Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

SkinDiver

Meister

Beiträge: 1 996

Fahrzeuge: Toyota IQ, Toyota GT86 MY16

Wohnort: Remseck - Pattonville

Beruf: Entwicklungsingenieur

Danksagungen: 153

  • Nachricht senden

41

Dienstag, 2. Oktober 2012, 15:08

Ich hatte gestern ne Probefahrt für 2h.
Das Ergebnis lag bei 14,9l/100km.
Gruß
Skin


• Toyota IQ • 1,33l • MT • 1G3 •
• Toyota GT86 • 2,0l • MT • H8R •

Falke

Meister

Beiträge: 1 988

Fahrzeuge: Supra MKIV, GT86, SC430

Wohnort: Landstraße

Beruf: Diskettenschieber

Danksagungen: 77

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 2. Oktober 2012, 15:18

Aber eigentlich sollte er aufgrund des niedrigen Leistungsgewichtes irgendwann nach dem Einfahren sparsamer sein, gerade der etwas leichtere BRZ im Vergleich zum GT86....

Höh?

Dachte die wiegen gleichviel? :rolleyes:
Japp tun sie, auch wenn es in Testberichten immer anders lautet: Gewicht BRZ vs. GT86

14,9l bei einer Probefahrt? Wie hast du das ermittelt? Moentanverbrauchanzeige oder getankt und gerechnet? Lass mich raten nur Autobahn und nur Vollstempel?
GT86 Aeronaut, Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara, Navi, Eibach, JBL, Rückfahrsensoren, Valenti CR/CR, Valenti Rückfahrlicht, pearlwhite OZ Crono 215 35 19, Miltek ab Kat, TRD Sound Changer, K&N, 86er Ghost Shadow Lights, 86er Edelstahl Einstiegsleisten, P3 Cars Vent Gauge
Toyota Supra Anything else is just transportation...

Max

Profi

Beiträge: 1 081

Fahrzeuge: Toyota Aygo, Toyota Hilux, Toyota GT86 Clubsport, Nissan GTR '17

Wohnort: Köln

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 2. Oktober 2012, 15:30

Um den Wert zu erreichen brauchst bei dem Auto kein "Vollstempel" zu machen. :-)

Falke

Meister

Beiträge: 1 988

Fahrzeuge: Supra MKIV, GT86, SC430

Wohnort: Landstraße

Beruf: Diskettenschieber

Danksagungen: 77

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 2. Oktober 2012, 15:44

ich frage deshalb weil ich den GT86 bisher nur 450km gefahren bin. Allerdings 80% Bergpässe und Landstraße und in einem sportlichen Temop. Auf der AB waren es nur 140. Am Ende waren es nur 8,2l. Allerdings nicht nach der Verbrauchsanzeige, sondern vollgetankt, gefahren, vollgetankt gerechnet.
GT86 Aeronaut, Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara, Navi, Eibach, JBL, Rückfahrsensoren, Valenti CR/CR, Valenti Rückfahrlicht, pearlwhite OZ Crono 215 35 19, Miltek ab Kat, TRD Sound Changer, K&N, 86er Ghost Shadow Lights, 86er Edelstahl Einstiegsleisten, P3 Cars Vent Gauge
Toyota Supra Anything else is just transportation...

Max

Profi

Beiträge: 1 081

Fahrzeuge: Toyota Aygo, Toyota Hilux, Toyota GT86 Clubsport, Nissan GTR '17

Wohnort: Köln

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

45

Dienstag, 2. Oktober 2012, 15:59

Asö. Ja ich hab es noch nicht genau nachgerechnet. Ich hab erst 300 km drauf. Aber mein Durchschnittverbrauch (laut Anzeige) liegt bei 9.2 Liter. Und ich fahre akutell nicht mehr als 4k Umdrehungen...

wrxesb

Schüler

Beiträge: 173

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 2. Oktober 2012, 16:25

Ich komme gerade von einer 1 1/2 stündigen Probefahrt.
In Magdeburg locker im Verkehr mitschwimmen 8,2L laut BC. Finde ich schon sehr Sparsam. Dann Landstraße mit mittelmäßig viel Verkehr und kurz Autobahn mit höchstens 180km/h dann 9,1L laut BC.
Gerade auf der Landstraße( jedenfalls im Flachland und Landstraßen mit langgezogenen Kurven, wo man tatsächlich die einmal erreichte Geschwindigkeit lange Zeit hält und nicht abbremsen und neu beschleunigen muss) und bei Richtgeschwindigkeit auf der Autobahn kommt der 86 die Herstellerverbrauchsangaben ran.

Ein echtes Spritsparwunder. :P

SkinDiver

Meister

Beiträge: 1 996

Fahrzeuge: Toyota IQ, Toyota GT86 MY16

Wohnort: Remseck - Pattonville

Beruf: Entwicklungsingenieur

Danksagungen: 153

  • Nachricht senden

47

Mittwoch, 3. Oktober 2012, 08:26



14,9l bei einer Probefahrt? Wie hast du das ermittelt? Moentanverbrauchanzeige oder getankt und gerechnet? Lass mich raten nur Autobahn und nur Vollstempel?



vielleicht 10km Autobahn - Auffahrt, auf 236 beschleunigt, kurz gehalten, Abfahrt
Der Rest war Stadt und viel Landstraße.
Verbrauchswert laut Durchschnitt BC.
Hatte zu Beginn alles genullt.
Und ja, er wurde auf der Landstraße artgerecht bewegt, sprich 2,3,4 bis über 7000U/min.

Mir is durchaus bewusst das man ein Fahrzeug so nicht einfährt. Aber es war eine Probefahrt.
Warm gefahren hab ich ihn.
Gruß
Skin


• Toyota IQ • 1,33l • MT • 1G3 •
• Toyota GT86 • 2,0l • MT • H8R •

Matsch

Profi

Beiträge: 1 156

Fahrzeuge: GT86 inferno orange

Wohnort: Chemnitz

Beruf: Softwareentwickler im Ruhestand

Danksagungen: 52

  • Nachricht senden

48

Montag, 8. Oktober 2012, 09:13

Hallo Leute, ich bin neu hier, fahre bis jetzt seit 13 Jahren eine Celica S. Vorweg, ich gehöre zu einer Altersgruppe, von der bestimmt viele jüngere sagen werden, was will der Opa mit so einem Auto ;) .
Ich habe vor kurzem den GT86 probegefahren, leider auch nur 1,5 h - obwohl ich den Verkaufsleiter duze und damals die Celica einen ganzen Tag bekommen hatte.
Zum Thema Verbrauch nur so viel:

So ein Auto bewege ich auf der Autobahn nicht mit 120...160, das mache ich auch mit der Celica nicht. Die läuft, sofern es die Situation erlaubt, immer zwischen 180...220. Für 160 müßte ich schon vorher eine Beruhigungstablette nehmen. Mit der Celica habe ich so bei nahezu 75% Autobahnnutzung 9...10 l Verbrauch.

Den GT86 bin ich eine Strecke Autobahn Fullspeed gefahren (habe mir extra einen Abschnitt der A72 rausgesucht, der fast menschenleer war), dann zurück über Landstraße und Städte. Gelaufen ist er auf der Autobahn dauerhaft zwischen 220...235 km/h, mehr war nicht drin. Die rote Drehzahlwarnung fungierte dabei leider als Dauerlicht (was soll das im 6. Gang?). Als ich die Autobahn verließ, zeigte der Durchschnittsverbrauch 22 l/100km an! Nach der gemächlichen Rückfahrt blieben bei Rückgabe immer noch 12,8 in der Anzeige stehen.
8,2 l wäre also ein Traumverbrauch :rolleyes: . Selbst der Verkäufer meinte, ich sei gut, wenn ich mit unter 13 l zurückkommen würde.

Wäre nun interessant, wieviel das Auto verbrauchen würde, wenn ich es genauso bewegen würde, wie die Celica aktuell. Leider war der Test nicht möglich.

Remedy

Schüler

Beiträge: 109

Wohnort: Dudehausen

Beruf: Dude

  • Nachricht senden

49

Montag, 8. Oktober 2012, 09:48

Hallo Leute, ich bin neu hier, fahre bis jetzt seit 13 Jahren eine Celica S. Vorweg, ich gehöre zu einer Altersgruppe, von der bestimmt viele jüngere sagen werden, was will der Opa mit so einem Auto ;) .
Ich habe vor kurzem den GT86 probegefahren, leider auch nur 1,5 h - obwohl ich den Verkaufsleiter duze und damals die Celica einen ganzen Tag bekommen hatte.
Zum Thema Verbrauch nur so viel:

So ein Auto bewege ich auf der Autobahn nicht mit 120...160, das mache ich auch mit der Celica nicht. Die läuft, sofern es die Situation erlaubt, immer zwischen 180...220. Für 160 müßte ich schon vorher eine Beruhigungstablette nehmen. Mit der Celica habe ich so bei nahezu 75% Autobahnnutzung 9...10 l Verbrauch.

Den GT86 bin ich eine Strecke Autobahn Fullspeed gefahren (habe mir extra einen Abschnitt der A72 rausgesucht, der fast menschenleer war), dann zurück über Landstraße und Städte. Gelaufen ist er auf der Autobahn dauerhaft zwischen 220...235 km/h, mehr war nicht drin. Die rote Drehzahlwarnung fungierte dabei leider als Dauerlicht (was soll das im 6. Gang?). Als ich die Autobahn verließ, zeigte der Durchschnittsverbrauch 22 l/100km an! Nach der gemächlichen Rückfahrt blieben bei Rückgabe immer noch 12,8 in der Anzeige stehen.
8,2 l wäre also ein Traumverbrauch :rolleyes: . Selbst der Verkäufer meinte, ich sei gut, wenn ich mit unter 13 l zurückkommen würde.

Wäre nun interessant, wieviel das Auto verbrauchen würde, wenn ich es genauso bewegen würde, wie die Celica aktuell. Leider war der Test nicht möglich.
Ihr Deutschen und eure Probleme...;)
Eure Sorgen möcht ich haben...:D

Ich vermute jetzt mal ganz vorsichtig, dass das Auto nicht für 230kmh projektiert wurde, aber was weiß ich schon. Ich will im Normalfall damit nicht über 140kmh (und das mit Tempomat auf der Autobahn, buuuuh) fahren, außer bei spaßigen Fahrten durch die Landstraße...

Glaube aber dennoch, dass sich der Motor nach einigen tausend Kilometern etwas einfährt und an den Fahrer "gewöhnt"...

Habe Freitag eine längere Probefahrt, mal sehen was ich hierzu berichten kann.

LG und nicht böse gemeint...
„Geschichte ist die Lüge, auf die man sich geeinigt hat.“ - Voltaire


nomuken

Fortgeschrittener

Beiträge: 396

Fahrzeuge: GT86, AE86, Lancer Evo 5

Wohnort: Luxemburg

  • Nachricht senden

50

Montag, 8. Oktober 2012, 10:09

Bis jetzt 800km Einfahrphase, also nicht über 4000U/min und viel Landstrasse.



Durchschnitt gerechnet liegt momentan bei 7.8l/100

Tabibito

Anfänger

Beiträge: 10

  • Nachricht senden

51

Montag, 8. Oktober 2012, 16:49

Das Problem ist meistens die Fahrweise der Fahrer, und somit sind die angegeben Verbräuche hier nur bedingt vergleichbar.

Es gibt soviele Fahrer, die zu viel beschleunigen und wieder abbremsen müssen, den gang auskuppeln während sie auf eine ampel zu rollen, viel zu spät beim beschleunigen hochschalten usw.

Beiträge: 632

Fahrzeuge: Celica

Wohnort: Lübeck

Beruf: Informatik-Ingenieur (SD & SQAE)

  • Nachricht senden

52

Montag, 8. Oktober 2012, 19:15

So ein Auto bewege ich auf der Autobahn nicht mit 120...160, das mache ich auch mit der Celica nicht. Die läuft, sofern es die Situation erlaubt, immer zwischen 180...220. Für 160 müßte ich schon vorher eine Beruhigungstablette nehmen. Mit der Celica habe ich so bei nahezu 75% Autobahnnutzung 9...10 l Verbrauch.
[...] auf der Autobahn dauerhaft zwischen 220...235 km/h, mehr war nicht drin. [...]

Naja, so verwunderlich ist das nun nicht, dass der GT86 im oebren Drehzahlbereich bei 230 säuft ohne Ende. Erstmal sind das noch ein paar km/h mehr als mit der Celica (somit noch deutlich mehr Widerstand) und zum anderen orgelt der am Ende seiner Leistungs-/Belastungsgrenze.
Versteht das jetzt nicht falsch, will hier weder die Fahrweise (lange/dauerhaft über 200) noch den Verbrauch kritisieren, aber damit muss man halt leben ^^ Viel besser wird das in dem Bereich auch nicht werden.
@Matsch: Den Verbrauch der Celica kann ich nachvollziehen. Ich komme auf der Autobahn meistens zwar mit knappen 7-8l aus, aber da schwimme ich dann auch ruhig bei 140 mit und 9l "knacke" ich dann ab 170 auch so langsam.

Fox

Admin

Beiträge: 3 448

Fahrzeuge: MR2 & Alltagsmöhren

Wohnort: Schwarzwaldkurvenland

Beruf: IT

Danksagungen: 274

  • Nachricht senden

53

Montag, 8. Oktober 2012, 19:29


8,2 l wäre also ein Traumverbrauch :rolleyes:


Hi,

sorry das halte ich wirklich nicht für fair. Wenn man bei einer Probefahrt mit 230 über die Bahn sprintet dann ist das zwar legitim, und du kannst das auch nachher gerne im Alltag tun. Aber dann davon zu sprechen dass 8,2 ein Traum bleiben, kannst du nicht dem GT86 anlasten.

Ich denke die Mehrheit ist an einem durchschnittlichen Alltagswert interessiert, nicht an Werten aus Vollgasetappen.
Mein Spätzünder ^^
its nice to be important but its more important to be nice

Matsch

Profi

Beiträge: 1 156

Fahrzeuge: GT86 inferno orange

Wohnort: Chemnitz

Beruf: Softwareentwickler im Ruhestand

Danksagungen: 52

  • Nachricht senden

54

Montag, 8. Oktober 2012, 20:01

Zur Klarstellung: Ich wundere mich nicht so sehr über den Verbrauch, ist bei dem Auto auch nicht wichtig.

So unterschiedlich kann man das sehen. Mich persönlich interessiert natürlich vor allem der Verbrauch unter praxisnahen Bedingungen, also straff gefahrenen Kilometern, denn ich würde mir nie sooo ein Auto kaufen, um mich dann von den Clios überholen zu lassen, dazu reicht auch ein Polo. Der GT86 ist halt ein reines Spaßauto, weder zum Familientransport noch für Urlaubsfahrten geeignet - Vollgas ist sein Lebenszweck und quietschende Kurven.
Ich meine, der Verbrauch unter verhaltener Fahrweise, also die 8,2 l, sind für mich eher praxisfremd. Das war also ironisch gemeint und kein ernstzunehmender Vergleich.

Fragt sich nur, ob so ein Boxermotor tatsächlich so standhaft hohe Drehzahlen verträgt. Meine Celica jedenfalls hat die 210.000 km mit sehr viel Vollgasfahrten klaglos weggesteckt, weder Motor noch Getriebe oder Antriebswellen zeigen spürbaren Verschleiß.

viva71

Unterstützer

Beiträge: 3 874

  • Nachricht senden

55

Montag, 8. Oktober 2012, 20:01

Mein Verbrauch geht spürbar zurück (von 10 auf 9,0 bei 3t km) und die Endrohre sind weniger verrust.

AVCS

Anfänger

Beiträge: 47

  • Nachricht senden

56

Montag, 8. Oktober 2012, 20:09

Handgeschaltete Version mit 500km drauf bei 20-25°C Temperatur, alleine ohne Zuladung bei 140km/h (Tacho) konstant 7,0l/100km laut Anzeige. (betankt mit OMV Super 100) Danach gleiche Bedingungen 1/3 bei 140km/h, 1/3 bei 50km/h und 1/3 70-100km/h genau 7,2l/100km laut Anzeige.

Was der GT hingegen nicht möchte sind Kurzstrecken und nur Stadt... da stehen schnell mal 9-11l auf der Anzeige.

Joey1986

Schüler

Beiträge: 69

Wohnort: Metzingen

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

57

Montag, 8. Oktober 2012, 20:23

Also ich hab aktuell 1400 auf der Uhr, bin seltenst über 4000rpm gekommen und fahre allgemein doch sehr sportlich.
Mein Verbauch im Alltag (70% Landstraße, 30% Stadt) ist aktuell 8,5l, also volkommen OK für die Fahrweise. Würde ich bischen zurückhaltender fahren komme ich bestimmt noch einen Liter runter... aber wofür fährt man denn einen Sportwagen 8)
'12er GT86 Schalter - Inferno Orange - Milltek Catback resonated - ST Suspension - Teil-Folierung - 18" ATS Street Ralley Black - Android Head Unit - Valenti Smoked Sequence - Hella Supertones

Cillian

Fortgeschrittener

Beiträge: 352

Wohnort: CO

Beruf: Veranstaltungstechniker

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

58

Montag, 8. Oktober 2012, 20:30

Bei meiner Probefahrt warens warmgefahren ein Durchschnittsverbrauch von 8,7 Litern bei Tempo 200 laut BC. Find ich jetzt nicht so schlimm, da braucht mein Yaris Diesel auch 7,5 Liter Diesel... ;)

Chigo81

Fortgeschrittener

Beiträge: 349

Wohnort: Steiermark

Beruf: Landwirt, Schlosser

  • Nachricht senden

59

Montag, 8. Oktober 2012, 21:08

Zitat


Von Cillian


Bei meiner Probefahrt warens warmgefahren ein Durchschnittsverbrauch von 8,7 Litern bei Tempo 200 laut BC. Find ich jetzt nicht so schlimm, da braucht mein Yaris Diesel auch 7,5 Liter Diesel... ;)

Also wenn dein Yaris 7,5 Liter braucht, dann ist irgendwas kaputt an dem Teil! Das ist absolut unmöglich!!!

Ich fahre mit meinem 90 PS Corolla Diesel E12 mit 4,9- 5,5 Liter je nach Fahrweise!

Da muß ich ihn schon voll treten dass er über 6,5 Liter geht! :thumbsup:

Cillian

Fortgeschrittener

Beiträge: 352

Wohnort: CO

Beruf: Veranstaltungstechniker

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

60

Montag, 8. Oktober 2012, 21:14

Ich schrob ja auch Tempo 200

Den restlichen Verbrauch gibts hier: http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/424969.html