Sie sind nicht angemeldet.

Pacifer

Anfänger

Beiträge: 17

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Niederkassel - Uckendorf

Beruf: Netzwerkadministrator

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 20. September 2018, 13:59

Also ich würd mal behaupten die meisten Motorschäden passieren weil auf der Autobahn weil wie verrückt ohne Ölkühler gefahren wird und mit dem Serien Pisswasser auch 0w20 genannt wundert mich das nicht. Und daher auch in DE weit öfters vorkommt wie bei uns in Österreich da ihr schneller fahren könnt. Bei 35° war das Serien Öl bei 130 auf der Autobahn schon an seiner Grenze ohne Kühler ~ 120°.

So wäre meine Theorie zu den häufigsten Motorschäden wo Pleuel betroffen war.


Dem würde ich direkt zustimmen. Ich habe den Wagen mit 54000 KM erhalten und dann den Autausch Motor (General überholt). Ich fahre jetzt 10W60 mit Turbo und Ölkühler. Temperatur bleibt bei etwas sportlicher Fahrweise unter 100 Grad. Wenn man immer bis in den Begrenzer fährt kommt es maximal auf 105 Grad. Und das bei 30 Grad Außentemperatur. Morgens muss man jedoch den Wagen mit Vorsicht genießen da dass 10W60 im kalten Zustand sehr dickflüssig ist (Öldruck dauerhaft auf über 8 Bar bis 45 Grad Öltemperatur erreicht wurde)

psyke

Meister

Beiträge: 2 347

Danksagungen: 211

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 20. September 2018, 14:14

Ich fahr das genannte Öl wie verrückt seitdem ich den Wagen habe. Ich würde es nicht darauf schieben.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rle (20.09.2018)

Devilx

Profi

Beiträge: 594

Fahrzeuge: GT86 MPS Turboumbau GT400

Danksagungen: 72

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 20. September 2018, 14:25

Ich würde mich freuen, wenn wir jetzt hier nicht wieder den "Glaubenskrieg" ums Öl neu aufwärmen.
Bezügl. des Pleuellagers gibts zwei Ansätze, die beide glaubhaft erscheinen - Schwallblech und Ölkühler bzw. Öl-/Wasserwärmetauscher - aber auch das ist bislang im Wesentlichen "Mutmaßung".
Kosten sind bei beidem im Rahmen und ob man das "fürs gute Gewissen" dann bei einem Neuwagen macht oder nicht, das kann ja jeder selbst entscheiden.
Es gibt jedenfalls hier im Forum für den geneigten Leser bereits genug Beiträge dazu, damit sich jeder sein eigenes Bild machen kann.
Bezügl. der Ventilthematik würde mich schon interessieren, wie man das abstellen bzw. dem vorbeugen könnte, möglichst "kosteneffektiv". Dann könnte da auch jeder für sich selbst abwägen.
Ansonsten wäre sicher auch mal interessant, was tatsächlich an den Innereien des Motors passiert ist über die Jahre aber die Info bleibt wohl leider weiter im Dunkeln bzw. man muss sich da komplett auf die Aussage von katty verlassen, was sicher Einigen schwer fallen wird. Aber genaue Fakten sind wohl nicht zu bekommen oder dürfen hier wohl nicht veröffentlicht werden.
Auf der anderen Seite kann man, Stand jetzt, aber wohl immer noch sagen, dass der Motor gewisse Anfälligkeiten hat aber weiterhin eher wenig darauf hindeutet, dass demnächst jeder Motor daran verrecken wird.
Toyota GT86
(Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
Umbauten: MPS TurboKit (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, HJS-200-Zeller Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung

Dr.Frexx

Super Moderator

Beiträge: 6 960

Fahrzeuge: Subaru BRZ FL, KTM 350 EXC-F, Kia Cee'd (Winter- und Alltagswagen)

Wohnort: beim Westerwald

Beruf: Ich bin wählerisch.

Danksagungen: 779

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 20. September 2018, 17:10

Hört endlich auf mit den Mutmaßungen oder unbelegten Behauptungen, ist ja schrecklich zu lesen und sind eigentlich das Tippen nicht wert. Wenn ihr Fakten habt raus damit, ansonsten einfach mal die F...., eh Ruhe bewahren.

Glauben könnt ihr in der Kirche, Kartenlesen bei der Tarot-Künstlerin,.....danke.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dr.Frexx« (20. September 2018, 21:53)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rle (20.09.2018), D.K. (21.09.2018), Hennes (21.09.2018)

Devilx

Profi

Beiträge: 594

Fahrzeuge: GT86 MPS Turboumbau GT400

Danksagungen: 72

  • Nachricht senden

25

Freitag, 21. September 2018, 08:25

Auch wenn ich deine Meinung ja im Grunde teile und das zuvor ja im Prinzip auch gesagt hab, findest du nicht, dass das ein wenig der falsche Ton ist, unabhängig davon, dass dir das Thema auf die Nerven geht?!? Natürlich sind hier bisher keine neuen Fakten auf den Tisch gekommen aber wenn man ein Thema derart "abwürgt" wird das sicher nicht besser. Zumal bei dir nicht klar ist, ob das deine Meinung ist oder eine "Ansage" als Mod.
Toyota GT86
(Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
Umbauten: MPS TurboKit (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, HJS-200-Zeller Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kosh (21.09.2018)

Rumbler07

Fortgeschrittener

Beiträge: 173

Fahrzeuge: Toyota GT 86, Lexus IS 250

Wohnort: Lippstadt

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

26

Freitag, 21. September 2018, 09:26

Natürlich wird es besser, wenn ein Thema ohne Fakten und Belegungen abgewürgt wird, es beugt einfach vor (zukünftige) Besitzer zu beunruhigen. Das geht doch sonst endlos weiter...und es gibt immer wieder dieselben Antworten darauf, da kann man auch ruhig mal ne Ansage machen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rle (21.09.2018)

Devilx

Profi

Beiträge: 594

Fahrzeuge: GT86 MPS Turboumbau GT400

Danksagungen: 72

  • Nachricht senden

27

Freitag, 21. September 2018, 09:49

Nun, darauf hinweisen kann man, das finde ich korrekt. Ansonsten halte ich es damit, dass das kein Verstoß gegen Forenregeln ist (mal gesetzt den Fall, dass das eine offizielle Ansage sein soll - was ich aber nicht glaube) und es prinzipiell jedem selbst überlassen bleiben sollte, Informationen aufzunehmen, zu verarbeiten und daraus für sich selbst eine Entscheidung zu treffen.
Ich möchte jetzt eigentlich nicht groß abschweifen aber wo man landet, wenn man von Anderen "vorverarbeitete" Informationen blind glaubt, sieht man sowohl ins unserer Presse- und Politlandschaft und im Extrem in den USA. Aber auch dazu darf sich jeder seine eigene Meinung bilden.
Und ich sag es nochmal: Es geht dabei nicht um den Inhalt. Denn auch ich ich wünsche mir dazu im Wesentlichen Fakten und vor allem keine Aufwärmung schon ausreichend vorhandener Diskussionen. Daher hab ich auch vorne die Zusammenfassung des aktuellen Stands reingeschrieben.
Jeder, der etwas wirklich Neues dazu beitragen könnte, selbst wenn es nur ein "Einzelfall" ist bzw. unter anderen Bedinungen (Renneinsatz z.B.), wäre mir aber sehr willkommen um meine eigene Meinung zu dem Thema zu hinterfragen bzw. zu erweitern.
Toyota GT86
(Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
Umbauten: MPS TurboKit (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, HJS-200-Zeller Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung

Beiträge: 815

Fahrzeuge: BRZ Sport Autom.

Wohnort: im Speck

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 90

  • Nachricht senden

28

Freitag, 21. September 2018, 10:45

Meine Meinung dazu:
a) Hier wurde konkret nach Statistik bzgl. Baujahr und dann bzgl. Getriebe gefragt. Das ist in Ordnung und wurde erschöpfend geklärt. Fertig.

b) Es gibt bereits genügend Öldiskussionen. Wer das lesen will, kann muss eben diese Stränge aufrufen. Aber nicht hier nochmal anfangen.

c) Es gibt auch für die meisten der wenigen Motorschäden einen extra Strang, in denen jeweils einige Indizien besprochen wurden oder manchmal sogar die Ursache zum Vorschein kam. Hier nochmal Spekulationen zu ventilieren bringt bestenfalls gar nichts, schlechtestenfalls böses Blut.

d) Oft ist es eine Frage die richtigen Suchbegriffe zu kennen.
Wer also willens und in der Lage ist (Erinnerung, Zeit haben usw.), den neueren Forenmitgliedern etwas Gutes zu tun, möge bitte hier entweder die passenden Suchbegriffe oder gleich die links zum Thema posten. Hilfsweise könnte man auch einen allg. Strang anlegen, mit der Überschrift: "Schreibt mir mal bitte die richtigen Suchbegriffe für ..." in dem dann immer jeweils kurz nach gefragt werden kann und man vlt. Hilfe zum Suchen bekommt. Manchmal reicht schon der nickname des Betroffenen.
"Der BRZ ist ein Auto, dass es nicht nötig hat, aller Welt zu verkünden, wie gut es ist."

BRandenburger Zweitürer mit Automatik zum Wohlfühlen. - Wozu gibt es viertürige Autos?

Wegen des Genitivs heißt es WEGEN DES - nicht(!) "wegen dem" .

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rle (21.09.2018)

Dr.Frexx

Super Moderator

Beiträge: 6 960

Fahrzeuge: Subaru BRZ FL, KTM 350 EXC-F, Kia Cee'd (Winter- und Alltagswagen)

Wohnort: beim Westerwald

Beruf: Ich bin wählerisch.

Danksagungen: 779

  • Nachricht senden

29

Freitag, 21. September 2018, 12:53

Dies ist meine persönliche Meinung/ Einstellung zu dem Thema und außer erneut Feuer ins Öl (nein soll auch keine neue Öldiskussion anstoßen ;) ) zu gießen und die Leute wieder unnötig vermehrt zu verunsichern, bringt es niemand weiter.

Die Schreibweise habe ich extra so gewählt damit man eigentlich das persönliche erkennt (nicht persönlich als Angriff nehmen, wer mich kennt sollte wissen, dass dies dann klar und deutlich markiert ist) und ja, es diente auch zum bissl abwürgen, aus o.a. Gründen.

Ich zum Beispiel spiele ab und an auch auf der Rennstrecke und fahre auch länger auf der AB mit höherer Geschwindigkeit, auch mit dem zweiten Toyobaru, und kann damit auch nur den Behauptungen (als Grund für die Motorschäden) wieder sprechen, aber belegen kann ich dies auch nicht.

kosh

Meister

Beiträge: 2 171

Wohnort: Erfurt

Beruf: wie alle hier...

Danksagungen: 181

  • Nachricht senden

30

Freitag, 21. September 2018, 13:07

Hört endlich auf mit den Mutmaßungen oder unbelegten Behauptungen, ist ja schrecklich zu lesen und sind eigentlich das Tippen nicht wert. Wenn ihr Fakten habt raus damit, ansonsten einfach mal die F...., eh Ruhe bewahren.

Glauben könnt ihr in der Kirche, Kartenlesen bei der Tarot-Künstlerin,.....danke.



Ich finde den Inhalt deines Posts i.O., aber am Ton könnte man arbeiten. Gerade wegen der Vorbildfunktion.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Shiro (21.09.2018), Michael (23.09.2018), MIL-GT (24.09.2018)

Devilx

Profi

Beiträge: 594

Fahrzeuge: GT86 MPS Turboumbau GT400

Danksagungen: 72

  • Nachricht senden

31

Freitag, 21. September 2018, 13:19

Ja, viele Mutmaßungen. Mich interessieren die aber halt trotzdem, zumindest, wenn es was Neues ist. Aber ich denke die Sache ist inhaltlich ohnehin jetzt "rund".
Ich gebe auch Recht, dass man das ggf. in nen anderen Thread verlagern könnte/sollte, wenn noch was konkreteres kommt an Infos.
Und auch das bissl "Zwischenmenschliche", denke ich ist geklärt.
Toyota GT86
(Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
Umbauten: MPS TurboKit (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, HJS-200-Zeller Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung

3liter

Meister

Beiträge: 1 956

Fahrzeuge: GT86, BMW 330d Touring (E91)

Wohnort: zu Hause

Beruf: Irgendwas mit Computern

Danksagungen: 288

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 23. September 2018, 14:45

Ein nicht unerheblicher Teil der Motorschäden weist tatsächlich Korrelation mit der Verwendung von 0w20 auf. Die Temperatur (mangels Ölkühler) selbst ist dabei gar nicht das Problem, ebensowenig reißt da der Ölfilm. Das Öl ist qualitativ recht gut.

Wird das Auto extrem gefordert und das Öl entsprechend heiß, dann ist es extrem dünnflüssig (flüssiger als Wasser). Wenn man dann das Auto mit Standgas und entsprechend niedriger Drehzahl laufen lässt, kann es passieren, dass der Öldruck abfällt, unter Umständen zu tief.

Das führt in der Folge zu einem Lager(schalen)schaden. Das muss auch nicht unbedingt sofort passieren, das kann sich über lange Zeit einschleifen, bis es irgendwann zum Motorschaden kommt.

Es handelt sich also um eine Verkettung von Umständen, die zumindest einen Teil der Motorschäden erklären wenn die Voraussetzungen entsprechend erfüllt sind.

Genau deswegen treten bei Fahrzeugen, die häufig auf der Rennstrecke bewegt werden, genau diese Schäden nicht auf. Die haben nämlich entweder Ölkühler, Wärmetauscher und oder anderes Öl, teilweise leicht erhöhte Leerlaufdrehzahl. Zusätzlich sind die Fahrer immer drauf bedacht, die Auto etwas kalt zu fahren.

Auf diese Weise eliminiert man mindestens eine oder sogar gleich mehrere Ursachen, die zu einem Lagerschaden führen können.

Das trifft übrigens auch auf dich zu, Herr Dr. Frexx.
3liters TURBO

Speed was okay, corner was too tight (Juha Kankkunen)

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kosh (23.09.2018), Natz (23.09.2018), Shiro (24.09.2018), D.K. (25.09.2018)

Pedrobear

Fortgeschrittener

Beiträge: 420

Fahrzeuge: Avenis T22 D4D u Gt86 Aero + Vortech ;)

Wohnort: Niederösterreich

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 25. September 2018, 08:39

Ein nicht unerheblicher Teil der Motorschäden weist tatsächlich Korrelation mit der Verwendung von 0w20 auf. Die Temperatur (mangels Ölkühler) selbst ist dabei gar nicht das Problem, ebensowenig reißt da der Ölfilm. Das Öl ist qualitativ recht gut.

Wird das Auto extrem gefordert und das Öl entsprechend heiß, dann ist es extrem dünnflüssig (flüssiger als Wasser). Wenn man dann das Auto mit Standgas und entsprechend niedriger Drehzahl laufen lässt, kann es passieren, dass der Öldruck abfällt, unter Umständen zu tief.

Das führt in der Folge zu einem Lager(schalen)schaden. Das muss auch nicht unbedingt sofort passieren, das kann sich über lange Zeit einschleifen, bis es irgendwann zum Motorschaden kommt.

Es handelt sich also um eine Verkettung von Umständen, die zumindest einen Teil der Motorschäden erklären wenn die Voraussetzungen entsprechend erfüllt sind.

Genau deswegen treten bei Fahrzeugen, die häufig auf der Rennstrecke bewegt werden, genau diese Schäden nicht auf. Die haben nämlich entweder Ölkühler, Wärmetauscher und oder anderes Öl, teilweise leicht erhöhte Leerlaufdrehzahl. Zusätzlich sind die Fahrer immer drauf bedacht, die Auto etwas kalt zu fahren.

Auf diese Weise eliminiert man mindestens eine oder sogar gleich mehrere Ursachen, die zu einem Lagerschaden führen können.

Das trifft übrigens auch auf dich zu, Herr Dr. Frexx.


Danke! Deshalb hab ich mit dem Öl angefangen. Eine Diskusion über Motorschäden aber keiner will eine Öldiskusion, gehört aber meiner Meinung nach mehr als zusammen. Zumindest beim GT86 u BRZ.
Pearl White Aero mit Leder, MT
Optik: Dotz Shift 8x18, getönte Scheiben, Valentis Red, Hauptscheinwerfer innen schwarz, Shark Fin
Motor: Vortech Supercharger, HKS Intake , Pulley Kit, Cusco Oil Catch Can, TRD Ölfilter, Seitrab GME Ölkühlerkit, AKM UEL Cattless, Bastuck Catback
Fahrwerk: TRD Fahrwerk Verstärkungs Kit, Cusco Domstrebe vorne, Sturzeinstellkit vorne bis 1,75°
Interieur: Parrot Asteroid Multimedia mit Torque, Öldruckanzeige, Aktivsubwoover