Sie sind nicht angemeldet.

eyedol

Fortgeschrittener

Beiträge: 338

Fahrzeuge: GT86

Danksagungen: 52

  • Nachricht senden

121

Donnerstag, 3. Mai 2018, 21:51

Ich für meinen Teil habe mich nun entschieden und werde mir zum Jahreswechsel hin einen BRZ bestellen. Toyota hat mich beim GT mehrfach enttäuscht und nun die Aktion mir den Abgaswerten... echt traurig :thumbdown:

Auch von mir ein kleiner Exkurs zu Bergrifflichkeiten: in Sachen Typgenehmigung ist Toyota Europe der “Hersteller“ des Gt86. Der Begriff “Hersteller“ ist hierbei gleichzusetzen mit Genehmigungsinhaber. “Produzent“ ist hingegen Subaru (oder eben FHI). Des Weiteren gibt es auch noch den “Fertiger“, also jene Institution, welche den letzten Arbeitsschritt vor der Auslieferung zum Verkauf vornimmt. Die Begriffe werden seitens der Kraftfahrtämter so definiert und genutzt. Nur für den Fall dass da mal jemand drüber stolpert ^^

katty262

Meister

Beiträge: 2 247

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Subaru Impreza STW, Subaru Impreza RS, Subaru R 1S

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 1115

  • Nachricht senden

122

Donnerstag, 3. Mai 2018, 22:32

Der War gut Feilritz :thumbsup:

Hr. Tada steht natürlich bei Toyota auf der Gehaltsliste und war bei Toyota für den Einkauf und der Ausstattungspezifikation für die Modellvariante 86 des BRZ zuständig. Die Schwelle einer Forschungs- und Entwicklungsabteilung bei Subaru hat er bis heute noch nie betreten (bei BMW durfte er auch noch nicht rein). Die Toyota Designabteilung (die zum Glück im Rahmen der gegebenen technischen Möglichkeiten, den Subaru Entwurf noch einmal überarbeitet haben) war im Hause Toyota operativ tätig. In den Designstudios von Subaru waren die Toyotaleute aber auch noch nie. Subaru hat den Prototypenbau der GT86 Varianten (für Messen) bewusst nach Italien ausgelagert und auch bezahlt.
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

katty262

Meister

Beiträge: 2 247

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Subaru Impreza STW, Subaru Impreza RS, Subaru R 1S

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 1115

  • Nachricht senden

123

Donnerstag, 3. Mai 2018, 22:53

eyedol,

das hatte ich an anderer Stelle schon mal erläutert. Toyota hat von Subaru eine Typgenemigung eines nicht mehr in Produktion befindlichen Modelles (Impreza Gen. 4) zur Nutzung erhalten. Diese nutzt Toyota bis heute. Durch das Aufbringen von Logos in Belgien (ich habs mir selber angeschaut) werden die Subaru 86 Modelle mit dieser alten Subaru Typgenemigung von Toyota umgeschlüsselt. Deshalb ist der GT86 auch ein Produkt aus Europäischer Fertigung und kein Importauto mehr wie der BRZ (was natürlich Blödsinn ist, denn beide laufen in Japan vom selben Band). Beide Typgenehmigungen (alter Impreza und BRZ sind aber weiterhin Eigentum von Subaru). Toyota ist lediglich der Inhaber (Nutzer) dieser Impreza Typgenehmigung.

Die Begriffe "Eigentümer, Inhaber und Nutzer" der EU Rechtssprechung dürfte den meisten vielleicht geläufig sein (100% richtig von Dir beschrieben). Toyota bezahlt natürlich für die Nutzung dieser Subaru Typgenehmigung.

Im Zweifel (wer ist Eigentümer der Produktkonstruktion) immer den Weltherstellercode der Fahrzeugident-Nr. beachten (ist ja auch bei anderen Herstellern verwirrend). JF1 = Subaru Co. (vormals FHI). Der Code kann nicht umgeschlüsselt werden, es sei denn ein Hersteller verkauft seine Produktrechte an jemand anderen.

Die neue Toyota Supra wird auch den BMW Weltherstellercode für die Grazer Fertigungsstätte in der FIN tragen und keinen Toyota Code.
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

eyedol

Fortgeschrittener

Beiträge: 338

Fahrzeuge: GT86

Danksagungen: 52

  • Nachricht senden

124

Freitag, 4. Mai 2018, 16:39

Wundert mich jetzt doch ein wenig, da ich damals vom KBA und NSAI die Aussage erhalten habe (geplante E1 Zulassung für Bauteil), dass Typgenehmigungen nicht übertragbar sind, weder verkauft noch verschenkt noch sonst eine andere Art der Überlassung. Entweder gibt es für Ganzfahrzeugzulassungen andere Rahmenbedingungen (wovon ich eigentlich nicht ausgehe), oder die harte Regelung wurde zeitlich erst nach dem umschreiben der Impreza-Typgenehmigung rechtlich verankert.

Jedenfalls tritt Toyota als Hersteller (also Zum-Verkauf-Anbierter und rechtlich belangbare Institution) des GT86 auf. Sicherheitshalber: Hersteller nur gemeint im rechtlichen Sinn und nicht im produktionstechnischen Sinn. In dem Fall kann man es wohl eher auseinanderziehen zu "(Hier)Her->Stell<er", also bildlich gesprochen der, welcher ein Produkt aus Japan von Firma X bei uns in die Regale >stellt<.

Warum die im deutschen Gesetzestext diese mehrdeutigen Begriffe genommen haben, ist mir auch nicht wirklich klar, und die werten Beamten das KBA verwechseln das auch gern mal.

katty262

Meister

Beiträge: 2 247

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Subaru Impreza STW, Subaru Impreza RS, Subaru R 1S

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 1115

  • Nachricht senden

125

Samstag, 5. Mai 2018, 15:51

Die ECE Genehmigungen (Typgenemigungen) werden sogar reichlich getauscht unter den Herstellern (Mercedes Citan/Kangoo, Nissan/Mersedes, BMW/Alpina, etc.). Die eine Hersteller händigt nicht sein Dokument dem anderen aus, sondern stellt es dem anderen Hersteller zur verfügung, damit er mit diesen Daten eine ECE Genehmigung beantragen kann, bzw. sich durch eine entsprechende Anlage Dran hängen kann.

Das einzige was wirklich Auskunft gibt ist der Weltherstellercode in der FIN. Wer da genannt ist, ist der Urheber und Eigentümer. Das ist nicht änderbar, damit im Falle des Falles die verantwortliche Firma auch ermittelt werden kann.

Als Privatperson kommst Du an diese KBA Daten gar nicht dran.
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »katty262« (5. Mai 2018, 16:12)


aRKey

Anfänger

Beiträge: 38

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

126

Samstag, 30. Juni 2018, 00:31

Zitat

Beide Modelle laufen 2018 in der EU aus. Also wer noch einen frei konfigurierten BRZ haben will muss in den nächsten 4 Monaten zuschlagen, sonst gibt es nur noch lagernde Fahrzeuge.


Hey Leute, gibt es hierzu schon Neuigkeiten? Die Aussage stammt ja immerhin vom April.. (Beitrag 59 von Seite 3 (Katty))
Opel Astra F - Opel Astra H GTC - Opel Astra H OPC -(aktuell): Mercedes-Benz A-Klasse (Auto der Chefin) & Opel Astra G Caravan

tomaso

Schüler

Beiträge: 82

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

127

Mittwoch, 12. September 2018, 20:14

Ich glaube und hoffe nicht, dass die Produktion eingestellt wird.
Zumindest nicht, wenn man diesen Artikel hier liest:
https://www.auto-motor-und-sport.de/news…zum-sportwagen/
Gruß,
Tomaso

katty262

Meister

Beiträge: 2 247

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Subaru Impreza STW, Subaru Impreza RS, Subaru R 1S

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 1115

  • Nachricht senden

128

Freitag, 14. September 2018, 15:11

aRKey,

die Nachricht stammt aus der Zeit, als die BRZ/GT86 Modell die 6dtemp zertifizierung noch nicht bestanden haben. Seit dem das der Fall ist, wird der BRZ auf jeden Fall bis zum 30.09.2019 auch in der EU angeboten.
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

tomaso

Schüler

Beiträge: 82

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

129

Samstag, 22. September 2018, 16:10

Diesem Artikel zufolge ist sogar ein Motorupdate für den GT86/BRZ ab 2021 geplant


.... Toyota und Subaru haben unterdessen mit der Entwicklung einer zweiten Generation des GT86/BRZ begonnen. Der modernisierte Sportwagen soll 2021
starten und angeblich einen 2,4-Liter-Boxer-Vierzylinder haben. Er
könnte ein Ableger des turbogeladenen FA24-Motors im neuen Subaru Ascent
sein. Dort produziert das Triebwerk 260 PS und 376 Newtonmeter
Drehmoment. Eine Maßnahme, die GT86-Fans durchaus begrüßen werden...

Quelle:

https://de.motor1.com/news/266916/toyota…ica-neuauflage/

mb100

Fortgeschrittener

Beiträge: 399

Fahrzeuge: GT86, Smart Roadster

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Wirtschaftsjurist

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

130

Samstag, 22. September 2018, 17:11



.... Toyota und Subaru haben unterdessen mit der Entwicklung einer zweiten Generation des GT86/BRZ begonnen. Der modernisierte Sportwagen soll 2021
starten und angeblich einen 2,4-Liter-Boxer-Vierzylinder haben. Er
könnte ein Ableger des turbogeladenen FA24-Motors im neuen Subaru Ascent
sein. Dort produziert das Triebwerk 260 PS und 376 Newtonmeter
Drehmoment. Eine Maßnahme, die GT86-Fans durchaus begrüßen werden...



... oder auch: der GT86-Nachfolger bekommt einen Turbo. Eine Maßnahme, die zumindest ich nicht begrüßen werde... :( ;(
Signaturen sind überflüssig, verschwenden Speicherplatz, machen Arbeit und kosten Geld

Horror

Super Moderator

Beiträge: 8 704

Wohnort: Hamburger Umland

Danksagungen: 444

  • Nachricht senden

131

Samstag, 22. September 2018, 17:52

Zitat

... könnte ein Ableger des turbogeladenen FA24-Motors ...
Das heißt ja nicht zwingend, dass da ein Turbolader verbaut sein muss.

BTW:
Den FA24 hatte katty262 schon vor längerer Zeit ins Spiel gebracht.

mb100

Fortgeschrittener

Beiträge: 399

Fahrzeuge: GT86, Smart Roadster

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Wirtschaftsjurist

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

132

Sonntag, 23. September 2018, 11:13

Das stimmt, Horror - und darauf hoffe ich...
Signaturen sind überflüssig, verschwenden Speicherplatz, machen Arbeit und kosten Geld

Ähnliche Themen