Sie sind nicht angemeldet.

Bifi487

Fortgeschrittener

Beiträge: 457

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: Frohnhofen

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

201

Dienstag, 4. Oktober 2016, 03:36

Den kommentar stempele ich mal als vorsichtige antwort ab um nicht in den usa verklagt zu werden wenn einer mit dem intake durch nen see fahren will ;)
Ne im Ernst, das wasser muss durch den schnorchel in den Luftfilterkasten und dann durch den Filter in den Motor.
Sehe das jetzt nicht so kritisch wie nen offenen filter alla Perrin in der Schürze oder den großen greddy schnorchel der nur gerade nach oben und direkt auf sen Filter geht.
Werde wenn er drin ist mal bewusst etwas im Regen fahren und danach den Filter mal überprüfen ob er wirklich feucht wird, kanns mir aber nicht vorstellen.

Habs mir jetzt mal angeschaut, die schläuche liegen ja über der Strebe lang, Über der Strebe ist ja trotzdem Platz, kann nur sein das ich zwei Löcher bohren muss um den Ölkühler etwas zu versetzen.

Mit freundlichen Grüßen
Christian

CTO79

Profi

Beiträge: 583

Fahrzeuge: GT 86

Wohnort: Mosel

Danksagungen: 55

  • Nachricht senden

202

Dienstag, 4. Oktober 2016, 08:44

berichte mal ob und wie es letztendlich geklappt hat.

Ich wollte jetzt nach 60tkm mal den Luftfilter wechseln und habe mir einen HKS Filter besorgt. Vorher hatte ich einen Cosworth. Der HKS hat den Vorteil, dass man nur die Filtermatte tauchen muss und den Rahmen nicht.

Allerdings lässt sich der Luftfilterkasten nicht genügend öffnen, da die Sandwichplatte vom Mishimotoölfilter im Weg ist.

Ist es möglich den Luftfilter zu wechseln ohne die Sandwichplatte abzuschrauben oder muss die Platte in jedem Fall ab?

BRZ

Erleuchteter

Beiträge: 3 342

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: Kempten

Beruf: Softwareentwickler

Danksagungen: 153

  • Nachricht senden

203

Montag, 10. Oktober 2016, 21:49

Ich habe mal den kompletten Luftfilterkasten ausgebaut ohne die Sandwichplatte rauszubauen. War aber eine elende Frickelei.
Da macht man leichter erst die Platte mit den Schläuchen weg und wechselt danach den Lufi. Theoretisch ist es aber möglich.
Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...

GT86Olli

Meister

Beiträge: 2 404

Fahrzeuge: GT86 Rocket Bunny verkauft, MX-5 NA Turbo, Golf 1 GTD, EcoUP!

Wohnort: Hessen

Danksagungen: 264

  • Nachricht senden

204

Dienstag, 11. Oktober 2016, 11:05

Also ich hab den kompletten Kasten auch rausgekriegt, ohne die Sandwichplatte abzubauen. Das geht. Ist zwar ein bisschen fummelig, aber es geht.
Zur Not mit etwas sanfter Gewalt, das Ding ist robust. Die guten Toyota-Klipse können was ab, die sind stabil. ;)
"There are a number of ways of increasing performance. (...) These items can all be modified by customers (...).
Yet designing a low center of gravity body from scratch can only be achieved by the car's manufacturer. And that is what we have done."


Hiromi Tamou
Deputy General Manager, Subaru Engineering Division

CTO79

Profi

Beiträge: 583

Fahrzeuge: GT 86

Wohnort: Mosel

Danksagungen: 55

  • Nachricht senden

205

Dienstag, 11. Oktober 2016, 11:23

ah, gut zu wissen, dass es geht!! habe den Filter jetzt bei der 75tkm Inspektion mit wechseln lassen ^^

SlydonGT

Fortgeschrittener

Beiträge: 167

Fahrzeuge: Toyota GT86, Toyota Celica T23

Wohnort: Windhagen

Beruf: IT-Fachinformatiker

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

206

Dienstag, 5. Juni 2018, 01:21

Moin!
Seit ein paar Hundert Kilometern habe ich nun auch den Mishimoto Ölkühler drin.
Als ich diesen ausgepackt und eingebaut habe war ich von dessen Qualität sofort überzeugt. Echt klasse.
Bei einer Fahrt am Wochende quietschte auf einmal der Keilriemen, Rauch steigt aus der Motorhaube und es riecht nach Öl.
Sofort angehalten, der ganze Motorraum voller Öl gespritzt - FUCK.
Ich habe dann bei der Fehlersuche gemerkt, dass einer von den Stahlflexleitungs-Anschlüssen an der Sandwichplatte locker war.

Daraus ist das Öl gespritzt, direkt auf den Keilriemen, dieser hat das Öl dann im Motorraum verteilt.
Tolle Wurst - am Straßenrand die Injen Ansaugung ausgebaut, und dann mit ner 27er Nuss die Leitung wieder festgedreht.

Das voll mit Öl becklerte Hitzeschutzband von meinem UEL Krümmer qualmte noch zwei Tage danach - obwohl ich den Motor,

bzw. den Krümmer und die Wanne mit Bremsenreiniger und etwas Wasser gereinigt habe.Hat schonmal von euch die gleichen Erfahrungen gemacht? Ich hatte das Gefühl, die Schläuche gehen nie wieder ab da alles so gut saß.

Hoffe das bleibt jetzt fest, muss es im Auge behalten!Ansonsten, der Öllkühler tut was er soll :rolleyes:
GT86 sterling silver, Aero Flügel, RCM UEL, Milltek FP, Bastuck AGA, Injen Intake, Valentis, JapanRacing 11, EZ Lip, Folierung, & many more :thumbup:

100% Techno :thumbup: // www.facebook.com/krenzistenz // www.soundcloud.com/krenzistenz // www.facebook.com/PLATTENBUNKER

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Balkannovic (06.06.2018)