Sie sind nicht angemeldet.

GT197

Anfänger

  • »GT197« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Fahrzeuge: GT86 (AT), Hyundai Santa Fe DM, Citroen C2 VTR, Yamaha MT-07

Wohnort: Prignitz

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 24. Mai 2018, 12:12

Empfehlungen für Rangierwagenheber gesucht

Für den kleinen Radwechsel zwischendurch suche ich noch einen Rangierwagenheber, der möglichst flach ist und eine gepolsterte Aufnahme/Auflage hat, um den Unterbodenschutz zu schonen.
Könnt ihr mir da was empfehlen?

Gesendet von meinem Aquaris X Pro mit Tapatalk

Horror

Super Moderator

Beiträge: 8 580

Wohnort: Hamburger Umland

Danksagungen: 416

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 24. Mai 2018, 13:27

Vielleicht findest Du hier ja was ...
Guter Wagenheber, Auffahrrampe usw.

Beiträge: 920

Fahrzeuge: Toyota GT 86

Wohnort: Burgthann

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 24. Mai 2018, 17:58

http://www.google.de/shopping/product/17…iBoCBzUQAvD_BwE

Den hab ich, günstig und erfüllt den zweck, guck einfach nach "Low profile rangierwagenheber"
Dazu gibts günstig noch ne gummiauflage unten im zubehör oder vor ort bei ATU...
Hachi-Roku Friends Franken
www.facebook.de/hachirokufriendsfranken

GT197

Anfänger

  • »GT197« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Fahrzeuge: GT86 (AT), Hyundai Santa Fe DM, Citroen C2 VTR, Yamaha MT-07

Wohnort: Prignitz

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 24. Mai 2018, 23:12

Danke Leute!

Andreas

Anfänger

Beiträge: 38

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

5

Freitag, 25. Mai 2018, 02:14

In meiner Garage hab ich den Rodcraft RH151, mit dem Wagenheber kommt man vorne und hinten noch bequem an die Aufnahmepunkte, selbst mit Eibach Prokit Federn (~25mm tiefergelegt).
Einzige Mankos sind das hohe Gewicht (50kg) und vielleicht der Preis.
Gelohnt hat sich die Anschaffung für mich aber trotzdem allemal, der Wagenheber macht einen robusten Eindruck und ich muss nicht mehr erst auf Holzlatten fahren um den Wagen aufbocken zu können.

Beiträge: 725

Fahrzeuge: GT86 Aero in Rot mit Automatikgetriebe, Leder/Alcantara, Navi und Parksensoren

Wohnort: Oberösterreich

Beruf: EDV-Techniker

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

6

Freitag, 25. Mai 2018, 09:11

Ich verwende so einen, beim OEM Fahrwerk kommt man damit auch zum Aufnahmepunkt unterm Motor und beim Differential.
Der Preis ist wirklich gut.

TBS RH1250 Aluminium Wagenheber 1250 kg 85-375 mm

Verwende ihn mittlerweile aber eigentlich auch nur noch an den seitlichen vier Punkten und heb jedes Rad einzeln hoch.

GT197

Anfänger

  • »GT197« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Fahrzeuge: GT86 (AT), Hyundai Santa Fe DM, Citroen C2 VTR, Yamaha MT-07

Wohnort: Prignitz

  • Nachricht senden

7

Freitag, 25. Mai 2018, 11:08

@blackspike

Der gefällt mir, allerdings sieht die Gummiauflage ziemlich flach aus! Wenn der Gummi noch etwas nachgibt, liegt dann nicht der Karosseriefalz auf dem Metall der WH-Auflage auf?

Bei meinem no-name-billig Wagenheber war das leider so, habe mir damit schön den Unterbodenschutz vom Falz geholt...

Moerserlex

Schüler

Beiträge: 99

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

8

Freitag, 25. Mai 2018, 11:28

So nen ähnlichen wie blackspike hab ich auch, allerdings etwas länger, hebt damit auch höher und soll 1,5t können, durch den Schnellhub wird das aber wahrscheinlich eher Theorie sein. Tut seit ein paar Jahren tadellos seinen Dienst. Ich leg immer noch nen Puck auf den Teller.

Beiträge: 725

Fahrzeuge: GT86 Aero in Rot mit Automatikgetriebe, Leder/Alcantara, Navi und Parksensoren

Wohnort: Oberösterreich

Beruf: EDV-Techniker

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

9

Freitag, 25. Mai 2018, 11:59

@blackspike

Der gefällt mir, allerdings sieht die Gummiauflage ziemlich flach aus! Wenn der Gummi noch etwas nachgibt, liegt dann nicht der Karosseriefalz auf dem Metall der WH-Auflage auf?

Bei meinem no-name-billig Wagenheber war das leider so, habe mir damit schön den Unterbodenschutz vom Falz geholt...


Ich schau halt immer, dass die Falz in der Aussparung liegt aber der Wagenheber ist recht flach und das Teller gut dimensioniert, wenn du seitlich an der Falz aufbocken willst und keine Tieferlegung hast kannst du da locker noch ein Gummipackerl dazwischen legen.

Aber es war eh nur ein Vorschlag weil ich damit zufrieden bin, du kannst dir natürlich auch einen hochwertigeren nehmen bei dem du nicht noch was drauf basteln musst damit er deinen Anforderungen entspricht.
Ich wollte nur einen flachen Wagenheber mit dem ich auch beide Seiten gleichzeitig hoch heben könnte um Böcke drunter zu stellen und natürlich für das zweimal im Jahr Räderwechseln.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »blackspike« (25. Mai 2018, 12:11)


GT197

Anfänger

  • »GT197« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Fahrzeuge: GT86 (AT), Hyundai Santa Fe DM, Citroen C2 VTR, Yamaha MT-07

Wohnort: Prignitz

  • Nachricht senden

10

Freitag, 25. Mai 2018, 22:52

Ach, muss gar nicht soo hochwertig sein. Hauptsache, er passt problemlos drunter. Und die Idee mit dem Puck von Moerserlex dürfte für ausreichend Gummi zwischen Falz und Aufnahme sorgen.

TRS

Profi

Beiträge: 614

Fahrzeuge: GT86, Leon 1M TDI

Wohnort: Chemnitz

Beruf: Projektleiter

Danksagungen: 104

  • Nachricht senden

11

Samstag, 26. Mai 2018, 10:00

Ich nutze den Kunzer WK1020F. Das Teil find ich für den GT super klasse, da man an die zentralen Hebepunkte vorn und hinten kommt ohne selbst unters Auto kriechen zu müssen. Und das mit Bottomline Kit und Tieferlegung.

Und der auch ordentlich hoch hebt: Noch vier ordentliche Böcke und ein gutes Rollbrett und man hat sich ne Bühne gespart.

Aber unter ~330Teuro leider nicht zu bekommen...

PS: Zum Thema Gummiauflage, unabhängig vom Model, wenn du den Heber privat (fast) nur für dieses Fahrzeug nutzt und nicht zentral sondern am Schweller heben willst würde ich mir eh einen passenden Hartgummiklotz anfertigen die in die Kontur der Bördelkante passt. (Auch wenn die Kante beim GT im Vergleich zu anderen Fahrzeugen relativ stabil ist)

Beiträge: 16

Fahrzeuge: '16 GT86 K3X

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

12

Samstag, 26. Mai 2018, 22:17

Ich nutze den Kunzer WK1020F.

Der Wagenheber ist bei uns seit mehreren Jahren ebenfalls im Einsatz. Wir haben noch ein dicke Gummiauflage mit Nut dazu gekauft.

Beiträge: 1 968

Fahrzeuge: GT 86 Weiß

Wohnort: Stade

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

13

Montag, 28. Mai 2018, 07:45

Moin.

Ich habe folgende im Einsatz:

Für längere Arbeiten: https://www.idealo.de/preisvergleich/Off…ASAAEgK21fD_BwE

Extrem stabil und verliert auch nach 1 Woche aufgebocktem Auto keine Höhe. Sehr schwer, daher nur für zu Hause zu empfehlen!

Für die Trackdays und den kleinen Radwechsel zwischendurch: https://www.idealo.de/preisvergleich/Off…_-2897-bgs.html

Schön leicht ~11kg und mit der eingebauten LED kann man super den Wagenheber unter dem Auto positionieren. Nicht ganz so stabil wie der Bahco (auf Dauer), aber niemals unsicher!! :)


Ich hoffe ich konnte auch etwas helfen, beide habe ich seit 2013 im Einsatz und schon sehr oft die Reifen; Bremse oder gar das Fahrwerk mit gemacht.

Gruß, Jan

Lenny Jei

Schüler

Beiträge: 123

Fahrzeuge: Opel Tigra A / Kawasaki Z1000 / VW Passat C3 / Subaru BRZ MY2018 CBS Sport+

Wohnort: BL

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

14

Montag, 28. Mai 2018, 09:13

Hey!

Habe mir kürzlich den Güde GRH 2,5/510 L geholt... den bekommst wunderbar drunter, auch wenn der Wagen noch tiefer liegt. Selbst der SUV von den Eltern stellt überhaupt kein Problem dar. Allein wenn ich die Gesichtspunkte a) flacher Aufbau, b) Stabilität, c) Hubleistung und d) maximale Hubhöhe betrachtet hab, kamen nur der Rodcraft und der Güde GRH 2,5/510L in Frage.. erster ist eben etwas teurer, aber n richtig gutes Teil

Grüßle,
Lenny Jei

GT197

Anfänger

  • »GT197« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Fahrzeuge: GT86 (AT), Hyundai Santa Fe DM, Citroen C2 VTR, Yamaha MT-07

Wohnort: Prignitz

  • Nachricht senden

15

Montag, 28. Mai 2018, 14:22

Danke für die zahlreichen Empfehlungen!
Wird wohl sowas wie der BGS oder Unitec werden (sehen baugleich aus), so in der Preisklasse um 120€. Dazu noch ein passender Hartgummi mit Nut für die Falz.
Letzte Frage dazu?
Gibt's ne Adresse im Netz, wo man sich so einen Klotz maßgeschneidert anfertigen lassen kann? Sonst bleibe ich bei der Version mit dem Eishockey-Puck und frag mal beim örtlichen Metallbauer, ob er mir da eine Nut reinfräst.

viva71

Unterstützer

Beiträge: 3 823

  • Nachricht senden

16

Montag, 28. Mai 2018, 14:43

Eisensäge und schon ist der Schlitz fertig.

Klick mich zu Amazon

Lenny Jei

Schüler

Beiträge: 123

Fahrzeuge: Opel Tigra A / Kawasaki Z1000 / VW Passat C3 / Subaru BRZ MY2018 CBS Sport+

Wohnort: BL

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

17

Montag, 28. Mai 2018, 15:32

...in der Bucht gibt es die Teile auch in allen Durchmessern und Stärken.