Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

psyke

Meister

Beiträge: 2 349

Danksagungen: 217

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 3. August 2016, 12:32


Das mag sein, aber in meinen Augen kein Alltag. Wenn dein Alltag darin bestehen sollte, jede Woche übergroße Kartonagen und Sperrmüll durch die Gegend zu kutschieren, dann ist das einfach das falsche Auto.


Bitte richtig lesen. Ich habe gar nicht geschrieben, dass das mein Alltag wäre. Ich habe sogar geschrieben:

Zitat

So für mich alleine alltäglich reicht der Wagen vollkommen aus



Das mit der Rückbank ist quatsch. Natürlich kann man da sitzen. Ist halt eine Frage von Größe, Anzahl der Personen und Länge der Fahrt.


Ich finde es nicht besonders nett, wie du meine Aussagen einfach als Quatsch abtust. Ich bin groß, ich habe große Freunde und sogar eine große Freundin. Es kann niemand hinten sitzen in meinem Fall. Es geht nunmal halt einfach nicht.

Ich hab hier einfach nur ein bisschen vor mich hin geplaudert, kann man das hier nicht ohne direkt anzustoßen?

Beiträge: 682

Wohnort: Wien

Beruf: Immobilienfotograf

Danksagungen: 51

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 3. August 2016, 12:41

Ich glaube das Hauptthema ist, dass der Großteil der Leute sich eine Eierlegendewollmilchsau wünscht. Hauptsächlich bequem, etwas sportlich und wenn es drauf ankommt soll man auf nichts verzichten müssen. Da stinkt der 86 wohl gegen jeden Kombi/SUV ab. Was die wenigsten bedenken ist, dass man (wohl die meißten) effektiv in MAXIMAL 10%-20% der Fahrten mit mehr als einer Person unternehmen und den rest alleine rumdongelt.

Ich habe mir auch zuerst gedacht "Jetzt kommt Kind, jetzt brauch ich was praktisches" dann habe ich gesehen, dass ich an 5 Tagen alleine unterwegs bin und 1 bis max 3 mal die Woche zu dritt (mit Frau und Kind). Der Riesenkoffer von X1 den ich vorher hatte, habe ich also die ganze Zeit umsonst rumgehievt und auf Fahrspass verzichtet. Jetzt mit dem 86 werde ich zwar regelmäßig müde belächelt (von wegen Midlife-Crisis und so) aber faktisch ist das einpacken des Kindes kein gröberes Problem, der KiWa passt rein mit gezählten (!) 2 Handgriffen mehr als beim BMW und die SchwiMu haben wir auch immer noch (in den vielleicht 5 mal seit der Anschaffung des 86) untergebracht. Für mein Verständnis ist der 86 ein perfekter Familienwagen (für meine Anforderungen eben) auch wenn ich mir etwas mehr Beinfreiheit im Fond wünschen würde.
"Acceleration does not solve anything, when the brain ist not enganged"

patx

Erleuchteter

Beiträge: 3 055

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 3. August 2016, 13:01

Ich glaube, angesichts Optik und Erscheinung unseres Fahrzeuges ist niemand mit einigermaßen realistischen Erwartungen bzgl. Lademöglichkeiten für Kind und Kegel enttäuscht. Alles richtig gemacht ;)

3liter

Meister

Beiträge: 1 956

Fahrzeuge: GT86, BMW 330d Touring (E91)

Wohnort: zu Hause

Beruf: Irgendwas mit Computern

Danksagungen: 288

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 3. August 2016, 13:14

Ich finde es nicht besonders nett, wie du meine Aussagen einfach als Quatsch abtust.

Ja ok, war nicht (besonders) nett. Du hast gesagt, dass da grundsätzlich keiner sitzen kann. Und das stimmt so ja einfach nicht.

Zitat


Bitte richtig lesen. Ich habe gar nicht geschrieben, dass das mein Alltag wäre. Ich habe sogar geschrieben:

Dito. War nix gegen dich, sondern nur zum verdeutlichen, wenn es so wäre. Ersetze im Zweifel "du" durch "man".
3liters TURBO

Speed was okay, corner was too tight (Juha Kankkunen)

psyke

Meister

Beiträge: 2 349

Danksagungen: 217

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 3. August 2016, 13:18

Okay, alles gut! :fahren:

860

Meister

Beiträge: 2 820

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 526

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 3. August 2016, 13:40

Definiere "Alltagstauglichkeit"!

Ohne nun lange rumzuargumentieren schreibe ich einfach, "ein Toyobaru taugt für meinen Alltag uneingeschränkt".

Der alltagstauglichste PKW überhaupt wird wohl der sein, den man über den Taxiruf vor die Türe gestellt bekommt. Der hat (richtige Bestellung vorausgesetzt) immer ausreichend Sitzplätze und Gepäckraum, der fährt auch wenn sämtliche Fahrgäste beschwipst sind, damit hat man absolut keine Parkplatzsorgen und die Betriebskosten sind sofort transparent. :D
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

Beiträge: 1 739

Danksagungen: 366

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 3. August 2016, 13:51

Eine interessante Frage, die sicher nur individuell beantwortet werden kann – jeder hat für sich seine eigene Definition von Alltagstauglichkeit (oder sollte dieses zumindest haben).

Ergänzend zur Fragestellung möchte ich mal ein Phänomen in den Raum werfen. Eine Bekannte von mir hat während ihres Studiums bei einer Marktanalyse/Studie deutscher Hersteller teilgenommen (auf der Seite die fragt und auswertet ;) ) Dort wurde im Prinzip diese Frage nach der Alltagstauglichkeit gestellt. Die Ergebnisse waren allerdings gegen die eigene Logik der Befragten.

So wurden von über 90% der Befragten die Auswahlkriterien (Alltagstauglichkeit) für ein neues Fahrzeug von Dingen geprägt, die dieselben Personen bis dato nie oder extrem selten (und vermutlich auch später nicht) genutzt hatten. Sprich, es muss ein Siebensitzer mit Platz für 20 Gehwegplatten und einen halben Kubikmeter Sand sein, weil es könnte ja mal sein das… (ist ein wenig überspitzt formuliert, macht es aber hoffentlich deutlicher was ich meine ;) )

Ins Gespräch darüber sind wir gekommen, weil ich auf Nachfrage erklärt habe, wie wir zu unserem Neuen gekommen sind. Wir haben uns mal angesehen wie unsere Gewohnheiten in den letzten Jahren waren. Welche Situationen wir (wie oft) hatten, die mit dem jetzigen Gefährt nicht möglich gewesen wären. Dann noch einmal die Alternativen zur Bewältigung dieser „Probleme“ überlegt und ob es wirklich eine Einschränkung darstellen würde. Sozusagen sind wir aus dem obigen Raster gefallen :D

Ach, und ob andere das Auto nach Ihrer Definition alltagstauglich finden oder nicht ist mir ziemlich Latte. Schließlich haben wir das Auto nach unseren Bedürfnissen und für uns angeschafft und nicht um jemanden zu gefallen.
Ich möchte wie mein Opa im Schlaf sterben und
nicht so jammernd wie sein Beifahrer.

満月-86

WällerGT

Fortgeschrittener

Beiträge: 238

Fahrzeuge: GT86, schwarz

Wohnort: VG Gebhardshain

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 3. August 2016, 14:02

Mir reicht der GT im Alltag in den meisten Fällen mehr als aus. Und wie hier schon mehrmals richtig erkannt wurde besteht der "Alltag" bei den meisten wohl aus fahren und maximal einkaufen. Für einen 2Personen Haushalt auch sehr gut machbar.

Eine kleine Anekdote aus dem (mittlerweile geschafften Umzug).
Da wir nur einen Transit in der Firma haben und derzeit viele Projekte anstehen, habe ich sogar einen nicht geringen Teil meiner Sachen beim Umzug mit dem GT durch die Gegend kutschiert. Flachbildschirm, Kartons, Regale, Vitrine, Wäscheständer hat alles super reingepasst. Vllt musste ich ein paar mal mehr fahren als ich jetzt mit einem Kombi hätte fahren müssen, aber wegbekommen haben wir alles. Und es gab reichlich erstaunte Blicke, was ich da so alles mit durch die Gegend fahre. (Klar Bett, Tisch, Stühle etc. musste der Firmenbus her halten aber das ist ja nu auch nicht alltäglich)

Nebenbei, ich habe mit dem GT u.a. unsere Gesamte Bad-Einrichtung transportiert (Waschbecken-Unterschrank, ein Hochschrank, ein Unterschrank, ein Hängeschrank)-natürlich noch nicht zusammen gebaut.

Gerade heute morgen noch 5 Längen á 2m Mini-Kabelkanal unter den erstaunten Augen eines Kollegen, diagonal vom Beifahrerfußraum bis auf die Rückbank verladen.

Das einzige was mir manchmal in die Quere kommt ist die Breite der Kofferraumöffnung.

Zuätzlich ist mir aufgefallen, dass man beim Fahrersitz, wenn man ihn ganz noch vorne stellt und nach vorn klappt, größere Gegenstände eingeladen bekommt als am Beifahrersitz wo doch vermeintlich mehr Platz ist... ?(
"Die größte Gefahr im Straßenverkehr sind Autos, die schneller fahren, als ihr Fahrer denken kann."

Suicide Jockey

Fortgeschrittener

Beiträge: 166

Fahrzeuge: Lotus Seven S2, 1964 / Toyota GT86 Pure, 2016

Wohnort: Soest

Beruf: IT, Dozent

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 3. August 2016, 14:12

Für mich: JA !!!

Ihr Lieben, als Seventreter empfinde ich manches Obengenannte als "Klagen auf ganz hohem Niveau" :D

Wenn ich ein knochenhartes Rennauto im Alltag bewege, das auf unseren schlechten öffentlichen Straßen schon zu hart ist und ungewolltes Eigenleben entwickelt, dessen Verdeck im plötzlichen Regen wegen der 20 Druckknöpfe je nach Tagesform und Aussentemperatur rund 3 - 5 Minuten Montagezeit benötigt, aber trotzdem nie ganz dicht ist, dessen Semis bei Regen teilweise unbeherrschbar werden und auch auf trockener Bahn einige Kilometer Aufwärmung benötigen, dessen Lenkung so hart ist, dass es einem kräftig in die Hände schlägt, das nie im Leben in eine Waschstraße kann, ohne eine Taucherbrille mitzunehmen, das einen "Kofferraum" für das Bordwerkzeug und ein paar Handschuhe hat, kein Ablagefach, keinen Schminkspiegel an den nicht vorhandenen Sonnenblenden, keine Haltegriffe oder Kleiderhaken ....
DANN ist das nicht alltagstauglich :thumbsup:

Der GT ist für mich VOLLKOMMEN alltagstauglich. Wenn ich eine neue Küche brauche, lasse ich die liefern ...
Grüße aus Soest
Frank
------------------------------------------------------------------------------
My cars are family members accidently living in the garage ;)
Die schönste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Kurve

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Twinguin (03.08.2016), Toyobaru (13.08.2016)

Dr.Frexx

Super Moderator

Beiträge: 6 962

Fahrzeuge: Subaru BRZ FL, KTM 350 EXC-F, Kia Cee'd (Winter- und Alltagswagen)

Wohnort: beim Westerwald

Beruf: Ich bin wählerisch.

Danksagungen: 780

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 3. August 2016, 14:28

Ach, und ob andere das Auto nach Ihrer Definition alltagstauglich finden oder nicht ist mir ziemlich Latte. Schließlich haben wir das Auto nach unseren Bedürfnissen und für uns angeschafft und nicht um jemanden zu gefallen.


:thumbsup:

Horror

Super Moderator

Beiträge: 8 669

Wohnort: Hamburger Umland

Danksagungen: 439

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 3. August 2016, 14:45

Ach, und ob andere das Auto nach Ihrer Definition alltagstauglich finden oder nicht ist mir ziemlich Latte. Schließlich haben wir das Auto nach unseren Bedürfnissen und für uns angeschafft und nicht um jemanden zu gefallen.

:thumbsup:

:thumbsup: Amen. :thumbsup:

rst

Erleuchteter

Beiträge: 3 122

Fahrzeuge: Toyota GT86, Skoda Octavia Combi II 1.8 TSI, Toyota Yaris 3 1.33

Wohnort: Bayern

Beruf: IT

Danksagungen: 189

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 3. August 2016, 16:36

Laut Duden ist alltags-tauglich "sich [gut] für die alltägliche Verwendung eignend".

Ich besitze neben dem Toyobaru einen Kombi und einen Kleinwagen. In 99% der Fälle gibt es für mich nichts, was ich nicht mit jedem dieser Autos machen könnte. (Sehr wohl aber gibt es Fälle, wofür ich das eine oder andere Auto aus unterschiedlichen Gründen klar bevorzuge.) Für nur 1% der Fälle gilt aber, dass sie nicht alltäglich sind. Im Umkehrschluss bedeutet es: Alle 3 Autos sind gleichermaßen alltags-tauglich für mich.

Ansonsten - wie schon oft erwähnt - ist der Alltag der Menschen verschieden, somit was sie alltäglich tun und damit wiederum was (einschließlich Auto) dafür tauglich ist.

RedWing

Fortgeschrittener

Beiträge: 347

Fahrzeuge: GT86 Aero Rot; Skoda Octavia RS

Wohnort: Sinn

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 3. August 2016, 16:47

Voll alltagstauglich! Natürlich kein Kombi aber man kann das Auto bequem im Alltag nutzen und mit einschränkungen auch mit Kindern!
Die 200PS reichen völlig um von einer Kurve zur nächsten zu kommen.... :)

924xyz

Fortgeschrittener

Beiträge: 416

Wohnort: München

  • Nachricht senden

34

Samstag, 6. August 2016, 15:23

Der alltagstauglichste PKW überhaupt wird wohl der sein, den man über den Taxiruf vor die Türe gestellt bekommt. Der hat (richtige Bestellung vorausgesetzt) immer ausreichend Sitzplätze und Gepäckraum, der fährt auch wenn sämtliche Fahrgäste beschwipst sind, damit hat man absolut keine Parkplatzsorgen und die Betriebskosten sind sofort transparent.
Genau so isses. Zum Einkauf bei IKEA kann man sich auch einen Transporter mieten. Um einmal im Jahr da einzukaufen brauche ich keinen Lastwagen. Ansonsten kann man vieles auch liefern lassen, z.B. Fernseher. Ist versicherungstechnisch auch besser.
Realistisch betrachtet ist ein Wagen in einem Ballungsgebiet wirtschaftlich unsinnig, da ÖPNV, Fahrrad, Taxis und Car-Sharing "on-demand" vorhanden sind. In den Biergarten mit dem Auto? Einmal in 10 Jahren, die Alkoholfreie Plörre war ungenießbar.

Da ich also schon unvernünftig bin, kann ich auch direkt alltagsuntauglich unvernünftig sein.

Davemoon

Fortgeschrittener

Beiträge: 525

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: mitten in Sachsen

  • Nachricht senden

35

Samstag, 6. August 2016, 22:54

Die Frage nach der Alltagstauglichkeit unseres Auto werden doch sowieso alle mit 'ja' beantworten, sonst hätten wir uns das Auto ja nich zugelegt, oder? ;)

Ich musste mich anfangs umgewöhnen beim Kofferraum, weil der vom Toyobaru kleiner is, als vom Vorgänger, aber ansonsten alles beim Alten.
Fü mich absolut alltagstauglich.

Horror

Super Moderator

Beiträge: 8 669

Wohnort: Hamburger Umland

Danksagungen: 439

  • Nachricht senden

36

Samstag, 6. August 2016, 23:18

Wenn ich ein knochenhartes Rennauto im Alltag bewege, das auf unseren schlechten öffentlichen Straßen schon zu hart ist und ungewolltes Eigenleben entwickelt, dessen Verdeck im plötzlichen Regen wegen der 20 Druckknöpfe je nach Tagesform und Aussentemperatur rund 3 - 5 Minuten Montagezeit benötigt, aber trotzdem nie ganz dicht ist, dessen Semis bei Regen teilweise unbeherrschbar werden und auch auf trockener Bahn einige Kilometer Aufwärmung benötigen, dessen Lenkung so hart ist, dass es einem kräftig in die Hände schlägt, das nie im Leben in eine Waschstraße kann, ohne eine Taucherbrille mitzunehmen, das einen "Kofferraum" für das Bordwerkzeug und ein paar Handschuhe hat, kein Ablagefach, keinen Schminkspiegel an den nicht vorhandenen Sonnenblenden, keine Haltegriffe oder Kleiderhaken ....
DANN ist das nicht alltagstauglich :thumbsup:

Das kann man wohl uneingeschränkt so stehen lassen.


Man, das klingt aber nach echt verdammt viel Spaß ... :D

rst

Erleuchteter

Beiträge: 3 122

Fahrzeuge: Toyota GT86, Skoda Octavia Combi II 1.8 TSI, Toyota Yaris 3 1.33

Wohnort: Bayern

Beruf: IT

Danksagungen: 189

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 9. August 2016, 12:39

Die Frage nach der Alltagstauglichkeit unseres Auto werden doch sowieso alle mit 'ja' beantworten, sonst hätten wir uns das Auto ja nich zugelegt, oder?

Als Zweitwagen und Spaßauto war es bei mir überhaupt nicht nötig und/oder kauf entscheidend, dass er alltags-tauglich ist.

GT86Olli

Meister

Beiträge: 2 404

Fahrzeuge: GT86 Rocket Bunny verkauft, MX-5 NA Turbo, Golf 1 GTD, EcoUP!

Wohnort: Hessen

Danksagungen: 264

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 9. August 2016, 12:53

Jup, geht mir genauso.
Dennoch würde ich den GT86 als uneingeschränkt alltagstauglich bezeichnen, solange man ihn weitestgehend Serie lässt und nicht alltäglich mehr als eine Person oder sehr sperriges Gepäck mitnehmen muss.
"There are a number of ways of increasing performance. (...) These items can all be modified by customers (...).
Yet designing a low center of gravity body from scratch can only be achieved by the car's manufacturer. And that is what we have done."


Hiromi Tamou
Deputy General Manager, Subaru Engineering Division

AP756

Profi

Beiträge: 637

Fahrzeuge: GT86 schwarz von der Stange und ein Sprinter :-)

Wohnort: Wild South

Danksagungen: 87

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 9. August 2016, 15:14

Also mein Tantchen (erst 96) mag meinen GT86. Sie mag die Sitze, das Platzangebot für ihr Gerödel (AOK-Chopper faltbar passt ganz locker in den Kofferraum) und die Dynamik. Nur das Aussteigen geht nicht geschmeidig, da muss man etwas nachhelfen. Das Auto hat für mich nur einen wirklichen Nachteil: Ich muss zu oft zur Inspektion, weil ich das Lustfahren nicht lassen kann :D .

Grüßle Fred
"Ich fahre nicht Auto, sondern mein Hintern hat Räder." Fritz B. Busch

Cifer86

Anfänger

Beiträge: 19

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 9. August 2016, 16:57

Der GT 86 ist für mich, in meiner Lebenssituation, ebenfalls alltagstauglich.

- ich bin hauptsächlich allein oder zu zweit unterwegs, zur Not kann ich aber auch zwei Freunde einpacken, und an den nächsten See fahren
- der Wagen lässt sich mit 2 Personen und ausreichend Gepäck beladen
- Transport eines 26" Mountainbikes ist möglich
- hochgeschraubt, auch Wacken-erprobt
- der GT bringt mich überall dort hin, wo ich mit anderen Fahrzeugen auch hinkomme. Der Unterschied ist jedoch der Spaßfaktor und Liebe zum Detail!

Für mich also ein eindeutiges JA.

Ähnliche Themen