Sie sind nicht angemeldet.

mb100

Fortgeschrittener

Beiträge: 396

Fahrzeuge: GT86, Smart Roadster

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Wirtschaftsjurist

Danksagungen: 42

  • Nachricht senden

281

Donnerstag, 16. August 2018, 18:13



Ich denke die Mehrheit der Porschefahrer ist genau so authentisch wie der größte Teil an heutigen Fahrern von Harley Davidson Motorrädern. Ist kein Vorwurf, besagte Unternehmen haben mit Ihrer Strategie alles richtig gemacht und sind Massenkompatibel geworden.


Nachdem die Mehrheit der Porschefahrer heutzutage Cayenne, Macan und Panamera fährt... ;-)
... und der Durchschnitts-Elfer auch deutlich beherrschbarer ist als die Wassergekühlten...

Ich seh hier bei mir im Ort durchaus einige Porsche-Fahrer. War vor kurzem - da ich einen Porsche-interessierten jungen Mann (knapp 70; soll heißen: selbiger "kauft" seit ungefähr 30 Jahren einen 911; ein ambitionierter Sportwagenfahrer ist er nicht mal ansatzweise...) im Bekanntenkreis - auf ein paar Porsche-Veranstaltungen. Der Großteil war eher so um die 50 bis 70. Auch nicht so, wie man sich einen Sportwagenfahrer vorstellt...
Signaturen sind überflüssig, verschwenden Speicherplatz, machen Arbeit und kosten Geld

katty262

Meister

  • »katty262« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 238

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Subaru Impreza STW, Subaru Impreza RS, Subaru R 1S

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 1111

  • Nachricht senden

282

Donnerstag, 16. August 2018, 19:01

oh je. Kann nun schon nach voll ziehen was Du meinst. Sollen wir uns darauf verständigen das es eine Kunst ist, Komplexe, fachliche Themen in einem Autoforum Menschen zu vermitteln (vielleicht auch interessant zu gestalten) die mit der Materie eher nicht vertraut sind (Selbstverständlich ohne dabei das Ergebnis "Entlastung wurde Erteilt" zu verfälschen.

Die Fachleute die es hier zu diesem Thema gibt haben da Sicher Verständnis für.

§119 und 120 des AktG gelten in vergleichbarer Form natürlich auch in Japan. Und Nein natürlich kann sich ein Vorstand der selber Aktionär ist nicht selbst entlasten (ich konnte das in D aber sogar einmal, war da aber nur Interims CEO einer AG im Rahmen der Insolvenzabwicklung und wäre Stimmberechtigt gewesen). Das Verfahren wäre Sicherlich für Fachleute interessant. Auch das Verfahren wie man als eigener Aktionär dennoch sein Stimmrecht ausüben könnte ist spannend. Hier empfehle ich die Ausführungen von Prof. Dr. Hans-Ueli Vogt (hatte ich als Dozenten, feiner Mensch). Interessiert hier aber keine Sau.

Muß ich für Euch jetzt echt das Prozedere eines Aufsichtsratsprüfungsverfahren, das Empfehlungsverfahren der Gremien eines Aufsichtsrates und der gängigen Praxis eines Vorstandsgesuches nach einer Entlastung erläutern. Muss ich glaube ich nicht, denn das ist hier ein Autoforum und ich Rezitiere hier auch nicht den Beck´schen Kommentar dazu.

Lass und Doch über "Heckantrieb und Heckgetrieben Fahrzeuge sprechen oder über einen Zollstock vs. Gliedermaßstab oder Schraubenzieher und Schrauben dreherdiskutieren.

Für den Laien:

Der Subaru Aufsichtsrat haben vor der Versammlung die Entlastung (Aufsichtsrat stimmt intern ab) erteilt und Ihren Aufsichtsratsbericht den Aktionären mit der Empfehlung diesem zu folgen vorgelegt. Der Vorstand hat sich für das Vertrauen bedankt und die Aktionäre um Entlastung gebeten.

In einem Satz den jeder versteht "Subaru war für die Entlastung"

Toyota (übrigens Stimmberechtigt da nicht Mitglied im Vorstand oder Aufsichtsrat) ist der Empfehlung gefolgt und hat ebenfalls für die Entlastung gestimmt.

Geht´s euch jetzt besser????
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

GT_86

Profi

Beiträge: 960

Fahrzeuge: NSU 1000C, VW Derby, Opel Ascona Sport 2.0 E, VW Corrado G60 Exklusiv, Opel Corsa C 1,2, BRZ

Wohnort: Bremen

  • Nachricht senden

283

Donnerstag, 16. August 2018, 19:15

Der Subaru Aufsichtsrat haben vor der Versammlung die Entlastung (Aufsichtsrat stimmt intern ab) erteilt und Ihren Aufsichtsratsbericht den Aktionären mit der Empfehlung diesem zu folgen vorgelegt. Der Vorstand hat sich für das Vertrauen bedankt und die Aktionäre um Entlastung gebeten.

ok, das macht Sinn, dann war meine Vermutung ja richtig. :)

In einem Satz den jeder versteht "Subaru war für die Entlastung"

Bei allem Respekt für Dein Engagement für Subaru und damit auch hier im Forum. NEIN, im Context des hier seit ein paar Tagen Geschriebenen ist er das nicht. ;)
3 : 3 ;)

Shiro

Fortgeschrittener

Beiträge: 199

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Werne

Beruf: Automobilkaufmann

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

284

Donnerstag, 16. August 2018, 19:37

Alles in allem befürchte ich aber eben auch, dass dann irgendwann selbst fahren nur noch in Ausnahmen gestattet ist. Frei nach dem Film iRobot: "Manuell fahren?!? Wollen Sie uns umbringen?" ;(
Genau an den Film muss ich auch immer sofort denken, wenn es um das Thema autonomes Fahren geht. Wollen wir mal hoffen, dass wir dann nicht auch alle Audi fahren müssen... hoppla :whistling:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

NordicGT86 (16.08.2018)

katty262

Meister

  • »katty262« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 238

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Subaru Impreza STW, Subaru Impreza RS, Subaru R 1S

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 1111

  • Nachricht senden

285

Donnerstag, 16. August 2018, 20:08

Der Böse, böse Kontext wieder.

Bach to topic,

ich denke die Freude am Fahren rückt definitiv in den Hintergrund. Aber ich denke ohne digitalisierung, und autonomiesierung des Strassenverkehr wird unsere Infratsruktur bei der wachsenden Verkehrsbelastung untergehen.
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

Rolli

Fortgeschrittener

Beiträge: 278

Fahrzeuge: ex: MT-LB, Astra F, Cinquecento, Matiz; akt: Mondeo Turnier (01), 07 Schwarz, GT86 Rot

Wohnort: Rügen

Beruf: Im Auftrag des Herren

Danksagungen: 52

  • Nachricht senden

286

Donnerstag, 16. August 2018, 20:36

# 8,1 l/100 km
GT86 MY18, Pure red, Leder-Alcantara, Brembo-Bremse, Sachs-Dämpfer, 17x7,5 mit Michelin PS4, Rückfahrkamera, getönte Außenspiegel, Garmin Navi, Wunschnummernschild, Glücksschwein

katty262

Meister

  • »katty262« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 238

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Subaru Impreza STW, Subaru Impreza RS, Subaru R 1S

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 1111

  • Nachricht senden

287

Donnerstag, 16. August 2018, 21:46

Stimmt, als ich dieses Jahr mein Boot am Harken hatte war das echt eine Rumeierei über die Dörfer um nach Barth zu kommen. Mit 3,5 t hinten drann war das lustig. Für die Region echt eine Katastrophe. Wir erfreuen uns täglich an der Leverkusener Brücke.

Alternativ könnte ich natürlich mein Boot an den Rhein legen, dann könnte ich die Leverkusener Brücke praktisch umschiffen. Man sollte ja immer für Alternativen offen sein :-)))))
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

Devilx

Profi

Beiträge: 598

Fahrzeuge: GT86 MPS Turboumbau GT400

Danksagungen: 73

  • Nachricht senden

288

Freitag, 17. August 2018, 09:47

Naja dank Klimaveränderung wirst, je nach Klima-Modell, dann entweder kein Wasser mehr im Rhein haben oder aber die wohnst ohnehin schon an der Küste. Eigentlich nichts, wo man Späße drüber machen sollte aber naja, was bleibt einem schon anderes übrig.
Unterm Strich genieße ich immer noch jeden KM mit dem GT und da ich hier doch ziemlich im Nirgendwo wohne, sind viele Nebenstraßen schon auch mal halbwegs frei.
Theoretisch wollen die hier auch ne große Überlandumgehungs-Bundesstraße bauen, um den LKW-(BAB-Ausweich-)Verkehr von den kleinen Landstraßen wegzubekommen. Sollte das noch zu meinen Lebzeiten gelingen, dann könnte es hier wieder sehr viele schöne kleine frei Straßen geben, dei dann vielleicht auch nicht mehr so kaputt gefahren sind.
Die Frage ist dann nur, ob man darauf noch selbst fahren darf. :S
Toyota GT86
(Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
Umbauten: MPS TurboKit (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, HJS-200-Zeller Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung

sxe

Profi

Beiträge: 724

Danksagungen: 81

  • Nachricht senden

289

Freitag, 24. August 2018, 16:07

Der ADAC hat die Unterschiede in der Kfz-Steuer nach Umstellung auf WLTP anhand diverser Modelle errechnet. Aus der Liste lassen sich auch die C02-Werte nach WLTP entnehmen. Man sieht dann auch, wie "gut" sich Diesel gegenüber Hybriden wirklich schlagen. So kann jeder selbst die vermeintlich hohen 108g/km des Prius einordnen. BMW 218d kommt z.B. auf 146. Daraus kann man dann zurückrechnen, dass der BMW selbst in Litern/100km mehr Diesel verbraucht als der Prius Super. Lohnt sich also noch nicht mal bei den subventionierten Dieselpreisen in Deutschland.

https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/ab…-messverfahren/

Was hat sich sonst noch getan in der Welt des Automobilbaus?
Daimlers Chef der Motorenentwicklung geht freiwillig in Rente. Die Kritik an den hohen Stickstoffoxidwerten hat eine Rolle gespielt. Scheint einer beleidigt zu sein, eine Entschuldigung klingt anders.

http://www.manager-magazin.de/unternehme…-a-1224572.html

Bei Tesla geht's seit Musks Tweet drunter und drüber. Da waren sie langsam auf dem Weg die Produktionsziele zu erreichen und dann tweetet der Boss unter Einfluss von Schlafmitteln irgendeinen Blödsinn auf dem Weg zum Flughafen. Naja, hoffentlich war der "Autopilot" eingeschaltet. :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sxe« (24. August 2018, 16:34)


katty262

Meister

  • »katty262« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 238

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Subaru Impreza STW, Subaru Impreza RS, Subaru R 1S

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 1111

  • Nachricht senden

290

Montag, 27. August 2018, 10:46

und erfreulicherweise wird es beim BRZ in der Variante "Sport mit manuellem Getriebe" sogar 10€ billiger in der KFZ Steuer. Der XV braucht nach neuer Norm auch ein 1/10 weniger.

Gibt also nicht nur "Opfer", zum Glück.

Ach und Liqui Moly ist nun vollständig an die Firma Würth verkauft. Chefe Prost Arbeitet auf die Rente hin und sein Sohn möchte nicht. Sein Zitat zum Abschluss "Meine Mitarbeiter haben mich reich gemacht". Ist also wie geschmiert gelaufen :-)))
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

viva71

Unterstützer

Beiträge: 3 874

  • Nachricht senden

291

Montag, 27. August 2018, 11:10


Ach und Liqui Moly ist nun vollständig an die Firma Würth verkauft. Chefe Prost Arbeitet auf die Rente hin und sein Sohn möchte nicht. Sein Zitat zum Abschluss "Meine Mitarbeiter haben mich reich gemacht". Ist also wie geschmiert gelaufen :-)))


Oje, rufen die jetzt auch alle Fuhrparkleiter an ...

Ähnliche Themen