Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 815

Fahrzeuge: BRZ Sport Autom.

Wohnort: im Speck

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 90

  • Nachricht senden

201

Donnerstag, 27. September 2018, 11:19

Aber wenn solche tollen Statistiken meine Versicherungsprämie beeinflussen sollten, dann "liebe" ich die gar nicht. Mögen sie auch sonst noch so nichtsaussagend sein, zu meiner Rechnung sollen sie auch nichts sagen.
"Der BRZ ist ein Auto, dass es nicht nötig hat, aller Welt zu verkünden, wie gut es ist."

BRandenburger Zweitürer mit Automatik zum Wohlfühlen. - Wozu gibt es viertürige Autos?

Wegen des Genitivs heißt es WEGEN DES - nicht(!) "wegen dem" .

Beiträge: 1 563

Fahrzeuge: A reasonably fast Car

Wohnort: Zwischen Kölsch und Ring

Beruf: Verdien mein Geld auf der Strasse

Danksagungen: 342

  • Nachricht senden

202

Donnerstag, 27. September 2018, 20:14

Jede Statistik kann man doch solange umkonfigurieren bis das gewünschte Ergebnis rauskommt.

MFG Carsten
Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
denn geradeaus kann jeder :D


Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
( überliefert von T. Schrick)

katty262

Meister

Beiträge: 2 245

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Subaru Impreza STW, Subaru Impreza RS, Subaru R 1S

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 1115

  • Nachricht senden

203

Freitag, 28. September 2018, 09:29

Gesamt betrachtet stimmt das leider schon und ich kenne auch etwas tief greifendere Auswertungen hierzu. Im Subaru Kundenkreis ist die Generation 60+ tatsächlich sehr ausgeprägt vorhanden (rund 40%). Am anderen Ende, und das haben die wenigsten auf dem Schirm, hat Subaru gemessen an seiner Modellpalette ein sehr großes "sportliches" Program. Die Statistik beruht ja nicht auf der aktuellen Modellpalette. WRX STI, WRX, BRZ, Forester XT, Lagacy 3,6 Ltr., Lagacy Turbo und selbst ein ganz normaler 13 Jahre junger Impreza kommt mit 160 PS daher, + die ganzen Import Autos aus England und Japan. Nach 10-15 Jahren landen solche Autos leider oft in gewisse Hände. Bei welchem Hersteller kriegt man schon einen (runtergerockten STI) Englandimport mit 300 PS für unter 10.000 €. In diesem Subaru Kundenkreis gibt es viele der unter 25 Jahre Generation.

In Sachen Haftpflicht ist das z.B. an einem 2008er Impreza gut erkennbar. Es gab da lediglich 4 unterschiedliche Motorisierungen. Der 1,5er (von denen nur wenige Verkauft wurden) ist recht Preiswert in der Haftpflicht. Die anderen 3 Varianten gehören schon in den Bereich "sportlich Motorisiert", 2,0 Ltr. mit 160 PS, WRX mit 230 PS und WRX STI mit 300 PS. Die letzten 3 Varianten machen rund 85% des Bestandes an 2008er Impreza aus. Das wirkt sich Statistisch Natürlich aus.
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

katty262

Meister

Beiträge: 2 245

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Subaru Impreza STW, Subaru Impreza RS, Subaru R 1S

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 1115

  • Nachricht senden

204

Freitag, 28. September 2018, 09:49

Auch als Fan einer Automarke, darf man mit schlechten Nachrichten nicht hinterm Berg halten. Was ist passiert:

Subaru hat in 2017/2018 das USA Werk umgekrempelt und ausgebaut. Für den Subaru Ascent wurde eine komplett neue Produktionslinie errichtet. Ein Neues Auto in die Produktion zu geben ist für Ingenieure schon eine Aufregende Sache, eine neue Produktionsstätte und ein neues Modell ist schon eine Herausforderung.

In der Schweißrobotorstrasse haben die Roboter bei den Subaru Ascent Vorserienmodelle leider den ein oder anderen Schweißpunkt vergessen. Es handelte sich um ein IT Problem in der Programmierung das nicht ganz einfach zu lösen war, da Schweißpunkte mal gesetzt wurden und dann mal wieder nicht. Ich habe von einem Werksangehörigen erfahren, das die tatsächlich Mitarbeiter abgestellt haben die Schweißpunkte zählen.

Subaru hat hier sofort reagiert und beim Amerikanischen "United States Department of Transportation" einen Meldung gemacht und einen Rückruf veranlasst, was natürlich einen großen Medienrummel ausgelöst hat (sind Subarus noch sicher).

Bei dem ganzen Tamtam schüttelt man aber im nach hinein doch ein wenig den Kopf. Warum: Der Staatlich angeordnete Rückruf betrifft (ACHTUNG)

9 (NEUN) Fahrzeuge die an Kunden ausgeliefert wurden.

Insgesamt sind 296 Auto betroffen von denen besagte 9 an Kunden ausgeliefert wurden (die restlichen stehen noch bei den Händlern, bzw. in der Fabrik auf dem Hof).

Lösung: Zur Wiederherstellung des Vertrauens werden die 296 Nagelneuen Autos geschreddert, die betroffnen 9 Kunden bekommen ein neues Auto und einen Wertgutschein i.H.v. 1000 Dollar als Entschuldigung.
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

Horror

Super Moderator

Beiträge: 8 700

Wohnort: Hamburger Umland

Danksagungen: 444

  • Nachricht senden

205

Freitag, 28. September 2018, 13:33

In dem Artikel, den Natz kürzlich in seinem Beitrag verlinkt hatte, war von 293 Einheiten die Rede.

Dass nur neun der Fahrzeuge bereits an Kunden ausgeliefert worden waren, wurde da natürlich nicht erwähnt...

Natz

Erleuchteter

Beiträge: 5 599

Danksagungen: 571

  • Nachricht senden

206

Freitag, 28. September 2018, 19:02

Ich meine es wurden die ausgelieferten Fahrzeuge im Artikel erwähnt.
J.C.:"He who shall be last shall be sideways and smiling"
Jango:"Alles für den GT, Alles für das Forum, mein Leben für das Auto"
満月-86

Horror

Super Moderator

Beiträge: 8 700

Wohnort: Hamburger Umland

Danksagungen: 444

  • Nachricht senden

207

Freitag, 28. September 2018, 19:09

Oops, tatsächlich. :huh:

Ziehe meinen Einwand zurück. :whistling:

katty262

Meister

Beiträge: 2 245

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Subaru Impreza STW, Subaru Impreza RS, Subaru R 1S

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 1115

  • Nachricht senden

208

Samstag, 29. September 2018, 12:08

296 Fahrzeuge aus der 500er Vorserie waren betroffen und Neun waren schon in Kundenhand.


Einen vergleichbaren Fall gab es mal bei GM (Opel) ende der 1990er. Betroffen war der Opel Sintra (ca. 28.000 Autos in Europa). Lösung damals: Wenn Kunden einen neuen Opel kaufen (und auch selber bezahlen) bekamen sie einen Aktionsrabatt. Opel hat das Modell sofort vom Europäischen Markt genommen.
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

tobikf

Fortgeschrittener

Beiträge: 368

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: München

Beruf: Soldat

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

209

Samstag, 29. September 2018, 12:26

Reine Neugier: hätten denn die fehlenden Schweißpunkte einen Unterschied gemacht? Was bspweise Karosseriestabilität angeht oder vergleichbares. Weil wenn dem so wäre, würde ich über die Maßnahmen weniger den Kopf schütteln, da es bei Unfällen das Ergebnis evtl verschlimmert hätte.

katty262

Meister

Beiträge: 2 245

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Subaru Impreza STW, Subaru Impreza RS, Subaru R 1S

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 1115

  • Nachricht senden

210

Samstag, 29. September 2018, 16:54

Ja klar ist das im Chrasch Falle Relevant, Die Betroffenden 9 Kunden wurden auch direkt von Subaru Telefonisch kontaktiert, dennoch wurde (so ist es vorgesehen) ein offizieller Rückruf gemacht (wie z.B. durch das KBA hier bei uns) der in den gesamten USA natürlich publiziert wurde.

Beim Opel Sintra wurde das damals erst bei einem Chrastest durch eine Autozeitung festgestellt, das das Fahrzeug komplett bis zur "C-Säule" zerknautscht war. Erst dann hat GM geprüft warum das so ist und festgestellt, ups an ca. 80.000 Autos fehlen Schweißpunkte. Da die EU Chrashtestvorschriften erst seit 1995 bei uns verpflichtend gelten (Typzulassung war vor diesem Datum) wurde auch nichts nachgebessert. Opel Deutschland wollte (konnte) das nur nicht mehr vertreten und hat das Auto vom Markt genommen.
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

Moerserlex

Schüler

Beiträge: 113

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

211

Samstag, 29. September 2018, 20:04

Schon wieder so ein Vergleich : Wir haben was falsch gemacht, und meisterhaft ausgebessert. AAAABER die fiese Konkurrenz ist so viel schlimmer...Gibt's eigentlich ne spezielle Abteilung dafür die eigenen Fehler in den Schatten anderer zu stellen?


Fehler kommen vor, das passiert. Den jetzt find ich auch nicht weltbewegend schlimm. Weniger als die 9 Autos gegen Neue zu tauschen plus paar Blumen für die Kunden wäre aber auch lächerlich. 28.000 Autos sind finanziell schon ne ganz andere Nummer. Fiel das nicht sogar in die Lopez-Spar-Ära? Natürlich hätte da aber auch mehr Aktion erfolgen müssen.
Aber der Vergleich mal wieder...:whistling:





katty262

Meister

Beiträge: 2 245

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Subaru Impreza STW, Subaru Impreza RS, Subaru R 1S

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 1115

  • Nachricht senden

212

Sonntag, 30. September 2018, 09:58

ich glaube Du hast die Pointe nicht verstanden um die es ging (Kopf schütteln). Hast Du schon mal in Deutschland einen vom Kraftfahrtbundesamt staatlich herbeigeführten Rückruf wegen 9 Autos erlebt (Egal welche Marke)??? Ich nicht, auch nicht irgendwo anders in der Welt. Darum ging es.

Das Beispiel Opel Sintra habe ich aufgeführt, weil es der einzige mir bekannte Fall ist, wo das Problem exakt das gleiche war. Wenn Du noch andere Fälle kennst, gerne, her damit.
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

Robbierob

Fortgeschrittener

Beiträge: 460

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Meerbusch

Beruf: System- und Netzwerkadministrator

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

213

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 11:53

Gibt's eigentlich schon was Neues zum BRZ 2?
Wenn der 2020/2021 auf den Markt kommen soll, laut Gerüchten, müßte nicht langsam mal eine Studie, ein Conceptcar oder ähnliches auftauchen?

LG
Für 9,99 Euro im Monat könnte hier deine Werbung stehen... :D

eyedol

Fortgeschrittener

Beiträge: 338

Fahrzeuge: GT86

Danksagungen: 52

  • Nachricht senden

214

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 12:08

Da ist was dran...
Mich treibt auch gerade der Gedanke, wann denn Subaru für die ganzen DI-Motoren die WLTP-Spezifikationen für die Euro6C-Fahrzeuge bekannt gibt. Sonst wird es schwierig mit Neuzulassungen für die nächste Schiffsladung ?(

katty262

Meister

Beiträge: 2 245

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Subaru Impreza STW, Subaru Impreza RS, Subaru R 1S

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 1115

  • Nachricht senden

215

Gestern, 09:14

Es gibt ein paar Neuigkeiten welche den Europäischen, bzw. den Deutschen Markt betreffen:

01) Subaru hat es in der EU mittels Ausnahmegenehmigung geschafft, das auch nicht Euro 6dtemp Fahrzeuge nach dem 01.09.2018 in der EU zugelassen werden dürfen. Das Betrifft alle Fahrzeuge die vor dem 01.09.2018 in die EU eingeführt wurden (daher wurden die Lager in Belgien randvoll gefüllt um lieferfähig zu bleiben).

02) Subaru hat es auch geschafft, für die ab dem 01.09.2020 geltende Co2 Norm (max. 95 gr./Co2) eine Ausnahmegenehmigung in der EU zu erhalten. Für Subaru gilt ab dem vorgenannten Datum ein Limit von 120 gr/Co2. Diese Ausnahmegenehmigung hat aber nicht nur Subaru erhalten, sondern einige andere Hersteller, welche über keine Kleinst-, und Kleinwagen in Ihrem Modellportfolio verfügen.

03) da auch 120 gr Co2 eine Herausforderung für den Hersteller sind, werden 2019 tatsächlich die E-Boxer zu uns nach Europa kommen. Den Anfang macht der Forester wohl im Mai 2019, gefolgt vom XV (beide Modelle werden in Japan schon verkauft). Obwohl dieses Hybridsystem von den Leistungsdaten in etwa den hier bekannten Vollhybriden entspricht (1,3 Kwh Akku Kapazität, ca. 1,5 Km elektrischer Reichweite, 10,6 KW E-Motor) spricht Subaru für den EU Markt von einem Mild Hybrid. In Japan nennen sie das E-Boost, hatte ich ja schon mal geschrieben. Plug in Hybride wird es vorerst nicht geben (Toyota Veto für den EU Markt). In diversen Tests in Japan kommt der Forester E-Boxer auf 5,6 Ltr./100 Km, der XV auf 5,2 Ltr. im Realbetrieb. Im hohen oder Vollastbetrieb, haben die E-Boost Modelle die selben Verbräuche wie Ihre konventionellen Brüder.

Bis hierin sind das beschlossene Fakten.

Meine weiteren Einschätzungen:

Bzgl. der noch nicht Euro 6dtemp zertifizierten Modelle (betrifft alle 2,0 Ltr. FB Boxer mit DI Einspritzung) tun sich die Japaner etwas schwer. Zu einem ist es für die schwer verständlich, das vorgenannte Modelle z.B. in Kalifornien (wo mit unter die strengsten Abgasregularien der Welt gelten) die Modelle keine Probleme haben, aber in der EU. Der Forderung nach Partikelfilter seitens Subaru EU möchten die Subaru Japaner aber nicht folgen, weil ein solcher Filter den Verbrauch erhöht und das ein Wartungsbauteil ist (Stichwort 5 Jahre Garantie, 160.000 Km). Ich gehe daher davon aus, das der 2,0 Ltr. DI Motor im Impreza, XV, Forester durch den E-Boxer ersetzt werden. Der Motor (FB 20) ist zwar der selber, aber in Verbindung mit der E-Maschine bekommen die den DI FB 20 Euro 6dtemp fähig.

Um das 120 gr/Co 2 ziel zu erreichen gibt es noch die spannende Info, das dieses ohne rein elektrische Modelle in der Flotte nicht funktionieren wird. Da aber Definitv nicht damit zu rechnen ist, das z.B. ein Forester als reines Elektroauto kommen wird (das wäre technischer Nonsens) gehe ich doch davon aus, das es ab 2020/2021 wieder Kleinwagen von Subaru hier im Angebot geben wird. Aber die werden dann wohl rein elektrisch sein. Sowas hatte Subaru ja schon im 1. Jahrzehnt im Modellprogramm, hat aber seinerzeit noch nicht den Weg nach Europa geschafft.

Ach ja BRZ 2 :-)))), So sind sie bei Subaru (Vermutlich weil sich kein Pressefotograf für interessiert). Nächstes Jahr wird der in Tokyo auf der Messe als "Konzept Studie" stehen und schwups wird er dann da sein (siehe Ascent).
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

joergg (22.10.2018), Shiro (22.10.2018)

Robbierob

Fortgeschrittener

Beiträge: 460

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Meerbusch

Beruf: System- und Netzwerkadministrator

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

216

Gestern, 11:13

@ katty: Weißt du schon ob sich der BRZ 2 großartig vom jetztigen Modell unterscheiden wird? ^^
Für 9,99 Euro im Monat könnte hier deine Werbung stehen... :D

sxe

Profi

  • »sxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 729

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

217

Gestern, 13:07

Obwohl dieses Hybridsystem von den Leistungsdaten in etwa den hier bekannten Vollhybriden entspricht (1,3 Kwh Akku Kapazität, ca. 1,5 Km elektrischer Reichweite, 10,6 KW E-Motor) spricht Subaru für den EU Markt von einem Mild Hybrid.


Tut es nicht, da die 10,6 kw nicht reichen, um den Wagen rein elektrisch anzutreiben. Das reicht nur zum Segeln (Halten der Geschwindigkeit). So schwache Hybriden, bei denen lediglich der Verbrenner unterstützt wird, nennt man seit jeher Mild-Hybrid. Vergleichbar wäre z.B. diverse Honda-Modelle. Die Vollhybriden von Toyota haben alle mind. 60 PS Elektromotoren verbaut. Viele mittlerweile sogar über 100 PS. Damit fährt man von der Ampel los, ohne dass zwangsläufig der Verbrenner benuztzt werden muss.

Wollte das nur klarstellen, da ja immer noch Verwirrung bei den Hybridbezeichnungen herrscht.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »sxe« (Gestern, 13:20)


katty262

Meister

Beiträge: 2 245

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Subaru Impreza STW, Subaru Impreza RS, Subaru R 1S

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 1115

  • Nachricht senden

218

Gestern, 14:26

Die Leistungsdaten der E-boxer kann ich auch schon nennen (ist bei Hybriden ja nicht immer ganz einfach für den Kunden, Leistung Verbrenner, Leistung E-Motor, und was an tatsächlicher Systemleistung auch zur Verfügung steht). Die Werte in Klammern sind der Normale FB 20 DIT.

E-Boxer: Verbrenner 107KW/145 PS (114 KW/156 PS)
E-Motor: 10,6 KW /14 PS (-)
Sytemleistung: 114 KW/156 PS
Max. Drehmoment: Verbrenner 188 NM (196 NM bei 4.000 U/min)
E-Motor: 65 NM (-)
System: 245 NM (2.800 U/min).

Werte sind aus dem Japanischen Prospekt. Die EU Variante kann natürlich noch abweichen.
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

eyedol

Fortgeschrittener

Beiträge: 338

Fahrzeuge: GT86

Danksagungen: 52

  • Nachricht senden

219

Gestern, 14:43

Und nochmal blöd in den Raum gefragt: was wird mit dem FB16 DIT? :)

katty262

Meister

Beiträge: 2 245

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Subaru Impreza STW, Subaru Impreza RS, Subaru R 1S

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 1115

  • Nachricht senden

220

Gestern, 15:38

Den wird es wohl nach dem 01.09.2019 nicht mehr bei uns geben (wenn die in Japan nicht noch ein Kaninchen aus dem Hut zaubern). Ich denke Subaru wird es wieder so machen und per Ausnahmegenehmigung bis zum 01.09.2019 so viele Levorg ins Lager Belgien stellen die dann bis zum 31.08.2020 in der EU Verkauft und zugelassen werden dürfen. Hängt aber auch stark von der Nachfrage hier in D ab. Der Levorg läuft ja unverständlicherweise nicht wirklich bei uns. Irgendwann in 2020 wird eh der Nachfolger in Japan präsentiert. Der wird dann aber wohl die neue Boxer Generation verbaut haben (1,5 Ltr. Turbo + E-Boost), die auch für den BRZ 2 im Japanischen Markt vorgesehen ist.

Am meisten Gespannt sind wohl alle auf den WRX STI Nachfolger der 2019 auf der Tokyo Motor show vorgestellt wird.
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

Ähnliche Themen