Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Fox

Admin

  • »Fox« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 427

Fahrzeuge: MR2 & Alltagsmöhren

Wohnort: Schwarzwaldkurvenland

Beruf: IT

Danksagungen: 226

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 15. Mai 2012, 16:39

gt86drivers / brzdrivers Ersteindruck



Spontane Eindrücke sind immer die besten. So schadet es manchmal nicht, wenn man etwas bewerten muss, worauf man sich nicht vorher einstellen konnte. Trotz aller Info-Hascherei rund um den GT86 und BRZ kann nichts den realen Eindruck ersetzen. Papier kann nichts vorwegnehmen, Zahlen sind schmückendes Beiwerk und Bilder sind flach und emotionslos – im Vergleich zur Wirklichkeit.
Mein Besuch bei Subaru Deutschland war lange angepeilt, aber aus persönlichen Gründen nun erst im Mai angesetzt – man hätte mich sicher auch schon eher empfangen. Insofern muss ich Subaru in erster Linie meinen Dank für die Offenheit aussprechen und mich für die interessanten Stunden in der Zentrale in Friedberg bedanken. Der Termin war gar nicht angedacht, um den BRZ kennenzulernen, sondern um ein Interview zu führen und über die zukünftige Zusammenarbeit zu sprechen.

Als ich mangels eingeplanter Stauvorkommnisse zu früh ankam, nutzte ich die Reservezeit, um mich ein wenig auf dem Gelände umzuschauen – die Digicam hatte ich vorsorglich eingepackt. Aber kein BRZ verkehrte vor meiner Linse. Wir besprachen also erst einmal die vorbereiteten Fragen und offenen Punkte. Das fertige Interview könnt ihr ebenfalls hier lesen. Anschließend fiel der Satz, der für Bauchkribbeln sorgte: „Dann gehen wir doch mal zum Auto“. 8o

Ich weiß nicht wo sie plötzlich herkamen und warum ich sie vorher nicht erblickt hatte. Aber da standen sie nun unschuldig im Hof: Ein silberner und ein blauer BRZ. Das Drumherumschleichen musste ich mir für später aufheben, es sollte direkt auf eine kleine Tour gehen. Aber vorher schnell den ersten Punkt abhaken: Ja, das Auto sieht besonders real betrachtet einfach gut aus! Man ist nicht erschrocken über die Größe, er steht da wie erwartet. Flach natürlich, und mit besonders hübsch ausgestellten Kotflügeln, vorne wie hinten. Die Frage ob Schalter oder Automatik beantwortete ich mit einem klaren „Schalter“! Also fiel die Wahl auf das gut ausgestattete silberne Modell, das man bereits von den Pressetagen aus Frankreich kennt. Ich ließ mich also auf den Beifahrersitz fallen indem ich das Gesäß stark Richtung Erde bewegte. Die folgenden Eindrücke prasselten binnen Sekunden auf mich ein, so dass hier nur ein erster grober und subjektiver Eindruck vermittelt werden kann. Schwupps lief der Motor und wir bewegten uns Richtung Landstraße. Die ersten Unebenheiten wurden spürbar an die Insassen weitergegeben, gleichzeitig fühlt man aber, wie solide sich der BRZ anfühlt. Das ganze nimmt man aber vorerst unterbewusst war, denn gleichzeitig geht man die innere Checkliste durch: Materialen begrapschen, Sitzverhältnisse wirken lassen, Rücksitze inspizieren, Schalterchen drücken, Motorensound lauschen. Am besten lässt sich das wohl beschreiben, indem man alles direkt selbst spürt. Also hielten wir schon nach kurzer Zeit an und tauschten die Plätze. Nun hatte ich das kleinste aller (Toyota-) Serienlenkräder in der Hand, stellte den Sitz auf optimale Position und gab mir größte Mühe, das Gefährt erstmals ruckelfrei in Gang zu bringen. Und es gelang. Kupplung und Getriebe erfordern durchaus etwas Gefühl, aber schon nach wenigen Momenten spürt man, was zu tun ist und bewegt den BRZ leichtfüßig dahin. Wir glitten in aller Ruhe durch eine Ortschaft und ich konnte das Cockpit nochmal aus Fahrersicht auf mich wirken lassen. Vom Platzgefühl her hatte ich nach dem Lesen vieler anderer Berichte erwartet, dass der BRZ recht groß und freizügig wirkt. Ehrlich gesagt hatte ich diesen Eindruck nicht. Natürlich hat man absolut ausreichend Platz, egal in welche Richtung. Mit 1,79 ist das auch keine Herausforderung. Insgesamt fühlt man sich aber doch positiv eingeengt und umschlossen. Dazu tragen vor allem auch die Sitze bei, die über jeden Zweifel erhaben sind. Eine wunderbare Mischung aus Komfort und Seitenhalt. Nicht üppig und weich wie ein klassischer Autositz, aber auch nicht so bretthart wie zum Beispiel das Recaro Gestühl aus dem Megane R.S. Der Innenraum in der Gesamtbewertung hinterlässt einen mittelprächtigen Eindruck. Während Sitze und Lenkrad ebenso wie die Formgebung des Armaturenbretts und Tachoeinheit positiv überzeugen, sind Mittelkonsole, Zierblende und Radio in meinen Augen so lala. Kein NoGo, aber auch keinerlei Ansprüche, an andere Hersteller anzuknüpfen.

Dann mal raus aus der Ortschaft und drauf aufs Lieblingspedal. Vorzugsweise benutzt man dazu den zweiten Gang, um einen Eindruck des Drehvermögens zu gewinnen. Da der Wagen schon über 3000km von der Presse getreten wurde, braucht man hier auch keine Hemmungen mehr haben. Was sofort auffällt, ist der Soundgenerator, der das Ansauggeräusch des Boxers mit einer Art von bööööööööÖÖÖÖRRRPPP in den Innenraum leitet. Das klingt zwar nicht übel, allerdings wirkt es im Gesamten doch etwas künstlich. Ein bisschen wie: Mensch, der Motor ist zu leise für ein Sportcoupé, lasst uns mal ein Rohr verlegen. Dafür hört man wiederum von hinten nicht viel. Eine ausgewogenere Mischung wäre vielleicht wünschenswert gewesen. Das Lenkrad liegt fantastisch in der Hand und benötigt nur wenig Lenkbewegungen, um den BZR zu dirigieren, es gibt nichts was man hier verbessern könnte. Die Bremsen reagieren bereits auf vorsichtigen Pedaldruck, möchten aber durchaus fest getreten werden. Es gibt keinen konkreten Bisspunkt, die Bremskraft erhöht sich mit zunehmendem Druck gleichmäßig.

Nein, es drück den Fahrer nicht ins Kreuz wenn man ich mit Vollgas dem Landstraßentempo nähert. Ja, es ist trotzdem nachvollziehbar dass der BRZ fast jedem Fahrer ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Denn es stellt sich nicht die Frage, wie schnell er etwas kann, sondern wie viel Spaß man dabei hat. Der Motor fühlt sich jederzeit lebendig an und schiebt die 12xxkg jederzeit souverän nach vorne. Dass sich Drehzahl lohnt, dürfte bereits bekannt sein. Der BRZ belohnt diesen Mut mit einem spürbaren Extraschub ab circa 4.500 Umdrehungen (man möge mich nicht darauf festnageln, vielleicht ist es auch einige Umdrehungen früher oder später der Fall). Spätestens jetzt bringt einen auch der Motor zum Lächeln und dem Fahrer bei, dass er gefälligst das Getriebe zu nutzen hat, denn dazu ist es da. Belohnt wird man mit äußerst knackigen Schaltvorgängen. Das wirklich hervorragende Getriebe ist kurz vor knochig hart, die Schaltwege sind, wie sie sein sollen: Extrem kurz! Extrem Geil-o-Mat. So verwundert es nicht, dass der BRZ besonders für folgende Zwecke konzipiert ist: Schwarzwaldstraßen, Alpenpässe, Spitzkehren. Handlingkurse. Anbremsen, Zwischengas, runterschalten, einlenken, beschleunigen. Heckschwenken, einfangen, grinsen!

Zurück zur Realität, die meist schnurgerade Landstraße eignet sich leider nicht für oben erwähnte Action, der Grenzbereich bleibt heute in weiter Ferne und ich kann heute vorerst nur einen recht zahmen BRZ bewerten. So cruisen wir zurück zur Subaru Hauptzentrale und ich darf den BRZ noch ein wenig von außen begutachten. Ganz für mich, nur mit Digicam bewaffnet. Schade dass ich nicht die bessere Kamera dabei hatte. Beeindruckend ist, wie leicht sich Motorhaube und Heckklappe anheben lassen. Dem eigenen Geschmack sei es überlassen, ob man den Toyota oder den Subaru schöner findet, und welche Farbe dem eigenen Auge am meisten Freude bereitet. Ehrlich gesagt fand ich, obwohl ich kein Silber-Fan bin, dieses wirklich schön, denn es betont die Kurven des BRZ sehr gut!
Schade, dass man das sicher sehr gut abgestimmte Serienfahrwerk für die perfekte Optik (in meinen Augen ca. 2 cm Tieferlegung und etwas breitere Felgen/Reifen) ersetzen müsste. Hier muss der Fahrdynamikfan wohl einen bestmöglichen Kompromiss aus Abstimmung und Optik erarbeiten.

Glücklich aber wehmütig gebe ich den Schlüssel wieder ab, denn behalten darf ich mein neues Lieblingsspielzeug leider nicht. Und natürlich bleiben jede Menge Detailfragen für eine ausgiebige Erprobungsfahrt. Solltet ihr Fragen haben, versuche ich diese gerne zu beantworten.

Fazit: Definitiv Lust auf mehr! :thumbup:

Die Bilder findet ihr in den News der Hauptseite
Mein Spätzünder ^^
its nice to be important but its more important to be nice

Simonada

Anfänger

Beiträge: 1

Wohnort: Kassel

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 15. Mai 2012, 17:22

danke für deine Eindrücke.

Meiner wäre wohl in dem World Rally Blue und dann goldene Felgen drauf :D

Aber nun die wichtigste Frage zum BRZ: Was soll er kosten? Günstiger oder teurer als der GT86?

LG, Simon

Ishiro

Fortgeschrittener

Beiträge: 508

Fahrzeuge: Toyota GT86 ZN6, Subaru Justy II

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 15. Mai 2012, 17:32

Hoffe, dass es im 86 qualitativ besser wird, denn beim BRZ scheint auch kein Frameless-Spiegel zu sein.
Multimedia wird es, denke ich, bei Subaru auch noch etwas andere geben.

Trotzdem, will auch mal sehen. ;(

Beiträge: 632

Fahrzeuge: Celica

Wohnort: Lübeck

Beruf: Informatik-Ingenieur (SD & SQAE)

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 15. Mai 2012, 18:56

Ich habe ja wirklich drauf gewartet... aber so langsam geht mir das aber mal voll auf'n Sack! Verdammt! Ich will auch! :D

[Aber schonmal Danke ;) Habe das mal verlinkt]

Fox

Admin

  • »Fox« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 427

Fahrzeuge: MR2 & Alltagsmöhren

Wohnort: Schwarzwaldkurvenland

Beruf: IT

Danksagungen: 226

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 15. Mai 2012, 20:53


Aber nun die wichtigste Frage zum BRZ: Was soll er kosten? Günstiger oder teurer als der GT86?

LG, Simon


Alle Infos zum BRZ gibts laut Subaru zur AMI Leipzig.

Ich weiß zwar schon was, muss aber die Klappe halten. Aber evtl. kann ich nochwas verraten diese Woche. Brauche aber noch ne Freigabe.

Sagen wirs mal so: Was da kommt, kommt sicher etwas unerwartet :whistling:
Mein Spätzünder ^^
its nice to be important but its more important to be nice

Beiträge: 632

Fahrzeuge: Celica

Wohnort: Lübeck

Beruf: Informatik-Ingenieur (SD & SQAE)

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 15. Mai 2012, 21:15


Aber nun die wichtigste Frage zum BRZ: Was soll er kosten? Günstiger oder teurer als der GT86?

LG, Simon


Alle Infos zum BRZ gibts laut Subaru zur AMI Leipzig.

Ich weiß zwar schon was, muss aber die Klappe halten. Aber evtl. kann ich nochwas verraten diese Woche. Brauche aber noch ne Freigabe.

Sagen wirs mal so: Was da kommt, kommt sicher etwas unerwartet :whistling:


Will heißen etwas billiger als der GT 86, dafür aber auch mit einer etwas anderen Aufpreis-/Extraliste und kleinem, günstigerem Radio? ^^ Dazu dann die Racing-Edition für knappe 20-25k und quasi nackt... [ACHTUNG: Dies ist reine Spekulation auf persönlichen Eindrücken!]

Die AMI ist in zwei Wochen oder?


[NACHTRAG]
Habe eben noch paar PDFs durchgeschaut und dabei fiel mir noch eine Sache auf, die ich gerne wissen möchte: Wie funzen die Knöpfe in der Mittelkonsole?

Abflug

Anfänger

Beiträge: 27

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 16. Mai 2012, 08:28

Herzlichen Glückwunsch!

Sehr schön!

und nun, wie isser im Vegleich zum MR2?!

(Ich weiß lässt sich nicht vergleichen da unterscheidlicher Antrieb, usw. aber TROTZDEM)

Fox

Admin

  • »Fox« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 427

Fahrzeuge: MR2 & Alltagsmöhren

Wohnort: Schwarzwaldkurvenland

Beruf: IT

Danksagungen: 226

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 16. Mai 2012, 17:51

@hw24 und simonada: Infos bzgl. Preise und Markteinführung siehe Interview :)

@Abflug: Ich kann den BRZ ganz gut mit dem RX-8 vergleichen. Der RX-8 hat sich für mich immer ein bißchen wie ein modernerer, erwachsener MR2 angefühlt. BRZ und RX-8 sind sich nicht unähnlich. Im Vergleich fühlt sich der MR2 inzwischen doch einfach gealtert an. Ich würde sagen der BRZ ist noch einen Tick direkter, puristischer als der RX-8. Man sitzt durch die tollen Sitze besser fixiert als in MR2 und RX-8. Sound kann man bei allen dreien gar nicht vergleichen, Lenkung ist beim MR2 am schwergängigsten, beim BRZ schön mittelschwer und beim RX-8 relativ leichtgängig. Härtegrad ist schwer einzuschätzen, würde sagen RX-8 und BRZ relativ gleich, mein MR2 ist sowieso steinhart ;) Innenraum ist im RX-8 noch luftiger. Qualitätseindruck würde ich sagen relativ gleich.

Im Vergleich zum MR2 Sauger fühlt sich der Boxer deutlich agiler an, auch wenn die Papierwerte vermutlich gar nicht so unterschiedlich sind. Zwischen Boxer und Wankel (kenne nur den mit 192PS) ist die Sache auch klar, der Boxer fühlt sich schneller an.

Ich finde der GT86/BRZ macht genau das richtig, was am RX-8 noch gefehlt hat. Der hatte zwar auch schon eine knackige Schaltung und ein agiles Fahrwerk, aber der Wankel war durstig und unzuverlässig. Der GT86/BRZ ist für mich sozusagen die ausgereiftere, neuere Variante des RX-8, mit vernünftigem Spritverbrauch und noch direkterem Fahrgefühl. Nur die Rückbank ist deutlich enger.


Alles rein subjektiv.

edit: ich habe das Thema mal in Specials und Aktionen geschoben, denn da gehört es (genauso wie das Interview) hin.
Mein Spätzünder ^^
its nice to be important but its more important to be nice

Auron

Fortgeschrittener

Beiträge: 393

Fahrzeuge: BMW E36,BMW E90,Opel Corsa C,Honda CR-Z

Wohnort: Iserlohn

Beruf: Angehender Fachinformatiker für Systemintegration

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 16. Mai 2012, 21:16

Könntest du einschätzen, wie es für einen 1,90 cm großen Mann im Auto anfühlt ? wird er Probleme haben, oder besteht da nicht so der große Unterschied wie zu 1,79 cm.

Fox

Admin

  • »Fox« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 427

Fahrzeuge: MR2 & Alltagsmöhren

Wohnort: Schwarzwaldkurvenland

Beruf: IT

Danksagungen: 226

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 16. Mai 2012, 21:31

Könntest du einschätzen, wie es für einen 1,90 cm großen Mann im Auto anfühlt ? wird er Probleme haben, oder besteht da nicht so der große Unterschied wie zu 1,79 cm.


Also nach oben hatte ich massig Platz. Der Kopf dürfte nicht das Problem sein. Kommt vielleicht eher drauf an, ob man lange Beine hat und wie massig man ist :D Wenn ich andere Testberichte zitieren darf, dann war eigentlich überall die Meinung dass auch große Fahrer da sehr gut reinpassen.
Mein Spätzünder ^^
its nice to be important but its more important to be nice

Abflug

Anfänger

Beiträge: 27

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 17. Mai 2012, 10:22

Danke für den kurzen Vergleich!

Und wie sieht´s mit dem Fond aus? Wirklich sooo eng?! :)

Fox

Admin

  • »Fox« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 427

Fahrzeuge: MR2 & Alltagsmöhren

Wohnort: Schwarzwaldkurvenland

Beruf: IT

Danksagungen: 226

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 17. Mai 2012, 11:38

Danke für den kurzen Vergleich!

Und wie sieht´s mit dem Fond aus? Wirklich sooo eng?! :)



Nja... ich hatte ja die Hoffnung dass wenn ich mit 1,79 meinen Sitz akzeptabel einstelle, hinten mal jemand ein paar Meter mitfahren kann, aber die Beinfreiheit ist echt ne üble Sache. Kopf geht, deutlich besser als beim TT zum Beispiel.
Mein Spätzünder ^^
its nice to be important but its more important to be nice

F-Type

Schüler

Beiträge: 80

Wohnort: Swisttal (Region Köln/Bonn)

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 17. Mai 2012, 15:46

@hw24 und simonada: Infos bzgl. Preise und Markteinführung siehe Interview :)

vielen dank für das geführte interview, welches ich sehr informativ fand :thumbup:

nachdem eigentlich klar war, dass im falle einer neuanschaffung der BRZ gegen den GT86 keine chance hat, bin ich nun immer mehr am schwanken...

abgesehen davon, dass sich gleich zwei subarudealer - was mir vorher nie aufgefallen ist - in meiner unmittelbaren nähe befinden, finde ich es klasse, dass subaru individuelle lederfarben anbieten will :) . bei dunkler außenfarbe macht mich ein kontrast im innenraum mit beigen oder braunen leder einfach deutlich mehr an als das etwas triste schwarz, zumal beim GT86 ja auch die blenden schwarz sind.

bin echt gespannt, wenn wir nach der messe in leipzig detaillierte informationen zu preisen & ausstattungen erhalten.

gruß
rolf

Motobiker84

Erleuchteter

Beiträge: 3 020

Wohnort: Oberschwaben

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

14

Freitag, 18. Mai 2012, 11:57

Danke auch nochmals für das Interview!

Dort steht ja unter anderem, das Subaru die scheinbar aggressivere Abstimmung gewählt hat.......ja was denn nun? :D

Na ja, da ich eh beide Modelle mal fahren werde, werd ichs wohl selbst herausfinden dürfen :thumbup:

Der Subaru-Händler meines Vertrauens weiß mal noch nichts von den BRZ-Testwochen, aber er will sich mal schlau machen und mir gerne Bescheid geben wenns die Möglichkeit gibt ihn zu fahren, er hat anscheinend mehrere Modelle geordert!
Subaru BRZ Sport MT in WR Blue
35. BRZ in Deutschland in privater Hand!
EZ am 11.04.13 - Eibach Pro-Kit, H&R-Spurplatten, TOMEI UEL Expreme, Budde OP, Milltek Catback, Pipercross, Scheibentönung


"Wir stehen am Rande einer weltweiten Umbildung, alles was wir brauchen, ist die richtige allumfassende Krise und die Nationen werden in die neue Weltordnung einwilligen."
David Rockefeller, Vorsitzender der jährlichen Bilderbergerkonferenz

Beiträge: 632

Fahrzeuge: Celica

Wohnort: Lübeck

Beruf: Informatik-Ingenieur (SD & SQAE)

  • Nachricht senden

15

Freitag, 18. Mai 2012, 15:02

Ich glaube das liegt an deiner Auslegung von "aggressiver Abstimmung" ;)

Toyota ist mehr für Drifts ausgelegt, Subaru eher für "Racing".

Motobiker84

Erleuchteter

Beiträge: 3 020

Wohnort: Oberschwaben

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

16

Freitag, 18. Mai 2012, 15:49

Ah ok.....

Aber wenn man sieht, das der Schrick es schafft 2 Drift-Runden im Kreisel hinzulegen scheint die Abstimmung von Subaru auch nicht ganz "driftfreudlos" zu sein *gg*

Im Innenraum gefällt mir der Subaru mit dem Alu-Look gar nicht schlecht.....jetzt bin ich mal auf die genaue Preisliste gespannt....vieleicht kann man sich da noch die ein oder andere Ausstattung des GT86 und damit noch Gewicht sparen :thumbsup:
Subaru BRZ Sport MT in WR Blue
35. BRZ in Deutschland in privater Hand!
EZ am 11.04.13 - Eibach Pro-Kit, H&R-Spurplatten, TOMEI UEL Expreme, Budde OP, Milltek Catback, Pipercross, Scheibentönung


"Wir stehen am Rande einer weltweiten Umbildung, alles was wir brauchen, ist die richtige allumfassende Krise und die Nationen werden in die neue Weltordnung einwilligen."
David Rockefeller, Vorsitzender der jährlichen Bilderbergerkonferenz

Voelker_1999

Anfänger

Beiträge: 39

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

17

Freitag, 18. Mai 2012, 18:04

Ich glaube nicht, dass man da viel gewichtsmäßig sparen kann. Ob Xenon oder normale Funzeln dürfte sich nicht bemerkbar machen, ob Keyless Entry oder klassisch mit Zündschloss dürfte auch egal sein... und ob das offenbar schlechtere Radio im BRZ gegenüber dem vom GT86 soviel weniger wiegt wage ich auch zu bezweifeln. Mit weniger Airbags könnte man Gewicht sparen, aber 1. bezweifle ich, dass im BRZ weniger drin sind und 2. würde ich das auch nicht wollen.
Bleibt also nur noch die Klimaautomatik - wenn es den BRZ ganz ohne Klimaanlage gibt sparste da ein paar Kilo. Aber ob es einem das wert ist... muss jeder selber wissen.

Beiträge: 21

Fahrzeuge: Celica GT -Four St-205 Corolla Kombi 4WD (AE115)

Wohnort: Steyr

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 20. Juni 2012, 20:37

GT86 Probefahrt

Endlich - ich habe es heute geschafft, den GT86 bei Toyota Frey in Salzburg Probe zu fahren :D . War überrascht vom guten Platzangebot. Hatte gleich die Möglichkeit ihn auf einer kurvigen Bergstraße zu testen. Kann allen Testergebnissen nur zustimmen - Lenkung sehr präzise, kurze Schaltwege und hervorragendes Einlenkverhalten in engen Kurven. Der niedrige Schwerpunkt macht sich auch bei schnellen Spurwechseln mit höherer Geschwindigkeit angenehm bemerkbar. Durch ein paar Radfahrer auf meiner Spur und Gegenverkehr konnte ich die Bremsen von ca. 130 km/h auf Schritttempo auch testen und muss sagen, sie sind für das Fahrzeuggewicht mehr als ausreichend. Alles in allem wie ich es erwartet habe :thumbsup:. An die 200 Sauger-PS musste ich mich erst gewöhnen, da ich doch einen Turbobenziner mit doppelter Leistung gewohnt bin. Damit will ich sagen, das Auto könnte mehr Leistung haben, muss es aber nicht, denn es ist alles perfekt aufeinander abgestimmt - da hat man echt mal was entwickelt und keinen Kompaktwagen verschärft (siehe Golf GTI, Mazda MPS, ...). Einziges Manko für mich: ein Verkäufer, der wenig Interesse am GT86 selbst und schon gar nicht am Verkauf des Wagens zeigt, kommt mir so vor, als ob man auf den kleinen Marktanteil in Österreich nicht sehr viel wert legt...

Voelker_1999

Anfänger

Beiträge: 39

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 21. Juni 2012, 10:48

Achtung, OT!

OT: Ein Takumi der nen Turbobenziner fährt, das ist aber gaaaaanz falsch ;) Du solltest eigentlich nen Hochdrehzahl-Sauger gewohnt sein und auch fahren ;P

BTT: Schön zu sehen dass auch "normale" Menschen zum gleichen Urteil kommen wie die Presse. Aber wieso dürft ihr den Wagen schon probefahren? In Dtld geht das noch nicht...(oder?) :(

Beiträge: 21

Fahrzeuge: Celica GT -Four St-205 Corolla Kombi 4WD (AE115)

Wohnort: Steyr

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 21. Juni 2012, 13:28

Hatte mal was mit 4 age drinnen gibts leider nicht mehr,bin mit meiner Gt-Four auch ganz zufrieden. :D Soll ja auch als nächstes der Gt 86 werden :rolleyes:

Mit der Probefahrt wahr einfach Glück gibts auch nur in Wien und Salzburg bis samstag. War aber kein großer Andrang ,die meißten hier in At
interessieren sich wohl mehr für einen Golf Gti oder ähnliches ?(