Sie sind nicht angemeldet.

Tor

Profi

Beiträge: 626

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: Bergisches Land

Danksagungen: 102

  • Nachricht senden

1 181

Dienstag, 24. Juli 2018, 15:25

DS Uno ist NICHT gleich Ds1.11, die haben unterschiedliche Temperatur/Reibwertkurven.
Es kommt also auch darauf an, wo und wann das Problem aufgetreten ist!?


Das!

Und viellicht druck/reibwert kurve auch.

Ich denke nicht dass die Beläge hinten früher anliegt. Die reiben einfach mehr.
- Vielleicht sind die DS 1.11 früher im optimalen Temperatur beriech und bremsen deswegen ein tick früher.
- Oder die bremsen für das gegebenen druck einfach mehr.

Ich kann sagen dass die Carbotech XP10 die ich fahre verzögern sehr wenig mit geringeren pedal druck. Wenn mann ordentlich bremsen will, muss man aufs pedal stehen (dann bremsen die auch wie die Hölle). Würde ich die jetzt mit Beläge kombinieren, die mit weniger druck mehr reibwert aufbauen würde hatte ich wahrscheinlich ein ähnliches problem. Ich würde an deine stelle erstmals DS UNO für hinten bestellen.

Ob brake bias tatsächlich stimmt würdest du nur merken wen die hinten zu viel bremst oder dass du Probleme mit die Temperatur vorne hast (zu wenig bremsen hinten). Wenn das BBK ordentliche Wärmekapazität hat kommt vielleicht auch keine Temperatur problem, obwohl der zu viel vorne bremst. Wenn der sich nur ein bisschen nach vorne verschoben hat, würdest du das nicht merken - dann musst du ausrechnen oder die Bremslänge messen. Mit DS UNO vorne hast du wahrscheinlich bereits mit die Beläge alleine brake bias zu weit nach vorne verschoben.


Ich wäre noch interessiert in die Ausrechnung von bias mit Tarox. Big brakes mit zu viel brake bias vorne fühlt sich vielleicht toll, aber verlängert tatsächlich die Bremslänge (besonders mit EBD aus/pedal dance).


Ist das wirklich so?

Ich dachte bisher immer, dass die Bremsbalance (mit BBK) bei "3s TC-aus" zu weit vorn geht, und dass nach Pedal Dance die Balance wieder ein Stück weiter nach hinten rückt.


Kommt auf das BBK an, schaue mal auf das Bild dass ich gepostet habe, 2-3 post zurück. Ein BBK mit ordentliches design hat ähnliches brake bias wie Serie. Z.b. Stoptech (wie du hast?) hat weniger als 1% Abweichung von Serie. Stoptech selber hat ein lesenswertes "white paper" dazu:
http://www.stoptech.com/technical-support/technical-white-papers/white-paper---brake-bias-and-performance-why-brake-balance-matters

Deswegen ist z.b. das STI umbau nicht zu empfehlen weil die nicht für unsere auto konzipiert sind und brake bias ordentlich nach vorne rückt. Das führt zu längeren Bremswegen. EBD kann dafür (etwas?) kompensieren - wie viel weiss ich nicht.

3liter

Meister

Beiträge: 1 937

Fahrzeuge: GT86, BMW 330d Touring (E91)

Wohnort: zu Hause

Beruf: Irgendwas mit Computern

Danksagungen: 274

  • Nachricht senden

1 182

Dienstag, 24. Juli 2018, 16:50

Das ist mir schon grundsätzlich klar, aber darauf wollte ich nicht hinaus.

Mir ging es um den Unterschied "3s-aus" <=> "Pedal Dance". Welcher Modus verschiebt die Bremsbalance?


Zu deiner Frage: Ich habe vorn eine D2 Bremse, hinten OEM. Da mir die Bremsbalance zu weit vor lag (gefühlt und später vom Verschleißbild her bestätigt), habe ich vorn auf Beläge mit niedrigerem Reibwert (Pagid RS29) und hinten auf hohen (Hawk HP Plus) umgestellt. Funktioniert jetzt besser.

Allerdings war ich eben immer der Meinung, dass "Pedal-Dance-alles aus" die Balance weiter nach hinten schiebt als es das "3s-aus" tat Du hast das Gegenteil behauptet und jetzt bin ich verwirrt :)
3liters TURBO

Speed was okay, corner was too tight (Juha Kankkunen)

Tor

Profi

Beiträge: 626

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: Bergisches Land

Danksagungen: 102

  • Nachricht senden

1 183

Dienstag, 24. Juli 2018, 18:15

Das ist mir schon grundsätzlich klar, aber darauf wollte ich nicht hinaus.

Mir ging es um den Unterschied "3s-aus" <=> "Pedal Dance". Welcher Modus verschiebt die Bremsbalance?


Zu deiner Frage: Ich habe vorn eine D2 Bremse, hinten OEM. Da mir die Bremsbalance zu weit vor lag (gefühlt und später vom Verschleißbild her bestätigt), habe ich vorn auf Beläge mit niedrigerem Reibwert (Pagid RS29) und hinten auf hohen (Hawk HP Plus) umgestellt. Funktioniert jetzt besser.

Allerdings war ich eben immer der Meinung, dass "Pedal-Dance-alles aus" die Balance weiter nach hinten schiebt als es das "3s-aus" tat Du hast das Gegenteil behauptet und jetzt bin ich verwirrt :)


Mit pedal dance, alles aus, verschiebt sich nicht weil das system nicht aktiv ist. Dann hast du einfach das "Grundwert" - bei OEM 0.697 nach vorne.

Das electronic brake force distribution kann brake bias verschieben. Wahrscheinlich in beide Richtungen im Zusammenarbeit mit ABS. Aber wenn du das Grundwert z.b. auf 0.75 geändert hast, wird das system wahrscheinlich den ganzen zeit bias nach hinten schieben alleine um wieder auf Grundeinstellung zurückzukommen.

Beiträge: 1 494

Fahrzeuge: A reasonably fast Car

Wohnort: Zwischen Kölsch und Ring

Beruf: Verdien mein Geld auf der Strasse

Danksagungen: 316

  • Nachricht senden

1 184

Dienstag, 24. Juli 2018, 22:23

Temperaturen messen fiel heute aus, es war wieder Motorradfahrerchaos. Dazu noch ne fragwürdige Entscheidung der "Rennleitung"...


Auf ein anderes mal Carsten
Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
denn geradeaus kann jeder :D


Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
( überliefert von T. Schrick)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hennes (24.07.2018)