Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

mavo24

Anfänger

Beiträge: 53

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Tesla Model S 90D, Skoda Roomster

Wohnort: Graz, Österreich

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 18. Oktober 2016, 16:13

Die Heckklappe wird nicht überzogen sondern komplett neu gebaut. Ich frag mal, was er dafür möchte. Also außen eine Schicht Sichtcarbon und der Rest GFK?


Richtig :) sollte dann in etwa so aussehen:

Dieser Kofferraumdeckel würde mich auch brennend interessieren!

Ich hab auch schon Fake-Carbon Schlüssel gefunden, (sieht total beschissen aus) wenn ich es schaffe häng ich ein Bild an die Nachricht an, bin neu im Forum :D

2013 Subaru BRZ in WR-Blue, Autec Wizard (7.5x17) Fox Catback, Smoked Valentis, Mishimoto Intakehose, Schroth Gurte, Chrom Blinkerbirnchen, K&N Luftfilter, Innenraum Carbon-foliert, Kofferraumlicht aus dem Forum, Alu Klimaanlagenregler+Rückwärstgangarretierung, usw.

Geplant: Michelin PS4-S, STI Lip-kit, Gurney Flap, Domstrebe(n), Alcantara Lenkrad, Sharkfin, Dach Folieren, Scheiben Tönen, usw.

Schnukums

Fortgeschrittener

Beiträge: 527

Wohnort: Wien

Beruf: Immobilienfotograf

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 18. Oktober 2016, 16:51

Ich hätte da ja an etwas von der Form her eleganteres gedacht, etwa (aber nicht ganz genau) so:



oder so



oder - und das ist mir gerade sehr zufällig über den weg gelaufen - SO:


DanielGSRX

Fortgeschrittener

  • »DanielGSRX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 558

Fahrzeuge: Toyota GT86, Mazda MX-3 V6, Mazda MX-5 NA, Mitsubishi 3000GT

Wohnort: 94089 Neureichenau

Beruf: Bauzeichner

Danksagungen: 101

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 18. Oktober 2016, 17:40

Ne, sorry, aber das Schlüsselgehäuse können wir nicht neu designen. :D

Ich bring Markus mal die Form von der Ducktailheckklappe vorbei, damit er eine machen kann. Dann kann man auch was zu den Kosten sagen. Und wie gesagt, gibt es zu den Carbonteilen kein Gutachten. Am besten vorher mit dem TÜV abklären.

Eroxxx

Fortgeschrittener

Beiträge: 371

Fahrzeuge: Civic EP, GT86

Wohnort: Bayern, Bamberg

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 18. Oktober 2016, 18:50

Ne, sorry, aber das Schlüsselgehäuse können wir nicht neu designen. :D

Ich bring Markus mal die Form von der Ducktailheckklappe vorbei, damit er eine machen kann. Dann kann man auch was zu den Kosten sagen. Und wie gesagt, gibt es zu den Carbonteilen kein Gutachten. Am besten vorher mit dem TÜV abklären.


Legal..illegal..scheißegal :whistling: :D

Fusio86

Schüler

Beiträge: 141

Fahrzeuge: Mini One D, GT 86

Wohnort: Pullach I. Isartal (Landkreis München)

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

25

Samstag, 22. Oktober 2016, 08:50

An den ganzen Carbon Teilen (Haube mit Schlitzen, Türen und Heckklappe) hätte ich auch Intresse :whistling:

Beiträge: 895

Fahrzeuge: Aero GT86 - MR2 Turbo - Aygo - Yamaha R1

Wohnort: Eggstätt

Beruf: Labor

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

26

Samstag, 22. Oktober 2016, 10:16

Carbonteile für den Innenraum.. damit meine ich Echtcarbon und keine Carbon Teile zum aufkkleben...

Front und Heckdifussor

:thumbup:

DanielGSRX

Fortgeschrittener

  • »DanielGSRX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 558

Fahrzeuge: Toyota GT86, Mazda MX-3 V6, Mazda MX-5 NA, Mitsubishi 3000GT

Wohnort: 94089 Neureichenau

Beruf: Bauzeichner

Danksagungen: 101

  • Nachricht senden

27

Samstag, 22. Oktober 2016, 10:53

Carbonteile für den Innenraum.. damit meine ich Echtcarbon und keine Carbon Teile zum aufkkleben...

Front und Heckdifussor

:thumbup:


Was ändert die Befestigung am Werkstoff? Kohlefaser bleibt Kohlefaser, egal ob das Teil dann aufgeklebt wird oder 1:1 getauscht werden kann. Bestimmt kann man die Teile so bauen, dass sie auch gesteckt werden wie original. Das ist nur eine Frage des Geldes. ;) :D Aber ernsthaft, der Aufwand die Teile zum stecken zu machen ist den Aufpreis nicht wert für die paar Gramm die man dann an Gewicht spart. Im Endeffekt sind die Carboninnenraumteile "nur" Optikgimmicks wo es nicht aufs Gewicht drauf an kommt. Wenn es wirklich aufs Gewicht drauf ankommt, dann lässt man sich ein Armaturenbrett komplett aus Carbon bauen, so wie es Markus aktuell für ein BMW E36 Compact macht, der dann im Rennsport eingesetzt wird. Oder hat er z.B. auch für einen E46 der ebenfalls in einer Rennserie eingesetzt wird, die Dachhaut (wie auch den ganzen Rest des Autos) aus Kohlefaser gebaut, sprich die blecherne runter und dafür die Kohlefaserhaut rauf. Wie halt auch beim CSL. Da reden wir dann von Gewichtsersparnis. :)

An einen richtigen Heckdiffusor hab ich aber auch schon gedacht. Natürlich kann ich/wir aber nicht mit einem Windkanaltest oder Computersimulationen den tatsächlichen Abtrieb belegen. Von dem her wär es besser, sich eben an bereits vorhandene Designs zu orientieren. Da gibt es schon genug Modelle wo man das Design und auch den Aufbau abschauen könnte.

Vin

Schüler

Beiträge: 142

Fahrzeuge: Trd 86

Wohnort: Holland

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

28

Samstag, 22. Oktober 2016, 18:40

Ein Diffusor wie diese würde mich interessieren :



Ft86 speed factory / Velox

Runensturm

Fortgeschrittener

Beiträge: 493

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 23. Oktober 2016, 00:20

Ich finde davon die Version mit den Zacken geil:

http://www.ft86speedfactory.com/images/2…-diffuser-3.jpg

Julian_GT86

Fortgeschrittener

Beiträge: 337

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: Osnabrück

Beruf: IT-Prüfer

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 23. Oktober 2016, 00:25

Glaubst du der tüv findet das geil? :D

Grundsätzlich wäre ich auch an innen- und Motorraumteilen interessiert :rolleyes:
GT86 Crystal White Pearl
MPS GT400 Turbo | K-Sport Gewindefahrwerk | Ultraracing Domstreben
Japan Racing JR11 | Ducktail Spoiler | Invidia N1 Auspuffanlage
Valenti Rückleuchten | Prosport Ladedruck-, Öldruck- und Öltemperaturanzeigen

Eroxxx

Fortgeschrittener

Beiträge: 371

Fahrzeuge: Civic EP, GT86

Wohnort: Bayern, Bamberg

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

31

Montag, 24. Oktober 2016, 13:30

Glaubst du der tüv findet das geil? :D




:thumbsup: :thumbsup:

Beiträge: 895

Fahrzeuge: Aero GT86 - MR2 Turbo - Aygo - Yamaha R1

Wohnort: Eggstätt

Beruf: Labor

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

32

Montag, 24. Oktober 2016, 14:00

Carbonteile für den Innenraum.. damit meine ich Echtcarbon und keine Carbon Teile zum aufkkleben...

Front und Heckdifussor

:thumbup:


Was ändert die Befestigung am Werkstoff? Kohlefaser bleibt Kohlefaser, egal ob das Teil dann aufgeklebt wird oder 1:1 getauscht werden kann. Bestimmt kann man die Teile so bauen, dass sie auch gesteckt werden wie original. Das ist nur eine Frage des Geldes. ;) :D Aber ernsthaft, der Aufwand die Teile zum stecken zu machen ist den Aufpreis nicht wert für die paar Gramm die man dann an Gewicht spart. Im Endeffekt sind die Carboninnenraumteile "nur" Optikgimmicks wo es nicht aufs Gewicht drauf an kommt. Wenn es wirklich aufs Gewicht drauf ankommt, dann lässt man sich ein Armaturenbrett komplett aus Carbon bauen, so wie es Markus aktuell für ein BMW E36 Compact macht, der dann im Rennsport eingesetzt wird. Oder hat er z.B. auch für einen E46 der ebenfalls in einer Rennserie eingesetzt wird, die Dachhaut (wie auch den ganzen Rest des Autos) aus Kohlefaser gebaut, sprich die blecherne runter und dafür die Kohlefaserhaut rauf. Wie halt auch beim CSL. Da reden wir dann von Gewichtsersparnis. :)

An einen richtigen Heckdiffusor hab ich aber auch schon gedacht. Natürlich kann ich/wir aber nicht mit einem Windkanaltest oder Computersimulationen den tatsächlichen Abtrieb belegen. Von dem her wär es besser, sich eben an bereits vorhandene Designs zu orientieren. Da gibt es schon genug Modelle wo man das Design und auch den Aufbau abschauen könnte.



Kohlefaser drauf zu kleben ist nicht mein Fall... das ist billigstes ATU Tuning und das möchte ich meinem GT86 nicht antun.... Deswegen die bitte, wenn ihr schon solche Sachen herstellen wollt, dann macht es gescheit.
Das Gewicht spielt im Innenraum keine Rolle. Ich mag nur die Optik.

CultusFerox

Schüler

Beiträge: 120

Fahrzeuge: Gt 86 Schwarz, Honda Civic EJ9

Wohnort: Pforzheim

Beruf: Elektriker

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

33

Montag, 24. Oktober 2016, 16:11

An einem Front- und Heckdifussor wäre ich auch interessiert, wenn bezahlbar ^^

GT86Olli

Meister

Beiträge: 2 384

Fahrzeuge: GT86, EcoUP!

Wohnort: Hessen

Danksagungen: 252

  • Nachricht senden

34

Montag, 24. Oktober 2016, 16:13

Also ob ich jetzt nen gfk teil mit ner schicht sichtcarbon drauf nehme oder ein Originalteil mit Carbon laminiere oder auf ein Originalteil ein Cover aus Echtcarbon lege, macht in meinen Augen keinen Unterschied. Ist jeweils immer Echtcarbon und nur Optik. Und die Optik ist auch jeweils identisch. Zumindest, wenn die Cover passgenau sind.

Aber da hat jeder seinen eigenen Geschmack. Ich persönlich halte von Carbon als Zierelement nicht mehr so viel wie früher, seit es in jedem mehr oder weniger sportlichen Automodell in verschiedensten Looks und Fakevarianten verbaut wird. Wenns gut gemacht ist, siehts gut aus. Aber man sieht es schon zu häufig, finde ich.
Mit echter Funktion ist es eh am besten. Aber das sind dann Teile, die man meist nicht sieht.

Frage: Wär auch ein Dach machbar? Als Ersatz für die originale Dachhaut.
"There are a number of ways of increasing performance. (...) These items can all be modified by customers (...).
Yet designing a low center of gravity body from scratch can only be achieved by the car's manufacturer. And that is what we have done."


Hiromi Tamou
Deputy General Manager, Subaru Engineering Division

mavo24

Anfänger

Beiträge: 53

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Tesla Model S 90D, Skoda Roomster

Wohnort: Graz, Österreich

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

35

Montag, 24. Oktober 2016, 18:02

Also mir ist es persönlich total egal ob es nur ein es eine aufklebe-Variante ist oder echtes reines Carbon.. Würde nur sehr gerne eine Abdeckung fürs Lenkrad haben.. :)
2013 Subaru BRZ in WR-Blue, Autec Wizard (7.5x17) Fox Catback, Smoked Valentis, Mishimoto Intakehose, Schroth Gurte, Chrom Blinkerbirnchen, K&N Luftfilter, Innenraum Carbon-foliert, Kofferraumlicht aus dem Forum, Alu Klimaanlagenregler+Rückwärstgangarretierung, usw.

Geplant: Michelin PS4-S, STI Lip-kit, Gurney Flap, Domstrebe(n), Alcantara Lenkrad, Sharkfin, Dach Folieren, Scheiben Tönen, usw.

Beiträge: 895

Fahrzeuge: Aero GT86 - MR2 Turbo - Aygo - Yamaha R1

Wohnort: Eggstätt

Beruf: Labor

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

36

Montag, 24. Oktober 2016, 19:39

Das ist dann wohl ein Generationen Konflikt...

Bei mir war schon immer was nach Carbon aussah echtes Carbon und kein gfk Unterbau und dann Sichtcarbon oben drauf oder so....

Wenn ihr dann Teile herstellen solltet, dann achtet bitte auf die Laufrichtung... die passt bei Seibon z.B. nicht immer.... der Winkel passt einfach nicht.. und dann sieht bescheiden aus...

Und wie man sieht gibt es ja genügend Leute denen das wiederum völlig egal ist ^^

GT86Olli

Meister

Beiträge: 2 384

Fahrzeuge: GT86, EcoUP!

Wohnort: Hessen

Danksagungen: 252

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 25. Oktober 2016, 14:26

Du meinst also Vollcarbonteile?
Weil "echt" ist das Carbon auch, das man drüberklebt, laminiert oder welches als Sichtschicht auf GFK drauf ist.

So wie ich das hier verstanden habe, sind wohl auch Vollcarbonteile möglich (z.B. Haube oder Türen, evtl. Dach?).
Beim Innenraum lohnt sich das wohl kaum. Das würde extrem aufwändig und damit teuer werden, weil du die ganzen Befestigungsklipse nachformen musst.
Da ist Laminat oder ein Cover die einfachere Lösung. Ist ja auch "echt" und optisch kein Unterschied. Nur dass man dann halt "weiß", dass es kein Vollcarbon ist.
Also ist das wohl der Punkt, auf den es dir ankommt. Kann ich irgendwo verstehen (geht mir ähnlich). Aber da legen die meisten keinen Wert drauf.
Würde ich bei Innenraumteilen auch nicht, ehrlich gesagt.
Bei Karosserieteilen, wo es um Gewichtsersparnis geht, allerdings schon.
"There are a number of ways of increasing performance. (...) These items can all be modified by customers (...).
Yet designing a low center of gravity body from scratch can only be achieved by the car's manufacturer. And that is what we have done."


Hiromi Tamou
Deputy General Manager, Subaru Engineering Division

chireb

Meister

Beiträge: 1 840

Fahrzeuge: GT86, RX8, MX5, MR2 AW11, SL350 R107, Carrera GTS 3.0 Biturbo

Wohnort: Warstein

Beruf: Automobilkaufmann (selbständig)

Danksagungen: 407

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 25. Oktober 2016, 14:43

Ich werde meinen Heckdiffusor aus Alu bauen. Kostet nur ein paar Euronen, ist schnell und stabil gebaut und mit dem TÜV gibt es auch keinen Ärger, wenn keine scharfkantigen Teile rausragen.
Aufs Gewicht muss ich nicht achten, der Wagen ist schon viel zu leicht auf der Hinterachse. Deshalb kommt auch kein leichter Kofferaumdeckel hinten drauf.
Vorne geize ich mittlerweile mit jedem Gramm, um die Gewichtsverteilung noch besser hinzubekommen.
Deshalb kommt im Winter z.B. auch die Batterie unter den Kofferraumboden. Mit einem Kläppchen von oben, damit man sich nicht bücken muss, um das Ladegerät dranzumachen oder das Teil mal zu tauschen.
Das ging so weit, dass ich auch schon daran dachte, den ABS-Hydraulikblock in den Kofferraum zu bauen. Ein Riesenaufwand bei minimalem Effekt, also bleibt er wo er ist.
Hmmm ein sequenzielles Drenth-Getriebe wiegt 20 kg weniger als Serie :rolleyes: , die Geldbörse wird dadurch auch superleicht ;)
Das Armaturenbrett ist dagegen federleicht, da lohnt sich ein Carbonbau absolut nicht. Auch wenn es schön aussieht.
"Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

Beiträge: 895

Fahrzeuge: Aero GT86 - MR2 Turbo - Aygo - Yamaha R1

Wohnort: Eggstätt

Beruf: Labor

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 25. Oktober 2016, 15:25

Zitat

Ist ja auch "echt" und optisch kein Unterschied. Nur dass man dann halt "weiß", dass es kein Vollcarbon ist.
Also ist das wohl der Punkt, auf den es dir ankommt. Kann ich irgendwo verstehen (geht mir ähnlich).


Ganz genau so siehts aus.. wenn ich schon weiß, dass es nur drübergeklebt ist... das kommt wohl gleich nach Carbonfolie auf der Motorhaube.. :S

Bei mir ums Eck ist zwar ein Carbonprofi bzw. mehrere, aber die rufen Preise auf, da kannst dir gleich noch nen GT86 hinstellen...

Das Problem daran ist, dass wir nur drei Stück brauchen und keine "Golf-Menge".. es lohnt sich schlicht nicht der Aufwand für die Rohform...

Ich habe mir damals für den MR2 eine Mittelkonsole mit Anzeigen für den MR2 bauen lassen... frage nicht was das gekostet hat.. war schon im 4 stelligen Bereich..

dann noch mit Klavierlack verschönert ..und und und..

https://scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net/v/t…801&oe=58A417BC

DanielGSRX

Fortgeschrittener

  • »DanielGSRX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 558

Fahrzeuge: Toyota GT86, Mazda MX-3 V6, Mazda MX-5 NA, Mitsubishi 3000GT

Wohnort: 94089 Neureichenau

Beruf: Bauzeichner

Danksagungen: 101

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 1. November 2016, 15:56

Türen aus Vollcarbon wären möglich und kosten 2500 € der Satz. Das Gewicht wird etwa zwischen 4-5 kg liegen (grob geschätzter Materialverbrauch auf die Größe der Türen).

Ein Dach wär natürlich auch machbar, aber erst bei einer Abnahmemenge die es mir wert ist, deswegen die Scheiben rauszuschneiden um das Dach abformen zu können. Allerdings werden es vermutlich nur 2, allerhöchstens 3 Leute sein, die die Dachbaut auch wirklich gegen ein Carbondach tauschen würden.

Die Innenraumteile werden wenn dann nur Covers. Sie zum 1:1 Austausch zu fertigen bringt nichts, weil das niemand zahlt.

Eine Cooling Plate ist derzeit in der Mache. Ob diese einen richtigen Nutzen hat lasse ich mal dahingestellt, aber optisch schaut es klasse aus. :)

Ähnliche Themen