Sie sind nicht angemeldet.

GT86

Fortgeschrittener

Beiträge: 515

Fahrzeuge: GT86, 330i SMG

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

21

Montag, 14. Mai 2018, 10:43

349 PS bei knapp unter 9 Litern.
15 Liter sind definitiv nicht normal... Bei dem Gemisch müsste es aber auch bei Last fast schon dauerhaft schwarz aus dem Auspuff qualmen.

Chris1997

Anfänger

  • »Chris1997« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

  • Nachricht senden

22

Montag, 14. Mai 2018, 11:03


15 Liter sind definitiv nicht normal... Bei dem Gemisch müsste es aber auch bei Last fast schon dauerhaft schwarz aus dem Auspuff qualmen.
Schwarzer Rauch wär mir bis jetzt nur beim starten aufgefallen (ne kleine schwarze Wolke) und halt wenn man auf den Drehzahlbegrenzer trifft.


Noch ne Frage, ist es normal wenn der Motor nicht startet (nur Anlasser dreht) dass er auch nicht aufhört versuchen zu starten? (Keyless) Muss dann immer nochmal drücken damit er aufhört. Würde der solange probieren bis die Batterie leer ist?

chireb

Meister

Beiträge: 2 001

Fahrzeuge: GT86, RX8, MX5, MR2 AW11, SL350 R107, Carrera GTS 3.0 Biturbo

Danksagungen: 458

  • Nachricht senden

23

Montag, 14. Mai 2018, 11:11

Er dreht eine gewisse Zeit durch und schaltet dann ab, um eine Überhitzung des Anlassers zu verhindern.
Lass eine ordentliche Diagnose machen, dann kennst du den Fehler.
Spekulationen helfen hier nicht weiter.
Ein fehlender Kat kann es jedenfalls nicht sein, höchstens ein geschmolzener, der den Abgasweg verstopft.
"Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

Chris1997

Anfänger

  • »Chris1997« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

  • Nachricht senden

24

Montag, 14. Mai 2018, 11:16


Spekulationen helfen hier nicht weiter.
Ein fehlender Kat kann es jedenfalls nicht sein, höchstens ein geschmolzener, der den Abgasweg verstopft.
Ja, bin dabei, jedoch findet der Toyota Händler nichts, auch kein Fehler hinterlegt.


Hab langsam Erinnerungen zurück an meinen Opel mit Turboschaden :D , musste da auch 8 mal in die Werkstatt bis die das gefunden hatten.

chireb

Meister

Beiträge: 2 001

Fahrzeuge: GT86, RX8, MX5, MR2 AW11, SL350 R107, Carrera GTS 3.0 Biturbo

Danksagungen: 458

  • Nachricht senden

25

Montag, 14. Mai 2018, 14:05

Ein verstopfter Kat verursacht keinen Eintrag im Fehlerspeicher.
Endoskop rein und nachsehen oder abschrauben.
"Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

Beiträge: 1 739

Danksagungen: 366

  • Nachricht senden

26

Montag, 14. Mai 2018, 15:39

Eine gute Werkstatt suchen!
Ich möchte wie mein Opa im Schlaf sterben und
nicht so jammernd wie sein Beifahrer.

満月-86

Chris1997

Anfänger

  • »Chris1997« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

  • Nachricht senden

27

Montag, 14. Mai 2018, 16:23

Ein verstopfter Kat verursacht keinen Eintrag im Fehlerspeicher.

Habe die Fehlercodes jetzt durch auslesen vom ÖAMTC erfahren da er wieder nicht gestartet hat.....

- P1604 Motorstart Funktionsstörung

- P1531 Batterie Stromsensor Kurzschluss

chireb

Meister

Beiträge: 2 001

Fahrzeuge: GT86, RX8, MX5, MR2 AW11, SL350 R107, Carrera GTS 3.0 Biturbo

Danksagungen: 458

  • Nachricht senden

28

Montag, 14. Mai 2018, 18:19

Schau mal, ob eine der Sicherungen in dem schwarzen Kästchen am Pluspol der Batterie durchgeknallt ist.
Dann bekommt das Motorsteuergerät keinen Saft mehr.
"Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

Chris1997

Anfänger

  • »Chris1997« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

  • Nachricht senden

29

Montag, 14. Mai 2018, 22:38

Schau mal, ob eine der Sicherungen in dem schwarzen Kästchen am Pluspol der Batterie durchgeknallt ist.
Dann bekommt das Motorsteuergerät keinen Saft mehr.
Dann sollte er ja gar nicht mehr gehen, oder?


Braucht mehrere Versuche um zu starten, meist so auf den 3-4. Versuch (vorher dreht nur der Anlasser leer durch)

Beiträge: 121

Fahrzeuge: Toyota GT86, raicing red, innen mit racing red Applikationen

Wohnort: Landkreis Starnberg

Beruf: IT Trainer

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 15. Mai 2018, 11:32

Nur so als unorthodoxe Ideen, nachdem ja auch das Problem sehr unüblich ist:
Wär es vielleicht denkbar, dass ein "Einspritz-Steuergerät" den Geist aufgegeben hat und nun mangels Daten einfach immer die maximal mögliche Benzinmenge zur Verbrennung eingespritzt wird?
Und wäre es technisch denkbar, dass vielleicht auch der Brennraum beim abstellen wegen "Benzinflutung" absäuft, weshalb er erst nach 3-4 Mal anspringt?

Ist aber alles nur stochern im Nebel, eine professionelle Werkstatt muss her. 15 l bringt nicht mal der größte Säufer bei Spritmonitor zusammen und ich selbst hab mein Full-Stock-Schätzchen bei einer Dauerpeitschen-Tour nicht über 11 l gebracht. Und der ÖAMTC ist für Notfälle, wenn Du dauerhaft liegen bleibst, eine Top-Adresse, aber kann nicht für eine detaillierte Diagnose missbraucht werden. Die angegebenen P-Daten kann man auch mit einem 10-EUR-OBDLesegerät auslesen und helfen ohnehin nur wenig (dass der Motorstart eine Funktionsstörung hat, wenn der Motor nicht startet, ist ja wirklich eine brilliante Diagnose).

Michael

Profi

Beiträge: 584

Danksagungen: 104

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 15. Mai 2018, 11:44

Mittelwert 2017: 14.93l/100km inklusive regelmäßiger, gemütlicher Anreise zur Nordschleife :thumbsup:

Aber ich stimme zu, bei normalem Einsatz ist das nicht schaffbar.

Zylone69

Fortgeschrittener

Beiträge: 316

Fahrzeuge: Subaru BRZ 2.0i Sport, Yamaha XJ 900F

Wohnort: Königreich Württemberg

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 16. Mai 2018, 09:33

Kurzstrecke reicht schon um von 8l auf 10l/100km zu kommen.
Z.B.:
45km zur Arbeit -> ~8l
5km zur Arbeit -> >10l !!!

Und bei 1km o.ä. dürfte da auch noch Luft nach oben sein... :D
Information verwirrt - Kommunikation beruhigt !

860

Meister

Beiträge: 2 814

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 517

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 16. Mai 2018, 14:41

Kurzstrecke reicht schon um von 8l auf 10l/100km zu kommen...Und bei 1km o.ä. dürfte da auch noch Luft nach oben sein...

... und bei strenger Vermeidung der Gänge 2; 3; 4; 5 und 6 steht einem Durchschnittsverbrauch von > 15 L/100km bei vollkommen intakter Technik nichts mehr im Weg. :rolleyes:
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

chireb

Meister

Beiträge: 2 001

Fahrzeuge: GT86, RX8, MX5, MR2 AW11, SL350 R107, Carrera GTS 3.0 Biturbo

Danksagungen: 458

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 16. Mai 2018, 17:29

...bei artgerechter Bewegung in Hockenheim, kleiner Kurs: 1 Liter /Runde :rolleyes: :whistling:
"Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

Dieter1968

Anfänger

Beiträge: 7

Fahrzeuge: 2013er Subaru BRZ, 1994er Citroen XM

Wohnort: Highway to hell

Beruf: DVD (Depp vom Dienst)

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 24. Mai 2018, 21:59

Wir sind von Ostbayern über 800 Kilometer Autobahn bis zu unserem Urlaubsort nach Dänemark gefahren, eine Autobahnetappe um die 130 km/h braucht unter 7 Liter auf 100 km, wenn kurz frei ist auf der BAB gehen auch mal über 8 oder 9 Liter pro 100 km durch...
In Dänemark gilt Autobahn 130, Landstraße 80, Ortschaft 50:

Mit dem 6. Gang auf der Landstraße gefahren, in die Ortschaften reingerollt, im Ort meist mit dem 5. gefahren. Das Ergebnis nach über 300 Kilometern war Bordcomputer 5,6 Liter/100km. Habe immer 98 Oktan oder besser getankt, das war nicht so einfach in Dänemark, gibt nur bei Shell "Blyfri 99".

Finde den Verbrauch des Subaru Boxers völlig in Ordnung und habe meinen Umstieg vom 2011er Lexus CT auf den 2013er BRZ bis heute nicht bereut.

Viperlein

Anfänger

Beiträge: 47

Fahrzeuge: GT86, Rush Blue Pearl, Leder-Alcantara schwarz, JBL, BJ 2016 / BMW R1100R

Wohnort: Regensburg

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

36

Freitag, 25. Mai 2018, 11:48

Selber Verbrauch hier :D

GT86

Fortgeschrittener

Beiträge: 515

Fahrzeuge: GT86, 330i SMG

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

37

Freitag, 25. Mai 2018, 12:42

Wir sind von Ostbayern über 800 Kilometer Autobahn bis zu unserem Urlaubsort nach Dänemark gefahren, eine Autobahnetappe um die 130 km/h braucht unter 7 Liter auf 100 km, wenn kurz frei ist auf der BAB gehen auch mal über 8 oder 9 Liter pro 100 km durch...
In Dänemark gilt Autobahn 130, Landstraße 80, Ortschaft 50:

Mit dem 6. Gang auf der Landstraße gefahren, in die Ortschaften reingerollt, im Ort meist mit dem 5. gefahren. Das Ergebnis nach über 300 Kilometern war Bordcomputer 5,6 Liter/100km. Habe immer 98 Oktan oder besser getankt, das war nicht so einfach in Dänemark, gibt nur bei Shell "Blyfri 99".

Finde den Verbrauch des Subaru Boxers völlig in Ordnung und habe meinen Umstieg vom 2011er Lexus CT auf den 2013er BRZ bis heute nicht bereut.

Das klingt aber nicht nach sonderlich viel Fahrspaß :)

Dieter1968

Anfänger

Beiträge: 7

Fahrzeuge: 2013er Subaru BRZ, 1994er Citroen XM

Wohnort: Highway to hell

Beruf: DVD (Depp vom Dienst)

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

38

Samstag, 26. Mai 2018, 21:24

Das klingt aber nicht nach sonderlich viel Fahrspaß :)
Fahrspaß? Alleine wenn ich an den BRZ denke, freue ich mich darauf mit dem Wagen zu fahren. Der Fahrspaß beginnt bereits beim Einsteigen, wenn er beim Kaltstart höher dreht und etwas lauter dröhnt. Brauche auch nicht ständig auf das Gas zu latschen und den Wagen bis zur letzten Umdrehung auszuquetschen, mir reicht es alleine wie agil sich der Wagen anfühlt, die Rückmeldung beim Fahren, das ist für mich Fahrspaß. Wenn er warm ist jage ich ihn ab und an schon auf über 7000 - man muß ja auch prüfen ob er noch seine Leistung bringt. Auf der Autobahn kann man im 6. Gang auch Spaß haben, muss den Guten ja nicht ständig mit dem 5. möglichst schnell auf 210 jagen. Vielleicht bin ich auch nur ein wenig Autoverrückt, aber so schlimm wie beim Song der EAV "300 PS" ist es noch nicht bei mir.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

860 (28.05.2018), dave_man (28.05.2018), NordicGT86 (29.05.2018)