Sie sind nicht angemeldet.

Falcon

Fortgeschrittener

Beiträge: 562

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: bei Aalen

Beruf: Konstrukteur

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

21

Montag, 6. August 2018, 18:35

Wow 8|

Dein Erlebnis ist jedenfalls ein guter Beweis dafür das man an manche Dinge eben doch nur Profis ran lassen sollte und diese eben Ihr Geld auch Wert sind.

OGB1984

Anfänger

Beiträge: 26

Wohnort: Hanau

  • Nachricht senden

22

Samstag, 25. August 2018, 14:33

Gude,

ich komme aus Hanau und habe auch ein V3 und ähnliche Probleme.

Was hat der Spaß bei Budde gekostet? Mir ist klar das es hauptsächlich Arbeitszeit ist, aber von welchem Umfang sprechen wir? 1h oder 5h :D

Grüße
Oli

Devilx

Profi

Beiträge: 598

Fahrzeuge: GT86 MPS Turboumbau GT400

Danksagungen: 73

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 29. August 2018, 09:40

Schau mal auf der Homepage von Budde. Da sind genügend Preise aufgeführt um das abschätzen zu können.
Toyota GT86
(Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
Umbauten: MPS TurboKit (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, HJS-200-Zeller Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung

TRS

Profi

Beiträge: 618

Fahrzeuge: GT86, Leon 1M TDI

Wohnort: Chemnitz

Beruf: Projektleiter

Danksagungen: 104

  • Nachricht senden

24

Freitag, 21. September 2018, 20:48

*gelöscht, bringt eh nix*
Wenn ich lese "Excenterschraube VA" und "KW V3". Wer eine Excenterschraube in einem Langloch verbaut hat den letzten Schuß nicht gehört. Da bin ich vom Glauben abgefallen. Mehr sag ich dazu nicht. "Zu Tief" ist die Pauschaldiagnose. :thumbsup: Ganz spezielle Achskinematik? Wie lange werden die Hinterachsen schon so gebaut? Seit den Achtzigern?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »TRS« (21. September 2018, 20:59)


Jan B

Schüler

Beiträge: 170

Fahrzeuge: GT86 Pure

Wohnort: Schwartau - Lübeck - Hamburg

Beruf: Stu.dent

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

25

Freitag, 21. September 2018, 21:41

Kannst du das ein wenig weiter ausführen?
101% is not overdriving the car.

carlep

Anfänger

  • »carlep« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 33

Fahrzeuge: GT86 Shark

Wohnort: Freigericht / Nahe Frankfurt a. M.

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

26

Samstag, 22. September 2018, 17:30

Gude,

ich komme aus Hanau und habe auch ein V3 und ähnliche Probleme.

Was hat der Spaß bei Budde gekostet? Mir ist klar das es hauptsächlich Arbeitszeit ist, aber von welchem Umfang sprechen wir? 1h oder 5h :D

Grüße
Oli

Hi Oli,

Erich kam mir sehr entgegen, daher kann ich dir keinen Preis nennen. Ich habe keine weiteren Teile gebraucht, daher wurde nur Arbeitszeit berechnet. Das alles blieb wirklich in einem vernünftigen Rahmen, schreib ihn doch einfach mal an, schaden kanns es sicherlich nicht ;)

*gelöscht, bringt eh nix*
Wenn ich lese "Excenterschraube VA" und "KW V3". Wer eine Excenterschraube in einem Langloch verbaut hat den letzten Schuß nicht gehört. Da bin ich vom Glauben abgefallen. Mehr sag ich dazu nicht. "Zu Tief" ist die Pauschaldiagnose. :thumbsup: Ganz spezielle Achskinematik? Wie lange werden die Hinterachsen schon so gebaut? Seit den Achtzigern?

Also die Fahrwerkshöhe war auf die empfohlenen Werte von KW eingestellt, Erich Budde verbaut mit dem Fahrwerk immer die Schrauben auf der VA und die Querlenker auf der HA. Was würdest du denn empfehlen?

TRS

Profi

Beiträge: 618

Fahrzeuge: GT86, Leon 1M TDI

Wohnort: Chemnitz

Beruf: Projektleiter

Danksagungen: 104

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 25. September 2018, 12:59

Ganz klar würde ich erstmal empfehlen keine Excenterschraube in ein Langloch zu verbauen. Das ist mE mehr als fahrlässig. Auch der verbau in dem "Rundloch" zusätzliche zur Langlochverstellung ist mE, nett ausgedrückt, eine Notlösung. Wenn das Langloch nicht ausreicht um den gewünschten Wert zu erreichen dann bitte ein verstellbares Domlager verbauen, das ist die saubere Lösung. Auch für FWs ohne Langloch ist die Excenterschraube mE eine Notlösung, wenn auch in dem Fall Zweckgemäß verwendet. Dennoch, eine Verstellung am Dom ist die bessere Lösung, wenn auch teurer. Wer den nach meiner Erfahrung minimalem Verlust an Komfort ein Problem hat ist mit einem ernsthaften SportFW bzw solchen Werten wie sie hier relevant sind eh falsch beraten. Wer das eine Will muss das andere Mögen.

Auf der HA fahre ich die SPC lower Controlarms die mit den bei Budde erhältlichen identisch sind. Auf der HA ist aber auch die Variante die obere Buchse exzentrisch zu machen legitim. Zumindest theoretisch ist das die fürs Rollzentrum gesündere Lösung, wobei ich den Unterschied nicht als wesentlich einstufen würde, auch wenn ich es selbst nicht getestet habe.

Die absolute Goldrandlösung, zumindest in der Theorie, wären vorn und hinten Wisefab Achsen. Abgesehen davon das ich hier das Argument der Kosten zählen lassen würde steht das im Bereich der StVO nicht zur Debatte. (auch wenn das manch einer nicht wahr haben möchte)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TRS« (25. September 2018, 13:07)


carlep

Anfänger

  • »carlep« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 33

Fahrzeuge: GT86 Shark

Wohnort: Freigericht / Nahe Frankfurt a. M.

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 27. September 2018, 15:02

Danke für deine Ausführung TRS,

die Querlenker für hinten hätte ich sehr gerne gehabt, leider hab ich mich, bevor ich zu Erich Budde gefahren bin, von jemand anderem beraten lassen, leider zu meinem Leid... Dadurch habe ich hinten jetzt nicht den gewünschten Sturz, laut Erich Budde wäre das aber in Ordnung so. Es fühlt sich jedenfalls sehr gut an aktuell. Ich denke aber, ich werde das noch nachholen lassen, jetzt fahr ich erstmal übern Winter. Rundstrecke möchte ich nächstes Jahr anfangen und auch ein bisschen intensiver, dann kommt der Rest noch nach. Bei den Domlagern hab ich allerdings mal eine Frage. Ich wollte eigentlich die verstellbaren KW Domlager, aber laut KW sind diese nicht mehr zulässig für das V3. Auf deren Seite steht, dass man diese nur noch für das Clubsport bekommt. Was wäre hier denn dein Tipp?

TRS

Profi

Beiträge: 618

Fahrzeuge: GT86, Leon 1M TDI

Wohnort: Chemnitz

Beruf: Projektleiter

Danksagungen: 104

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 27. September 2018, 17:21

Das die für das V3 nicht mehr zulässig sind ist für mich eine neue Information. Ohne Hintergründe zu kennen macht es für mich aber wenig Sinn, wenn Sie denn dann ivm einem defacto baugleichen FW doch zulässig sind.

Ich selbst fahre Lager von Raceseng. Mit denen bin ich sehr zufrieden. Tüffig sind die aber auch nicht. Die KW sind an der Stelle also ebensogut wenn man keinen Wert auf Nachlaufverstellung legt. Ich würde an deiner Stelle dennoch die KW verbauen. Es wird kaum wer wissen ob die nun offiziell zum FW gehören oder nicht. Faktisch ist das bei den Budde oder SPC Querlenkern auch nicht anders. Auch die haben keine Papiere...

PS: Das Domlager ist inkl. Artikelnr. Die auch beim "Nachkauf" angegeben ist im Gutachten zu den CS Fahrwerke drin. Das wäre zumindest einen ernsthaften Versuch wert.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TRS« (27. September 2018, 17:38)


Beiträge: 1 563

Fahrzeuge: A reasonably fast Car

Wohnort: Zwischen Kölsch und Ring

Beruf: Verdien mein Geld auf der Strasse

Danksagungen: 342

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 27. September 2018, 20:01

Technisch geht das, habe selber CS Domlager auf V3 verbaut.

Zu beachten wäre das alleine die Domlager schon zu einer Tieferlegung führen, deshalb hab ich deutlich "Restgewinde"!
Noch tiefer ( insgesamt jetzt ca 40mm) und du kriegst echt Probleme mit "Drempeln" und Parkhausrampen.

Ausserdem gehen bei mirdie vorderen Federn im Karrussel und Pflanzgarten1 auf Block, also schlagen durch.

KW Service hat vorgeschlagen die vorden Federn durch längere der gleichen Härte zu ersetzen um den Positivfederweg zu verlängern.
Allerdings hab ich gestern erst gesehen dass meine Radhausschalen vorne doch durchgeschliffen sind ( entgegen meiner Annahme bisher)
Die V3 Federn sind also mit SPORTreifen und robuster Fahrweise zu weich.

Nach meinem aktuellen Kenntnisstand würde ich das Clubsport komplett nehmen, das würde eher passen.
So hatte KW dass auch vorgeschlagen, aber ich wusste es ja besser ;(

Da gibts auch kein TÜV Gewürge, ich hab 1,5 Jahre gebraucht bis die Domlager eingetragen waren.
KW sagt ganz klar keine Papiere, kein Teilegutachten.
Nach meiner jetzigen Erfahrung auch mit recht, s.o.
Somit ist die Eintragung heute schwierig.

MFG Carsten
Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
denn geradeaus kann jeder :D


Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
( überliefert von T. Schrick)