3r« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Fahrzeuge: Toyota Yaris XP9 1,3

  • Nachricht senden

30

Samstag, 18. März 2017, 15:57

Danke danke.
Ich wollte ja mein Pioneer SPH-DA120 mit in den GT86 nehmen und das Touch & Go. weglassen..
Mal schauen ob Pioneer da was schönes hat :P

mb100

Schüler

Beiträge: 156

Fahrzeuge: GT86, Smart Roadster

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Wirtschaftsjurist

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

31

Samstag, 18. März 2017, 15:58

Ich hab bei meinem das PDC nachrüsten lassen. Bzw. ich hab ihn vom Toyota-Händler gebraucht gekauft, und weil ich ein PDC wollte, wurde es nachgerüstet. Sieht aus wie original und war - lt. Verkäufer - überhaupt kein Akt.

Den Nachrüstpreis kenn ich natürlich nicht; ich hab einen Komplettpreis inklusive der Nachrüstungen (bei mir: Armlehne und eben das PDC) gezahlt. Aber geh davon aus, dass es bei Toyota auch so zwischen 300 und 500 Euro kostet.
Signaturen sind überflüssig, verschwenden Speicherplatz, machen Arbeit und kosten Geld

860

Meister

Beiträge: 2 274

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 302

  • Nachricht senden

32

Samstag, 18. März 2017, 16:26

Aber was Fahrdynamik angeht, muss ich sagen auf Weltklasseniveau. Sehr feine Lenkung und beruhigende sehr angenehmen Kurvenlagen.

Du hast die Seele dieses Autos entdeckt.
Mit einiger Übung wird ein Toyobaru einem engagierten Fahrer passen wie ein Paar Handschuhe aus Millau. Ein Toyobaru ist eins der ganz wenigen Autos, mit denen der Fahrer "eins" werden kann. Und von den wenigen ist es mit großem Abstand das günstigste. Sollte es Dich dennoch nach einiger Zeit nach mehr Leistung gelüsten, gibt es ja mehrere auch in ihrer Charakteristik unterschiedliche Lösungen.

Viel Erfolg!
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rle (19.03.2017)

Beiträge: 891

Danksagungen: 155

  • Nachricht senden

33

Samstag, 18. März 2017, 16:43

Danke danke.
Ich wollte ja mein Pioneer SPH-DA120 mit in den GT86 nehmen und das Touch & Go. weglassen..
Mal schauen ob Pioneer da was schönes hat :P

Von Pioneer gibt es was schönes, ja. Das T&G ist mit Abstand das schlechteste Navigationssystem was mir je in die Finger gekommen ist. Das 15 Jahre alte Navi in meinem Corolla war deutlich besser. Daher wäre meine Empfehlung nicht das T&G zu nehmen.

Wir hatten Sensoren und Kamera drin und das ist für mich immer noch die beste Variante. Werden viele anders sehen, ist mir klar, aber trotzdem eine klare Empfehlung von mir. Du wirst Situationen haben wo die Kamera allein nicht hilft.
Ich möchte wie mein Opa im Schlaf
sterben und nicht so jammernd wie sein Beifahrer.

満月-86

GT-AT

Fortgeschrittener

Beiträge: 307

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

34

Samstag, 18. März 2017, 16:57

Würdet ihr mir empfehlen eine Rückfahrkamera nachzurüsten?

Ich würde mir hier keine Empfehlung einholen, das sollte deine Entscheidung sein. Ich zB habe gerne darauf verzichtet und verstehe immer noch nicht, was am Toybaru unübersichtlich sein soll (für ein Sportcoupé).

Bom

Meister

Beiträge: 1 917

Fahrzeuge: "Joe" GT86

Wohnort: In der Heide, unterm Dach

Danksagungen: 108

  • Nachricht senden

35

Samstag, 18. März 2017, 17:00

Ich habe mit dem ach so schlechten T&G Navi bisher immer überall hin gefunden.

Und da waren so einige Touren und Ausfahrten dabei.

Ist ja auch immer die Frage wie hoch die eigenen Ansprüche so sind, meine scheinen da eher bescheiden zu sein. ;)
:P by Bom :)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dr.Frexx (18.03.2017)

Dr.Frexx

Super Moderator

Beiträge: 5 733

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Kia Cee'd, KTM 350 EXC-F, Montesa Cota 315

Wohnort: beim Westerwald

Beruf: Nicht IT, aber bissl IT-Hardware.

Danksagungen: 476

  • Nachricht senden

36

Samstag, 18. März 2017, 17:14

ch würde mir hier keine Empfehlung einholen, das sollte deine Entscheidung sein. Ich zB habe gerne darauf verzichtet und verstehe immer noch nicht, was am Toybaru unübersichtlich sein soll (für ein Sportcoupé).


Wenn man jeden Tag rückwärts einparken muss und die Streben schlecht sehen kann ist nen Kamera eine absolut hilfreiche Sache. Es ist nämlich echt blöd, wenn man immer aussteigen und schauen muss und man noch 40 cm zum Hindernis hat.
Und 50 € ist nicht mal ne Tankfüllung, ich bitte dich, der Gewinn ist umso größer, vor allem wenn man an nen Lackkratzer der Heckstoßstange denkt 8| .

f00dbr3k3r

Anfänger

  • »f00dbr3k3r« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Fahrzeuge: Toyota Yaris XP9 1,3

  • Nachricht senden

37

Samstag, 18. März 2017, 17:23


Den Nachrüstpreis kenn ich natürlich nicht; ich hab einen Komplettpreis inklusive der Nachrüstungen (bei mir: Armlehne und eben das PDC) gezahlt. Aber geh davon aus, dass es bei Toyota auch so zwischen 300 und 500 Euro kostet.
Wie viel hattest du genau bezahlt für beides? Da mir die Armlehne schon ziemlich fehlt..

Dr.Frexx

Super Moderator

Beiträge: 5 733

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Kia Cee'd, KTM 350 EXC-F, Montesa Cota 315

Wohnort: beim Westerwald

Beruf: Nicht IT, aber bissl IT-Hardware.

Danksagungen: 476

  • Nachricht senden

38

Samstag, 18. März 2017, 17:26

Armlehne kostet ca. 150€.

GT-AT

Fortgeschrittener

Beiträge: 307

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

39

Samstag, 18. März 2017, 17:27

Wer eine Rückfahrkamera benötigt, soll sich eine kaufen. Für mich waren diverse Limousinen (gefühlt) unübersichtlicher als der GT86 (vielleicht hat das mit meiner kleinen Körpergröße zu tun?!?). UND auch ich parke im Durchschnitt täglich mehrmals rückwärts ein, da es kritische/enge Stellen manchmal erfordern (vorwärts einzuparken erfordert hingegen oft mehr Aufmerksamkeit/Zeit). Was man allerdings im Auge behalten sollte, sind die herausstehenden Endrohre.

Edit: Ich habe die TRD-Endrohre gemeint.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »GT-AT« (18. März 2017, 17:34)


Beiträge: 891

Danksagungen: 155

  • Nachricht senden

40

Samstag, 18. März 2017, 18:31

Ich habe mit dem ach so schlechten T&G Navi bisher immer überall hin gefunden.
Habe ich mit den Straßenkarten aus Papier auch immer.

Und da waren so einige Touren und Ausfahrten dabei.
Wie viele Speicherpunkte hast Du denn eingegeben? Versuch mal eine Harztour ins T&G einzugeben :D

Ist ja auch immer die Frage wie hoch die eigenen Ansprüche so sind, meine scheinen da eher bescheiden zu sein. ;)
Dann nutze das T&G weiter und sei glücklich :) Mir kommt so ein Schrott nie wieder ins Auto und wenn ich danach gefragt werde, dann ist das halt meine Sichtweise. Daher ist es beim zweiten GT auch kein T&G mehr sonders was vom Fremdanbieter geworden. Und diese Mehrausgabe habe ich nicht eine Sekunde bereut.

Bezgl. was man braucht oder nicht braucht. In meinem Bekanntenkreis habe ich auch jemanden der so „männlich ist“ das er komplett auf Navi verzichtet da er ohne eh schneller ist. Er wird auch nicht müde das jedem klar zu machen – gelebte Demokratie :) Dasselbe gilt für Sensoren und/oder Kamera. Ich hatte beides und finde es echt angenehm. Ich kann übrigens auch mit dem GT rückwärts einparken, wenn diese Hilfsmittel fehlen ;)

Keine Ahnung wie sich hohe Ansprüche an ein Navi definieren. Für mich ist es halt Müll, wenn es Straßen bei der Eingabe des Namens nicht, aber über die PLZ eingegeben dann doch findet. Oder es nicht in der Lage ist ein Ziel anzufahren (welches eingegeben ist) weil die Straße (vor vielen Jahren) baulich geändert wurde (mehrfach gehabt). Oder man nur ein paar Zielpunkte (waren es fünf oder zehn?) für eine Route eingeben kann. Oder Ansagen unklar sind (rechts halten statt rechts abbiegen usw.). Schon mal versucht im Bereich BAB um Frankfurt bei Regen und Dunkelheit im Berufsverkehr mittels solcher Ansagen die Richtige Ausfahrt zu finden? Probiere es mal aus… :D

Wenn das ein hoher Anspruch ist, ja, dann habe ich einen hohen Anspruch an ein Navi. So etwas ist für mich nicht akzeptabel. Das Toyota Navi in meinem Corolla war 15 Jahre alt, lief noch von DVD und war klar besser, trotz veraltetem Kartenmaterial. Übrigens, Du weißt sicher das Toyota letztes Jahr die komplette Software auf den Navis überarbeitet hat? Die Frage warum muss jeder für sich beantworten. :)
Ich möchte wie mein Opa im Schlaf
sterben und nicht so jammernd wie sein Beifahrer.

満月-86

Thema bewerten