Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tor

Fortgeschrittener

  • »Tor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 579

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: Bergisches Land

Danksagungen: 83

  • Nachricht senden

1

Freitag, 9. September 2016, 10:40

DYI - ECU flashing mit Tactrix

**** Altes info, und wird wegen wenig Interesse nicht upgedated ****


Es geht hier um wie man ein ECU ROM mit dem Tactrix OBD2 adapter auf Motorsteuergerät überspielen kann, logging und kleine Anpassungen machen können.

Es geht nicht um OpenFlash tablet oder Geräte anderen Herstellern, bitte separaten threads dafür aufmachen. Diskussion ob das eine oder andere besser ist bitte auch im ein anderen thread.


————————————————
Haftungsausschluss:

Mach bitte selber eure eigene research nebenbei: Keine Gewährleistung! Ich vermittle hier information nach Treu und Glauben, aber übernehme kein Verantwortung für eure ECUs. :rolleyes:

Ich bitte andere Tactrix Nutzern um meine posts durchzulesen und eventuelle Fehlern zu korrigieren. Entweder hier im thread oder per PN. Auch gerne mit erweiternde information beizutragen. Unverständliches Deutsch kann auch gerne korrigiert werden falls es zu Missverständnisse führen können.
————————————————

Ich werde die Informationen im 5 posts aufteilen. Hiermit das 1. Die folgende 4 werden updated wenn ich zeit habe, ich hoffe ih laufe die nächste par Wochen (bin im Mitte von umziehen). Fragen können hier im tread trozdem gerne bereits gestellt werden, damit kann ich die antworten im post 2 - 5 einarbeiten.


Post 1: Hard/Software vorbereiten.


Erforderliche hardware:

1) Tactrix OBD2 adapter - Bei Tactrix direkt bestellen. Versand ist sehr preiswert mit 20$ Fedex Lieferung in 2-3 tagen. Kauf keine billige Chinesisches Kopie!

2) Windows laptop (oder Mac mit bootcamp/parallels/WMware).

3) Micro SD Karte für logging (altes 4/8GB völlig ausreichend).


Erforderliche software:

1) ECUFlash. Kostenloses download von Tactrix:
http://www.tactrix.com/index.php?option=…id=36&Itemid=58

2) RomRaider (ROM editor - optional). Download von:
http://www.romraider.com

3) Kostenloses Konto auf:
www.datazap.me


Installation:

1) ECUFlash und RomRaider auf laptop installieren. Schaft man nicht diesen Schritt ohne weitere Hilfe, wurde ich vorschlagen das ab hier zu lassen. :D

2) ECUFlash starten und Tactrix verbinden (USB Kabel mitgeliefert). Drivers für der Tactrix adapter werden jetzt installiert automatisch.


Herzlichen Glückwunsch! Du hast jetzt ein ECU flash gerät.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Tor« (23. Juni 2017, 17:54)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Fritz! (09.09.2016)

Tor

Fortgeschrittener

  • »Tor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 579

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: Bergisches Land

Danksagungen: 83

  • Nachricht senden

2

Freitag, 9. September 2016, 10:40

**** Altes info, und wird wegen wenig Interesse nicht upgedated ****

Post 2: “ROMs” und “definition files”

ROM:
Ein ROM-file ist eine Datei, die verschiedene Tabellen beinhaltet. Der ECU liest in diese Tabellen rein und nutzt die werte um der motor zu steuern.


“Calibration ID” (Calid)
Der ROM musst zum im auto verbauten ECU passen. Das nennt man “Calibration ID” (Calid). Die Calid fängt immer mit ZA1Jxxxy an, wo “xxx” die Versionsnummer ist und “y” bezeichnet ob das ein Schalt/Automatikgetriebe ist und für welsche region das ROM gehört.

Für Europa ist die letzte Buchstab immer “G” für Schaltgetriebe und “I” für Automatikgetriebe.

Schaltgetriebe:

- Baujahr 2012 bis ende 2014: Ursprüngliche “xxx” Versionsnummer war “700”, danach kam 900, A00, A01 und aktuelle version ist A02. Jeder von die ROMs sind mit dem ECU kompatibel, rückwärts/vorwärts.
- Baujahr ende 2014 und 2015: D01G
- Baujahr 2016: F10G (BRZ ist möglicherweise F20P, bitte selber erkundigen)

Automatikgetriebe:

- Baujahr 2012 bis ende 2014: 700, 900, A01, A02
- Baujahr ende 2014 und 2015: E00
- Baujahr 2016: ?


Soweit so gut! Was nehme ich?

Für Baujahr 2012-2014 basieren sich jeder custom tune auf A01G (schalter) oder A01I (auto). Warum die Tuners A02 nicht zu sich genommen haben kann ich nicht beantworten. Aber hat man A02G drauf, kann man ohne weiter mit ein custom A01 ROM ersetzen.

** Alles über Baujahr ende 2014 habe ich nicht nachgeforscht, weil das in meine fall irrelevant waren. Rat von andere Nutzen hier im thread einholen oder auf FT86club.com selber schauen. **


Definition-files:
Der Inhalt von die Datei, wird durch eine definition .xml file indexiert. Daher bracht man eine .xml file um der ROM mit entweder RomRaider oder EcuFlash zu offnen.

Die .xml sagt dem entsprechenden Programm was welcher Wert in der ROM zu bedeuten hat um ihm lesbar an der richtigen stelle bearbeiten zu können. Daher müssen die 2 files selbstverständlich zusammen passen.

Man braucht 2 unterschiedliche definition files für EcuFlash und RomRaider, weil die Programmen nicht von die gleiche Leute programmiert sind.

Fur EcuFlash gibt es nur eine Quelle für definition files. Die .xml files beschreiben nicht besonders viel Tabellen, und daher ist das begrenzt wie viel man die ROMs mit EcuFlash bearbeiten können. Weil keiner EcuFlash als editor nutzt (RomRaider ist viel besser), werden die definition files nicht updated als neue Tabellen entdeckt werden. Das ist auch egal - die haben nur ein zweck: Flashen zu ermöglichen.

Für RomRaider gibt es dagegen ein Menge unterschiedliche definition files. Unterschiede sind Zb. welche Tabellen definiert sind und ob metrische Einheiten genutzt werden oder nicht.

Ich habe ein Google drive eingerichtet und files für Schalter/Automatik Baujahr 2012 bis ende 2014 hochgeladen (RomRaider und EcuFlash):
https://drive.google.com/open?id=0B1vUvQ…c2VyaGtJRW5nUzA

** Alles über Baujahr ende 2014 habe ich nicht nachgeforscht, weil das in meine fall irrelevant waren. Rat von andere Nutzen hier im thread einholen oder auf FT86club.com selber schauen. **

Die files sollten hier gespeichert werden:

EcuFlash:
ZA1JA01G.xml (oder ZA1JA01I.xml für Automatik):
C:\Program Files\OpenECU\EcuFlash\rommetadata\subaru\BRZ\2012\"

32BITBASE.xml ist ein file EcuFlash selber benötigt und habe ich mit einkludiert. Ladet man EcuFlash runter und frisch installiert sollte der file eigentlich updated sein. Ansonsten geht der in:
C:\Program Files\OpenECU\EcuFlash\rommetadata\subaru\Bases\”

RomRaider:
Offen mit dem menu "Definitions manager".


******Warnung********

Besonders zu OpenFlash ROMs:

OpenFlash ROMs Calid ist in mansche fällen intern modifiziert. Beispiel:
Ein OpenFlash ZA1JA0
0G ROM ist in Wahrheit intern ein ZA1JA01G.

Flasht man Zb. OpenFlash ZA1JA00G.bin ROM mit EcuFlash ZA1JA00G.xml definitions ist der ECU tot!


Jeder (Europäische) OpenFlash ROM ist eigentlich ein A01G intern. Daher vertraue die Dateinamen nicht!

Der Grund für diesen manipulation ist das Sicherheitssystem von der OpenFlash Tablet selber. Hat man ein stock ein altes ECU ROM version, Zb. ZA1J700G, lässt das gerat nur ein “OpenFlash 700G” ROM flashen. Der OpenFlash tablet Nutzer kriegt trotzdem ein updated A01G intern, aber sieht das nicht selber. Somit ist das sehr einfach für der OFT Nutzer aber sehr gefährlich für uns Tactrix Leute.

Die gute Nachricht:
OpenFlash A01G ROM ist tatsächlich auch intern ein unmanipuliertes A01G Calid. A01G sollte man damit ohne Probleme nutzen können.

Will man sicher sein, kann man der .bin file mit ein Hex-editor offnen, und auf sein Calid suchen. Es sollte 3 mal zu finden sein. Wenn nicht ist der ROM manipuliert.


Woher kriege ich die Tunes:

Eigentlich gibt es in gross und ganz nur zwei Möglichkeiten. Entweder von OpenFlash (die werden übrigens “Off the Shelf” ROMs ("OTS") genannt). Oder alternativ, weiterentwickelte "OTS" ROMs, hauptsächlich in Australien sind die recht aktiv die OTS ROMs zu verbessern/anpassen und veröffentlichen (von Wayno auf FT86club). Der ist eigentlich der einzige der etwas systematisch veröffentlicht.

OpenFlash Tablet (mit Vorsicht zu geniessen):
http://www.openflashtablet.com/downloads/“Toyota GT86 Off-The-Shelf (OTS) Tune Files (v2.076)” downloaden.

Wayno Tunes:
http://www.ft86club.com/forums/showthread.php?t=83945
Unten im ersten post (account auf ft86club nicht erforderlich). (Danke Ralle109).
Aktuelle revision von A01G und A01I kann man hier downloaden: "WW v111.2 2016-09-01"



.

Dieser Beitrag wurde bereits 16 mal editiert, zuletzt von »Tor« (23. Juni 2017, 17:54)


Tor

Fortgeschrittener

  • »Tor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 579

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: Bergisches Land

Danksagungen: 83

  • Nachricht senden

3

Freitag, 9. September 2016, 10:41

Post 3: Flashing vorgang

Tor

Fortgeschrittener

  • »Tor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 579

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: Bergisches Land

Danksagungen: 83

  • Nachricht senden

4

Freitag, 9. September 2016, 10:41

Post 4: Logging

Tor

Fortgeschrittener

  • »Tor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 579

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: Bergisches Land

Danksagungen: 83

  • Nachricht senden

5

Freitag, 9. September 2016, 10:42

Post 5: Anpassungen

Tor

Fortgeschrittener

  • »Tor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 579

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: Bergisches Land

Danksagungen: 83

  • Nachricht senden

6

Samstag, 10. September 2016, 11:50

Wurde verschoben ( Post 6 kann dann auch noch verwendet werden :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dr.Frexx« (10. September 2016, 13:24)


Ralle109

Fortgeschrittener

Beiträge: 267

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 11. September 2016, 04:30

hier gleich mal eine frage von mir zum allgemeinen verständniss:

Mein Auto ist aktuell A00G das heist ich nehme denn Wayno tune "Stg2 EL 98 v111.2.AU.Rich A01G"

Diesen öffne ich in Romraider mit der Definition "RR_ZA1JA01G" die bei denn "OTS Stage 2 EL A01G" tune dabei ist da der "Stg2 EL 98 v111.2.AU.Rich A01G" auf der Stage 2 el OTS basiert.

In Romraider Sehen die Tables gut aus und FFS und LC sind werte vorhanden und ergeben sinn.

Wenn ich nun "Stg2 EL 98 v111.2.AU.Rich A01G" in ECUFlash lade reicht die aktualisierte A01G Definition im richtigen Ordner von hier https://github.com/TD-D/SubaruDefs/tree/…%20standard/BRZ

So weit richtig? oder brauch ich selbst in EcuFlash die exakt selbe Def. auch wenn ich nicht in EcuFlash editiere? auserdem ist die OFT Definition wirklich die richtige für den Wayno tune? bei anderen A01G Def. hab ich keine tabellen für FFS und LC

Bei bedarf lade ich die Files alle mal in eine Cloud.

Gruß Jan

Tor

Fortgeschrittener

  • »Tor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 579

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: Bergisches Land

Danksagungen: 83

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 11. September 2016, 11:40

Hi Jan,

Zitat

Mein Auto ist aktuell A00G das heist ich nehme denn Wayno tune "Stg2 EL 98 v111.2.AU.Rich A01G"


A01G ist richtig. Stg2 wenn du ein Catless Equal Length header hast. Du kannst auch Stg2 ausprobieren wenn du ein high-flow kat hast. Danach loggen und schauen wie IAM und FLKC aussieht.

Zitat

Diesen öffne ich in Romraider mit der Definition "RR_ZA1JA01G" die bei denn "OTS Stage 2 EL A01G" tune dabei ist da der "Stg2 EL 98 v111.2.AU.Rich A01G" auf der Stage 2 el OTS basiert.

In Romraider Sehen die Tables gut aus und FFS und LC sind werte vorhanden und ergeben sinn.

Das geht, weil OTS A01G ROM nicht Calid manipuliert ist - damit ist die OTS A01G RomRaider Definition file auch nicht manipuliert.

Zitat

Wenn ich nun "Stg2 EL 98 v111.2.AU.Rich A01G" in ECUFlash lade reicht die aktualisierte A01G Definition im richtigen Ordner von hier https://github.com/TD-D/SubaruDefs/tree/…%20standard/BRZ

So weit richtig? oder brauch ich selbst in EcuFlash die exakt selbe Def. auch wenn ich nicht in EcuFlash editiere?

Das ist alles richtig! Nein EcuFlash definition ist unabhängig von RomRaider.

Was verwirrt ist, dass man glaubt nur was man sehen können auf ECU geschrieben werden. Das ist nicht der fall, jeder ROM beinhaltet vielleicht 100 andere Tabellen die garnicht entdeckt geworden sind.

Fur EcuFlash ist nur wichtig dass Calid passt. Also, A01G def für A01G ROM.

Zitat

auserdem ist die OFT Definition wirklich die richtige für den Wayno tune? bei anderen A01G Def. hab ich keine tabellen für FFS und LC

Hier gibt's keine richtig oder falsch. So lange der ROM und Definition file nicht Calid manipuliert ist kannst du jeder definition nutzen (Nur fur A01G: Hier gibt's keine Calid manipulierte ROM/Defs). Ob du FFS/LC siehst ist nur abhängig davon, ob derjenige der Definition-file gemacht hat, die Tabellen auch im def beschreiben hat.

In mansche Definition files sind mehrere Tabellen definiert als in andere, oder sind Metrisch statt imperial. Die Wayno Definitions haben fast alle Tabellen die bekannt sind - ausser FFS/LC.

FFS/LC ist ein patch im ROM. Ich weiss nicht warum Wayno FFS/LC nicht in Definitions mit inkludiert hat, obwohl die seine ROMs die patches haben.

Aber ein Grund dafür könnte wegen Sicherheit sein, falls jemanden ein altes ROM ohne patch mit dem definition öffnet: Öffnet man ein ROM ohne patch, mit ein FFS/LC-Definition passiert nicht böses, solange das man keine werte für FFS/LC eingibt. Versucht man etwas einzugeben geht das schief.

Selber nutze ich Wayno's definitions. Möchte ich FFS/LC ändern wechsle ich kurz zu OTS RomRaider definition rüber. Hat man andere Calid als A01G sollte man aufpassen und lieber ein andere definition finden als OTS.

Mit A01G ist alles zum Glück easy, trotzdem ist das wichtig das alles zu verstehen.

Ralle109

Fortgeschrittener

Beiträge: 267

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

9

Montag, 12. September 2016, 07:19

Hab mich in der zwischenzeit mit Steve99 im Ft86 club unterhalten.

Das Problem war wenn man sich die Orginalen OFT OTS tunes herunterläd sind dort 2 definitionen dabei: OFT_ZA1J.... und RR_ZA1J...

Für Romraider benötigt man hier RR_ZA1J...

Wenn man nun denn Wayno Tune in RomRaider Öfnen will benötigt man nicht die Definition RR_ZA1J... von OFT sondern die definitionen von Wayno oder besser noch die von Kodename47.

Aber achtung, wayno und Kodename47 definitionen sind nicht nach dem zu benutzenden Programm (wie bei OFT) benannt sondern nach der verwendeten Rom.
Heist also Man braucht für denn Wayno Tune eine OFT_ZA1J.... definition von Wayno/Kodename

Das Ganze sieht dann so aus:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ralle109« (12. September 2016, 07:27)


Tor

Fortgeschrittener

  • »Tor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 579

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: Bergisches Land

Danksagungen: 83

  • Nachricht senden

10

Montag, 12. September 2016, 10:46

Die werte in load 0.15 in Base Timing B sehen komisch aus.

In post 2 habe ich ein easy link zu Wayno's definitions gepostet:
https://drive.google.com/drive/folders/0…c2VyaGtJRW5nUzA

Ralle109

Fortgeschrittener

Beiträge: 267

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

11

Montag, 12. September 2016, 12:21

Wegen Base Timing: entweder ft86club: DIY exhaust pops/crackle oder hier Auspuff bollern per Steuergerät programmieren

Rezi

Fortgeschrittener

Beiträge: 482

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

12

Montag, 12. September 2016, 12:55

Wegen Base Timing: entweder ft86club: DIY exhaust pops/crackle oder hier Auspuff bollern per Steuergerät programmieren
Wird der Kat nicht mögen :P

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MAR (03.05.2017)

Ralle109

Fortgeschrittener

Beiträge: 267

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

13

Montag, 12. September 2016, 13:01

Wegen Base Timing: entweder ft86club: DIY exhaust pops/crackle oder hier Auspuff bollern per Steuergerät programmieren
Wird der Kat nicht mögen :P


Welcher Kat? 8)

RainerB

Anfänger

Beiträge: 17

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Solution-Engineer (IT)

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

14

Montag, 1. Mai 2017, 17:44

Gab es nicht irgendwo ein Angebot das Wayno fuer eine Spende mit geloggten Daten ein Mapping erstellt? Ich finde die Stelle leider nicht. Koennt Ihr mir da weiter helfen?
Bei ft86club.com bin ich nicht angemeldet, sonst koennte ich ihn wahrscheinlich direkt anschreiben.

Susurs

Fortgeschrittener

Beiträge: 346

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

15

Montag, 1. Mai 2017, 20:43

Zitat

Gab es nicht irgendwo ein Angebot das Wayno fuer eine Spende mit geloggten Daten ein Mapping erstellt? Ich finde die Stelle leider nicht. Koennt Ihr mir da weiter helfen?
Bei ft86club.com bin ich nicht angemeldet, sonst koennte ich ihn wahrscheinlich direkt anschreiben.


Gibt es. Ich kann Dich in die FB Gruppe einladen. Schick mal PN. Sonst einfach nach AU EU OFT Tactrix auf FB suchen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
GT86 Asphaltgrau metallic, 7.5x17 ET48 OZ Formula HLT mit Goodyear Eagle F1 Asy3, ST XTA Gewindefahrwerk mit Abstimmung von Weber Motorsport, Eibach Spurverbreiterung 40mm vorne und hinten, Crawford Billet Power Blocks, Invidia N1 ab Kat, Valenti Smoked Rückleuchten, Frontpanel und Mittelkonsole mit Alcantara/Microfaser bezogen.

Minsekt

Anfänger

Beiträge: 17

  • Nachricht senden

16

Freitag, 23. Juni 2017, 09:22

kurze frage, ich hab nun schon paar ecu flashes hinter mir, funktionierte einwandfrei (700I), möchte nun gern auf A01I stg1 wechseln. wenn ich die oft stg1 tune in RR editiere, benutze ich die oft rr definitions für a01I. um dann per ecuflash von 700I auf A01I zu updaten, nutze ich die ecuflash definition für A01I. die caI stimmen überein, habs mit nem hex editor geprüft. will nur nochmal nachfragen nich das ich was missverstanden habe und die ecu bricke.
danke

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Minsekt« (23. Juni 2017, 09:30)


Tor

Fortgeschrittener

  • »Tor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 579

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: Bergisches Land

Danksagungen: 83

  • Nachricht senden

17

Freitag, 23. Juni 2017, 09:42

kurze frage, ich hab nun schon paar ecu flashes hinter mir, funktionierte einwandfrei (700I), möchte nun gern auf A01I stg1 wechseln. wenn ich die oft stg1 tune in RR editiere, benutze ich die oft rr definitions für a01I. um dann per ecuflash von 700I auf A01I zu updaten, nutze ich die ecuflash definition für A01I. die caI stimmen überein, habs mit nem hex editor geprüft. will nur nochmal nachfragen nich das ich was missverstanden habe und die ecu bricke.
danke

Habe ich richtig verstanden Du hast OFT 700I tune mit Tatrix geflasht? Alle OFT sind intern A01 (calid hacked), also hast du schon ein A01 tune drauf.

Aber mit Tactrix is das garnicht notwendig, da kann du einfach A01x nutzen und die entsprechende definitions.

Minsekt

Anfänger

Beiträge: 17

  • Nachricht senden

18

Freitag, 23. Juni 2017, 10:34

nein, ich hab die stock 700I rom von meiner ecu mit ecuflash gezogen, mit RR editiert und mit ecuflash wieder geflashed. es ist und war also immer die originale 700I auf der ECU.
Als Ecuflash definition hab ich die A01I XML datei bearbeitet und in RR_ZA1J700I.xml unbenannt und den Inhalt mit 700I getauscht. Daher benutzte ich bisher immer die original Stock rom, + die 700I Ecuflash definition.

Nun möchte ich gern die OFT Stg1 Tune flashen.
Kann ich nun also einfach die OFT Stg1 für A01I nehmen und mit meiner bisherigen 700I Ecuflash definition flashen oder muss ich ne A01I Ecuflash definition nutzen?

Oder soll ich die 700I OFT Stg1 Tune benutzen? mit welcher Ecuflash definition dann?
Was für Verwirrung sorg ist dass den OFT Tunes keine 700I RR definition beiliegt. Flashe zwar eh mit Ecuflash und nicht mit RR, aber würde gern der Stg1 noch das Base Timing B anpassen für Overrun.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Minsekt« (23. Juni 2017, 10:50)


Tor

Fortgeschrittener

  • »Tor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 579

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: Bergisches Land

Danksagungen: 83

  • Nachricht senden

19

Freitag, 23. Juni 2017, 11:04

nein, ich hab die stock 700I rom von meiner ecu mit ecuflash gezogen, mit RR editiert und mit ecuflash wieder geflashed. es ist und war also immer die originale 700I auf der ECU.
Als Ecuflash definition hab ich die A01I XML datei bearbeitet und in RR_ZA1J700I.xml unbenannt und den Inhalt mit 700I getauscht. Daher benutzte ich bisher immer die original Stock rom, + die 700I Ecuflash definition.

Nun möchte ich gern die OFT Stg1 Tune flashen.
Kann ich nun also einfach die OFT Stg1 für A01I nehmen und mit meiner bisherigen 700I Ecuflash definition flashen oder muss ich ne A01I Ecuflash definition nutzen?

Oder soll ich die 700I OFT Stg1 Tune benutzen? mit welcher Ecuflash definition dann?
Was für Verwirrung sorg ist dass den OFT Tunes keine 700I RR definition beiliegt. Flashe zwar eh mit Ecuflash und nicht mit RR, aber würde gern der Stg1 noch das Base Timing B anpassen für Overrun.


Dann hast du ja Glück gehabt, dass du in EU wohnst. :) Die unterschiede zwischen 700, A00 un A01 sind angeblich nur in die Einhalt von die Tabelle. Daher hat das überhaupt für dich funktioniert. Ansonsten ist das nicht so einfach dass man die definitions einfach editieren können.

OFT tune mit Tactrix A01I flashen und A01I definitions nutzen (für edit mit RomRaider sowohl als flashen mit EcuFlash).

Minsekt

Anfänger

Beiträge: 17

  • Nachricht senden

20

Freitag, 23. Juni 2017, 11:13

die von mir bearbeitete xml definition war eine github ecuflash definition, da sollte das doch kein problem sein mit dem bearbeiten?
ich benutze also zum editieren mit RR und zum flashen mit Ecuflash die A01I definitions die beim OFT Tune download beiliegen? oder nur zum editieren mit RR, zum flashen wie gewohnt die definitions (A01I) von github?
ich kann also einfach meine stock 700I mit A01I überschreiben?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Minsekt« (23. Juni 2017, 11:23)