Sie sind nicht angemeldet.

GT-AT

Fortgeschrittener

Beiträge: 463

Danksagungen: 51

  • Nachricht senden

881

Freitag, 20. April 2018, 14:30

Kann natürlich auch sein das die noch net richtig eingefahren waren. Wie lange braucht so ein Reifen ca. dafür bei normaler Fahrweise?

Wenn ich mich richtig erinnere (ist bereits zwei Jahre her), hat mein erster Satz PS4 ca. 100 km benötigt (hat also gar nicht so lange gedauert) und die ersten paar Kilometer hatte ich schon fast Schiss, da mich das Heck ziemlich oft überholen wollte :D . Interessanterweise baute der zweite Satz (im Sommer 2017 montiert) bereits nach ein paar Kilometern die gewohnte Griffigkeit auf. Mir ist jedoch aufgefallen, dass nach den Reifenwechseln im Herbst die Dunlop Winter Sport 5 bei Kälte (ca. 3-7 °C) schneller als die PS4 die Haftung verloren haben.

Beiträge: 1 959

Fahrzeuge: GT 86 Weiß

Wohnort: Stade

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

882

Montag, 23. April 2018, 02:31

Ich bin gerade in den USA im Urlaub und was steht dort am Straßenrand, ein BRZ mit 225/45 R17 bereift mit nagelneuen Michelin Pilot Sport 4S!!
Mein perfekter Reifen, nur finde ich den nirgendwo in Deutschland zu kaufen?
Ärgerlich, oder hat von euch jemand einen Tipp zu der Größe?

Danke!

Gruß aus Florida :)

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

Apoc991

Schüler

Beiträge: 157

Fahrzeuge: Toyota GT86 Pure in Rot

Wohnort: Sonnenwald

Beruf: Process Engineering + Development

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

883

Montag, 23. April 2018, 07:03

Würd mich für 225/40 R18 auch interessieren... Eine Saison halten meine PS4 noch, dann wird die Frage sein:
PS4 again
PSS
PS4S wenn verfügbar
Evtl sogar noch PS3 als Option
Grüße aus dem Sonnenwald

Apoc991


Toyota GT86 Pure (rot), Bastuck resonated Catback, OZ Ultraleggera 8x18" ET43 mit Michelin Pilot Sport 4 in 225/40, Enkei OEM 16" mit Michelin Alpin A5 in 205/55

Lenny Jei

Schüler

Beiträge: 83

Fahrzeuge: Opel Tigra A / Kawasaki Z1000 / VW Passat C3 / Subaru BRZ MY2018 CBS Sport+

Wohnort: BL

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

884

Donnerstag, 7. Juni 2018, 16:15

Servus die Damen und Herren,

spätestens wenn man auf ner Strecke unterwegs ist, welche auch sehr gerne von Motorradfahrern besucht wird, und man ne Supermoto im Nacken hat, merkt man in der ersten oder zweiten Kehre, dass:
1.) die Rutschelins eben nicht umsonst so genannt werden
2.) es wirklich Zeit für Grip wird und
3.) es aber dennoch lustig ist, wie die Augen eines Motorradfahrers unter seinem Helm groß werden, wenn dem Wagen vor Ihm das Heck ausschwenkt :whistling:

...für mich stand von Anfang an fest, dass die Serienfelgen spätestens Ende des Jahres für Winterschlappen herhalten werden (...jetzt wohl etwas früher :D ). Bei den Felgen bin ich ja noch nicht ganz schlüssig, jedoch, dass es 8.0 oder 8.5 x 18 werden. Daraus schließe ich, dass ich auf 225/40/18 Reifen gehen werde (auch wenn 215er für das tänzelnde Heck geschmeidiger wären...)

Man liest ja viel, aber auch viel gegensätzliches (jetzt itt nur hier ;) )

Fragen an Euch:

Würde etwas für 215er sprechen?

Ich hatte auf früheren Fahrzeugen hauptsächlich Hankook V12, Dunlop SP Sport/SportMaxx und heute nicht mehr verfügbare Yokohamas.
Meine Ansprüche an die Reifen wären SEHR GUTER Grip im Trockenen sowie guten im Nassen, sollten nicht gleich nach 9.000km komplett glatt sein... möglichst noch einen LI von 88
Schätzungsweise werden hier der Michelin Pilot Sport Cup2, Pirelli P Zero Direzionale und der Yokohama Advan Neova AD08R rausfallen ?(
Wie sehen hier Michelin Pilot Super Sport, Michelin PS4, Pirelli P Zero Rosso Asimmetrico, Yokohama Advan Sport V105G oder der Falken AZENSIS FK453 aus?

Oder habt Ihr da evtl. von anderen Herstellern was gut Passendes?

Danke scho mal im Voraus!!! :rolleyes:

Lenny Jei

3liter

Meister

Beiträge: 1 917

Fahrzeuge: GT86, BMW 330d Touring (E91)

Wohnort: zu Hause

Beruf: Irgendwas mit Computern

Danksagungen: 260

  • Nachricht senden

885

Donnerstag, 7. Juni 2018, 18:04

Würde etwas für 215er sprechen?

Leichtere Felge, z. B. 7x17 von OZ.

Ansonsten 8x17 oder 8x18.

Reifen mit dem Anforderungsprofil: Michelin PS4.
3liters TURBO

Speed was okay, corner was too tight (Juha Kankkunen)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Apoc991 (07.06.2018), Twinguin (07.06.2018)

Boergy

Anfänger

Beiträge: 25

Fahrzeuge: SC400 MT

  • Nachricht senden

886

Freitag, 8. Juni 2018, 09:44

Bei meinem Freund seinem haben wir vor gut 2 Monaten die Hankook Ventus V12 Evo2 K120 montiert in 225/40/18. Der Reifen ist solala im Vergleich zum runtergeschrubbelten Firestone. Mehrere Luftdruckvarianten probiert und kein brauchbares Ergebnis erzielt. Endweder schwammig oder er schiebt vorne drüber usw... vielleicht fehlen noch die KM, da der Wagen nicht viel bewegt wird, das der Reifen Grip aufbaut. Mal schauen... Unterm Strich hätten wir beide was anderes erwartet, vielleicht tut sich da noch was.
greets
Tom

Sinthoran

Anfänger

Beiträge: 34

Fahrzeuge: GT86

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

887

Freitag, 8. Juni 2018, 10:34


Meine Ansprüche an die Reifen wären SEHR GUTER Grip im Trockenen sowie guten im Nassen, sollten nicht gleich nach 9.000km komplett glatt sein... möglichst noch einen LI von 88
Schätzungsweise werden hier der Michelin Pilot Sport Cup2, Pirelli P Zero Direzionale und der Yokohama Advan Neova AD08R rausfallen
Wie sehen hier Michelin Pilot Super Sport, Michelin PS4, Pirelli P Zero Rosso Asimmetrico, Yokohama Advan Sport V105G oder der Falken AZENSIS FK453 aus?
Ich habe auf 7,5 x 17" die AD08R in 225/45 17. Die sind vom Trockengrip her sehr gut und halten sehr lange.
Denke das die eine ganze Saison mit 100 Nos Runden halten. vllt was weniger.

Die Cup 2 sind trocken besser, nass schlechter und halten kürzer, dazu wesentlich teurer.

Auf der normalen Straße sind die Reifen aber mega langweilig, da mit 200 über Landstraßen nich so lustig ist und driften mit denen sehr schwer wird. Deswegen werd ich die nöchste Saison gegen Semis tauschen und nen normalen Sommerradsatz für die Straße in 215 drauf machen.
Fahrwerk: ST XTA mit Querlenker HA und PU Buchsen, sowie Sturzkorrekturschrauben
Abstimmung: -2Grad VA/HA: VA etwas Vorspur/ HA etwas Nachspur

Bremsen: Scheibe Tarox F2000 / Beläge DS1.11

Reifen: Yokohama AD08R

Lenny Jei

Schüler

Beiträge: 83

Fahrzeuge: Opel Tigra A / Kawasaki Z1000 / VW Passat C3 / Subaru BRZ MY2018 CBS Sport+

Wohnort: BL

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

888

Freitag, 8. Juni 2018, 11:32

Hey! Danke für die ersten Antworten!

Auf der normalen Straße sind die Reifen aber mega langweilig, da mit 200 über Landstraßen nich so lustig ist und driften mit denen sehr schwer wird. Deswegen werd ich die nöchste Saison gegen Semis tauschen und nen normalen Sommerradsatz für die Straße in 215 drauf machen.

Das klingt interessant und sinnvoll! Welche 215er hast Dir dann vorgestellt?

Leichtere Felge, z. B. 7x17 von OZ.

Ansonsten 8x17 oder 8x18.

Sehe ich ein, jedoch gefallen mir bei z.B. OZ nur die Formula HTL richtig... aber als 17er... weiß net. Restliche Leichtgewichte wie die Ultralegera, Motec Nitros find ich nicht so pralle.


Reifen sind halt echt so ein Thema...

Grüßle,
Lenny Jei

Sinthoran

Anfänger

Beiträge: 34

Fahrzeuge: GT86

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

889

Freitag, 8. Juni 2018, 11:40

Die Originalen Sommerreifen
Michelin Energy saver oder wie die heißen.
Passt meines Erachtens sehr gut zum Fahrzeug. Im Stvo Bereich heize ich kaum. Eher gemütlich was driften.
Fahrwerk: ST XTA mit Querlenker HA und PU Buchsen, sowie Sturzkorrekturschrauben
Abstimmung: -2Grad VA/HA: VA etwas Vorspur/ HA etwas Nachspur

Bremsen: Scheibe Tarox F2000 / Beläge DS1.11

Reifen: Yokohama AD08R

denic

Schüler

Beiträge: 62

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: Bad Nauheim

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

890

Freitag, 8. Juni 2018, 12:58

Ich kann folgende Kombination empfehlen: Autec Wizard 7,5 x 17 Zoll (weil leicht) und 225/45/R17 Michelin PS4.

Der BRZ fährt sich damit wie auf die Fahrbahn geklebt und auch wenns mal nass wird haben die Reifen gut Grip.

Nur zum Rutschen braucht es etwas mehr "Einsatz" :D

Wie es auf der Rennstrecke aussieht werde ich in den nächsten Wochen mal testen 8)


Dr.Frexx

Super Moderator

Beiträge: 6 826

Fahrzeuge: Subaru BRZ FL, KTM 350 EXC-F, Kia Cee'd (Winter- und Alltagswagen)

Wohnort: beim Westerwald

Beruf: Ich bin wählerisch.

Danksagungen: 719

  • Nachricht senden

891

Freitag, 8. Juni 2018, 16:03

Bitte Felgen- und Reifenthema nicht zu sehr vermischen.

tiro

Fortgeschrittener

Beiträge: 351

Fahrzeuge: MR2 W3 - GT86

Wohnort: Aschersleben

Beruf: Elektromeister

Danksagungen: 52

  • Nachricht senden

892

Freitag, 8. Juni 2018, 23:30

Original Felgen ohne Umbau der Fahrwerkes.
Meine Empfehlung die Reifen von Nankang. Rauchen nicht unangenehm. Sind jede Saison (Sommer) 20.000km immer auf Glatze. Im Regen machen die billigen richtig Gischt (Nässenebel) mein Gt86 hat 190.121km auf der Uhr und rollt nass immer quer und trocken mit Kurvenmusik. Ich habe auch schwarze Streifen im Rückwärtsgang geschafft. Nach den Motto. Schnell weg mit billig :thumbsup:
Der Spass hat sein Preis :thumbup:

Beiträge: 1 457

Fahrzeuge: A reasonably fast Car

Wohnort: Zwischen Kölsch und Ring

Beruf: Verdien mein Geld auf der Strasse

Danksagungen: 305

  • Nachricht senden

893

Samstag, 9. Juni 2018, 08:48

Nankang hat verschieden Reifen in der Grosse :

meintest du den Nakang "Echt Übel" oder den Nankang "Ach Du Scheisse"

Vielleicht auch ne Überlegung wert:

Der Marangoni " Der Letzte Dreck" ist auch gar nicht mal so teuer......


Schmunzelnd. Carsten
Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
denn geradeaus kann jeder :D


Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
( überliefert von T. Schrick)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Twinguin (11.06.2018)

tiro

Fortgeschrittener

Beiträge: 351

Fahrzeuge: MR2 W3 - GT86

Wohnort: Aschersleben

Beruf: Elektromeister

Danksagungen: 52

  • Nachricht senden

894

Samstag, 9. Juni 2018, 22:10

Alles Originalgröße auf original Felgen. Das ist meine ehrliche Empfehlung. Den Tipp habe ich beim BRZ GT86 Treffen in der [video][url='https://m.youtube.com/results?search_query=motorworld+b%C3%B6blingen#searching']Motorworld[/url][/video] bekommen. In YouTube kann man den Ideenträger bei 2:22 sehen. Sehr netter Boxerfahrer.


Warum haut es nett hin'? ;(

Wer meint die Reifen sind nicht top. Kauf eben teuer und trägt den Boxer um die Kurve. Ich fahre die billigen gern und gut quer.

Mfg Tiro :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tiro« (9. Juni 2018, 22:23)


Beiträge: 718

Fahrzeuge: GT86 Aero in Rot mit Automatikgetriebe, Leder/Alcantara, Navi und Parksensoren

Wohnort: Oberösterreich

Beruf: EDV-Techniker

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

895

Sonntag, 10. Juni 2018, 09:27

Bei meinem Freund seinem haben wir vor gut 2 Monaten die Hankook Ventus V12 Evo2 K120 montiert in 225/40/18. Der Reifen ist solala im Vergleich zum runtergeschrubbelten Firestone. Mehrere Luftdruckvarianten probiert und kein brauchbares Ergebnis erzielt. Endweder schwammig oder er schiebt vorne drüber usw... vielleicht fehlen noch die KM, da der Wagen nicht viel bewegt wird, das der Reifen Grip aufbaut. Mal schauen... Unterm Strich hätten wir beide was anderes erwartet, vielleicht tut sich da noch was.
greets
Tom


Die Ventus V12 Evo2 haben nicht besonders viel Grip aber einen ähnlich breiten Grenzbereich wie die original Primacy und man hat damit auch noch genug Schlupf damit sich der Wagen spritziger anfühlt - dabei sind sie bei nasser Straße aber noch ausreichend sicher. Aus diesen Gründen hab ich sie mir nun bestellt (allerdings nach längerer Überlegung in 215), ich durfte sie aber vorher schon auf einem anderen GT86 testen und weiß somit worauf ich mich einlasse.

Sehr viel mehr Grip haben dagegen meine derzeit noch verbauten Continental ContiSportContact 5 in 225/45 R17 91Y.
Sogar jetzt an der Verschleißgrenze angelangt bekommt man das Heck damit kaum raus, hat kein Untersteuern und es sind enorme Kurvengeschwindigkeiten möglich... Nachteil ist aber, dass sie nach knapp 20.000km (wenns nicht sogar noch weniger war) jetzt definitiv komplett runter sind. :D

Lenny Jei

Schüler

Beiträge: 83

Fahrzeuge: Opel Tigra A / Kawasaki Z1000 / VW Passat C3 / Subaru BRZ MY2018 CBS Sport+

Wohnort: BL

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

896

Sonntag, 10. Juni 2018, 18:04

Ja, die Hankook Ventus V12 Evo2 hab ich eigentlich immer auf den "Alltags-Fahrzeugen", gerade auf dem Passat. Dort machen die auch ne ganz gute Figur. Auf meinem Astra Coupe Turbo haben die schon mal ganz flott geschoben, bin dann dort auf Yokohamas... aber nicht die aktuellen ADVAN Sport... aber Nankang :huh: ... da ist mir glaub net ganz wohl dabei...
Hat von Euch denn wer Erfahrungen mit dem Pirelli P Zero Rosso?

Grüßle,
Lenny Jei

Lenny Jei

Schüler

Beiträge: 83

Fahrzeuge: Opel Tigra A / Kawasaki Z1000 / VW Passat C3 / Subaru BRZ MY2018 CBS Sport+

Wohnort: BL

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

897

Donnerstag, 14. Juni 2018, 14:23

Servus die Damen und Herren...

...ich interessiere mich ja schon ziemlich für Pirelli-Reifen... sehe ich es richtig, dass bei den Pirelli-Sportreifen entweder

- die Asimmetrico als Rundumbereifung

oder als Kombination

- die Direzionale als Profil NUR für die Vorderachse und dann die Asimmetrico als Profil für die Hinterachse

verwendet werden? Hat jemand Erfahrung mit dieser Differenzierung an den Achsen?
Hier werden dann noch Pirelli P Zero Corsa System (Direzionale/Asimmetrico) und Pirelli P Zero Rosso System (Direzionale/Asimmetrico) geführt. Hat vielleicht jemand Vergleiche zwischen beiden Systemen?

EDIT: O.k. es scheint den Corsa bzw. das Corsa System nur in recht breiten Größen oder größeren Durchmessern zu geben...

...und die letzte Frage :whistling: : Bauen die verschiedenen Pirelli P Zero auch so breit auf wie Michelin PS4 oder PSS ?

Danke und viele Grüße!!!

Lenny Jei

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lenny Jei« (15. Juni 2018, 09:16) aus folgendem Grund: Weitere Nachforschungen...