Sie sind nicht angemeldet.

uk3k

Anfänger

Beiträge: 15

Fahrzeuge: Toyota GT86, Simson S50 N, Seat Leon ST FR

Wohnort: Büren

Beruf: Automatisierungstechniker

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

121

Montag, 9. April 2018, 20:10

Positive Erfahrung Spurplatten DZX System

Da ich ich in diesem Thread auf die Idee mit den DZX-Platten von KW/ST-Suspensions gekommen bin, wollte ich mal kurz meine Erfahrungen teilen.

Die Spurplatten sind eingetragen, Fahrverhalten und Optik gefallen auch :-)

Da ich immer wieder entsprechende Fragen gesehen habe, kurz meine Specs:
  • Tieferlegung: VA/HA 30/20mm mit ST-Suspensions Sportfedern
  • Felgen: Brock B30 GT86-Edition 8Jx18 ET45 mit Conti Sport Contact 5 225/40R18 Reifen
  • Spurverbreiterung: VA/HA 25/25mm (12,5mm je Seite) mit ST-Suspensions DZX Spurplatten + zugehörigen Schaftmuttern
    -->Anzahl Umdrehungen Schaftmuttern 11,5 - 12 @ 120Nm
  • Keine Anpassungen an Kotflügeln, Radkästen etc, Abnahme bei TÜV völlig problemlos
Zur Info:
  • Laut ST müssen die Löcher für die Schaftmuttern in den Felgen >15mm sein, meine Brock B30 haben exakt 15mm (Schieblehre) und die Muttern sind trotzdem ausreichen freigängig.
  • Nach der Erstmontage konnte ich die Schaftmuttern auch nur ca. 9 Umdrehungen einschrauben, nach dem erstmaligen festziehen habe ich jedoch die geforderten Gewindegänge erreicht. Hintergrund ist, dass der neue Zentrierring extrem straff in der Felge sitzt und erst mit Anziehen der Muttern die Felge wirklich auf der Distanzscheibe aufliegt. Ich empfehle etwas geeignete Montagepaste auf den Zentrierring zu machen, sonst ist es ziemlich sportlich Felge und Distanzscheibe wieder voneinander zu trennen.
Als Kappen für die Muttern hab ich jetzt übergangsweise ein paar rote Silikonkappen von Amazon, dazu sei gesagt: Finger Weg, die bleiben zwar beim Fahren drauf, die nächste Wäsche werden sie aber nicht überstehen, dazu sitzen sie selbst verkantet aufgesteckt zu locker. Ich habe heute Stundenlang nach Verschlusschrauben mit M12x1,25 Gewinde gesucht, hoffnungslos. Die einzig Interessanten sind welche aus Alu (4g) von BAT-Tuning, die kosten mit 5€ pro Stück allerdings eindeutig zu viel, dafür dass sie nur in blau erhältlich sind.


Noch paar Bildchen:



Grüße :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »uk3k« (9. April 2018, 20:30)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Michael (09.04.2018)

Michael

Fortgeschrittener

Beiträge: 537

Danksagungen: 84

  • Nachricht senden

122

Montag, 9. April 2018, 20:25

Dann kann ich meine ja guten Gewissens anbieten: passen halt nur nicht mit Ultraleggera zusammen. Mehr dazu im Biete-Bereich.

DrHouse2010

Anfänger

Beiträge: 44

Fahrzeuge: BRZ, Yamaha YZF-R1 RN09

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

123

Dienstag, 12. Juni 2018, 20:40

Hallo zusammen, ich will mir auch noch auf die VA und HA Spurplatten drauf machen, damit die Felgen etwas besser im Radkasten stehen. Der BRZ ist fahrwerksmässig komplett Serie, die Felgen sind OZ Ultraleggera 7x17 ET48 (waren vom Impreza, daher die ET). Hinten habe ich schonmal grob mitm Lot gemessen, Vorne gestaltet sich das ja durchs lenken etwas schwieriger. Dennoch bin der Meinung das auf VA und HA 30mm pro Achse möglich sein sollten, oder spricht was dagegen?

PS: Ich will keine längeren Radbolzen einziehen, also Durchstecksysteme fallen raus weils meins Daily ist.

EDIT: Reifen sind 215er drauf

nere

Schüler

Beiträge: 89

Fahrzeuge: GT86 TRD

Wohnort: Mainz

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

124

Dienstag, 12. Juni 2018, 20:47

Deine Felgen sind von den Maßen her absolut Identisch zur Serie. D.h. mit deinem Serien Fahrwerk sollten 20mm / Seite vorne und 25mm / Seite hinten optimal passen. Das geht eigentlich sowieso nicht mit Durchstecksystemen, sondern nur mit Platten mit integrierten Bolzen (z.B. Eibach System 4). Die passen mit 20mm / Seite aber nur, wenn deine OZs zwischen den Bolzenlöchern Ausspaarungen ("Taschen") mit mindestens 5mm tiefe haben, da die original Bolzen knapp 25mm lang sind und damit durch die Platten um knapp 5mm herausragen.
Alternative wäre vorne und hinten je 25mm (pro Seite) oder vorne 25 und hinten 30mm, das ist dann schon grenzwertig, sollte in D aber eintragbar sein.