Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

McDux

Profi

  • »McDux« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 112

Fahrzeuge: Pearl White GT86

Beruf: IT Typ

Danksagungen: 54

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 2. August 2016, 20:14

Mythos "Alltagstauglichkeit"

Hallöchen. Da ich gerade für'n Campingurlaub den Reiskocher vollstopfe, kam wieder das Thema "Alltagstauglichkeit" hoch. Eben noch schnell mit Papa ein Nachthemd für den 86 abgeholt, erzählt er mir wie "unalltagstaublich" so ein Sportflitzer ist. Habe ich nicht verstanden. Aber solche Aussagen höre ich immer wieder, sowohl von Otto Normal, als auch von der Fachpresse. Hier wird ja auch gerne bei den Neulingen gefragt ob der Wagen "Alltagstauglich" ist.
Daher hier nun die Masterfrage: Was ist diese "Alltagstauglichkeit" und wie misst man das? Da es ja sogar in der Presse ala Bewertungskriterium genutzt wird, muss das doch irgendwie definierbar sein. Aber wie?

Bevor das Gemecker losgeht: ja ich weiss das das alles immer sehr individuell ist was jeder als Alltag definiert. Es scheint aber irgendwie ein präsentes Thema zu sein.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Zitat

"If you see a photo of a Scion FR-S that isn't sideways, the picture is fake or the car is parked."

Natz

Erleuchteter

Beiträge: 5 562

Danksagungen: 561

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 2. August 2016, 20:24

Alltagstauglich ist ein Auto, das ich alltäglich fahren möchte ;).
J.C.:"He who shall be last shall be sideways and smiling"
Jango:"Alles für den GT, Alles für das Forum, mein Leben für das Auto"
満月-86

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Twinguin (03.08.2016), AnPe (03.08.2016), 860 (03.08.2016), 3liter (03.08.2016)

der_baum

Fortgeschrittener

Beiträge: 533

Fahrzeuge: BRZ Sport (06.2012)

Wohnort: Karlsruhe

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 2. August 2016, 20:45

Ich würde hier noch de Ikea Fähigkeit erwähnen. 2,20m Paket von nem neuen Bett problemlos heim transportiert. Mit der aktuellen A-Klasse z.b. nicht machbar. Oder auch Familienurlaub mit Freundin, 2 Kindern und nem Haufen Gepäck mit dem BRZ problemlos machbar. Also in meinen Augen voll alltagstauglich!
BRZ Feeling ist, wenn man als Leihwagen nen tiefergelegten A1 bekommt und denkt, man sitzt im SUV :thumbsup:

Mein Autole

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

AnPe (03.08.2016)

Iron Mike

Fortgeschrittener

Beiträge: 197

Danksagungen: 51

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 2. August 2016, 20:54

- Stauraum
- Aufwand beim Verstauen der Ware
- Platz für Fahrgäste
- Aufwand für Unterbringung der Fahrgäste
- Komfort der Fahrgäste
- Unterhalt im Aalltag
- Kein Platz für Haustier (Hundekäfig) im Kofferraum (wäre z.B. bei meinen Eltern ein Killerkriterium)
- Kein Platz für 2 Kids & Gepäck für Ferien (und nein ich rede nicht von Kleinkindern sondern von Teenies + Ausrüstung für 2 Wochen Ferien, wir als 4 Köpfige Familie haben in meiner Jugend nen Previa komplett gefüllt für 2 Wochen Skiferien, oder 2 Wochen Sommerferien)



Ich sehe da schon den einen oder anderen Punkt an dem unser Toyobaru abkackt.
Für mich persönlich reichen die Sitze für mich und meine Liebste. Als ich zusätzlich mal 2 Kollegen mitnahm waren wir alle froh, dass die Fahrt nur 20 Min dauerte.


Ja ich liebe meinen BRZ, aber deswegen heisst das n och lange nicht, dass ich nicht kritisch gegenüber seinen Vor- & Nachteilen sein kann. ;)
Seis drum, für MEINEN Alltag reicht er völlig 8)
Demokratie ist, wenn 10 Wölfe und 1 Hase über die nächste Mahlzeit abstimmen.
Freiheit ist, wenn der Hase wenigstens eine Schrotflinte hat.



Liebe Grüsse aus der Schweiz

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Joel_ (03.08.2016)

Chorge

Schüler

Beiträge: 117

Fahrzeuge: GT86 Facelift

Wohnort: Nienstädt

Beruf: Irgendwas mit Computern...

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 2. August 2016, 20:57

Ist der Einkauf bei IKEA oder ein Urlaub wirklich Alltag? Ich weiß ja, was Du meinst.. ;)
Aber die, die diese Frage wirklich stellen, sollten sich einfach mal überlegen, was sie "all täglich" mit einem Auto machen. Nämlich fahren! Und das kann eben mal mehr Spaß machen oder weniger.
Für die, die diese Frage stellen, steht wohl eher so etwas wie bequemes Einsteigen und das komfortable Verstauen der täglichen Einkäufe oder der Kinder auf dem Rücksitz im Vordergrund. Und das liegt alles im Auge des Betrachters.....

Wer 15 Jahre MR2-W3 gefahren ist, findet den Tubaru mehr als nur alltagstauglich....

Gruß, Jörg
Bremsen macht die Felgen dreckig und geradeaus kann jeder schnell fahren!

Über mich und meinen GT86 Facelift

Horror

Super Moderator

Beiträge: 8 585

Wohnort: Hamburger Umland

Danksagungen: 418

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 2. August 2016, 21:11

Wer 15 Jahre MR2-W3 gefahren ist, findet den Tubaru mehr als nur alltagstauglich....

Das ist ja mal klar ...

Subie

Schüler

Beiträge: 77

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 2. August 2016, 22:43

Also ich find den BRZ/GT86 voll alltagstauglich.
Im Kofferraum haben 4 Kisten Bier platz - ohne die Rücksitzbank umzulegen!
Das ist der Wahnsinn für so nen Sportflitzer! :thumbsup:
BRZ - Projekt STI:
Berk Frontpipe Circuit Sports Catback, TRD Short Shifter,
Perrin Pulley-Kit, Wiechers Domstreben, Tec Speedwheels GT6,
Bilstein B14, Tom's Rückleuchten, Carbon Interieur, usw
STI: Frontlippe, Seitenschwellen, Heckansätze, Gurney Flap, Seitenfinnen, Startknopf

Swyt

Profi

Beiträge: 646

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Cadillac Eldorado Convertible 1973

Wohnort: Schweiz

Beruf: Raumschiffmechaniker / Spaceship Mechanic

Danksagungen: 57

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 2. August 2016, 23:31

Naja, wenn ich meinen Lieblingsvergleich mache -> Honda Integra vs. Subaru BRZ.
Da muss ich leider den Integra als Alltagstauglicher beschreiben wobei ich den auch nicht als wirklich Alltagstauglich definiere.
Das heisst bei mir folgende Kriterien war der Integra besser :
- Beinfreiheit für die Hinteren Passagiere
- Rückbank teilbar
- Mehr Zuladung und bessere Zugänglichkeit

Was erachte ich als generelles Kriterium für Prädikat " Alltagstauglich"?
- Grösse der Kofferraumklappe ( eher negativ)
- Stauraum (positiv)
- Ein- und Ausstieg (ich mag es aber meine Oma braucht zum Aussteigen hilfe-> negativ)
-Übersicht ( tief ist geil nur Übersicht ist halt anders, SUV-Fahrer wissen was ich meine)
-2Türer (stinkt gegenüber 4türer immer ab)
-Fahrwerk ( bei unseren Strassen.... :( )
-Sitze ( Der Durchschnitt braucht schlicht keinen Seitenhalt sondern bequeme Sessel)
-4 Plätzer( 5 sind besser und in dem Preissegment auch erhältlich)


Ich möchte an der Stelle betonen dass dies meine evtl. Unvollständige Liste mit Kriterien zur Alltagstauglichkeit ist. Ob Tester ähnliche Kriterien haben und wie diese Bewerten weiss ich auch nicht.

Ich mag den BRZ weil ich mit Spass und Stil zur Arbeit fahren will und nur ab und an eine 2. Person mitfährt... Für meinen persönlichen Alltag das Richtige :love: aber nicht wenn ich es wie oben "neutral" betrachte.
Wer das träumen verlernt, hat seine Kindheit begraben...

Jango

Erleuchteter

Beiträge: 3 171

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: Buxte

Beruf: Neues reparieren

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 2. August 2016, 23:42

Erstmal die Beschreibung, was ist für mich (2 Personen Haushalt) Alltag :?: :!:


Im Alltag fahre ich zur Arbeit, zum Sport, zum Einkaufen, zu Freunden und Verwandten und mache gelegentlich Ausflüge.


Zur Abreit muss das Auto 1-2 Personen und 1-4 Taschen/Rucksäcke transportieren können.
Zum Sport 1-2 Personen und wieder nur 1-2 Taschen.
Also bisher reicht sogar eine Elli oder noch was kleineres vom Platzangebot.
Beim Einkaufen wird es jetzt schon schwieriger: 1-2 Personen, 1 Einkaufskorb (Diese Plastik-Klapp-Teile) und 1-2 Getränke Kisten. Aber meistens geh ich eh separat Einkaufen oder Getränke holen.
Schafft der Toyobaru locker 8)


Jetzt kommen wir zu den häufigeren, nicht mehr ganz so alltäglichen Dingen:
Fahrten zu Möbelhäusern, Kurzurlaube, Ausflüge mit mehreren Personen.


Also zum Möbelhaus/Baumarkt, ob nun Schwedisch oder Praktisch fährt man ja häufiger mal, aber meistens ist es ja auch nur zum Gucken oder für kleinere Sachen. So 4-6 Mal im Jahr würde ich jetzt bei mir schätzen, wo ich maximal 1-2 Mal überhaupt nur umklappen muss.
Da reicht der Toyobaru auch für, ich hab es selbst nie gemessen aber hier steht was von 220cm Langes Bett und auch ich hab schon diverse Möbel zusammen mit einer 140*200 Matratze transportiert und 2 Personen.
Kurzurlaube, bis zu 2 Woche mit 2 Personen sind auch kein Thema und da muss bei uns noch nicht umgeklappt werden.
Ausflüge zu 4. waren auch schon drin und dann muss halt mal ne Zeit auf die Füße verzichtet werden :D Das ist der Vorteil, wenn der Fahrer kurze Beine hat :whistling:


Und sollte es doch mal alle paar Jahre dazu kommen, dass ich wirklich mehr Platz brauche, kann ich mir auch einen SUV mit Anhänger und Fahrer leihen oder mal einen Transporter mieten.
Entfällt natürlich beim Möbelhaus, weil die liefern ja netter Weise :D
Aber das ist ja dann schon lange kein Alltag mehr.
Ich finde es aber immer wieder interessant, wenn Leute berichten, warum sie unbedingt einen(bzw 2 in einem 2-3 Personen Haushalt) großen Kombi-SUV-Bus-Panzer fahren müssen, weil man könnte ja mal in die Lage kommen und muss eine Holzbohle von 2,30 Transportieren oder es will zufällig mal eine 4 Personengruppe kutschiert werden etc. Was bei den Leuten aber auch irgendwie nicht so häufig passiert.

Ja, ich kann nachvollziehen, dass wenn man einen entsprechend großen Haushalt hat, bzw entsprechende Hobbys, Handwerksarbeiten macht oder in den Urlaub fährt ein entsprechendes Fahrzeug braucht. Aber bei den eben beschriebenen Leuten trifft dies halt nicht zu oder es fahren beide Partner riesen Fahrzeuge. ;)


Aber am Ende solls jeder machen, wie er glücklich wird 8)
:!: "If the GT86 in standard isnt fast enough, then the roads youre driving on are too straight" Masaya Yumeda :!:

https://www.youtube.com/watch?v=tLOBOgu4Rkk

満月-86

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

AnPe (03.08.2016), Jeryko (03.08.2016)

AnPe

Profi

Beiträge: 1 063

Fahrzeuge: GT86 Orange, Seat Leon FR Grau

Wohnort: Freusburg

Beruf: Softwareentwickler (PKW Fotografie und Marketing)

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 3. August 2016, 05:27

Aber am Ende solls jeder machen, wie er glücklich wird 8)

Amen!!

2 Personen und umgeklappt 9 Getränkekisten (bzw entsprechend Urlaubsgepäck) ist für mich 100% Alltagstauglich.
Mein Papa braucht mit seine 78 Jahren zwar etwas Hilfe um aus dem Auto zu kommen ... "Nimm Deine Finger da weg, so alt bin ich noch nicht!!!!" aber meine Mama (76) schafft es sogar aus dem GT86 noch elegant auszusteigen.

kosh

Meister

Beiträge: 2 149

Wohnort: Erfurt

Beruf: wie alle hier...

Danksagungen: 172

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 3. August 2016, 08:28

Das allereinzigste Problem ist die Ladeluke.
Wäre der GT86 ein Liftback, wäre er ein Transportwunder (wie die Celica)

3liter

Meister

Beiträge: 1 949

Fahrzeuge: GT86, BMW 330d Touring (E91)

Wohnort: zu Hause

Beruf: Irgendwas mit Computern

Danksagungen: 277

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 3. August 2016, 09:10

Als voll alltagstauglich würde ich ihn - je nach Definition - nicht bezeichnen. Aber er ist auf jeden Fall in eine hohen Maße alltagstauglich, vor allem im Kontext des Sportwagens.

Ein Maß, das mir z. B. vollkommen ausreicht. Ich bekomme ohne Umklappen die Eishockeytasche + Schläger ins Auto, mit Umklappen sogar 2 Taschen/2 Personen (dafür ist die Ladeluke sogar ausreichend).
Auch Trackdays gab es hin und wieder schon staunende Blicke, als ich 4 Kompletträder herausgeholt habe.

Ich kann auch mit Frau und Kind über's Wochenende wegfahren - kein Problem.

Jahresurlaub (mit Familie), Umzüge, Großtransporte, Taxi- oder Geländefahrten sind natürlich nicht die Paradedisziplin. Aber das ist im allgemeinen auch kein Alltag.
3liters TURBO

Speed was okay, corner was too tight (Juha Kankkunen)

Beiträge: 1 375

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: IT

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 3. August 2016, 09:15

Wer 15 Jahre MR2-W3 gefahren ist, findet den Tubaru mehr als nur alltagstauglich....


Habe nur 6 Jahre hinter mir, aber ich weiss immernoch nicht wohin mit meinem Zeug. Einfach zuviele Optionen ... zuviel Platz

JIM44

Anfänger

Beiträge: 13

Fahrzeuge: Subaru BRZ 2.0i Sport MT WR Blue Pearl

Wohnort: Essen

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 3. August 2016, 09:29

Die anderen haben ja schon viele Situationen treffend beschrieben. Ich denke, wie die meisten hier, dass man zwischen allgemeiner Alltagstauglichkeit und persönlichen Vorlieben unterscheiden kann/sollte:

Allgemeine Voraussetzungen
  • Einkaufen gehen gut möglich [✓] (Mit BRZ absolut machbar, besser als mit vielen Kleinwagen)
  • Mindestens eine Person bequem von A nach B bringen können [✓] (Gut, welches Auto kann das nicht)
  • Schwierigkeitsgrad in engen Straßen/Parkhäusern/beim Einparken [-] (vgl. Mustang)
  • Unterhalt bezahlbar [✓] (vgl. Mustang)
  • Fahrwerk nicht knochenhart [✓] (vgl. Abarth)
  • Mindestmaß an Komfort (Klima, el. Fensterheber, etc.) [✓] (Auch da: Hat jedes Auto)
Persönliche Vorlieben
  • Wie gelenkig muss ich für das Auto sein?
  • Was transportiere ich regelmäßig/Was möchte ich transportieren können?
  • Brauche ich eine Anhängerkupplung
  • Wieviele Personen möchte ich mitnehmen können?
  • Fahre ich mit diesem Wagen in den Urlaub?
  • Welche Komforteigenschaften braucht das Autozusätzlich? (bspw. Tempomat bei Langstrecke)
  • Haustiere?
Also das typische Alltagsauto ist für mich ein Kombi, der all das oben gennante (inkl. Persönliche Vorlieben) erfüllt.

Für mich persönlich reicht der BRZ/GT aber absolut für den Alltag, da er die allgemeinen Anforderungen und meine persönlichen auf jeden Fall erfüllt. :thumbsup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »JIM44« (3. August 2016, 10:06)


patx

Erleuchteter

Beiträge: 3 055

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 3. August 2016, 09:55

Einschränkungen gibt es maximal bei der Personenanzahl m.E. Aber im Alltag sind das eben bei mir 1-2 Personen. Zu viert in den Urlaub halte ich für eine Utopie :D Vielleicht ja mit zwei Babys/Kleinkindern... oder kleinen Menschen ohne Beine. Bei normaler Sitzeinstellung passt zumindest bei mir jeweils maximal noch eine Hand zwischen Rücksitzbank und Lehne :D Und kleine Kinder brauchen dann vielleicht auch Kinderwagen usw., da ist man dann wohl auch auf spezielle Modelle angewiesen.

Also... mehr als 2 Personen -> kritisch. Und natürlich alles, was größer ist, als die Kofferraumöffnung hoch ist, logisch. Hatte am WE einen kleinen Gefrierschrank im GT, was aber natürlich prinzipiell keine Alltagssache ist, aber eine echte Herausforderung. Beifahrersitz nach vorne, Lehne ganz nach hinten/unten, Kopfstütze ab. Jetzt kenne ich auf jeden Fall das absolute Maximum, was in den GT reingeht ;)

Unter'm Strich für mich alltags-tauglich. Gibt immer mal was, was nicht passt, bei jedem Auto. Gerne mal beim Ikea-Besuch :D

psyke

Meister

Beiträge: 2 332

Danksagungen: 210

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 3. August 2016, 10:36

Ist halt immer so die Frage was "alltagstauglich" ist.

So für mich alleine alltäglich reicht der Wagen vollkommen aus. Aber wenn man mal länger wegfahren will muss man schon clever packen, auf der Rückbank kann grundsätzlich niemand mitfahren.

Grade eben habe ich den Roomster meiner Tante geholt, um mal wieder Kartonagen, Sperrmüll und sowas weg zu fahren. In den GT geht da so gut wie nix von rein. Gestern hab ich einem Kumpel einen großen Karton vorbei gebracht, der passte nichtmals zusammengefaltet in den GT.

3liter

Meister

Beiträge: 1 949

Fahrzeuge: GT86, BMW 330d Touring (E91)

Wohnort: zu Hause

Beruf: Irgendwas mit Computern

Danksagungen: 277

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 3. August 2016, 11:39

Ist halt immer so die Frage was "alltagstauglich" ist.

So für mich alleine alltäglich reicht der Wagen vollkommen aus. Aber wenn man mal länger wegfahren will muss man schon clever packen, auf der Rückbank kann grundsätzlich niemand mitfahren.

Grade eben habe ich den Roomster meiner Tante geholt, um mal wieder Kartonagen, Sperrmüll und sowas weg zu fahren. In den GT geht da so gut wie nix von rein. Gestern hab ich einem Kumpel einen großen Karton vorbei gebracht, der passte nichtmals zusammengefaltet in den GT.


Das mag sein, aber in meinen Augen kein Alltag. Wenn dein Alltag darin bestehen sollte, jede Woche übergroße Kartonagen und Sperrmüll durch die Gegend zu kutschieren, dann ist das einfach das falsche Auto.

Das mit der Rückbank ist quatsch. Natürlich kann man da sitzen. Ist halt eine Frage von Größe, Anzahl der Personen und Länge der Fahrt. Ich habe schon meine Frau und 2 Freundinnen von einer Feier abgeholt (1h Fahrzeit). Ging gut, die hohen Hacken mussten sie natürlich ausziehen. Klar - zum Verreisen ist das nix. Aber es geht. Und mit mehr als 2 Mann mit dem Auto zu verreisen, ist ja jetzt auch kein Alltag.

Nur mal zum Vergleich in einem (wesentlich größerem Nissan370z) geht das nicht, weil nur 2 Sitze. Da bekommst du nicht viel mehr als ne Handtasche rein.
3liters TURBO

Speed was okay, corner was too tight (Juha Kankkunen)

Ragazzo

Fortgeschrittener

Beiträge: 518

Wohnort: 502 Bad Gateway

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 3. August 2016, 11:50

Alltagstauglichkeit ist meiner Meinung nach rein subjektiv zu betrachten, und nicht nach irgendwelchen Fachpresse- oder Expertenkriterien festzumachen.

Für mich ist ein Fahrzeug Alltagstauglich, wenn es meine persönlichen Anforderungen für die meisten meiner Wünsche erfüllt. 100% gibts eh nicht.
Für Ikea oder Umzüge gibt es Mietwagen. Zum Campen gibt es Wohnmobile / Transporter.
Ich besaß davor selbst einen "Kombi", hätte mir den aber nie im Leben als Packesel vollgestopft, sondern dafür immer einen Leihwagen genommen.
Kaffeefahrten by Ragazzo®
Nordschleife in 17min @ VW Kübel

"Fahr doch mal ordentlich!!!"
- "Mach ich doch!" - "NEIN, nicht SO!!!"
"Da hält sich doch eh keiner dran, und mit keiner meine ich mich!"

"Der Sturz eine Treppe hinab ist bequemer als eine Fahrt mit meinem Wagen" -J.C.

patx

Erleuchteter

Beiträge: 3 055

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 3. August 2016, 12:02

Das mit der Rückbank ist quatsch. Natürlich kann man da sitzen. Ist halt eine Frage von Größe, Anzahl der Personen und Länge der Fahrt. Ich habe schon meine Frau und 2 Freundinnen von einer Feier abgeholt (1h Fahrzeit). Ging gut, die hohen Hacken mussten sie natürlich ausziehen. Klar - zum Verreisen ist das nix. Aber es geht. Und mit mehr als 2 Mann mit dem Auto zu verreisen, ist ja jetzt auch kein Alltag.

Passen vermutlich auch 8 Leuten in den GT, also kaum was ist unmöglich. Mit 1,82m kann ich das Auto definitiv nicht fahren, wenn jemand mit Beinen hinter mir sitzt. 3 Personen geht, weil meine Freundin dann halt quer mitfährt :D Quatsch finde ich da ein hartes Wort - ich finde, es ist Quatsch anderen Nicht-GTlern zu erzählen, es sei kein Problem, mit mehr als 2 Personen zu fahren ;) Wo ein Wille, da ein Weg, klar 8)

Und für den Alltag hat das auch nicht viel zu sagen, das stimmt natürlich. Keiner erwartet einen Kombi, wenn er ein Sport-Coupé kauft.

lutzbrz

Fortgeschrittener

Beiträge: 227

Fahrzeuge: BRZ Automatik schwarz Bj2014 Rückfahrkamera Clarion,P3Cars Performance Display Schwarz ist keine Farbe. Schwarz ist eine Lebenseinstellung! Darf man in einem Schaltjahr auch Automatik fahren?

Wohnort: Bremerhaven

Beruf: Privatier

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 3. August 2016, 12:21

PUH :whistling:
Fahre mit dem Auto im normalen Alltag einkaufen für 2 Personen Körbe, Taschen und Getränkekiste null Problem.,
Urlaub: 2 Personen die Kinder sind selber Sportwagenfahrer. 5 Wochen Italien ,2 Koffer und die vielen Schuhe ?( alles kein Problem und ausserdem viel Fahrspass ..ist das denn nicht Alltagstauglichkeit ? ....Mehr muß man nicht sagen ,wer mehr will hat eben das falsche Auto gekauft.

Ähnliche Themen