Sie sind nicht angemeldet.

Boergy

Anfänger

Beiträge: 45

Fahrzeuge: SC400 MT, Highlander Hybrid Ltd

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

701

Sonntag, 7. Oktober 2018, 15:41

Der Teilekatalog is schon mal Online, siehe links im link:
https://www.supramkv.com/threads/a90-sup…-revealed.1404/

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Chris.K (07.10.2018), Danny95 (08.10.2018), AnPe (09.10.2018)

Chris.K

Profi

Beiträge: 628

Fahrzeuge: Gt86

Beruf: ZTM

Danksagungen: 90

  • Nachricht senden

702

Sonntag, 7. Oktober 2018, 16:44

Super vielen Dank

kosh

Meister

Beiträge: 2 172

Wohnort: Erfurt

Beruf: wie alle hier...

Danksagungen: 181

  • Nachricht senden

703

Montag, 8. Oktober 2018, 15:24


Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JanClubsport (08.10.2018), Danny95 (08.10.2018), AnPe (09.10.2018), katty262 (09.10.2018), Benutzername (09.10.2018)

katty262

Meister

Beiträge: 2 238

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Subaru Impreza STW, Subaru Impreza RS, Subaru R 1S

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 1111

  • Nachricht senden

704

Dienstag, 9. Oktober 2018, 11:48

Der Teilekatalog ist ja klasse:

..."select your BMW Modell" .... Supra
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

kosh

Meister

Beiträge: 2 172

Wohnort: Erfurt

Beruf: wie alle hier...

Danksagungen: 181

  • Nachricht senden

705

Dienstag, 9. Oktober 2018, 15:47


katty262

Meister

Beiträge: 2 238

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Subaru Impreza STW, Subaru Impreza RS, Subaru R 1S

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 1111

  • Nachricht senden

706

Dienstag, 9. Oktober 2018, 16:06

Danke Kosh,

ja es ist tatsächliche so, das die Supra auch innen komplett ein BMW ist (nur die Logos werden getauscht). Vergleichbar mit dem Armaturenbrett des Mazda MX 5 und des Fiat 124h. So gut das Auto auch ist, (und das ist es) so sehr ist es meiner Meinung nach ein Rausschmiss der langjährigen, treuen Supra fahrenden Toyota Fans. Das verstehe einer (seufz).
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

AnPe (09.10.2018)

KGT

Schüler

Beiträge: 76

Wohnort: CCAA

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

707

Dienstag, 9. Oktober 2018, 17:25



ja es ist tatsächliche so, das die Supra auch innen komplett ein BMW ist (nur die Logos werden getauscht). Vergleichbar mit dem Armaturenbrett des Mazda MX 5 und des Fiat 124h. So gut das Auto auch ist, (und das ist es) so sehr ist es meiner Meinung nach ein Rausschmiss der langjährigen, treuen Supra fahrenden Toyota Fans. Das verstehe einer (seufz).
Was ist im Endeffekt beim Supra noch von Toyota entwickelt ??
Das Dach nur ?( :evil:

AnPe

Profi

Beiträge: 1 067

Fahrzeuge: GT86 Orange, Seat Leon FR Grau

Wohnort: Freusburg

Beruf: Softwareentwickler (PKW Fotografie und Marketing)

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

708

Dienstag, 9. Oktober 2018, 19:16

Was ist im Endeffekt beim Supra noch von Toyota entwickelt ??
Das Dach nur ?( :evil:
Ich fürchet ... nichts ... nur die Fahrwerksabstimmung ist wohl anders... (wenigstens das) ;(

Shiro

Fortgeschrittener

Beiträge: 199

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Werne

Beruf: Automobilkaufmann

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

709

Dienstag, 9. Oktober 2018, 20:08

ja es ist tatsächliche so, das die Supra auch innen komplett ein BMW ist (nur die Logos werden getauscht).
Ich find die ganzen BMW-Bedienelemente im Innenraum auch schrecklich. Nicht, weil sie irgendwie schlecht wären, sondern weil die Supra dadurch ein ganzes Stück an Charakter verliert. Der Reiz der japanischen Sportwagen war ja immer, dass sie anders waren als die Konkurrenz. Wenn man sich mal vor Augen führt, was für einen Stellenwert die JZA80-Supra in der dennoch reichen Sportwagen-Historie von Toyota einnimmt, ist das in meinen Augen schon ein ganz schönes Armutszeugnis. Man hätte ja zumindest für den Innenraum ein paar Groschen in die Hand nehmen können, um ein eigenständiges Produkt zu entwickeln. Sogar die Blinker und die Pedalerie sind wie im BMW :thumbdown:

Beiträge: 1 989

Fahrzeuge: GT 86 Weiß

Wohnort: Stade

Danksagungen: 67

  • Nachricht senden

710

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 20:53

Was ist im Endeffekt beim Supra noch von Toyota entwickelt ??
Das Dach nur ?( :evil:
Ich fürchet ... nichts ... nur die Fahrwerksabstimmung ist wohl anders... (wenigstens das) ;(


Toyota hat BMW zu diesem kurzen Radstand und breiten Spur gedrängt.
Ich denke, es ist nicht so, dass BMW das Auto alleine entwickelt hat und Toyota nur die Embleme tauscht.
Dieses Geheimnis wird nur ein Entwickler des Fahrzeuges beantworten können.

kosh

Meister

Beiträge: 2 172

Wohnort: Erfurt

Beruf: wie alle hier...

Danksagungen: 181

  • Nachricht senden

711

Freitag, 12. Oktober 2018, 09:40

Was ist im Endeffekt beim Supra noch von Toyota entwickelt ??
Das Dach nur ?( :evil:
Ich fürchet ... nichts ... nur die Fahrwerksabstimmung ist wohl anders... (wenigstens das) ;(


Toyota hat BMW zu diesem kurzen Radstand und breiten Spur gedrängt.
Ich denke, es ist nicht so, dass BMW das Auto alleine entwickelt hat und Toyota nur die Embleme tauscht.
Dieses Geheimnis wird nur ein Entwickler des Fahrzeuges beantworten können.


Ich gehe mal davon aus, dass der weltgrößte Automobilhersteller schon ein paar Vorgaben gemacht haben wird und nicht einfach das nimmt, was er vorgesetzt bekommt...

McDux

Profi

Beiträge: 1 117

Fahrzeuge: Pearl White GT86

Beruf: IT Typ

Danksagungen: 58

  • Nachricht senden

712

Montag, 15. Oktober 2018, 13:58

Moment. Ihr findet es schlimmer einen BMW zu Toyotapreisen und Emblem zu kaufen, als gar keinen Sportwagen von Toyota zu haben?

Zitat

"If you see a photo of a Scion FR-S that isn't sideways, the picture is fake or the car is parked."

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Susurs (15.10.2018), beneq_1988 (16.10.2018), katty262 (16.10.2018)

Susurs

Fortgeschrittener

Beiträge: 384

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

713

Montag, 15. Oktober 2018, 14:41

Moment. Ihr findet es schlimmer einen BMW zu Toyotapreisen und Emblem zu kaufen, als gar keinen Sportwagen von Toyota zu haben?



... zumal fast jeder, der sich hier darüber beschwert, ja immerhin einen Subaru mit Toyota-Logo fährt :-)
HKS GT86 Aero rot ohne Frittentheke, Bastuck ab Frontpipe, Seibon Carbon/GFK-Haube mit Aerocatches und Heckklappe. ST XTA Gewindefahrwerk mit Abstimmung von Weber Motorsport, XXR 8x18 für den Sommer und Valenti Smoked Rückleuchten.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

AnPe (16.10.2018), beneq_1988 (16.10.2018), katty262 (16.10.2018)

katty262

Meister

Beiträge: 2 238

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Subaru Impreza STW, Subaru Impreza RS, Subaru R 1S

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 1111

  • Nachricht senden

714

Dienstag, 16. Oktober 2018, 10:39

In der aktuellen Sport Auto ist mal von Anfang an Klartext geschrieben worden. "Drüber Toyota, drunter BMW". Es ist auch klar abgedruckt was Toyota gemacht hat (Fahrwerkssetup wie beim GT86 damals).

Und es wurde viel gestritten was fast zum aus der Kooperation geführt hat. Es ist auch abgedruckt, das Toyota das Radstand / Spurweitenverhältnis sehr wichtig war. So ein Satz hat in etwa die Qualität, wie wenn ich einem Hersteller von Light Produkten sage "wenig Kalorien sind mir wichtig" (Das wissen wir deshalb stellen wir light Produkte her). Das sagt aber nichts über die tatsächliche Entwicklungsarbeit aus. Radstand und Spurweite sind nämlich durch die BMW Komponenten definiert (genau so wie beim GT 86). Die Gesamte Radaufhängung findest Du nämlich auch im BMW M 2 und in später folgenden BMW Modellen. Technisch wurde das Auto komplett von BMW entwickelt, das finale Fahrwerks Setup wurde vom Kunden Toyota durch Tests definiert.

Interessant auch in dem Artikel, das Hr. Tada selbst gar nicht praktisch Aktiv war (war mit anderen Projekten beschäftigt) sondern er die Arbeiten an einen Mitarbeiter delegiert hat (Zitat: "dem die deutsche Diskussionskultur gut bekannt ist").

Ich finde Spannend, das Geschichte sich hier exakt wiederholt, nur das BMW diesmal ganz anders damit umgeht als seinerzeit Subaru.

McDux Zitat finde ich ehrlich gesagt genial: Ein Subaru WRX STI Fan/Fahrer würde einen zum STI umgelabelten Audi quattro definitiv nicht kaufen, sondern im strömenden regen eher freiwillig zu Fuß nach Hause laufen. Bei anderen Marken spielt das überhaupt keine Rolle (und da gibt es genug Beispiele)
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

Chris.K

Profi

Beiträge: 628

Fahrzeuge: Gt86

Beruf: ZTM

Danksagungen: 90

  • Nachricht senden

715

Dienstag, 16. Oktober 2018, 11:14

Ich verstehe die Aufregung nicht ganz!! Mir persönlich ist wichtig was für ein Ergebnis dabei rauskommt!!

Der neue Z4 ist zum Beispiel eine 7:55 min auf der Nordschleife gefahren der neue M2 Competition eine 7:52 min.

Also die Technik sollte passen...... und wenn die Plastikwüste im Innenraum verschwindet :whistling:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

CTO79 (16.10.2018), kosh (16.10.2018)

KGT

Schüler

Beiträge: 76

Wohnort: CCAA

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

716

Dienstag, 16. Oktober 2018, 11:27

Ich finde Spannend, das Geschichte sich hier exakt wiederholt, nur das BMW diesmal ganz anders damit umgeht als seinerzeit Subaru.
Toyota baut also weiter langweilige Autos :D
GT86 ist kein Toyotaprodukt und der Supra auch nicht !

katty262

Meister

Beiträge: 2 238

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Subaru Impreza STW, Subaru Impreza RS, Subaru R 1S

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 1111

  • Nachricht senden

717

Dienstag, 16. Oktober 2018, 12:04

Ich finde keineswegs das Toyota langweilige Autos Baut. In Sachen Effizienz und alternative Antriebe (auch nicht langweilig) bauen die spitzen Autos.

Ich denke die Aufregungen und Diskussionen (nicht nur hier) beruhen in der Tatsache unterschiedlicher Betrachtungsweisen (Legitim).....

Im Ergebnis (das sagte ich ja schon mehrmals) ist für Toyota die Kooperation eine spitzen Sache, denn einen BMW M zum Toyotapreis ist schon eine Ansage.

Für einen Markenfan sieht die Sache da schon eher anders aus (da kommt es aufs Marketing an).

Ein langjähriger Supra Fan steckt wahrscheinlich gerade in einer Sinn Krise.

BMW jünger interessiert das offensichtlich herzlich wenig und wenn dann wird da eher mal die Nase gerümpft. In einem BMW Z Forum neulich den Kommentar "können die halt auch mal ein gescheites Auto Fahren" gelesen.

Das ganze ist also in der Wahrnehmung (je nachdem wo man steht) recht Heterogen. Mal sehen wie das zusammen findet.

Subaru hat es da meiner Meinung nach seinerzeit schlauer angestellt (auch wenn für den ein oder anderen Fan belastend) und einfach nichts gesagt und die Toyota Leute Marketingtechnisch machen lassen. Subaru hat Toyota seinerzeit damals die Cabrio und Shooting Brake Prototypen ausgehändigt und gesagt "macht mal". Am ende ist es aufgegangen und Toyota hat entsprechende Stückzahlen verkauft, worüber die sich bei Subaru natürlich sehr gefreut haben.

So wie BMW sich in den Statements benimmt (und die Presse füttert) könnte man den Eindruck gewinnen, das es ihnen völlig Wurst ist, ob Toyota diese Autos auch verkaufen kann. Das ist für das Ego vielleicht gut, aber nicht für die Kasse.

Ich fände es klasse wenn beide mal gemeinsam das Auto vorstellen würden, denn die Berichterstattung von beiden Herstellern könnte unterschiedlicher nicht sein. Das finde ich einfach dämlich.
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

Argo

Anfänger

Beiträge: 54

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

718

Dienstag, 16. Oktober 2018, 12:59

Ich finde Spannend, das Geschichte sich hier exakt wiederholt, nur das BMW diesmal ganz anders damit umgeht als seinerzeit Subaru.
Toyota baut also weiter langweilige Autos :D
GT86 ist kein Toyotaprodukt und der Supra auch nicht !
Kein Toyotaprodukt? Dann ist mein Lotus auch ein Produkt von Toyota, weil der Motor nicht von Lotus stammt ;)

Tetsuya Tada war der Hauptverantwortliche für den GT86 und er und sein Team mussten Subaru erst überzeugen so einen Wagen zu bauen.
Im Entwicklungsprozess war es auch Tetsuya-san, der das Projekt schlussendlich auf die Beine gebracht hat, da Subaru überhaupt kein Fan von der Idee eines Motors mit Direkteinspritzung war. Die war aber nötig, sonst hätte der Wagen seine 100PS pro Liter Hubraum nicht geschafft ohne Abasgrenzwerte zu überschreiten. Wenn man sich etwas für den 86 interessiert, kann man sich die komplette Entstehungsgeschichte ergoogeln. Schnell wird einem auffallen, dass Subaru wenig Gehirnschmalz in das Projekt investiert hat.

Mich wundert es nur, dass nach sechs Jahren 86 immer noch das Gerücht kursiert, der 86 sein kein Produkt von Toyota. :whistling:


Beim Supra weiß ich es nicht, weil mich das Auto nicht interessiert. Zu schwer und kein Schaltgetriebe. Es ist aber verwunderlich, dass aus einem Opa-Cabrio (Z4) plötzlich wieder ein sportlicher Roadster geworden ist.

sxe

Profi

  • »sxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 724

Danksagungen: 81

  • Nachricht senden

719

Dienstag, 16. Oktober 2018, 14:17

:D Das wird lustig hier. :D

Ich finde es schade, dass Toyota das Konzept eines Hybridsportlers, dass sie im Januar 2007 als FT-HS vorgestellt haben, nicht in Serie gebracht haben.

Uuuups. Haben sie ja doch. Design -> GT86, Technik -> Lexus LC 500h

https://en.wikipedia.org/wiki/Toyota_FT-HS

Das wäre eine würdige Supra geworden, so haben wir 12 Jahre später wieder nur einen herkömmlichen Wagen, den hauptsächlich etwas Unterhaltugnselektronik von einem 15 Jahre alten Auto unterscheidet.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »sxe« (16. Oktober 2018, 14:55)


katty262

Meister

Beiträge: 2 238

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Subaru Impreza STW, Subaru Impreza RS, Subaru R 1S

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 1111

  • Nachricht senden

720

Dienstag, 16. Oktober 2018, 16:15

Argo,

was Du in google und Co zu GT86 findest ist der verlängerte Toyota Marketing Arm um einem ein X für ein U vor zumachen. Du kannst sogar vom Hersteller selbst auf seiner eigenen Webside die Entstehungsgeschichte des BRZ Nachlesen. Als Toyota auf Subaru zu kam war das Auto bereits in der Entwicklung und wäre auch ohne den Kunden Toyota in den Handel gekommen (allerdings mit etwas anderem Design). Ein BRZ/GT86 ist technisch eine 100 %ige Subaru Entwicklung (bzw. Recycling von Teilen aus der Subaru Modellpalette). Deshalb fängt die Fahrgestellnummer eines GT86 auch mit JF 1 (Subaru) an und läuft in Japan auch als Subaru, Modell GT86 vom Band. Bei Toyota war Hr. Tada für das Projekt verantwortlich und der hat auch 4,5 Monate praktisch daran mitgearbeitet (Fahrwerks- und Lenkungsabstimmung).

Lotus kauft bei Toyota lediglich Motoren um die in den von Ihnen Entwickelten Fahrzeugen ein zu bauen. Genau so wie Toyota bei BMW mal Diesel Motoren eingekauft hat um diese in Toyota Modellen ein zu bauen.
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)