Sie sind nicht angemeldet.

eyedol

Fortgeschrittener

Beiträge: 318

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

161

Freitag, 27. April 2018, 17:14

Dürfte sich wohl dann um eine Übersetzung oder Bestätigung des Dokuments von Anfang/Mitte April sein. Na mal sehen, was dann wirklich bei den Händlern steht :whistling:

Beiträge: 721

Fahrzeuge: Toyota GT86, Hyundai i30 CW

Wohnort: Schwalmtal

Beruf: Rechtsverdreher

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

162

Samstag, 28. April 2018, 11:47

Test Fiat 124 Spider

Hallo zusammen,

hinter dem Link zum anderen Thread findet ihr meinen kleinen "Testbericht" von der Probefahrt mit dem Fiat 124 Spider.

Grüße, Julian

eyedol

Fortgeschrittener

Beiträge: 318

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

163

Montag, 30. April 2018, 16:46

So, habe nun heute auch die Probefahrt mit dem MX5 RF hinter mir (Exclusive Line, 2l Motor).

Zu aller erst: Ich passe gut rein :) (Geometrische Angaben: 1,82 ca. 50:50 verteilt) Es dauerte aber etwas, bis ich eine passende Sitzeinstellung gefunden hatte. Kopffreiheit war dann im Endeffekt bei ca. 4cm.

Fange ich bei der Schilderung mal mit den negativen Punkten an:

- reine Ledersitze sind mir leider überhaupt nicht gefällig, die Recaros zu eng.
- der Bedienknauf für das Radio liegt für meine Begriffe ungünstig und ich habe ihn öfters unbeabsichtigt mit dem Unterarm "bedient". Wenn man aber hingegen die Perspektive eines Rechtslenkers betrachtet, wäre er sehr gut platziert. Dämliche Entscheidung, die Positionen von Knauf und Handbremshebel nicht zu tauschen für den Linkslenker-Markt.
- Der Rückspiegel ist zu groß, da er die Sicht nach vorne Rechts unnötig einschränkt.
- Das Vorführfahrzeug (ca. 5000km) hat im Innenraum auch fleißig vor sich hin geklappert auf schlechten Straßen
- Ich wusste mit dem linken Arm nicht so recht wohin, wenn man mal lässig langhin cruisen will.
- die bereits erwähnte Strebe des Verdecks am Kopf ist bei mir nicht ganz so arg auffällig gewesen, aber die Möglichkeit den Sitz 1-2cm nach unten stellen zu können, wäre mir sehr recht
- Mit geschlossenem Verdeck unangenehme Windgeräusche ab ca. 90km/h hinter dem Ohr auf der Fahrerseite. Soll es wohl einen Fix für geben, aber ob und wieviel der hilft, kA
- der Spurwarner hat genervt. Sinnlose Elektronikspielerei die mir auf Dauer tierisch auf die Eier gehen würde. :cursing: Zum Glück lässt sich der Quatsch abschalten. Dann leuchtet aber eine nervige kleine Lampe in der Anzeige. Vermutlich würde ich über kurz oder lang die Kamera still legen. Keine Ahnung wie man sowas als Kaufkriterium heranziehen kann :thumbdown:

Und nun zu den neutralen/positiven Dingen:
- Das Kombigerät bietet genug Informationen und ist dabei sehr übersichtlich. Fand ich von Anfang an sehr angenehm
- Die Schaltung war schön kurz und hakelfrei. Und vor allem kein Gerassel...
- Die Kupplung lässt sich sehr angenehm bedienen (straf genug und Kupplungspunkt gut erspürbar). War schon kurz ein bisschen verstimmt, als ich mit dem GT wieder losgefahren bin hinterher...
- Der Motor wirkt in allen Lagen sehr agil, ihm fehlt aber oben raus bisschen die Puste. Dennoch sehr spaßig zu fahren. Nur den Schaltblitz/piepen habe ich sehr vermisst :D
- Beim langhinrollen in Ortschaften hört man immer wieder mal wie der kleine Auspuff hinten ein bisschen vor sich hin blubbert. Fand ich irgendwie ganz cool. Nicht aufdringlich, aber doch wahrnehmbar :)
- Lenkung war ein tacken indirekter und leichtgängiger als im GT und das Material des Lenkrades weniger griffig, für das Fahrzeug dennoch passend. Etwas kleineres Lenkrad wäre aber nicht schlecht.
- die Federung ein ganzes Stück komfortabler. Muss zugegeben, mir hat sie für die Straßen hier (östlich von Berlin) sehr gut gefallen. Die Seitenneigung in den Kurven ist ausgeprägt, aber das Fahrzeug bleibt sehr gut beherrschbar. Macht viel Freude das kleine Fahrzeug durch die Kurven zu werfen :D
- Bin zum ersten mal offen gefahren. Anfangs fand ich den Fensterrahmen störend, nach einer Weile dann nicht mehr, dafür aber die Aussicht nach oben frei hat was. Ich weiß aber noch nicht, ob ich das immer brauch oder will. Mal sehen. Jedenfalls bräuchte ich dann eine andere Frisur ;)
- Das Interieur wirkte nicht unbedingt wertiger als im GT. Abseits des Radios empfinde ich beide als vergleichbar.
- ein weiteres Kriterium für mich sind auch die Unterhaltskosten. Nach ein bisschen Zahlen schieben ergibt sich bei vergleichbarem Profil/Leistungen ein Unterschied von 1200EUR pro Jahr zugunsten des MX5.

Auch wenn sich positiv und negativ ein bisschen die Waage halten, kann ich ein gutes Fazit ziehen: Die Frage, ob der MX5 als Ersatzfahrzeug herhalten könnte, wenn der GT nächstes Jahr vom Markt verschwinden sollte, kann ich mit einem eindeutigen "ja" beantworten. Dennoch würde ich im Fall der Fälle wieder einen GT/BRZ kaufen, wenn ich vor der Wahl stehen würde. Auch wenn das für ein Sportcoupe vielleicht daneben klingt: er ist gerade noch so viel alltagstauglich, dass man nicht unbedingt einen Zweitwagen braucht. Der MX5 als Erstwagen wäre schon eine ziemliche Herausforderung, dafür bliebe aber genug Geld im Jahr über um sich bei Bedarf einen Kombi zu mieten, wenn man mal wirklich Platz braucht. :whistling:

EDIT:

Auf eine Sache möchte unbedingt noch hinweisen: Motorhaube und Fußgängerschutzsystem
Es geht dabei um unnötiger Weise ausgelöste aktive Motorhauben zum Fußgängerschutz und das die Instandsetzung nach so einer Auslösung immer mehrere Tausend Euro kostet (4000-6000 stehen dabei im Raum)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »eyedol« (30. April 2018, 17:19)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

McDux (02.05.2018)

Beiträge: 721

Fahrzeuge: Toyota GT86, Hyundai i30 CW

Wohnort: Schwalmtal

Beruf: Rechtsverdreher

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

164

Mittwoch, 2. Mai 2018, 08:20

Hallo eyedol,

danke für den Bericht, sehr interessant zu lesen! Die Schaltung vom Fiat 124 Spider fand ich auch schön knackig und nur selten hat es kurz gehakt. Vielleicht hab ich da auch nur "schief" geschaltet. Auf schlechten Straßen hab ich den Wagen nicht bewegt, sodass hier die Federung bestimmt passend sein kann, das glaube ich sofort.

McDux

Profi

Beiträge: 1 109

Fahrzeuge: Pearl White GT86

Beruf: IT Typ

Danksagungen: 54

  • Nachricht senden

165

Freitag, 18. Mai 2018, 15:57

laut Motor-Talk hat Mazda wohl bestätigt das das Facelift des 2.0l nun 184 PS leistet. Stoff wie Blechdach. Erreicht wird das wohl über neue Kurbelwelle, Nocken, Pleul und vorallem 1.000rpm mehr :D Jetzt dreht das Roadsterchen bis 7.000rpm. Wenn das Rot des Drehzahlbegrenzers genauso schön ist wie das rot auf dem Blech bin ich verliebt.

Zitat

"If you see a photo of a Scion FR-S that isn't sideways, the picture is fake or the car is parked."

eyedol

Fortgeschrittener

Beiträge: 318

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

166

Freitag, 18. Mai 2018, 17:05

Klingt wirklich sehr verlockend das ganz. Bin schon gespannt, auf die ersten Berichte 8)

celtichail

Schüler

Beiträge: 104

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

167

Samstag, 19. Mai 2018, 13:33

laut Motor-Talk hat Mazda wohl bestätigt das das Facelift des 2.0l nun 184 PS leistet. Stoff wie Blechdach. Erreicht wird das wohl über neue Kurbelwelle, Nocken, Pleul und vorallem 1.000rpm mehr :D Jetzt dreht das Roadsterchen bis 7.000rpm. Wenn das Rot des Drehzahlbegrenzers genauso schön ist wie das rot auf dem Blech bin ich verliebt.
Darüber hinaus, und bei mir ein wesentliches Argument vorher gegen das Auto: Die Lenksäule soll mit dem Facelift auch längs verstellbar sein :)

Shiro

Schüler

Beiträge: 152

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Werne

Beruf: Automobilkaufmann

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

168

Dienstag, 24. Juli 2018, 19:57

Hab heute für eine Freundin eine spontane Probefahrt mit dem Auto organisiert und durfte im Zuge dieser auch mal selbst ans Steuer. Sehr schönes Auto, gefällt mir echt gut. Auch wenn ich mich wohl eher für das puristische Hardtop Softtop entscheiden würde. Das ist aber wohl eine Glaubensfrage ;)

Fazit der kurzen Probefahrt: Wer den GT86/BRZ kennt, fühlt sich in dem Auto sofort heimisch. Sehr tiefe Sitzposition, knackige Schaltung und ums Eck geht er auch ziemlich gut. Kann jetzt rein subjektives Empfinden sein, aber ich find die knapp 200kg Gewichtsunterschied zum GT86 merkt man schon sehr deutlich. Der MX-5 ist also definitiv eine Versuchung wert. Fand sie übrigens auch: Sie liebt das Auto, ihr Ehemann hasst mich. Tagesziel erfüllt! :thumbsup:

Muss ehrlich sagen: Wenn ich das Geld und den Platz hätte, hätte ich wahrscheinlich selbst zugeschlagen :whistling:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Shiro« (24. Juli 2018, 21:47)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tiro (25.07.2018)

KGT

Schüler

Beiträge: 68

Wohnort: CCAA

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

169

Mittwoch, 25. Juli 2018, 10:57

Bin den MX5 RF ein 2tes Mal Probe gefahren und habe ihn mal härter ran genommen.
Im Vergleich zum GT86 hat er ein ziemlich starkes Wanken:-(
Also sportlich durch Kreisverkehr oder eben schneller Richtungswechsel: da denkt man,man wäre auf´m Schiff.

Ich spiele nach der 2ten Fahrt nicht mehr mit dem Wechselgedanken.

Außerdem(sehr negativ!):Er hat eine sogen. aktive Motorhaube.
D.h. bei Kollision mit einem Fußgänger geht die Motorhaube hoch und der Mx5 Besitzer darf sich über 5.000€-7.000€ Schaden freuen.
Fehlfunktionen gab es aber auch schon OHNE Fußgängerkontakt ! Z.b. beim ADAC Sicherheits-Fahrtraining oder nur minimalem Kontakt mit Wildtier. -->Kostenfalle MX5 also.
Aktive Motorhaube kann man zwar selber deaktivieren,indem man 2 gelbe Stecker im Motorraum abklemmt,aber dann hat man wohl blinkendes Lämpchen im cockpit und Fehlermeldung im Speicher.
Habe mich 1 Woche sehr intensiv damit beschäftigt.
Diese beiden Punkte,Wanken und aktive Motorhaube waren k.o. Kriterien für mich, obwohl ich den MX 5 RF verdammt schön finde.
Jetzt warte ich mal auf den Supra:- ( ).

DrHouse2010

Anfänger

Beiträge: 55

Fahrzeuge: BRZ, Yamaha YZF-R1 RN09

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

170

Mittwoch, 25. Juli 2018, 18:15

OT ON: Was soll denn bei der reperatur der aktiven Haube soviel kosten? Die Scharniere bzw. die Elemente zum anheben der Haube?
OT OFF

tiro

Fortgeschrittener

Beiträge: 353

Fahrzeuge: MR2 W3 - GT86

Wohnort: Aschersleben

Beruf: Elektromeister

Danksagungen: 53

  • Nachricht senden

171

Mittwoch, 25. Juli 2018, 18:53

Der Sprengstoff wird aus seltenen Reismehl aus Japan gefertigt. Die Dosierung ist sehr riskant und wird von japanischen Jungfrauen verarbeitet. Ironie off.

Mfg Tiro :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Shiro (25.07.2018)

einer25

Anfänger

Beiträge: 11

  • Nachricht senden

172

Mittwoch, 25. Juli 2018, 21:04

Das Problem an der aktiven Motorhaube ist das nicht nur die Scharniere etc. Ersetzt werden müssen, sondern die komplette Haube, das zugehörige Steuergerät und die Scheinwerfer dabei kaputt gehen. Wenn's bei nem richtigen Unfall passiert ist das ja erstmal egal, aber bei ner Fehlfunktion doch sehr ärgerlich und teuer... Gibt im mx-5 Forum schon ne Diskussion drüber weil das tatsächlich bei Fahrtrainings etc. schon ausgelöst hat

JJ-Concept

Schüler

Beiträge: 80

Fahrzeuge: BRZ

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

173

Donnerstag, 26. Juli 2018, 13:25


Aktive Motorhaube kann man zwar selber deaktivieren,indem man 2 gelbe Stecker im Motorraum abklemmt,aber dann hat man wohl blinkendes Lämpchen im cockpit und Fehlermeldung im Speicher.
Habe mich 1 Woche sehr intensiv damit beschäftigt.

Abgesehen davon, dass es sich bei der Deaktivierung um eine bauartrelevante Veränderung handelt, welche sicherlich einzutragen wäre (ähnlich eines deaktivierten Lenkradairbags) könnte man den Steuergerätefehler bestimmt mit Verwendung eines geeigneten Widerstandes abwenden.
Keep it pure, keep it real! -No electric drive-by-wire throttle with skyhook traction control.

KGT

Schüler

Beiträge: 68

Wohnort: CCAA

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

174

Donnerstag, 26. Juli 2018, 14:17

Das Problem an der aktiven Motorhaube ist das nicht nur die Scharniere etc. Ersetzt werden müssen, sondern die komplette Haube, das zugehörige Steuergerät und die Scheinwerfer dabei kaputt gehen. Wenn's bei nem richtigen Unfall passiert ist das ja erstmal egal, aber bei ner Fehlfunktion doch sehr ärgerlich und teuer... Gibt im mx-5 Forum schon ne Diskussion drüber weil das tatsächlich bei Fahrtrainings etc. schon ausgelöst hat
Exakt !
Habe mich auch durch mx5 Foren gelesen.
Und das finanzielle Risiko wäre mir einfach zu hoch.
Dabei fährt der MX5 in Australien,USA und anderen Ländern wohl OHNE aktive Motorhaube.
Scheint wieder EU(SSR)-Schwachsinn zu sein.

McDux

Profi

Beiträge: 1 109

Fahrzeuge: Pearl White GT86

Beruf: IT Typ

Danksagungen: 54

  • Nachricht senden

175

Donnerstag, 2. August 2018, 13:36

Das Wanken war und ist aber schon immer im MX5 serienmäßig inklu wobei ich das als KO Kriterium ehrlich gesagt, albern finde. Gerade hier im Forum fahren doch gefühlt mehr optimierte GT rum, als Serienfahrzeuge. Es hat sich auch niemand vom GT abschrecken lassen das er so schmale kleine Holzreifen hat.

Zitat

"If you see a photo of a Scion FR-S that isn't sideways, the picture is fake or the car is parked."

katty262

Meister

Beiträge: 2 157

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Subaru Impreza STW, Subaru Impreza RS, Subaru R 1S

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 1089

  • Nachricht senden

176

Donnerstag, 2. August 2018, 17:47

Na ja, bevor es einen BRZ/86 gab, beschwerte sich auch keiner darüber das ein MX 5 wanken würde. Die Meisten empfanden das als Normal, weil das alle Autos mit höherem Schwerpunkt so machen. In diesem Segment merkten die meisten das erst, seit dem Subaru mit dem BRZ/86 das Prinzip des niedrigeren Schwerpunktes Spürbar machten. In den anderen Fahrzeugsegmenten ist das bei Subaru nicht anders.

Schlechte Reifen kannst Du einfach Austauschen, den Schwerpunkt eines Autos mal um ein paar Zentimeter Tieferlegen bei selbigem Fahrkomfort geht halt mal nicht so eben.

Der MX5 ist ein tolles Auto, aber für einen ganz anderen Anwendungsbereich.
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

tobikf

Fortgeschrittener

Beiträge: 308

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: München

Beruf: Soldat

Danksagungen: 30

  • Nachricht senden

177

Freitag, 3. August 2018, 09:23

^ indeed. Es gibt Cruiser und Sportwagen, was von sehr vielen fälschlicherweise gleichgestellt wird. MX-5 ist definitv ein Cruiser für Sommertage, Ausflüge, aber halt gemütliches Fahren und nicht sportliches.

Ähnliche Themen