Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Wanderer

Anfänger

  • »Wanderer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 21. Oktober 2018, 17:04

TOM's Rückleuchten Problem mit TÜV wegen US-Version(?)

Hallo,

war vor wenigen Tagen beim Händler zwecks Inspektion und TÜV in einem.
Der Wagen war den ganzen Tag beim Händler, ich bei der Arbeit.
Laut dem Prüfbericht sind meine Rückleuchten so wie sie sind nicht zulässig ("Ausführung unzulässig").


Ist das wirklich so oder hatte der Prüfer einen schlechten Tag/ liegt doch falsch?
Laut den Bildern unten haben diese Leuchten ein ECE-Prüfzeichen und sollten damit zulässig sein oder?
Anbei zwei Bilder von einer der Rückleuchten:



Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Horror« (21. Oktober 2018, 17:13) aus folgendem Grund: Links korrekt eingebettet


Horror

Super Moderator

Beiträge: 8 777

Wohnort: Hamburger Umland

Danksagungen: 461

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 21. Oktober 2018, 17:15

Habe die Links mal korrekt eingebettet.

Also die Lichter tragen ja definitiv ein E-Zeichen (E4) und sollten damit in Ordnung sein.

Vorausgesetzt ist natürlich, dass sie korrekt angeschlossen sind, dass kann man so ja natürlich nicht sehen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wanderer (21.10.2018)

Wanderer

Anfänger

  • »Wanderer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 21. Oktober 2018, 17:33

War natürlich blöd, dass die Inspektion morgens und der TÜV am Nachmittag war.
Ich weiß also nicht, ob der Prüfer das Prüfzeichen gesehen hat.

Der Kundenbetreuer vom Autohaus meinte, dass das E-Prüfzeihen sich im Glas/Streuscheibe befinden muss und diese nicht komplett rot sein darf wie es in den USA üblich sei.
Es soll sich etwas an den Regelungen bezüglich Beleuchtung in den letzten Jahren verschärft haben...der Wagen ist mit diesen Rückleuchten 2016 noch durch den TÜV gekommen.

Genießt ein Bauteil mit Typgenehmigung keinen Bestandsschutz, wenn später eine dieses Bauteil betreffende Änderung kommt?

Die Verkabelung werde ich mir mal ansehen, aber da es sich dabei um Stecker+Buchse handelt kann ich mir kaum vorstellen was daran falsch sein könnte (Pinbelegung wird wohl immer die gleiche sein).

psyke

Meister

Beiträge: 2 384

Danksagungen: 229

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 21. Oktober 2018, 17:43

Ich denke er hat die Nummer nur nicht gefunden.

eyedol

Fortgeschrittener

Beiträge: 363

Fahrzeuge: GT86

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 21. Oktober 2018, 18:02

Die Serienleuchten tragen das E11-Zeichen auch auf dem schwarzen Kunststoff, daran liegt es daher nicht.
Erteilte Genehmigungen behalten normalerweise ihre Gültigkeit, insofern das Bauteil innerlich oder äußerlich nicht geändert wurde.
Inwiefern nationales Recht die UNECE-Regelungen in Sachen Beleuchtungseinrichtungen ersetzen weiß ich leider nicht. Vermute aber auch, dass er sich an der durchgehenden rote Scheibe gestört hat (Blinker-Farbe), unabhängig davon, was in der eigentlichen Typgenehmigung steht.
Einsicht in die Typgenehmigung bekommt er nur über das KBA, was sich mehrere Wochen hinziehen kann, da die auch erst bei der erteilenden Länderbehörde nachfragen müssen. War ihm zu kompliziert und da hat er wohl sprichwörtlich und wortwörtlich Rot gesehen für die Leuchten.

Oder kurz: anderer Prüfer, anderes Ergebnis.

goody85

Profi

Beiträge: 1 352

Fahrzeuge: Toyota GT 86

Wohnort: Bochum

Beruf: Prozesssupporter Energie

Danksagungen: 67

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 21. Oktober 2018, 19:11

Ach, die blinken auch rot? Dann ist klar warum das nicht ging

eyedol

Fortgeschrittener

Beiträge: 363

Fahrzeuge: GT86

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 21. Oktober 2018, 19:13

Das hab ich nicht geschrieben, es macht nur den Anschein, dass durch die Rote Scheibe das Gelb nicht Gelb genug ist :)
Ist auch nur eine Vermutung, warum der Prüfer ablehnend war.

E: insofern du auf mein geschriebenes Bezug nimmst.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »eyedol« (21. Oktober 2018, 19:22)


Boergy

Anfänger

Beiträge: 55

Fahrzeuge: SC400 MT, Highlander Hybrid Ltd

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 21. Oktober 2018, 19:30

Beim A3 FL gabs ja auch die ganz roten Rücklichter ab Werk, die dann irgendwie Orange geblinkt haben. Seh da kein Problem. Ab zum nächsten Prüfer. Nichtmal die Cops bei uns haben das geglaubt beim A3 von einem Freund, sind extra zum Händler gefahren mit ihm um das zu kontrollieren, die haben sich schief gelacht hinterm Tresen.

goody85

Profi

Beiträge: 1 352

Fahrzeuge: Toyota GT 86

Wohnort: Bochum

Beruf: Prozesssupporter Energie

Danksagungen: 67

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 21. Oktober 2018, 19:55

Achso, ich hatte es auf das us bezogen. Dann habe ich es falsch verstanden. Ich habe selbst die Toms, die blinken in Gelb. Wünsche dir beim nächsten TÜV mehr Erfolg

Swyt

Profi

Beiträge: 656

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Cadillac Eldorado Convertible 1973

Wohnort: Schweiz

Beruf: Raumschiffmechaniker / Spaceship Mechanic

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

10

Montag, 22. Oktober 2018, 08:50

Ein oft gehörtes Phänomen dass sich in der digitalisierten Welt verbreitet ist ja; "E" Zeichen = alles Legal.
Dementgegen kommen dann eben die nationalen Gesetze...
So ist es in DE die Blinkerfarbe und in CH das Sequenzielle Blinken, das unabhängig vom «E» Zeichen zu beachten ist. Oft wird das eine oder andere vom Prüfer nicht bemerkt und schon wird impliziert das etwas nie Probleme macht oder sogar als Legal betrachtet wird… Selbiges auch wenn jemand durch 2 oder mehr Polizeikontrollen gekommen ist. (Die haben nicht immer den Fokus auf umbauten ;) )
Was nun natürlich bei Dir zu dem Entscheid geführt hat können wir alle hier nur Mutmassen...
Wer das träumen verlernt, hat seine Kindheit begraben...

c[00]LsPoT!

Anfänger

Beiträge: 42

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

11

Montag, 22. Oktober 2018, 09:59

Zumal die rot-blinkenden Tom's über keine E-Nummer verfügen. Da steht nur eine SAE-Nummer auf dem schwarzen Plastik. Und die roten Tom's mit E-Nummer blinken gelb. Einfach Pech mit dem Prüfer gehabt.

Wanderer

Anfänger

  • »Wanderer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

  • Nachricht senden

12

Montag, 22. Oktober 2018, 12:40

Ja, habe es heute morgen nochmal überprüft. Meine TOM's blinken gelb/orange.
Wenn nichts blinkt, ist alles rot. Ich rufe heute beim TÜV an und frage nach aus welchem Grund die Rückleuchten nicht zulässig sein sollen.
Hoffentlich stellt es sich als Fehler des Prüfers heraus und ich kann ohne weitere Kosten und Probleme dann bei der Nachprüfung die Plakette bekommen.

Wie die Integration eines ECE-Zeichens in §21 Stvzo geregelt ist, darf ich mir dann ggf. auch noch ansehen.

Neuigkeiten:
Habe den Prüfer erreicht. Ich brauche die Typgenehmigung, da nur mittels dieser einsehbar ist, was an den Rückleuchten geprüft wurde (ging da in erster Linie um den Reflektor, wenn ich mich richtig erinnere), dann ist das Thema durch. Oder andere Rückleuchten.

Hat die Typgenehmigung jemand hier im Forum zufällig (müssten dem Produkt beiliegen beim Kauf als Neuteil) und könnte einen Scan hochladen?
Wie heißt eigentlich der Hersteller von TOM's Rückleuchten? Tom's?
Habe da mal folgendes gefunden https://www.tomsracing.co.jp/english/
Die Leuchten werden in DE von AU Performance vertrieben, früher auch von Saw Tuning.
Über Hersteller oder Vertrieb komme ich ggf. auch dran.
Beim Händler, wo ich gekauft habe oder dem Vorbesitzer, kann ich es auch noch versuchen, macht aber wenig Sinn (Händler sie mir gleich mitgegeben, Vorbesitzer wird sowas weggeworfen haben).

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanderer« (24. Oktober 2018, 16:30)


Ähnliche Themen