Sie sind nicht angemeldet.

Chizzo

Anfänger

  • »Chizzo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

  • Nachricht senden

61

Mittwoch, 26. September 2018, 10:13

Den Michelin PS4 hatte ich schon auf meinem Megane RS drauf und ich konnte Kurven in Geschwindigkeiten fahren, die vorher nicht mal auf der Geraden gingen (Etwas übertrieben^^). Ein unfassbar genialer Reifen - vor allem bei Nässe! - allerdings auch zu einem stolzen Preis.

Ritschi

Anfänger

Beiträge: 6

Fahrzeuge: GT86 FL18, C8, Dnepr MT16, FJ 1200

Wohnort: südlich von Wien

  • Nachricht senden

62

Mittwoch, 26. September 2018, 10:15

Nene, dann mach ich lieber kleine Abstriche. Soviel Zeit überlebe ich nicht :D Aber mal schauen, vllt kommt ja DAS PERFEKTE Auto noch rein. :)

Aber mal was anderes:

Welches Tuning macht wirklich Sinn? Was MUSS sein und auf was kann man verzichten? Auf meiner Liste stehen aktuell:

- Sportfahrwerk (Oder reichen Federn? Wie gesagt, bin den Pott nur mit Sportfahrwerk gefahren und weiss nicht, wie er sich Serie anfühlt - mit dem Fahrwerk hatte es schon Go-Kart-Style, fand ich richtig cool.)
- Sportauspuff
- Domstreben
- Leichte Felgen (Gibts da allgemeine Empfehlungen welche Reifengröße auf dem Auto am Besten funktioniert? So wie ich das sehe, kann man ja verschiedene Größen drunter bauen. Gibts Empfehlungen, welche Felgen am Besten / Leichtesten sind (Auch im Hinblick auf das Preis-Leistungsverhältnis).

Ich lese auch häufiger von Ölkühler und Hitzeschutzblechen - würde ihr mir das empfehlen? Oder ist das rausgeschmissenes Geld?
Was sollte / muss man sonst noch machen?

Servus,
Hatte letztes Jahr ein ähnliches Problem....
In Österreich gabs keinen BRZ und Probefahrt war nur mit EINEM GT86 möglich......
BRZ konnte ich überhaupt nicht bestellen, wurde dann halt ein Toyota mit 5 Monaten Lieferzeit.
macht nix DEN haben die für MICH gebaut.
Gibts auch nicht mehr oft 8)

Nach nun fast 15000 km kann ich sagen , dem fehlt nix so wie er aus der Fabrik kommt.
Über die Reifen kann man diskutieren und es kommt auf den Verwendungszweck an.
Ich fahr meistens Landstrasse und vllt 10% Autobahn, Driften und RB Ring war auch schon dabei.

Alles was mir fehlt ist Fahrkönnen und der nötige Mut die Kiste in die Kurve zu schmeißen.
Meine Empfehlung ist einen Neu oder unverbastelt zukaufen und nach ein paar Monaten zu überlegen was du damit machen willst
LG
Ritschi
リチャード

viva71

Unterstützer

Beiträge: 3 872

  • Nachricht senden

63

Mittwoch, 26. September 2018, 10:43

@Ritschi bist Du in der Wiener FB Gruppe?

Ritschi

Anfänger

Beiträge: 6

Fahrzeuge: GT86 FL18, C8, Dnepr MT16, FJ 1200

Wohnort: südlich von Wien

  • Nachricht senden

64

Mittwoch, 26. September 2018, 10:50

noch nicht
リチャード

viva71

Unterstützer

Beiträge: 3 872

  • Nachricht senden

65

Mittwoch, 26. September 2018, 10:55

Falls Du Lust hast klick mich

rst

Erleuchteter

Beiträge: 3 121

Fahrzeuge: Toyota GT86, Skoda Octavia Combi II 1.8 TSI, Toyota Yaris 3 1.33

Wohnort: Bayern

Beruf: IT

Danksagungen: 186

  • Nachricht senden

66

Mittwoch, 26. September 2018, 11:07

Aber der mit dem Sportfahrwerk lies sich schon krass fahren...

Könnte auch sein, dass dazu im Vergleich OEM noch besser gehen würde. Nämlich dann, wenn durch laienhafter Einstellung mit dem Fahrwerk eher verschlimmbessert wurde.
Hier würde ich auf jeden Fall erst beim OEM bleiben - und wenn es nicht nur um Optik geht evtl. später auf ein vom Profi auf exakt Deine Bedürfnisse eingestelltes gutes Fahrwerk wechseln (Zu dem dann ggf. auch Domstreben und ähnliche Versteifungen gehören)

Beiträge: 729

Fahrzeuge: Toyota GT86 - Bj 2016 - inferno orange metallic, Dacia Logan II MCV

Wohnort: Meinersen

Beruf: Kommunalbeamter

Danksagungen: 86

  • Nachricht senden

67

Mittwoch, 26. September 2018, 11:10

Tip: Schau zu den Risiken und Nebenwirkungen der Originalbereifung aktuell im User-Showroom bei "Dave-mans GreTa" rein. Man kann die Primacys auch bei Nässe und auch im Herbst fahren, man sollte dann aber auch bereit sein, seine Geschwindigkeit drastisch nach unten anzupassen, an den Fahrbahnzustand und die arg begrenzten Hafteigenschaften der Primacys. Immer. Einmal unangepaßte Geschwindigkeit kann bereits den Totalschaden bedeuten.

Zack. "Raser-und-Drifter-im-öffentlichen-Straßenverkehr"-Stempel angebracht. Die Firma dankt. :P :D
Fakt ist aber tatsächlich, dass gute Reifen nicht die schlechteste Alternative sind. Ich bin so gefahren wie immer, aber die Straßenverhältnisse waren auf Herbst umgeschaltet: Nässe, Laub, Schmier vom Staub der letzten 3 Moante und <= 7°C.
Das wirklich ärgerliche ist, dass ich für nächstes Jahr perfekt aufgearbeitete und neu gepulverte Motec Nitro in 8x18 im Keller liegen habe. Da sollten Michelin Pilot Sport 4 drauf.
_________________________________________________
Toyota GT86 - Bj. 2016 - inferno orange metallic
Centerplate "86"-Emblem - Pivot Dual Gauge DXW-W - Weathertech Kofferraumschale - Tachoabdeckung Leder mit doppelter, roter Ziernaht -
Soundtube-Stopfen "86" - Subaru Öl-/Wasser-Wärmetauscher - Radium Brake Master Cylinder Brace - TRD-Domstrebe - TRD-Schaltknauf -
Nappa-Leder-Lenkrad mit 12-Uhr-Markierung - 2017er Center Dash Assembly mit roter Ziernaht


Chizzo

Anfänger

  • »Chizzo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

  • Nachricht senden

68

Freitag, 12. Oktober 2018, 13:48

Ich muss ja ehrlich sagen, dass ich von den ganzen Händlern jetzt schon die Nase voll habe. Glaubt ihr ich finde mal einen - serienmäßigen - den ich fahren darf? Nicht die Bohne... die Händler tun wirklich alle so, als würde ich nen Ferrari haben wollen... so zumindest beim GT86... BRZs finde ich überhaupt keine in meinem - mittlerweile auf 100 km erweitertem - Radius (Außer einen, der aber unbedingt mitfahren will. Und wie will man ein Auto richtig testen, wenn da einer daneben sitzt und einem auf die Finger guckt? Mag ich gar net...)

Kumpel hatte sich für den Mustang GT interessiert und der Händler hat ihm den einfach so übers WE mit nach Hause gegeben... er hat sich letzendlich dann auch für das Fahrzeug entschieden.

Ich möchte allerdings nicht mein Geld bei einem Händler lassen, der mir nicht mal eine Probefahrt ermöglicht. Bliebe nur der erste Toyota-Händler, der mir wenigstens den getunten anvertraut hat... auch wenns mir der blaube BRZ echt angetan hat...

Doc

Profi

Beiträge: 815

Fahrzeuge: Toyota GT 86

Wohnort: Wolfsburg

Danksagungen: 67

  • Nachricht senden

69

Freitag, 12. Oktober 2018, 13:52

Hast du mal versucht über die Toyota Homepage eine Probefahrt zu vereinbaren?
Das hat früher wohl immer ganz gut geklappt.

860

Meister

Beiträge: 2 820

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 524

  • Nachricht senden

70

Freitag, 12. Oktober 2018, 14:00

Und wie will man ein Auto richtig testen, wenn da einer daneben sitzt und einem auf die Finger guckt?

Sorry, aber wenn Du auf einer Probefahrt ein Auto so bewegst, dass der Eigentümer von der Fahrweise nichts wissen darf, gehörst Du genau zu der Klientel, denen man sein Auto besser nicht anvertraut. Mit Deiner Meinung zu durch den Eigentümer begleiteten Probefahrten, lieferst Du den Grund für dessen Probefahrtbedingungen.

Viel Glück!
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Natz (12.10.2018), eyedol (12.10.2018), Geex (12.10.2018), Shiro (12.10.2018), Michael (14.10.2018)

Rolli

Fortgeschrittener

Beiträge: 275

Fahrzeuge: ex: MT-LB, Astra F, Cinquecento, Matiz; akt: Mondeo Turnier (01), 07 Schwarz, GT86 Rot

Wohnort: Rügen

Beruf: Im Auftrag des Herren

Danksagungen: 52

  • Nachricht senden

71

Freitag, 12. Oktober 2018, 14:04

Tip: Schau zu den Risiken und Nebenwirkungen der Originalbereifung aktuell im User-Showroom bei "Dave-mans GreTa" rein. Man kann die Primacys auch bei Nässe und auch im Herbst fahren, man sollte dann aber auch bereit sein, seine Geschwindigkeit drastisch nach unten anzupassen, an den Fahrbahnzustand und die arg begrenzten Hafteigenschaften der Primacys. Immer. Einmal unangepaßte Geschwindigkeit kann bereits den Totalschaden bedeuten.

Zack. "Raser-und-Drifter-im-öffentlichen-Straßenverkehr"-Stempel angebracht. Die Firma dankt. :P :D
Fakt ist aber tatsächlich, dass gute Reifen nicht die schlechteste Alternative sind. Ich bin so gefahren wie immer, aber die Straßenverhältnisse waren auf Herbst umgeschaltet: Nässe, Laub, Schmier vom Staub der letzten 3 Moante und <= 7°C.
Das wirklich ärgerliche ist, dass ich für nächstes Jahr perfekt aufgearbeitete und neu gepulverte Motec Nitro in 8x18 im Keller liegen habe. Da sollten Michelin Pilot Sport 4 drauf.


Wollte dir auch nicht nahetreten :) Shit happens und man kann auch aus Erfahrung anderer klug werden. Und ich habe meinen "Oh shit" Moment mit staubiger Straße + leichtem Regen = Schmier bereits hinter mir. Habe auf die Art mal den Familienkombi samt Familie in den Graben gesetzt. Waren nur 50 km/h und eine vierspurige Straße... :pinch: Zum Glück sauber zwischen zwei Kilometerpfosten durchgerutscht. Kein Sachschaden und aus eigener Kraft wieder rausgekommen.


Ist echt schlechtes Timing mit den Nitros... :(
# 8,1 l/100 km
GT86 MY18, Pure red, Leder-Alcantara, Brembo-Bremse, Sachs-Dämpfer, 17x7,5 mit Michelin PS4, Rückfahrkamera, getönte Außenspiegel, Garmin Navi, Wunschnummernschild, Glücksschwein

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

dave_man (13.10.2018)

Chizzo

Anfänger

  • »Chizzo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

  • Nachricht senden

72

Freitag, 12. Oktober 2018, 14:46

Und wie will man ein Auto richtig testen, wenn da einer daneben sitzt und einem auf die Finger guckt?

Sorry, aber wenn Du auf einer Probefahrt ein Auto so bewegst, dass der Eigentümer von der Fahrweise nichts wissen darf, gehörst Du genau zu der Klientel, denen man sein Auto besser nicht anvertraut. Mit Deiner Meinung zu durch den Eigentümer begleiteten Probefahrten, lieferst Du den Grund für dessen Probefahrtbedingungen.

Viel Glück!


Sorry, aber das ist ja einfach mal Blödsinn. Ich mag es einfach nicht, wenn mir jemand beim Fahren so akribisch auf die Finger guckt. Ich hasse es auch beispielsweise meinen Vater auf dem Beifahrersitz sitzen zu haben.

Chizzo

Anfänger

  • »Chizzo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

  • Nachricht senden

73

Freitag, 12. Oktober 2018, 14:47

Hast du mal versucht über die Toyota Homepage eine Probefahrt zu vereinbaren?
Das hat früher wohl immer ganz gut geklappt.


Das habe ich über die Subaru Homepage gemacht. Die haben mir mitgeteilt, dass ein Händler 5 Minuten von hier einen zum Probe fahren da hätte. Der Händler wusste leider von gar nichts und hatte natürlich auch keinen da... aber bei Toyota könnte ich es natürlich auch nochmal versuchen.

tomaso

Schüler

Beiträge: 64

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

74

Freitag, 12. Oktober 2018, 14:55

Habe hier Subaru und Toyota Händler vor Ort.
Bei Subaru auch kein Wagen vorhanden zur Probefahrt. Aber er machte mir eine Angebot mit 11% Rabatt und bei Toyota war eine Probefahrt machbar.
Deren Angebot war dank Mitgliedschaft im Maschinenring (Vorschlag kam vom Toyotahändler) mit 16% Rabatt auch ordentlich günstiger.
Also wurde es ein Toyo ..... mit Performence Pack :love:

Chizzo

Anfänger

  • »Chizzo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

  • Nachricht senden

75

Sonntag, 14. Oktober 2018, 14:20

Hätte auch nochmal eine allgemeine Frage:

Ich habe noch nie einen solch großen Betrag auf einmal bezahlt. Wie macht man sowas? Bar? Überweisung? Und muss ich das bei meiner Bank vorher anmelden oder so?

Rolli

Fortgeschrittener

Beiträge: 275

Fahrzeuge: ex: MT-LB, Astra F, Cinquecento, Matiz; akt: Mondeo Turnier (01), 07 Schwarz, GT86 Rot

Wohnort: Rügen

Beruf: Im Auftrag des Herren

Danksagungen: 52

  • Nachricht senden

76

Sonntag, 14. Oktober 2018, 14:29

Das Autohaus schreibt dir eine Rechnung, du überweist auf deren Konto. So einen Haufen Bargeld will heutzutage niemand mehr in seinem Geschäft liegen haben, und Schecks benutzt heute kaum noch jemand (auch wenn man sie für manche Geschäfte noch braucht).

Tip: Setze ein paar Tage vorher den Überweisungsrahmen deines Kontos auf eine ausreichend hohe Summe. In deinem Onlinekonto kannst du bei den Einstellungen irgendwo per EC-Karte und TAN die Summe verändern. Die Standardeinstellung für Überweisungen sind meistens nur ein paar Tausend Euro und das reicht natürlich nicht für einen Autokauf.
# 8,1 l/100 km
GT86 MY18, Pure red, Leder-Alcantara, Brembo-Bremse, Sachs-Dämpfer, 17x7,5 mit Michelin PS4, Rückfahrkamera, getönte Außenspiegel, Garmin Navi, Wunschnummernschild, Glücksschwein

Seppal

Schüler

Beiträge: 118

Fahrzeuge: Toyota GT86, 2017er

Wohnort: nähe Linz

Beruf: öffentl. Dienst

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

77

Sonntag, 14. Oktober 2018, 14:47

Hätte auch nochmal eine allgemeine Frage:

Ich habe noch nie einen solch großen Betrag auf einmal bezahlt. Wie macht man sowas? Bar? Überweisung? Und muss ich das bei meiner Bank vorher anmelden oder so?


Überweisung geht ja heutzutage am einfachsten, mit Bargeld hätte mein Toyotahändler überhaupt keine Freude, wenn es unbedingt notwendig wäre hätte er es gemacht. Ich selbst mag bei größeren Beträgen Bargeldzahlungen überhaupt nicht, mein Uhrenhändler wollte unbedingt Bargeld, war ein ungutes Gefühl mit so viel Geld eingesteckt (6500 Eur) durch die Stadt flanieren.

Mein Toyotahändler hatte für die Probefahrt keinen zur Verfügung (auch in Wien, Haupthändler war keiner zur Verfügung), hatte sich mit einem Kunden ausgemacht ich durfte ein Kundeauto Probefahren, natürlich fuhr der Händler mit, ich habe nur die zweite ausgedreht, natürlich als er schon warm war, mein Händler hat mich angespornt öfters gas zu geben auch die Kurven und Kreisverkehre etwas rasanter zu fahren, ich habe aber abgelehnt mache das mit Autos nicht solange die nicht mir gehören. Ich kenne in Österreich kaum Händler die bei etwas flotteren Auto nicht mitfahren, egal welche Marke, mir ist es sogar lieber wenn einer mitfährt, erklärt während der fahr viel gibt hilfreiche Tipps.
Meinen Vater habe ich auch nicht so gerne am Beifahrersitz, sudert so viel über meine Fahrweise, glaubt kann mir immer noch zahlreiche Tipps gegen wie bei den Übungsfahrten, Macht mich an Kreuzungen nervös,...… :huh: :D

lg Sepp
Toyota GT86 AT, Silber, Stoffbezug, silbernen Nähte, Mishimoto-Ansaugschlauch, TRD-Öl-Deckel, TRD-Kühler-Deckel, OZ Hyper GT 17/7,5er Felge
Geplant: 215er Yokohama Advan Neova AD08R, auf Originalkrümmer 200-Zellen-Cat einschweißen lassen und 4,67er-Achse, KW Var. 1 oder 3

tomaso

Schüler

Beiträge: 64

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

78

Sonntag, 14. Oktober 2018, 14:50

Bar zahlt nur die Mafia oder Leute mit einer Schwarzgeldkasse. :D
Wenn die Rechnung vom Händler kommt, dann wie schon von Rolli erwähnt, dein Geld vom Tagesgeldkonto aufs Girokonto schieben und von dort Überweisen zum Händler. Ich bin bei der DKB und da muß ich auch mein Überweisungslimit hochsetzen (Beschreibung im Internet zu finden).

Seppal

Schüler

Beiträge: 118

Fahrzeuge: Toyota GT86, 2017er

Wohnort: nähe Linz

Beruf: öffentl. Dienst

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

79

Sonntag, 14. Oktober 2018, 14:55

Ich habe ganz normal mit IBAN überwiesen wie die sämtlichen Rechnungen die mit der Post reinflattern, natürlich muss man sich darum kümmern, dass dieser Betrag im normalen Konto drinnen ist. :D
Überweisungslimit habe ich nur mit der Bankomatkarte, Konto habe ich einen Überziehungsrahmen, wenn die Kohle nicht drinnen ist dann klappt es sowieso nicht, soll es auch nicht.
Toyota GT86 AT, Silber, Stoffbezug, silbernen Nähte, Mishimoto-Ansaugschlauch, TRD-Öl-Deckel, TRD-Kühler-Deckel, OZ Hyper GT 17/7,5er Felge
Geplant: 215er Yokohama Advan Neova AD08R, auf Originalkrümmer 200-Zellen-Cat einschweißen lassen und 4,67er-Achse, KW Var. 1 oder 3

Chizzo

Anfänger

  • »Chizzo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

  • Nachricht senden

80

Sonntag, 14. Oktober 2018, 18:31

Wie gesagt, ich hatte noch nie so viel Geld und schon gar nicht habe ich jemals so viel auf einmal ausgegeben :D Mein letztes Auto waren 14.500 Euro von privat und die habe ich Bar gezahlt. Aber ja, ein ungutes Gefühl ist dabei, wenn man soviel Geld mit sich rumträgt.

Ich würde also erst das Auto bekommen und dann käme die Rechnung? Möglicherweise würde ich das Auto von weiter weg holen (Habe noch keinen bestimmten) und möchte dann ungerne zweimal dahin fahren^^

Thema bewerten