Sie sind nicht angemeldet.

Argo

Schüler

Beiträge: 70

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 8. November 2018, 20:34

Fahre meinen Lotus seit 5 Jahren. Einfach und günstig in der Wartung, zuverlässig und wenig Technik "Mist" vorhanden, der kaputt gehen kann. Der MAF Sensor war mal schmutzig und musste von mir gereinigt werden. Ansonsten 0 Fehler.
Wie bereits gesagt wurde, stammt der Motor und das Getriebe aus dem Toyota Regal. Dämpfer liefert Bilstein, die Federn Einbach. Bei manchen Sondermodellen kommt das Fahrwerk von Nitron. Der Rest ist einfache "alte" Technik.
Einziges Problem: Händlernetz ist unter aller Sau. Je nach Wohnort kann es daher von Vorteil sein, wenn du selbst Schrauber bist. Außerdem sehe ich es nicht ein nach der Garantiezeit jemanden Geld für etwas zu geben, das ich auch selbst machen kann :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ectabane (08.11.2018)

Danny95

Fortgeschrittener

Beiträge: 361

Fahrzeuge: 2012 GT86 in Orange "Toyota is love, GT86 is life."

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

42

Freitag, 9. November 2018, 00:07

Der neue Honda Civic Type R, wenn’s alltagstsuglich sein soll.

Ansonsten wenn’s Budget bis 88k geht kommt für mich nur einer infrage (den möchte ich mir selbst zum 30 schenken übrigens, edit bin 23 also geht noch Zeit den Bach runter bis es soweit ist)

Der Chef persönlich, Cayman GT4. 1350 Kilo. 385 Handgeschaltete PS, 6 Zylinder Boxer Saugmotor, 918 Schalensitze.....was will man mehr?

Alfa und F Type find ich auch top, vor allem der F-Type ist brutal bezüglich Optik. Aber im vgl zum gt4 (fahrtechnisch und optisch gesehen) nicht ansatzweise so genial.

Ansonsten fahre ich übrigens meine GT mit Kompressor, habe Recaros drin, Rückbank raus und durch ein delete Kit ersetz, Eücksitzgurte raus und ihn quasi zum alltagsflitzer umgebaut. Für mich gibt es aktuell kein Auto bis zum angesprochenen GT4 ran, das mich dazu bewegt den GT abzugeben. Verbrauch 9Liter, Fahrspaß pur, Auto sieht man nach wie vor nicht oft etc.

Ihr wisst ja was ich meine, wir haben eben ein Auto das speziell ist, aber wenn man es zu schätzen weis eines, dass so schnell nicht zu ersetzen ist :)

katty262

Meister

Beiträge: 2 280

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Subaru Impreza STW, Subaru Impreza RS, Subaru R 1S

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 1146

  • Nachricht senden

43

Freitag, 9. November 2018, 10:02

Hatte eine Lisl, aber eine MK 1 mit Rover Motor (der übrigens ganze 30 Kg leichter war als die spätere Toyota Maschine). Die Rover Motoren brauchen etwas Zuwendung sind aber auch sehr robust. Um die Toyota Motoren braucht man sich (ausser Inspektion) überhaupt nicht zu kümmern. Es gibt auch welche (sehr selten) mit Honda Motor. Die fand ich persönlich am spassigsten.

Verarbeitung, konnte ich nicht entdecken, auch an späteren Modellen. Das ist halt etwas anderes. Bei meiner MK 1 ist öfters mal die Fensterscheibe der Tür in die selbige gefallen, Der Pedalblock gerissen und (das ist echt übel). Bei Regen lieber das Verdeck offen lassen und zügig fahren, dann bleibt der Innenraum trockener als mit geschlossenem Dach (MK 1)

Die Mechanik ist sehr robust und günstig zu warten. Und wenn dann nur neu kaufen (meine Meinung), das gesamte Chassis ist nicht reparabel und es gibt reichlich Krumme Autos, was aber nur Spezialisten sehen. Wenn die Geometrie bei denen nicht mehr stimmt, ist auch die Fahrfreude futsch.

Ansonsten Hammer Auto, aber nichts für den Alltag (also die Lisl)
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

Argo

Schüler

Beiträge: 70

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

44

Freitag, 9. November 2018, 13:32

Wie, du hast deine MK1 wieder abgegeben :(
Ich möchte meine noch mit H-Kennzeichen erleben :D


Im Vergleich zum Evora ist das aber wie in einer S-Klasse zu sitzen. Anders möchte man das im Alltag auch nicht fahren wollen, außer man steht auf Gehörschutz auf der Autobahn und einem wunden Popo wegen kaum vorhandener Polsterung.

katty262

Meister

Beiträge: 2 280

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Subaru Impreza STW, Subaru Impreza RS, Subaru R 1S

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 1146

  • Nachricht senden

45

Freitag, 9. November 2018, 14:34

Na klar Argo,

ich denke zwischen Lisl MK1 und MK 4 ist auch schon ein risesiger Unterschied.

Ja das hat weh getan die ab zu geben, ging aber nicht anders (ich war Jung und brauchte das Geld). War auch von allen anderen das ich da so 11 Jahre ausprobiert habe gelangweilt, bis der BRZ kam. Und da war es wieder, dieses Grinsen.......
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

Ähnliche Themen