Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

SkinDiver

Meister

  • »SkinDiver« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 973

Fahrzeuge: Toyota IQ, Toyota GT86 MY16

Wohnort: Remseck - Pattonville

Beruf: Entwicklungsingenieur

Danksagungen: 144

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 10. Juli 2018, 08:54

ACHTUNG: Toyota Service, Autohaus Reiniger in Königsbrunn

Guten Morgen zusammen,

heute wende ich mich in einer weniger erfreulichen Angelegenheit an euch und muss leider wirklich eine Warnung aussprechen.
Konkret geht es um das Autohaus Reiniger in Königsbrunn. Klick



Mein Nachbar sucht einen GT86/BRZ und so sind wir gestern nach Königsbrunn zu besagtem Autohaus gefahren, da bei Mobile.de mehrere Fahrzeuge zum Verkauf standen.
Preislich waren alle bei um die 20.000€ angesiedelt. Wert sind die Fahrzeuge vermutlich nicht mal 5.000€.

Wir sind gegen 14:00 Uhr dort angekommen und fanden acht Fahrzeuge außen vor.
Alle standen draußen auf der Verkaufsfläche und bei der Betrachtung vielen mir zwei Fahrzeuge besonders ins Auge:
  • Subaru BRZ in Rot
  • Subaru BRZ in dem STi Blau


Auffällig war das die Fahrzeuge überhaupt nicht richtig passten. Der Blaue hatte eine Toyota Front und Toyota Xenon Scheinwerfer und der Rote eine Subaru Front mit Halogen Scheinwerfern (Toyota Pure).
Im Innenraum sah es ähnlich aus. Toyota Lederausstattung, Radio und Tacho waren vertreten.
Beide Fahrzeuge waren also Mischmasch aus beiden Modellen.



Wir liefen dann einmal um das Autohaus und sahen eine Orangen GT86 mit Aero Paket und Seitentreffer.



Jetzt waren wir besonders vorsichtig und gingen rein. Dort fanden wir nur einen Azubi im 1. Lehrjahr der uns auch freundlich helfen wollte.
Er holte Schlüssel, wir gingen raus und fingen beim ersten Auto an: Kofferklappe auf, Motorhaube auf, usw.
Das Fahrzeug hatten offensichtlich einen Unfall: Schrauben der Kotflügel gelöst, weiße Rückstände an verdeckten Kanten und das Spaltmaß war nicht i.O..
Wir stellten ein, zwei Fragen zum Auto die er nicht beantworten konnte, da müsse er in die Akte schauen, dass wüsste er nicht aus dem Kopf.

Also Wagen Nummer zwei: gleiches Spiel.
Jetzt meinte er aber, dass er uns die Kiste mit Schlüssel geben würde da er noch Kundschaft hätte und wir sollen dann bei Fragen rein kommen.

Wir haben uns insgesamt fünf von acht Fahrzeugen angeschaut und wirklich jeder hatte etwas, dass nach Unfall riecht. In einem lagen noch polnische Kennzeichen.
An dem Punkt sind wir wieder rein, wollten mit jemanden Sprechen und nach 30min und nem Kaffee ergriffen wir wieder die Initiative und gingen zu einem Verkäufer.
Keiner der Zwei Verkäufer, die offenbar aus der Mittagspause kamen, bediente uns aus eigenem Antrieb.



Wir sprachen also mit einem der weiteren Azubi.
Kein Fahrzeug war aus Deutschland... Italien, Polen und so weiter.
Die Fahrzeuge hatten übrigens teilweise auch die Notöffnung in der Heckklappe, die in den USA Pflicht ist. Die Fahrzeugaufkleber in der Tür waren auch teilweise nicht von Toyota Europe.

Auf nachfragen, gab er mir eine Akte des gelben GT86 und nahm sie mir nach 10s wieder weg, denn sein Kollege schüttelte wild den Kopf (aus 10m Entfernung).

Wir kamen uns vor wie in einer Reportage zum Thema reparierte Totalschäden aus Osteuropa.

Auf Nachfrage ob Sie denn ein Auto hätten war keinen Unfall hatte entgegnete der Azubi, dass es laut Akte keine Unfälle gewesen wären sondern da nur Steinschläge lackiert wurden.

Insgesamt fanden wir:
  1. Subaru mit GT86 Optik
  2. Subaru mit GT86 Ausstattung
  3. Fahrzeuge mit US Heckklappen
  4. Toyota GT86 ohne Toyota Plaketten auf den Kotflügeln
  5. Toyota GT86 Türen die nicht richtig schließen
  6. Toyota GT86 mit gepinselten Verbindungen unter dem Kofferraumboden


Fazit... es stinkt, meiner Meinung nach, nach Betrug.
Die Fahrzeuge haben wie gesagt auch alle einen normalen Preis mit um die 20.000€.
Auf Unfälle wurde nicht hingewiesen.

Ich habe via Facebook Toyota Deutschland informiert und hoffe das man den Händler entfernt.
Wer dort ein Auto kauft wird vermutlich keine Freude haben.
Gruß
Skin


• Toyota IQ • 1,33l • MT • 1G3 •
• Toyota GT86 • 2,0l • MT • H8R •

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »SkinDiver« (11. Juli 2018, 19:22) aus folgendem Grund: Stadt korrigiert


Es haben sich bereits 20 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tobikf (10.07.2018), Subudriver (10.07.2018), Horror (10.07.2018), MIL-GT (10.07.2018), McFruit (10.07.2018), Razor (10.07.2018), sxe (10.07.2018), Hennes (10.07.2018), HolgMan (10.07.2018), tedchalk (10.07.2018), Andreas (10.07.2018), AnPe (10.07.2018), Shiro (10.07.2018), ManUEL (10.07.2018), viva71 (11.07.2018), Bl4ckst4r (11.07.2018), Rle (11.07.2018), joergg (12.07.2018), samy (12.07.2018), D.K. (13.07.2018)

tobikf

Fortgeschrittener

Beiträge: 343

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: München

Beruf: Soldat

Danksagungen: 47

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 10. Juli 2018, 09:02

Ich habe tatsächlich dort meinen ersten GT86 probegefahren und das hätte mich fast von dem Wagen abgebracht. Die Fahrzeuge, die dort verkauft werden (zumin. Gebrauchtwagen) sind *meist* importierte Gebrauchtwagen/Unfallwagen (nicht in den Anzeigen deklariert) aus Polen (vom Verkäufer so angegeben! - keine Mutmaßung meinerseits). Haben Beschädigungen nicht in Anzeigen eingetragen und auch diverse Modifikationen nicht. Das hat damals im Innenraum schlimmer als die Invidia gedröhnt (ohne die Invidia schlechtzumachen ^^ freie Meinung) und ich dachte shiit, wird wohl doch n anderes Auto, weil ich dachte die Abgasanalage wäre Serie.

Ich kann die Meinung von Skindriver hier völlig nachvollziehen und rate auch jedem dringenst von diesem Autohaus ab.

Nedash

Profi

Beiträge: 1 066

Danksagungen: 208

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 10. Juli 2018, 09:28

Das sieht echt alles ziemlich wild aus.

Wenn auch auf Nachfrage nicht angegeben wird, dass Vorschäden bestehen, die für einen Fachbetrieb offensichtlich sein müssten, könnte das auch den Verbraucherschutz und die Gewerbeaufsicht interessieren.


Allein schon beim Subaru-Logo auf der Toyota-Stoßstange sieht man ja schon auf dem Bild, dass das reingeprügelt wurde, und trotzdem nicht richtig sitzt...
満月-86

Beiträge: 81

Fahrzeuge: Subau BRZ, Honda X11

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 10. Juli 2018, 09:39

Ich habe dort mein Subaru gekauft und hab damit nur Ärger.
Mittlerweile Reparaturen von über 15k (Motorschaden, Lader (HKS) defekt, Ölkühler etc).

Weitere sehr dubiose Dinge hat eine Werkstatt gefunden. Die Angelegenheit musste zur Anzeige gebracht werden. (Kenntnis einer Straftat).

Die Autos bekommt Autohaus Reiniger von Baracars, ehmals MX-5 Welt Ingolstadt geliefert.

Ich bin der Meinung, dass man dort nicht gut beraten ist ;)

Grüße
Check my page on Instragram: Martini Subaru :)
My first car porn

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »martini_subaru« (10. Juli 2018, 11:18)


EiGHT

Schüler

Beiträge: 119

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: NRW

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 10. Juli 2018, 10:36

Der orange Aero mit Seitenschaden kommt mir bekannt vor. IC bin in einer WA Gruppe Frankfurter Umgebung und dort wurde ein solches Auto vor einigen Wochen zu einem Versicherungsfall. Totalschaden weil Träger gebrochen. Ich möchte nichts falsches sagen, kann auch sein das ich mich Irre da ich gerade auf der Arbeit bin und die Bilder vom Unfall Zuhause sind. Würde mich zumindest wundern wenn dieser wieder auf die Starße kommt..
"Chang, du bist unkonzenzriert wenn du hungrig bist, iss ein SNiCKERS!!.." 8) :D :whistling:

rst

Erleuchteter

Beiträge: 3 097

Fahrzeuge: Toyota GT86, Skoda Octavia Combi II 1.8 TSI, Toyota Yaris 3 1.33

Wohnort: Bayern

Beruf: IT

Danksagungen: 183

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 10. Juli 2018, 10:44

Keiner der Zwei Verkäufer, die offenbar aus der Mittagspause kamen, bediente uns aus eigenem Antrieb.

Das war auch damals, als mein Autokauf anstand, meine Erfahrung dort - und damit hatte sich sowieso alles weitere dann für mich erledigt...

(Allerdings ist das Geschäft in Königsbrunn, nicht Augsburg.)

Horror

Super Moderator

Beiträge: 8 592

Wohnort: Hamburger Umland

Danksagungen: 421

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 10. Juli 2018, 12:21

@ SkinDiver

Vielen Dank für deinen Bericht. :thumbup:

Sieht ja wirklich übel aus. :thumbdown:

Beiträge: 121

Fahrzeuge: Toyota GT86, raicing red, innen mit racing red Applikationen

Wohnort: Landkreis Starnberg

Beruf: IT Trainer

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 10. Juli 2018, 13:13

Wow, übelst.
Ich hab mich im Internet ein bißchen schlau gemacht. Das AH firmiert bei mobile.de nur unter "Freier Händler", also nix Toyotahändler. Es scheint da wohl einen Unterschied zwischen "Toyota" und "Toyota Service"-Händler zu geben. Auch die Homepage hat nur das Toyota-Service-Logo.
Dass ein Toyota-Service-Händler den Unterschied zwischen GT86 und BRZ nicht kennt ist natürlich ein Drama. Auf der Homepage finden sich auch noch ein Dutzend anderer Marken im Angebot, erweckt also eher den Anschein ein Fähnchenhändler mit professionellem Anstrich (dank Toyotalogo, auf die Details achtet ja Otto Normalkäufer nicht so genau) zu sein, auch die überzogene Preispolitik weist darauf hin. Nach den Erfahrungsberichten hier (TE, martini_subaru) ist es eigentlich ein Fall für die Gewerbeaufsicht, wenn die nicht ohnehin schon maßlos überlastet wäre....

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nedash (10.07.2018)

Razor

Anfänger

Beiträge: 42

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Tarp

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 10. Juli 2018, 14:27

Echt heftig. :thumbdown:
Zumindest steht der orangene Aero als Unfallfahrzeug drin, wobei ich die Aussage "ALLE AIRBAGS SIND ZU (keiner offen )
DIESER SCHADEN IST IN EINEM KREISVERKEHR PASSIERT CA.30KM/H" beim Anblick der Bilder nicht so ganz glauben kann.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Razor« (10. Juli 2018, 14:33)


SkinDiver

Meister

  • »SkinDiver« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 973

Fahrzeuge: Toyota IQ, Toyota GT86 MY16

Wohnort: Remseck - Pattonville

Beruf: Entwicklungsingenieur

Danksagungen: 144

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 10. Juli 2018, 14:46

Ich hab eben einen Anruf von Herrn Reininger erhalten.
Er bat mich den Vorfall zu schildern, was ich getan habe und argumentierte das im Internet keine Angaben zu Unfällen gemacht wurden und das man die Herkunft als EU Fahrzeug deklariert habe.
Wir hätten uns vorher anmelden sollen, dann wären die Fahrzeuge vorbereitet wurden und dann hätte sich kein Azubi um uns gekümmert.

Am Anfang war das Telefonat noch in Ordnung. Er legte seinen Standpunkt dar und ich den meinigen.
Dann forderte er mich zum Löschen meiner Google Rezension auf, was ich erst mal ablehnte.
Daraufhin sagte er mir wo ich arbeite, dass ich im Bereich Automotive tätig sei und er in meiner Firma niemanden erreicht habe. Das könne er ja ebenfalls negativ bewerten.
Als nächsten sagte er dann das er den Fall seinem Anwalt, der Spezialist für so etwas sei, übergeben würden, wenn die die Rezension nicht entferne.

Es hat einen Beigeschmack finde ich.

Über seine Angestellten und/oder Azubis kann nichts nichts wirklich negatives sagen und habe es meiner Meinung nach auch nicht.
Es ist in meinen Augen ein Erfahrungsbericht über den Eindruck, den ich dort bekommen habe.
Gruß
Skin


• Toyota IQ • 1,33l • MT • 1G3 •
• Toyota GT86 • 2,0l • MT • H8R •

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

AnPe (10.07.2018), Shiro (10.07.2018)

Nedash

Profi

Beiträge: 1 066

Danksagungen: 208

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 10. Juli 2018, 14:53

Das würde ich ja genau so in einen Nachtrag zur Rezension setzen.
Ich bin aber auch gut rechtsschutzversichert. :whistling:
満月-86

SkinDiver

Meister

  • »SkinDiver« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 973

Fahrzeuge: Toyota IQ, Toyota GT86 MY16

Wohnort: Remseck - Pattonville

Beruf: Entwicklungsingenieur

Danksagungen: 144

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 10. Juli 2018, 14:59

Bin ich auch... aber das mache ich nicht.
Zum einen bin ich nicht dran interessiert mich damit ewig zu behängen und zu anderen ist es ein Erfahrungsbericht zu dem Ablauf dort und den Eindruck.
Mehr nicht.

Aber ich geb dir recht Nedash... diese "Drohung" mit verklagen, das Anrufen über den Arbeitgeber, die Frage ob ich für die Rezension bezahlt werden würde usw. haben einen Beigeschmack.
Gruß
Skin


• Toyota IQ • 1,33l • MT • 1G3 •
• Toyota GT86 • 2,0l • MT • H8R •

viva71

Unterstützer

Beiträge: 3 843

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 10. Juli 2018, 15:18

Über welches Datenleck hat er die Informationen bekommen?

Passt ins Bild.

Razor

Anfänger

Beiträge: 42

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Tarp

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 10. Juli 2018, 15:19

Kein Fahrzeug war aus Deutschland... Italien, Polen und so weiter.
Die Fahrzeuge hatten übrigens teilweise auch die Notöffnung in der Heckklappe, die in den USA Pflicht ist. Die Fahrzeugaufkleber in der Tür waren auch teilweise nicht von Toyota Europe.
Um zu überprüfen, ob es sich um ein US-Fahrzeug mit dazugehöriger Historie handelt, einfach die VIN unter https://www.carfax.eu/de/article/fahrgestellnummer-fin.html eingeben.

860

Meister

Beiträge: 2 814

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 517

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 10. Juli 2018, 15:27

Ziemlich üble Geschichte, die ist sicher noch nicht zu Ende.
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

SkinDiver

Meister

  • »SkinDiver« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 973

Fahrzeuge: Toyota IQ, Toyota GT86 MY16

Wohnort: Remseck - Pattonville

Beruf: Entwicklungsingenieur

Danksagungen: 144

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 10. Juli 2018, 15:30

@Razor: Danke für den Hinweis!

Über welches Datenleck hat er die Informationen bekommen?
Passt ins Bild.


Die Übliche... Angestellten holen, Namen googlen, Bildersuche verweden, Angestellten Fragen wer da war, Xing durchsuchen, das Telfonbuch durchsuchen.
Und so weiß man ganz genau wer seit 22 Jahren und 5 Monaten irgendwo arbeitet, wo er wohnt und das er den Informationen nicht länger hinterher läuft. ;)
Gruß
Skin


• Toyota IQ • 1,33l • MT • 1G3 •
• Toyota GT86 • 2,0l • MT • H8R •

viva71

Unterstützer

Beiträge: 3 843

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 10. Juli 2018, 15:34

der Schluß ist gut :thumbsup:

SkinDiver

Meister

  • »SkinDiver« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 973

Fahrzeuge: Toyota IQ, Toyota GT86 MY16

Wohnort: Remseck - Pattonville

Beruf: Entwicklungsingenieur

Danksagungen: 144

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 10. Juli 2018, 15:37

der Schluß ist gut :thumbsup:

Danke... für den musste ich nur 30s Google befragen. ;)

Am Rande: ist wirklich krass was man mit nur einem Namen und einem Profilfoto heraus bekommt.
Gruß
Skin


• Toyota IQ • 1,33l • MT • 1G3 •
• Toyota GT86 • 2,0l • MT • H8R •

viva71

Unterstützer

Beiträge: 3 843

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 10. Juli 2018, 15:50

30 Sekunden, ich muss mehr bei Google zahlen

Dabeda

Schüler

Beiträge: 104

Fahrzeuge: GT86 Limited Edition mit Turbo

Wohnort: Irsingen

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 10. Juli 2018, 16:05

Danke für deinen Bericht und die Warnung, erstmal ist der Rückruf mit Stellungnahme ja lobenswert aber dann so persönlich zu werden und direkt den Arbeitgeber zu involvieren finde ich eine Frechheit, stinkt nach Betrug und Nötigung und sieht von mir keinen Cent.