Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »katty262« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 352

Fahrzeuge: Mercedes W 123, 230E, Polo 86c, Peugeot 206 CC, Mazda MX 3, Subaru BRZ, Subaru Impreza STW

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 659

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 22. Februar 2017, 07:53

Subaru Kuriositäten

Es gibt Sachen die sind manchmal ganz schön Schräg. Auch (oder gerade) bei Subaru.

Und da der 1. April noch etwas entfernt ist: 100% Wahrheitsgehalt.

Kennt jemand den Subaru BIGHORN??? Schon mal einen gesehen??? Bestimmt.... (wurde immerhin 21 Jahre gebaut)

Vermutlich kein Mensch und heute würde Subaru dieses Auto wohl am liebsten auch nicht mehr kennen. Doch der Reihe nach.

In der Zeit vor Toyota und vor GM war Isuzu am FHI beteiligt und es gab eine der sog. "Gemeinschaftsentwicklungen" Heraus kam der Subaru BIGHORN (bei uns nicht erhältlich). Ausser den Logos und der Tatsache das Subaru dieses Auto auch in seiner Fabrik in den USA fertigte, hat der technisch mit Subaru jedoch nichts zu tun.



Ok der ein oder andere erkennt das Auto als Opel Monterey oder Isuzu Trooper. Alles das selbe und sogar in Amerika im Subaru Werk gefertigt.

Bzgl. der Gemeinschaftsentwicklung, hat dieses Auto aber mit Subaru so viel zu tun wie Himbereis und Hacksteak (ausser die Logos und Aufkleber). Reihenmotoren, asymmetrischer zuschalt AWD)

Richtig lustig wurde es, als GM die Anteile von Isuzu übernommen hat und das Modell auch bei uns in Deutschland als Opel Monterey angeboten wurde. Fortan änderte Subaru die Ausstattungslinien (vormals L, LX, GX) in........

Subaru Bighorn IRMSCHER

Subaru Bighorn IRMSCHER S

Subaru Bighorn IRMSCHER R



Also können auch Altopel Fans mit ruhigen Gewissen Subaru fahren :-)))))))))
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Natz (23.02.2017)

patx

Meister

Beiträge: 2 791

Danksagungen: 189

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 22. Februar 2017, 07:59

Das ist mehr hässlich als kurios :D
Audi A3 Sportback S line 1.8 TFSI :P / Seit 06.03.15 zusätzlich: Toyota GT86 in pearl-white 8o

Fiftybusty

Schüler

Beiträge: 122

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 22. Februar 2017, 08:11

Trotzdem coole Kiste !

viva71

Unterstützer

Beiträge: 3 306

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 22. Februar 2017, 08:48

aber die Zuglast :love:

  • »katty262« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 352

Fahrzeuge: Mercedes W 123, 230E, Polo 86c, Peugeot 206 CC, Mazda MX 3, Subaru BRZ, Subaru Impreza STW

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 659

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 22. Februar 2017, 09:01

Ok, Ok, eine Generationsfrage :-)))

Ging vorrangig gar nicht um das Auto sondern um die geänderte Modellbezeichnung der Subarus in Irmscher.

Irmscher war in den 1970er, 1980er, und auch den 1990er der Opel (Optik Tuner). Heute würde man Bodykit sagen.

Zu dem Zeitpunkt in dem Subaru die Bezeichnung Irmscher (GM Einfluss) einführte war das Image der Opel und deren Irmscher Optik Tuningprodukte ziemlich im Keller (eher gesagt im 10. UG) und Filme wie Manta, Manta zogen die Zielgruppe mächtig durch den Kakao. Heute ist ein Opel Irmscher aus dieser Zeit zum Glück rehabilitiert und es sind anerkannte Klassiker.

Das waren Irmscher Opel jener Zeit




welches Imageziel wollte Subaru mit der Bezeichnung Irmscher erreichen ????

Ob es solche Bodykits für den Bighorn gab ist allerdings nicht überliefert :-)))))
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

themagickey

Schüler

Beiträge: 72

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Aichach

Beruf: Entwicklungsingenieur

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 22. Februar 2017, 09:24

Ich muss sagen so ein Manta mit Breitbau und Tieferlegung würde mich irgendwie auch anmachen. ^^
Natürlich dann noch mit dem obligatorischen Fuchsschwanz! :D

  • »katty262« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 352

Fahrzeuge: Mercedes W 123, 230E, Polo 86c, Peugeot 206 CC, Mazda MX 3, Subaru BRZ, Subaru Impreza STW

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 659

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 22. Februar 2017, 09:34

Heute richtig teure und begehrte Raritäten (wenn original) die zu recht Ihren Platz in der Jung- und Oldtimerscene gefunden haben (war aber ein langer und harter Weg dorthin, Respekt)

Ob es jemals Subaru Bighorn Irmscher Fahrer gegeben hat, die sich einen Fuchsschwanz an die Antenne montierten, ist ebenfalls leider nicht überliefert :-)
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

GT86Olli

Meister

Beiträge: 1 962

Fahrzeuge: GT86, EcoUP!

Wohnort: Hessen

Danksagungen: 193

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 22. Februar 2017, 11:02

Hey cool, ein Kühlschrank! :)

Solche Kuriositäten findet man bei fast jedem Hersteller. Irgendwann haben alle mal ganz tief ins Klo gegriffen.
Wirklich kurios daran finde ich, dass solche Autos eigentlich schon immer super unbeliebt waren und dann plötzlich als Young- und Oldtimer gefragte Klassiker werden. ?( :rolleyes:
"There are a number of ways of increasing performance. (...) These items can all be modified by customers after they have purchased a car.
Yet designing a low center of gravity body from scratch can only be achieved by the car's manufacturer. And that is what we have done."


Hiromi Tamou
Deputy General Manager, Subaru Engineering Division

  • »katty262« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 352

Fahrzeuge: Mercedes W 123, 230E, Polo 86c, Peugeot 206 CC, Mazda MX 3, Subaru BRZ, Subaru Impreza STW

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 659

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 22. Februar 2017, 11:46

Gibts da nicht auch Toyota Kuriositäten (kenne mich da nicht so aus, hätte aber Interesse dran).

Wenns nicht nervt hätte ich noch was (meine lieblingssubaru Kuriosität) aber schaffe ich erst morgen.
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

CTO79

Fortgeschrittener

Beiträge: 408

Fahrzeuge: GT 86

Wohnort: Mosel

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 22. Februar 2017, 12:57

heisst das dass der Opel Monterey komplett Subaru ist? Oder gilt dies nur für bestimmte Montereys?

Beiträge: 725

Danksagungen: 121

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 22. Februar 2017, 13:44

Bei der Designqualität sind sie sich aber treu geblieben :D Oder wie war es mit der Charakterstärke der Subaru Fahrer? :)
Ich möchte wie mein Opa im Schlaf
sterben und nicht so jammernd wie sein Beifahrer.

満月-86

Basti

Erleuchteter

Beiträge: 3 889

Wohnort: Penig

Beruf: Sales Engineer

Danksagungen: 56

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 22. Februar 2017, 13:49

Immer her mit solchen stories, auch das mit diesem Coupe mit den geteilten seitenscheiben. Da muss es doch mehr geben

Dr.Frexx

Super Moderator

Beiträge: 5 398

Fahrzeuge: Toyota GT 86, KTM 350 EXC-F, Montesa Cota 315

Wohnort: beim Westerwald

Beruf: Nicht IT, aber bissl Hardware.

Danksagungen: 427

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 22. Februar 2017, 15:21

heisst das dass der Opel Monterey komplett Subaru ist? Oder gilt dies nur für bestimmte Montereys?


Nein, hat gar nix mit Subaru zu tun, außer die Produktion im Subaruwerk in USA, steht aber so im ersten Post, hast sicher überflogen ;)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

CTO79 (22.02.2017), katty262 (22.02.2017)

Dr.Frexx

Super Moderator

Beiträge: 5 398

Fahrzeuge: Toyota GT 86, KTM 350 EXC-F, Montesa Cota 315

Wohnort: beim Westerwald

Beruf: Nicht IT, aber bissl Hardware.

Danksagungen: 427

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 22. Februar 2017, 15:23

Immer her mit solchen stories, auch das mit diesem Coupe mit den geteilten seitenscheiben. Da muss es doch mehr geben


Du meinst den Subaru SVX? Link zu Wikipeida.

Oder den Toyota Sera? Link zu Wikipedia.

  • »katty262« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 352

Fahrzeuge: Mercedes W 123, 230E, Polo 86c, Peugeot 206 CC, Mazda MX 3, Subaru BRZ, Subaru Impreza STW

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 659

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 22. Februar 2017, 16:15

Danke Dr. Frexx,

frustrieren ist bei Wikipedia (musste ich ja auch erst lernen) Das die eintrage dort meistens in vielen Teilen Fehlerhaft sind. Habe ja auch beim GT86 Wiki Eintrag große Teile an Informationen umgeschmissen (die Arbeit und Kämpfe haben mir gereicht)

Der SVX z.B. hatte einen EG33 6 Zylinder Motor und der ist definitiv KEINE weiter Entwicklung des auf dem EA82 basierenden ER27 Sechszylinder des Subaru XT (lt. Wickipedia ist das so). Der 6 Zylinder Boxer ER27 ist ein um 2 Zylinder gestreckter EA Motor (Subarus 1. Boxergeneration). Der EG 33 im SVX war (Subarus erster Boxermotor mit Kettengesteuerten Nockenwellen und eine komplette Neukonstruktion (3. Boxergeneration). Aus den EG´s sind die EE Diesel und die FB und FA Motoren entstanden. Aber Wiki hat da leider keinen Schimmer von.

Toyota Sera, noch nie gehört, cooles Teil.

Aber der Hammer kommt noch, gedult....... Working Title (verrat ich schon mal) Subarus versuch der 1980/1990er den beiden Unternehmen Porsche und Ferrari zu zeigen, das man auch schnellere Autos bauen kann als ein 959 und F40.
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

Natz

Erleuchteter

Beiträge: 4 594

Danksagungen: 250

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 22. Februar 2017, 16:45

Der Sera hat was, auch wenn er hier etwas im Nachteil ist, was die Aufmerksamkeit angeht ;).

J.C.:"He who shall be last shall be sideways and smiling"
Jango:"Alles für den GT, Alles für das Forum, mein Leben für das Auto"

860

Meister

Beiträge: 2 161

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 276

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 22. Februar 2017, 16:47

Subarus versuch...

Das klingt spannend.
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

  • »katty262« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 352

Fahrzeuge: Mercedes W 123, 230E, Polo 86c, Peugeot 206 CC, Mazda MX 3, Subaru BRZ, Subaru Impreza STW

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 659

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 22. Februar 2017, 17:25

Kennt denn jemand einen Sera?? oder hatte mal jemanden einen????
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

Natz

Erleuchteter

Beiträge: 4 594

Danksagungen: 250

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 22. Februar 2017, 17:29

Wenn ich mich recht erinnere, dann sagte der Toyota Mann das es irgendwie im kleinen zweistelligen Bereich Seras nach DE geschafft haben. So um die 10 hab ich im Kopf, allerdings war ich so ergriffen vom 2000 GT, das ich bezüglich Sera kaum zugehört habe, ja ich schäme mich. ;)
J.C.:"He who shall be last shall be sideways and smiling"
Jango:"Alles für den GT, Alles für das Forum, mein Leben für das Auto"

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

katty262 (22.02.2017)

  • »katty262« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 352

Fahrzeuge: Mercedes W 123, 230E, Polo 86c, Peugeot 206 CC, Mazda MX 3, Subaru BRZ, Subaru Impreza STW

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 659

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 22. Februar 2017, 18:25

Mandant hat Termin abgesagt (vergebens nicht Umsonst :-)))), also eine kleine Zeitlücke


Die (für mich) schrägste Subaru Kuriosität ist der Subaru Jiotto Caspito. Ich sehe die Fragezeichen auf eurer Stirn. Die Geschichte (insbesondere die Vorgeschichte) ist schon fast ein spannender Roman aber ich versuche mich kurz zu fassen.

Erst mal ein Bild, damit Ihr überhaupt wist worüber wir sprechen



Ganz ohne Vorgeschichte geht es aber nicht, denn dieser Subaru fuhr unter falscher Flagge

Subaru wollte Mitte der1980er nach den Sternen greifen (als wenn sechs Stück davon nicht reichen würden :-))). Im Jahre 1986 Erschien der Porsche 959 und 1987 der Ferrari F40. Beides Autos die zu der Zeit das technologische Maximum an Strassenzugelassenen Sportwagen darstellten. Darüber hinaus wollte Subaru bis 1989 mit einem eigen Formel 1 Team ganz vorne mit mischen. Die Idee und Planung gingen auf einen ehrgeizigen, jungen Ingenieur bei FHI zurück, der einen 12 Zylinder Boxer Motor entworfen hatte (auf dem Papier). Als er das Projekt bei dem Präsidenten vorstellte war dieser Begeistert. Glücklicherweise war der damalige Präsident von FHI aber klug genug, das besser nicht unter dem Logo der 6 Sterne zu betreiben, denn wenn das in die Hose gehen würde..... (schlaue Entscheidung).

Offiziell schloss man ein Joint Venture mit dem italienischen Rennmotorenbauer Motori Moderni. In Wahrheit war der Laden Pleite und Subaru hat den gekauft und es wurde die STE (Subaru Technika Europa), der Vorläufer von STI gegründet. STE verschmolz ein Jahr später mit der neu gegründeten Firma STI. Die Firmenschilder Motori Moderni blieben aber hängen (man wollte in Ruhe Arbeiten). Der junge FHI Ingenieur entwickelte in Italien daraufhin diesen Motor:



12 Zylinder Boxer Saugmotor, 3,5 Ltr. 5 Ventile pro Zylinder, 450 PS

Gleichzeitig beauftrage man die Firma Jiotto Design (Japanische Designschmiede wie z.B. Pinien Farina in Italien) einen Monocoque dafür zu entwickeln (Aluminium und CFK). Das Design hat Giugairo gemacht. Er hat auch den Subaru SVX gemacht und hier finden sich die geteilte Seitenscheibe (Seitenscheibe ist fest und nur ein Teil der Seitenscheibe ist zu öffnen) wieder. Gerüchte munkeln Giugario hat dieses Unternehmen in Japan selbst gegründet, da es den italienischen Designern von Ihren Arbeitgebern untersagt war, für die Japaner zu arbeiten (aber das ist eine andere, auch sehr spannende Geschichte)

Aus Kapazitätsgründen zog Subaru zur Entwicklung des Supersportwagens die Federführenden Ingenieure aus Italien ab und überlies den Leuten von Motori Moderni die Finale Abstimmung an dem Subaru M1235 (was eine folgenschwere Fehlentscheidung war, denn der Italien Cheffe hatte wohl ein Zockerproblem). 1989 wollte Subaru mit STE in die Formel 1 einsteigen, aber die Jungs von Motori Moderni haben nicht wirklich was getan und der Motor war immer noch nicht final fertig. Der Supersportwagen dagegen schon, aber jetzt fehlten die Motoren. Jetzt schickte Subaru wieder (mittlerweile STI) Leute hin und 1990 war es soweit. Subaru in der F 1, ein dunkles Kapitel der Motorsportgeschichte. Das Subaru Coloni Racing Team fuhr zwar 16 Rennen zu Ende (ohne technischen Ausfall) aber holte nicht einen Punkt. Bereits nach dem 3. Rennen war den STI jungs klar, das wird nichts und man zog die Mannschaft wieder nach Japan ab um wenigstens den Supersportwagen an den Start zu bringen. Irgendwie muss das versenkte Geld ja wieder rein kommen.

1989 fuhr der erste Prototyp des "Jiotto Caspito" (Der FHI Präsident war mittlerweile froh über seine Weitsicht, kein Subaru Logos da dran zu kleben). Die STI Leute entdeckten aber die (Leistungs) Schwachpunkte des 12 Zylinder Boxer. Kurzerhand wurden da ein 10 Zylinder Boxer draus und das Auto ging tatsächlich 1990 in den Verkauf.

Blöd, das erst zum Schluss bei der Kostenkalkulation jemand festgestellt hat, das dieses Ding mindestens 700.000 Dollar pro Auto bringen muss (knapp der doppelte Preis eines Porsche 959 oder eines Ferrari F40). Das konnte nicht gut gehen und ging auch nicht gut. Es wurden ca. 20 Autos gebaut und auch verkauft. Subaru selbst hat nicht mal mehr einen in seiner Asservaten Kammer. Aber im Japanischem Fukui Car Museum steht noch einer. Die Design Firma Jiotto hat dieses Abenteuer leider nicht überlebt, und rein zufällig wurden die Mitarbeiter alle von Italdesign (Giogarios Firma in Italien) übernommen. Diese ehemaligen Jiotto Designer haben dann den Subaru SVX designed.

Ach ja, was ist aus dem Griff nach den Sternen geworden???? Hat tatsächlich funktioniert, ein Porsche 959 oder Ferrari F40 war leistungsmäßig unterlegen. Aber nach der ganzen Misere wollte Subaru das dann nun doch nicht mehr an die große Glocke hängen. ;(

Subaru 10 Zylinder Boxer Saugmotor (Mittelmotor), 3,0 Ltr.,5 Ventile pro Zylinder, 585 PS bei 10.750 U/min, 385 NM bei 10.500 U/min, V-Max 345 Km/h, 0-100 in 3,4 sec., Leergewicht 1.100 Kg

Für Quartettspieler noch zum Vergleich

Porsche 959, 6 Zyl Boxer, 3 Ltr. Bi Turbo, 450 PS, V-max 317 Km/h, 0-100 in 3,7 sec. Leergewicht 1.450 Kg

Ferrari F40, 8 Zyl. V-Motor, 3 Ltr. Turbo, 478 PS bei 7.000 U/min., V-max 321 Km/h, 0-100 in 4,1 sec., rund 1.250 Kg Gewicht.

Die Jiottos wurden übrigens nicht bei Jiotto gebaut sondern bei STE in Italien. Hier noch noch ein paar Bilder


das ist noch der Prototyp mit 12 Zylindern

und so ging er in den Verkauf
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »katty262« (23. Februar 2017, 08:19)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

AnPe (22.02.2017), BlackBeast (23.02.2017), Natz (23.02.2017)