Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jan B

Schüler

Beiträge: 163

Fahrzeuge: GT86 Pure

Wohnort: Schwartau - Lübeck - Hamburg

Beruf: Stu.dent

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

101

Donnerstag, 21. Juni 2018, 21:44

Das hört sich auch interessant an! Wie gesagt, auf Markennamen gebe ich speziell bei Track-Reifen wenig. Würde zum Beispiel liebend gerne mal Hoosier Semis ausprobieren, den Standard Track-Reifen in Nordamerika für Autocross etc. :)
101% is not overdriving the car.

Dr.Frexx

Super Moderator

Beiträge: 6 923

Fahrzeuge: Subaru BRZ FL, KTM 350 EXC-F, Kia Cee'd (Winter- und Alltagswagen)

Wohnort: beim Westerwald

Beruf: Ich bin wählerisch.

Danksagungen: 766

  • Nachricht senden

102

Donnerstag, 21. Juni 2018, 22:50

Dann besorge die Reifen (Autocross hat ja eigentlich 100 % Schotter, aber egal) und teste und berichte uns ;)

Beiträge: 1 531

Fahrzeuge: A reasonably fast Car

Wohnort: Zwischen Kölsch und Ring

Beruf: Verdien mein Geld auf der Strasse

Danksagungen: 332

  • Nachricht senden

103

Donnerstag, 21. Juni 2018, 23:04

Da hast du was verwechselt, Hr Dr.

Autocross ist die amerikanische Form des Slalomsports, was du meinst ist Rally Cross.

MFG Carsten

( teilt sich selber einen Klugscheisserpunkt zu :thumbup: )
Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
denn geradeaus kann jeder :D


Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
( überliefert von T. Schrick)

DrHouse2010

Schüler

Beiträge: 60

Fahrzeuge: BRZ, Yamaha YZF-R1 RN09

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

104

Freitag, 22. Juni 2018, 07:18

https://de.wikipedia.org/wiki/Autocross hat doch fast zu 100% unbefestigten Untergrund.

Sinthoran

Schüler

Beiträge: 77

Fahrzeuge: GT86

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

105

Freitag, 22. Juni 2018, 07:31

https://de.wikipedia.org/wiki/Autocross hat doch fast zu 100% unbefestigten Untergrund.
Schau mal auf die Meisterschaften und Verbände. Das ist die Autocrossbezeichnung für Deutschland.
Fahrwerk: ST XTA mit Querlenker HA und PU Buchsen, sowie Sturzkorrekturschrauben
Abstimmung: -2Grad VA/HA: VA etwas Vorspur/ HA etwas Nachspur

Bremsen: Scheibe Tarox F2000 / Beläge DS1.11

Reifen: Yokohama AD08R

Jan B

Schüler

Beiträge: 163

Fahrzeuge: GT86 Pure

Wohnort: Schwartau - Lübeck - Hamburg

Beruf: Stu.dent

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

106

Freitag, 22. Juni 2018, 07:38

Was haltet ihr denn von diesen Extreme VR2 die MK2 ins Spiel gebracht hat? Ich finde den tatsächlich sehr interessant, bin aber grad noch etwas am überlegen wegen der wiederverwendeten Karakasse...

Scheinen aber tatsächlich in UK weit verbreitet zu sein, mehr findet man aber nicht raus.
Außer, dass es eine NK-Serie (Neue Karkasse) gibt, aber in 17 Zoll wohl nur auf Großbestellung ab 50 Stk.

Ich denke ich teste die mal (nicht NK) ! :) fahre ja schließlich keine NOS, komme Max. auf 170 auf den Geraden auf denen ich fahre.
101% is not overdriving the car.

Jan B

Schüler

Beiträge: 163

Fahrzeuge: GT86 Pure

Wohnort: Schwartau - Lübeck - Hamburg

Beruf: Stu.dent

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

107

Freitag, 22. Juni 2018, 07:40

OT: In Kanada und USA ist mit autocross Slalom auf abgesperrten Parkplätzen gemeint. Was Autocross in Deutschland meint ist ziemlich egal.
101% is not overdriving the car.

Chris.K

Profi

Beiträge: 608

Fahrzeuge: Gt86

Beruf: ZTM

Danksagungen: 85

  • Nachricht senden

108

Freitag, 22. Juni 2018, 08:31

Ich will niemand ins Gewissen reden aber ich für meinen Teil halte runderneuerte Semislicks egal auf welcher Strecke für zu gefährlich.
Wie der Name schon sagt „Extreme“ - gefährlich.

Auch wenn du sagst das die max Geschwindigkeit 170 km/h ist. Wenn sich dabei die Lauffläche ablöst möchte ich nicht im Auto sitzen.

Außerdem kann dir auch keiner sagen was die Karkasse im ersten Leben alles mitmachen musst!!

Bei einer Slalom Veranstaltung auf einer abgesperrten Freifläche von mir aus wenn man nicht großartig über den 2 Gang hinauskommt.

Im Endeffekt ist der Reifen die einzige Verbindung zwischen dem Auto und der Straße !

Ich würde bei Reifen, genauso wie bei Teilen der Bremsanlage, mich keinem Risiko aussetzen.

Rennstrecke ist schon gefährlich genug.

Musst ja auch vertrauen ins Auto aufbauen und willst nicht dauert denken das dir der Reifen um die Ohren fliegen könnte.


Schau alleine mal auf der Autobahn wieviel Laufflächen von runderneuerten LKW Reifen am Straßenrand liegen....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Chris.K« (22. Juni 2018, 09:20)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ExKnightRider (22.06.2018)

Jan B

Schüler

Beiträge: 163

Fahrzeuge: GT86 Pure

Wohnort: Schwartau - Lübeck - Hamburg

Beruf: Stu.dent

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

109

Freitag, 22. Juni 2018, 10:33

Hmm, ich war wohl etwas euphorisiert heute Morgen... uninteressant finde ich den aber immer noch nicht.
101% is not overdriving the car.

3liter

Meister

Beiträge: 1 953

Fahrzeuge: GT86, BMW 330d Touring (E91)

Wohnort: zu Hause

Beruf: Irgendwas mit Computern

Danksagungen: 281

  • Nachricht senden

110

Freitag, 22. Juni 2018, 13:26

Fang doch einfach mal mit den RSR an. Die können viel und halten ordentlich was ab. Sie sind preiswert und es gibt viele, die damit gute Erfahrungen gemacht haben.
3liters TURBO

Speed was okay, corner was too tight (Juha Kankkunen)

Michael

Profi

Beiträge: 584

Danksagungen: 104

  • Nachricht senden

111

Freitag, 22. Juni 2018, 14:22

Fang doch einfach mal mit den RSR an. Die können viel und halten ordentlich was ab. Sie sind preiswert und es gibt viele, die damit gute Erfahrungen gemacht haben.

Das wäre auch meine Empfehlung.

Horror

Super Moderator

Beiträge: 8 592

Wohnort: Hamburger Umland

Danksagungen: 421

  • Nachricht senden

112

Freitag, 22. Juni 2018, 14:32

Fang doch einfach mal mit den RSR an. Die können viel und halten ordentlich was ab. Sie sind preiswert und es gibt viele, die damit gute Erfahrungen gemacht haben.

Das wäre auch meine Empfehlung.

Dem würde ich mich auch anschließen.

Jan B

Schüler

Beiträge: 163

Fahrzeuge: GT86 Pure

Wohnort: Schwartau - Lübeck - Hamburg

Beruf: Stu.dent

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

113

Freitag, 22. Juni 2018, 15:17

Das würde ich als eindeutig bezeichnen :D
101% is not overdriving the car.

Beiträge: 1 531

Fahrzeuge: A reasonably fast Car

Wohnort: Zwischen Kölsch und Ring

Beruf: Verdien mein Geld auf der Strasse

Danksagungen: 332

  • Nachricht senden

114

Freitag, 22. Juni 2018, 18:39

Runderneuerte Rennreifen...... Hmm, technisch geht das ?(

Das Vulkaniesierverfahren darf man technisch auch nicht mit den geklebten LKW Erneuerungen vergleichen.
Wobei den LKW Fahrern auch oft Neureifen wegfliegen wg Überladung, Luftdruckschlamperei und Bordsteinschäden.

Ein richtig gutgemachter Runderneuerter ist technisch so solide wie ein original aufgebauter, die Karkasse ist vorher
geröntgt worden usw. Ob er richtig gut gemacht wurde kann man natürlich vorher nicht sagen.

Auf jeden Fall kann keiner sagen welche Karkasse unter der neuen Decke steckt.

Vielleicht fährt man dann ja vl einen Pilot Cup, vr einen P Zero Trofeo, hl einen Direzza und hr einen Federal RSR.

Natürlich nur die Karkasse, die Decke sieht gleich aus :thumbup:

Ich habe übrigens persönlich sehr gute Erfahrungen mit Runderneuerten gemacht, 10 Jahre ohne jede
Auffälligkeit. Auf meinem Motorradtransportanhänger ( ohne 100er Zulassung :rolleyes: )

MFG Carsten
Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
denn geradeaus kann jeder :D


Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
( überliefert von T. Schrick)

mk2

Anfänger

Beiträge: 16

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

115

Freitag, 22. Juni 2018, 19:03

Ich stimme auch zu, Serienfahrwerk mit Semis macht auch nicht soviel Sinn.
Mein Thread war auch nicht unbedingt nur für den Fragesteller, sondern auch für die Allgemeinheit gedacht.
Das Thema Runderneuerte kann ich auch verstehen, auf meinem Familienauto würde ich auch keine fahren, aber für den GT und meine Einsatzzwecke passen sie.
Ich hatte vorher auch Bedenken wegen den Karkassen. Ich habe mit rtm telefoniert, sie sagten, die Karkassen werden geröntgt und es sind Karkassen von einem Semislicktyp. Es sind auf jeden Fall Semi-Karkassen, sie sind steif und man könnte sonst nicht problemlos diese niedrigen Luftdrücke fahren.

Beiträge: 1 973

Fahrzeuge: GT 86 Weiß

Wohnort: Stade

Danksagungen: 67

  • Nachricht senden

116

Freitag, 22. Juni 2018, 22:45

Ich gebe meine Erfahrungen auch zum besten:

- Cup 1: Unglaublicher Reifen, wenn warm hält er das Griplevel dauerhaft. Schade das es ihn kaum noch gibt. Neben dem Direzza 03G die Benchmark.

- R888: bis auf bei leichter Nässe und auf der bremse im trockenen einen Katastrophe

- Yokohama AD08R: guter Kompromiss, ähnlich dem 595 RSR von Federal. Bei leichtem Regen akzeptabel zu fahren, bei stehendem Wasser mit Vorsicht zu genießen.

Alle Erfahrungen beziehen sich auf ein KW Clubsport.
Nur die AD08R bin ich auf dem Serien Fahrwerk wie auch dem Clubsport gefahren.

Für Anfänger empfehle ich den Federal, wer etwas mehr Stabilität über mehrere Runden möchten den AD08R.

Es geht wie so oft eh nur um die goldenen Ananas. Ich habe es leider am eigenen Leib erfahren was es heißt das Auto zu verlieren und nur noch Passagier zu sein. Das möchte ich nicht noch einmal erleben oder jemanden anderen wünschen!!

Also, passt alle auf. :)

860

Meister

Beiträge: 2 814

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 517

  • Nachricht senden

117

Samstag, 23. Juni 2018, 12:51

Ich habe es leider am eigenen Leib erfahren was es heißt das Auto zu verlieren und nur noch Passagier zu sein.

Das war doch die Geschichte mit Betriebsflüssigkeiten auf der ansonsten trockenen NS, da hätte Dir kein Reifen der Welt geholfen.
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

Horror

Super Moderator

Beiträge: 8 592

Wohnort: Hamburger Umland

Danksagungen: 421

  • Nachricht senden

118

Samstag, 23. Juni 2018, 13:03

Das war eine andere Geschichte.

860

Meister

Beiträge: 2 814

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 517

  • Nachricht senden

119

Samstag, 23. Juni 2018, 13:15

Dann hab ich da was verwechselt, sorry.
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

tiro

Fortgeschrittener

Beiträge: 358

Fahrzeuge: MR2 W3 - GT86

Wohnort: Aschersleben

Beruf: Elektromeister

Danksagungen: 56

  • Nachricht senden

120

Samstag, 23. Juni 2018, 18:11

Ich empfehle Industriespionage beim Onkel Schrick. Seine Reifen sind ein Test wert. Sein Subaru und seine Erfolge sind ein Gütezeichen.

Tiro :rolleyes: