Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

mercurio

Anfänger

  • »mercurio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

  • Nachricht senden

1

Montag, 17. September 2018, 10:34

Toyobaru mit 100.000 km kaufen?

Hallo liebe Forumsgemeinde,

mein Name ist Ferdinand, bin 34 Jahre alt und komme aus dem schönen Franken. Nachdem ich in meiner "wilden" Zeit einen Mazda MX-5 gefahren bin, wurde

im Zuge der Familienerweiterung der schicke Roadster gegen einen semi-vernünftigen 3er Kombi eingetauscht.

Nun wurde auch der 3er zu klein und statt dessen haben wir letztes Jahr einen Passat Kombi angeschafft - der 3er ist im Moment als Zweitwagen noch da.

Da wir also sowieso als Familie immer im Passat unterwegs sind brauchts die 4 Sitzte des BMW eigentlich nie, und somit ist die Gelegenheit günstig sich wieder was sportlicheres in die Garage zu stellen. Der GT86 hat es mir damals schon bei der Präsentation angetan und ich habe immer wieder mit dem Auto geliebäugelt, da es einfach ein echtes "Drivers-Car" ist, so wie ich es mag.

Lange Rede kurzer Sinn ich will mir so ein Teil anschaffen - nur leider ist das Budget ziemlich begrenzt. Von daher an Euch die Frage ob es sich in Euren Augen lohnt einen GT86 mit um 100.000 glaufenen Kilometern anzuschaffen, oder fangen ab dieser Laufleistung die Problemchen langsam an?

Preisgefüge sieht bei uns in der Region so aus:

2013er mit 100.000 gelaufen zwischen 15und 17
2013er mit um die 60 zwischen 17 und 18
günstigstes Angebot der Überarbeitung 2014 mit 60 gelaufen 19.500 (Autsch).
Habe speziell diese zwei ins Auge gefasst:

https://suchen.mobile.de/auto-inserat/to…action=parkItem
https://suchen.mobile.de/auto-inserat/to…action=parkItem
Der erste ist halt leider ein Aero (wollte ich eigentlich nicht, da der Heckspoiler schon ziemlich Banane ist), dafür aber ziemlich günstig.

Was meint Ihr? Sind solche Wagen empfehlenswert oder lieber noch 1-2 Jahre warten und dann schauen dass man gleich die MJ2015 ins Auge fasst?
Vielen Dank schonmal,

Gruß Ferdinand

CTO79

Profi

Beiträge: 599

Fahrzeuge: GT 86

Wohnort: Mosel

Danksagungen: 58

  • Nachricht senden

2

Montag, 17. September 2018, 10:55

mein GT (EZ2012) hat jetzt 135TKM gelaufen. In den 5 Jahren wurden nur Schmierstoffe, Filter und Bremsen jeweils regelmäßig getauscht.
Beim letzten Service wurde ein neuer Keilriehmen eingebaut (45euro plus Einbau), weil der alte zu hart geworden war und nach dem Anlassen immer mehr quietschte.

Die einizg größte Reparatur ist eigenverschuldet. So wurde nun die Antriebswelle auf der Fahrerseite ersetzt, weil diese durch die Tieferlegung immer mehr geknackst hat. Ich bin gut 80TKM mit 5cm Tieferlegung gefahren bis die Wellengeräusche zu störend wurden.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mercurio (17.09.2018)

MIL-GT

Fortgeschrittener

Beiträge: 183

Fahrzeuge: 2012er GT86 inferno orange metallic [daily]

Wohnort: Obernburg am Main

Beruf: IT & FOTO

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

3

Montag, 17. September 2018, 11:05

Hier Dito...

Habe mein Fahrzeug mit ca. 80.000km gekauft, bin jetzt bei ca. 96.000km

Ich habe Einblick in die Historie bei meinem AH bekommen: Einzige Reparaturen: Die leidigen Zündspulen, die es öft mal grillt.

Ein User hat letztens hier die 200.000km gefeiert.

Es ist so wie bei jedem Fahrzeug: Der Verschleiß bei hohen KM-Ständen ist einfach höher und es ist warscheinlicher, dass ein paar Dinge mit der Zeit ersetzt werden müssten mi. Das ist alles.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mercurio (17.09.2018)

Hardy63

Schüler

Beiträge: 128

Fahrzeuge: Aktueller Fuhrpark: GT86, Auris Hybrid, Seat Mii

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

4

Montag, 17. September 2018, 19:35

Toyobaru mit 100.000 km kaufen?

Würdest du ein anderes Auto mit 100.000 km kaufen?
Das ist eine Lebenseinstellung die jeder für sich beantworten muss. 8|

Wenn dein Buget begrenzt ist, soll`s ein Dailydriver
oder nur ein Sommerfzg. werden?
Nicht vergessen die 2013er sind RDK frei, spart Geld! :whistling:
Ansonsten Gebrauchtwagenkauf ist auch Glückssache, ich habe so meine Erfahrungen gemacht.
Aber bei meinen beiden Toyotas ist bis jetzt alles Tip Top. :love:

Ach ja die unter 40jährigen können noch den AERO fahren. :thumbsup: Ich bin da raus...

Gruß
Hardy
Nicht vergessen Drohnenvideos zum gucken: 8o
Erstes Video
Zweites Video
Forumstreffen 2018
:thumbup:

Subudriver

Anfänger

Beiträge: 41

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: Hochdorf

Beruf: Geomatiker

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 18. September 2018, 09:16

Den Aero Spoiler bist du notfalls aber auch ziemlich schnell los.
Viele sind dazu bereit ihre Heckklappe gegen eine mit Aero zu taschen. Sollte also kein Problem sein.
Einzig und allein die Lackierung kommt da dann eventuell noch dazu.
Gruß
Nico

psyke

Meister

Beiträge: 2 354

Danksagungen: 219

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 18. September 2018, 09:28

Ich bin jetzt selbst bei 145.000km und es gab schon einiges an Reparaturen, aber bis auf die Zündspulen auch nichts was ich als ungewöhnlich bezeichnen würde.

Generell würde ich nur empfehlen auf alles zu achten, was man beim Gebrauchtwagenkauf eh tun sollte. Wenn ich mir meinen von unten anschaue - solltest du auch mal drunter gucken, meiner besteht aus einer fetten Schicht Flugrost.

mercurio

Anfänger

  • »mercurio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 18. September 2018, 10:45

Hi Jungs,

vielen Dank für Eure Einschätzungen. Meine Bedenken gründen sich hauptsächlich auf die etwas äh spezielle Zielgruppe des GT86 und die damit unter Umständen höher
einzuschätzende Problemquote um die 100.000 km.

Prinzipiell waren fast alle meine Autos bereits über 100.000 km gelaufen als ich sie gekauft habe, aber dann eben meist von gesetzten Herrn mittleren Alters die die
Fahrzeuge nicht verheizt haben. Beim GT86 kriegt man halt öfters Fahrzeuge junger Spritzer angeboten, die dann irgendwann ins Familienalter kommen und den Wagen wieder
loswerden müssen. Dass diese Fahrzeuge mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit meist artgerecht bewegt wurden steht somit eigentlich außer Frage (war mit meinem MX5 auch nicht anderes :D )

Und deshalb halt die Frage wie gut oder schlecht dass der Wagen wegsteckt. Alles in allem scheint ihr aber ja recht zufrieden zu sein und auch die Ausfallstatistik ist jetzt nicht übermäßig. Von daher spricht wohl nichts dagegen sich auch solche Fahrzeuge mal anzuschauen.

Der Wagen soll für mich vor allem ein Daily Driver sein, bei dem auch auf vermeintlich langweiligen Strecken wie dem Arbeitswege ein Stück Lebensqualität dazu kommt. Ist nämlich genau das was ich aktuell am meisten vermisse. Habe zuhause noch ein Motorrad stehen, mit dem man auch mehr als ordentlich Spass haben kann, aber genau dieses Feeling "raus aus der Arbeit und der Feierabend beginnt wenn ich ins Auto einsteige" kann ein Motorrad m. E. nicht bieten, da immer Helm, Kombi, etc. dazu kommt und man sich zum Motorrad fahren einfach mehr Zeit nehmen muss.

Btw: Wollte mir gestern den Aero mal anschauen, aber war prompt schon verkauft. Habe ich die Nachfrage nach der Frittentheke wohl etwas unterschätzt. :D
(Kam tatsächlich einer aus Österreich bis zu uns um den Koffer abzuholen 8| )

Aktuell gibt's somit keine guten Angebote bei mir im Umkreis, weswegen ich wohl auf den Winter und damit hoffentlich fallende Preise warten werde.
Falls jemand ein gutes Angebot über den Weg läuft, kann er sich ja melden.

Gruß Ferdinand

Beiträge: 1 077

Fahrzeuge: GT86 Aero, Impreza GF-8

Wohnort: DGF

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 18. September 2018, 22:14

Mein Nachbar entspricht der Kategorie „Herr gesetzten Alters“. Der Herr kommt täglich pünktlich 7 Uhr zur Haustür raus. Geht in die Garage. Hockt sich in seinen Bimmer. In der Sekunde als der Motor läuft wird der Wagen rückwärts exakt eine Wagenlänge plus 1m bewegt. Sofort Motor aus. Dort steht die Kiste dann bis 21 Uhr. Pünktlich steigt er abends wieder ein um das gleiche Prozedere nach vorne abzuziehen. 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr. Gelegentlich mal 1,5km zum Supermarkt oder Tankstelle. Das wars.

Da wär mir ein „artgerecht bewegtes“ Auto von einem „jungen Spritzer“ in ausnahmslos jedem Fall lieber.

Gebrauchtwagenkauf ist immer ein bissl Glücksspiel. Ob nun 8.000km oder 220.000km auf der Uhr stehen. Beim BRZ / GT86 nicht anders. Laufleistung spielt für meine persönliche Meinung eine untergeordnete Rolle. Alles andere ist wichtig.
GT86 ZN6, E8H, Aero, Leder Rot, 25/20 Eibach, Mittelarmlehne, TRD Türversteifung und Domstrebe, Supertek Luftfilter, Öl-/Wasser- Wärmetauscher, Prosport Öltemperatur Instrument, Unterboden-/Hohlraumv., Bremssattel blau lackiert, Heckscheibenfolierung, Valenti Smoked, Ultraleggera Gold 8x18, Powerflex Sturzschrauben, 5Zigen Pro Racer ZZ Catback, Joying Android HU, Rückfahrkamera, Weathertech
Produktion Mai 2014, Liefertermin 01. August 2014
>>><<<
Instagram @tedchalk

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

D.K. (19.09.2018)

Horror

Super Moderator

Beiträge: 8 704

Wohnort: Hamburger Umland

Danksagungen: 444

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 18. September 2018, 22:17

Geiles Ritual. 8|
Den würde ich auch nicht kaufen wollen. :thumbdown:

Fancy

Schüler

Beiträge: 64

Fahrzeuge: GT86 Silver

Wohnort: Berlin

Beruf: Frontend Developer

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 19. September 2018, 08:22

Mein GT hatte beim Kauf um die 112.000km, jedoch hat der Vorbesitzer den Motortod gefahren ohne Öl....fragt einfach nicht warum und wie, kann es mir selbst nicht erklären.

Mein GT hab ich direkt bei Toyota gekauft. Motor wurde von Toyota selbst neu gemacht, alles mit Rechnungen wiederbelegt, sowie eine 1 Jahres Garantie oben drauf bekommen. Nun 8 Monate später ist bei mir die Kupplung durch gefahren. Das ist jedoch meine einzige Reperatur gewesen.

Ansonsten hab ich die Bremsen gewechselt, das zähle ich jedoch nicht mit, Sicherheit ist das A und O ist.
GT86 Silver - BiJp AGA - Scheibentönung - Rückfahrkamera - Greedy Air InTake Snorkel - Daniels Ducktail - Wayno Software - H&R Federn - Valentis

Ähnliche Themen

Thema bewerten