Sie sind nicht angemeldet.

Grinsekatz

Schüler

Beiträge: 112

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

641

Donnerstag, 17. Mai 2018, 00:55

Beispiel: A1 Richtung Süden Stau zwischen Kaff A und Kaff B - komme ich da überhaupt vorbei wenn ich von Dortmund nach Köln fahre? Wird der Bereich (in dem Fall Do-K) angegeben ist es auch Ortsfremden klar ob man betroffen ist oder nicht (z.b. K-Euskirchen, da wüsste man, dass der Stau erst hinter dem eigenen Ziel beginnt.
Wenn ich von Münster nach Wuppertal fahre, weiß ich auch nicht, ob ich betroffen bin, wenn ich ortsfremd bin und sowas wie "Dortmund Richtung Köln. Zwischen Kaff A und Kaff B" höre.

Beiträge: 766

Fahrzeuge: BRZ Sport Autom. Opel Calibra 2L16V Autom.

Wohnort: im Speck

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 83

  • Nachricht senden

642

Donnerstag, 17. Mai 2018, 09:10

Zum Verkehrsfunk:
Ja, die Himmelsrichtung anzugeben fände ich auch besser, aber viele Leute wären dann komplett aufgeschmissen. Die wissen nie ob sie gerade nach Ost oder West fahren. Und dann ist es auch dämlich während der Ansage Musik einzuspielen. Und langsamer sprechen wäre bei manchen Ansagern auch angebracht.

Zu den ganz alten Autofahrern:
Mir ist vor über 10 Jahren mal einer hinten drauf gerutscht. Der sagte dann "Ich habe vergessen zu bremsen." Ich hab ihm das geglaubt. Er hätte besser aufs Autofahren verzichtet. Problem: Manche müßten schon ab 75 aufhören, manche sind noch mit 85 dazu in der Lage. Und wenn ich daran denke, in 30 Jahren, wenn ich nicht mehr richtig laufen kann, dann auch nciht mehr Auto fahren zu dürfen, dann ist das für mich ein echter Horrohr. (absichtlicher Tippfehler wegen eines Forummitglieds :P )
"Der BRZ ist ein Auto, dass es nicht nötig hat, aller Welt zu verkünden, wie gut es ist."

BRandenburger Zweitürer mit Automatik zum Wohlfühlen. - Wozu gibt es viertürige Autos?

Wegen des Genitivs heißt es WEGEN DES - nicht(!) "wegen dem" .

JMO

Schüler

Beiträge: 104

Fahrzeuge: BRZ (WR Blue, 2018), BMW E91 (2007)

Wohnort: OWL

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

643

Donnerstag, 17. Mai 2018, 09:50

Zum Verkehrsfunk: all das nervte mich auch. Seit einigen Jahren habe ich immer eine Smartphone-Halterung im Auto (sogar im Caterham hatte ich eine) und lasse die Navigation über TomTom oder Google Maps auch bei bekannter Strecke mitlaufen. Staus u.ä. werden auf der Karte angezeigt, auch wenn sie sehr kurz sind, sogar mit Umleitungsempfehlung, keine Musik im Hintergrund, etc. Seitdem habe ich den Verkehrsfunk keines Ohres mehr gewürdigt.

Regierung

Fortgeschrittener

Beiträge: 178

Fahrzeuge: Blaue Flunder

Wohnort: Dorf

Beruf: Zahlenverdreherin

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

644

Donnerstag, 17. Mai 2018, 18:42

Was ist diese Woche nur los!!!

Ich hätte mindestens 3x Totalschaden haben können. 2x wurde mir die Vorfahrt genommen :cursing: in einer 30-Zone, dann Spurwechsel in einer Kurve :cursing: (von dem gleichen Fahrer, der mir kurz vorher die Vorfahrt verweigert hatte :cursing: :cursing: ) und dann hatte ich noch grün an der Ampel und von links kam noch ein LKW mit Anhänger und hinter dem noch ein PKW :cursing: Da war schon laaange Rot
Heute ist zwei Autos vor mir der Fahrer bei Grün auf die Kreuzung gefahren, da kam von links noch gemütlich ein Porsche an und die Fahrerin hat auch noch blöd geschaut :ugly:
Irgendwie bin ich total geladen :ugly: :bang: :cursing:
満月-86 in der schönsten Stadt der Welt!

Beiträge: 1 442

Fahrzeuge: A reasonably fast Car

Wohnort: Zwischen Kölsch und Ring

Beruf: Verdien mein Geld auf der Strasse

Danksagungen: 293

  • Nachricht senden

645

Donnerstag, 17. Mai 2018, 23:41

Wuuuusaaaaaa!!

Ist nicht immer leicht, aber aufregen bringt auch nix.

Sein wir froh, dass du deine Sinne beisammen hast.

Solange eine aufpasst, macht ein Arschloch/Idiot noch keinen Unfall.

MFG Carsten
Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
denn geradeaus kann jeder :D


Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
( überliefert von T. Schrick)

Nedash

Profi

Beiträge: 1 030

Danksagungen: 190

  • Nachricht senden

646

Freitag, 18. Mai 2018, 08:34


Solange eine aufpasst, macht ein Arschloch/Idiot noch keinen Unfall.


Doch, schon. :whistling:
満月-86

McDux

Profi

Beiträge: 1 107

Fahrzeuge: Pearl White GT86

Beruf: IT Typ

Danksagungen: 54

  • Nachricht senden

647

Freitag, 18. Mai 2018, 08:47

Ich sollte vielleicht die Tanzschule mal absagen, weil auf jeder Rückfahrt passiert irgendwas im Verkehr. Diesmal hätte es aber auch im "der Boxer jubiliert" Thread stehen können :D Kurz vor Ortsausgang gibt es zwei Kreisverkehre, dazwischen eine einspurige, perfekt gerade Straße die schon fast zum Sprintduell einläd. Es ist aber nach wie vor innerorts und Spur / Gegenspur sind durch einen Betonstreifen samt Blümchen voneinander getrennt. Ich fahr in Kreisverkehr 1 rein, unterhalte mich fleißig mit der Frau über 1, 2, Tipp und verlasse den Kreisverkehr. Hinter mir ein alter A8 der noch einen Radfahrer vorlässt. Danach holt mich der A8 mit einem Affenzahn ein auf dem geraden Stück. Ich war etwas erschrocken aber gleichgültig weil er keine irren Überholmanöver starten kann und dieses "dem möchtegern zeig ich mal wer hier Power hat" Gehabe kennt man als Toyobaru Fahrer zur Genüge. Plötzlich! Lichthupe. Ich war verwundert aber egal. Kreisverkehr 2 näherte sich, das Getriebe wusste Bescheid und legte schon fast von alleine einen tieferen Gang ein. Die hielt sich instinktiv in der Tür fest und kommentierte es mit "ohne Bremslichter nicht war?". Ich nickte, ich grinste, ich fuhr, ich verlies den Kreisverkehr. Der Audi im Innenspiegel wurde klein, die Reifen hörte man schreien und er fuhr dann die 3. Ausfahrt raus.

Zitat

"If you see a photo of a Scion FR-S that isn't sideways, the picture is fake or the car is parked."

Beiträge: 1 705

Danksagungen: 345

  • Nachricht senden

648

Sonntag, 20. Mai 2018, 12:05

Bei dem was man so täglich auf den Straßen erleben darf, glaube ich inzwischen immer mehr an eine neue Form der Darwinistischen Auslese. Anders kann ich mir manche Dinge nicht mehr erklären. Verblödung durch Privatfernsehen erklärt es mittlerweile auch nicht mehr.

Ein paar Nordlichter werden das Großprojekt A7/A23 mit den umliegenden Baustellen kennen und die nachfolgende Aktion aufgrund ihrer Ortskenntnisse besser einordnen können. Mir haben sich echt die Fußnägel hochgeklappt und ich war froh nicht ungewollter Ersthelfer sein zu müssen. Wobei sich die Frage stellt, ob da überhaupt noch Hilfe notwendig geworden wäre…

Die Aktion war an der BAB Auffahrt Stellingen. Ich fuhr stadtauswärts und wollte auf die A7 fahren.

Für die, die es nicht kennen. Die Kreuzung an der Auffahrt Stellingen ist seit längerer Zeit im Umbau. Sie ist sehr eng, sehr unübersichtlich und teilweise (je nach Blickrichtung) überhaupt nicht einsehbar. Will man, so wie ich gestern, auf die A7 Richtung Norden, führen zwei enge Linksabbieger auf die A7. Rechts von diesen Spuren ist eine Geradeausspur, die leicht nach rechts verschwenkt wird. Die von der A7 kommen und stadtauswärts wollen, kommen aus meiner Sicht dann von links, kreuzen also alle drei Spuren um dann aus ihrer Sicht links abzubiegen. Das Ganze ist wie gesagt sehr eng und nur begrenzt einsichtig.

Ich komme also aus Richtung Stadt und will auf die A7 Richtung Norden fahren und ordne mich auf der linken der beiden Linksabbiegerspuren ein. Vor mir fährt ein Golf und als die Ampel auf Rot umspringt warte schon darauf, dass der Golf jetzt noch fix bei Rot abbiegt (frag mich nicht warum, es wirkte so auf mich). Aber, nein, er hält an - man glaubt es kaum. Wir stehen etwa (Minimum) 5-6 Sekunden an der roten Ampel - die beiden Linksabbieger hatten sich inzwischen komplett gefüllt - da rollt er bei Rot langsam auf die immer noch leere Kreuzung (Gegenverkehr hat ja auch Rot), verrenkt sich dabei den Hals nach rechts hinten und versucht an den Fahrzeugen auf der zweiten Linksabbiegerspur vorbei zu schauen, ob da noch Verkehr auf der geradeausspur stadtauswärts fährt und gib auf einmal volles Rohr Gummi, um quer über die Kreuzung in die verschwenkte Geradeausspur für Stadtauswärts zu kommen.

Dummerweise hat er bei der hirnlosen Aktion komplette übersehen, dass von links die Linksabbieger von der BAB kommen, welche an dieser Stelle meist deutlich über 50 Km/h schnell sind, da es für sie noch eine Ecke geradeaus geht, bevor sie wirklich links rum müssen. In diesem Fall kamen die mit Anlauf von der BAB und fuhren nicht erst an der Ampel an. Sagen wir mal, es war knapp…

Wie eingangs erwähnt. Es muss sich um eine neue Form der Darwinistischen Auslese handeln und man kann nur hoffen, niemals in eine Aktion von solchen gehirnamputierten Vollpfosten verwickelt zu werden.
Ich möchte wie mein Opa im Schlaf sterben und
nicht so jammernd wie sein Beifahrer.

満月-86

Twinguin

Erleuchteter

Beiträge: 4 510

Danksagungen: 323

  • Nachricht senden

649

Sonntag, 20. Mai 2018, 16:38

eine neue Form der Darwinistischen Auslese handeln
Naja, die Auslese funktioniert ja nicht immer, weil die meisten doch mehr Glück als Verstand haben.
"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages!"
Ich bin dann mal weg.

Twins Traum--Bilder

Beiträge: 1 442

Fahrzeuge: A reasonably fast Car

Wohnort: Zwischen Kölsch und Ring

Beruf: Verdien mein Geld auf der Strasse

Danksagungen: 293

  • Nachricht senden

650

Sonntag, 20. Mai 2018, 19:21

Die darwinsche Auslese wird doch schon seit Jahrzehnten durch Crashvorsorge ausgehebelt.

Seit der Einführung der Sicherheitsgurte und Airbags können viele mentale Totalschäden
ihren ersten Fehler überleben und weitere begehen....

MFG Carsten
Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
denn geradeaus kann jeder :D


Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
( überliefert von T. Schrick)

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Twinguin (20.05.2018), Shiro (20.05.2018), NordicGT86 (29.05.2018)

bdn

Fortgeschrittener

Beiträge: 183

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

651

Sonntag, 20. Mai 2018, 19:32

Ich würde gerne die Erfindung des ESP ergänzen.

Wer mal auf schneebedeckter Fahrbahn mit 30kmh über Limit und min 70kmh über dem was gut wäre, neben dem SUV Fahrer gesessen hat, welcher mit vollkommenen Unverständnis auf die Kritik Anmerkung reagierte und das Blink-Gewitter seiner ESP-Lampe nicht zu interpretieren wusste... mehr muss ich nicht schreiben.

Silenz

Anfänger

Beiträge: 22

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

652

Freitag, 25. Mai 2018, 19:08

Blos blöd das ESP auch nicht hilft, wenn man willens auf zwei Spuren fährt. Ganz beliebt auch bei Kurven, wenn man nicht bei der Geschwindigkeit sauber lenken kann, dann könnte man einfahc langsamer machen. Auf Geraden verstehe ich dann gar nicht mehr wie man auf 2 Spuren gleichzeitig fahren kann.Nicht zu vergessen zu breite Autos auf der verengten linken Spur bei Baustellen auf der Autobahn gehören da auch dazu.

Nich Blinker finde ich übrigens auch ganz schlimm und die Vorfahrtsklauer, die auf letzter Minute vor dir rausziehen und dich mit Mühe abbremsen lassen, um danach dann deutlich zu langsam zu fahren.

Mein neuster Favorit trockene Straße schönes Wetter 100 erlaubt und schön 50 durchfahren und das wird gehalten in der 30er Zone in der Ortschaft bei 70, bei 80 usw.. Passend dazu Leute mit Sommerreifen, die auf Schnee fahren, was bei uns aufm Berg sicher nicht die geschickteste Lösung ist. Wenn sie nicht im Graben hängen, schlittern sie langsam vor dir hin. 10 km/h durchschnittsgeschwindigkeit gilt natürlich auch wenn die Straße geräumt ist und der Schnee nur an der Seite liegt.

M4DM4N

Fortgeschrittener

Beiträge: 359

Fahrzeuge: GT86 H8R; Axial Exo@1kW

Wohnort: Jena

Beruf: Ingenör

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

653

Samstag, 26. Mai 2018, 10:13

Ich denke nicht, dass hier jemand ist, der Dir irgendetwas davon unterstellt hätte. Mit ging es nur um Deine hier offenbarte Sichtweise, ein langsam fahrendes Fahrzeuggenerell und nur auf Grund der gefahrenen Geschwindigkeitals "Gefahr" einzustufen.

Nix für ungut. Aber das ist eine Unterstellung - bzw deine interpretation. Der kann zumindest ICH nicht folgen. Mercedes E200CDI ist alles andere als generell und das "nur" ist nirgends rauszulesen. Fakt ist: Ein 05/18PKW der ohne ersichtlichen Grund zu langsam fährt erzeug im ersten Moment Unverständnis. Und auch wenn ich mir dann alles mögliche als Begründung ausdenken kann, bin ich trotzdem sauer weil ich gegen meinen Willen in eine gefährliche Situation gebracht werde - nämlich der Letztfahrende zu sein. Selbst wenn ich so vorrausschauend fahre wie es irgend geht (was ich mMn tue), wer sagt mir denn das der der nach mir kommt das auch tut? Entsprechend nervös schaue ich da in die Spiegel - insbesondere wenn mein Sohn mit an Bord ist. Gelegentlich mach ich auch vorsorglich den Warnblinker an. Stress den ich gern vermeiden würde. Bei LKW, Agrargerät usw. ist das zwar nachvollziehbarer - ändert aber nichts an der Gefährdung für MICH und (viel wichtiger: meine Liebsten, wenn sie mit an Bord sind). Paragraphenreiten nützt oder ändert daran garnix.