Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sugar

Fortgeschrittener

  • »Sugar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 259

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: Nähe Nordschleife

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 16. Mai 2018, 20:41

Airbag Leuchte an, nach 3-Punkt Gurt ausbau

Habe nachdem ich seit längerem bereits Recaro Pole Position inklusive der Recaro Universal Widerstände verbaut habe, dass Thema Gurte angegangen. Nun hab ich zunächst die vorderen 3-Punkt Gurte ausgebaut. Nachdem ich alles zusammen hatte und den Brz gestartet hatte blieb leider die Airbag Warnleuchte an.

Jetzt die Frage müssen dort auch Widerstände verbaut werden oder hätte ich währenddessen die Batterie abklemmen müssen.

Beiträge: 1 409

Fahrzeuge: A reasonably fast Car

Wohnort: Zwischen Kölsch und Ring

Beruf: Verdien mein Geld auf der Strasse

Danksagungen: 275

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 16. Mai 2018, 21:13

Lies mal den Fehlerspeicher aus, wahrscheinlich hast du einen Fehler im Gurtstrafferkreislauf.

Wenn ichs richtig erinnere, ist beim GT der Gurtstraffer im Aufrollmechanismus in der B-Säule integriert.
Wenn du den komplett entfernt hast, fehlt dem System natürlich was.


Ich hatte mal die Lampe an :D nach Dämmarbeiten in der Tür ( wg Anlage)
Nach nochmaligem Abbau der Türverkleidung und Wiederanstecken des Tür Crashsensors :whistling: war der Fehler weg.

MFG Carsten
Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
denn geradeaus kann jeder :D


Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
( überliefert von T. Schrick)

Sugar

Fortgeschrittener

  • »Sugar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 259

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: Nähe Nordschleife

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 16. Mai 2018, 21:34

Hmm, meinst Du Batterie abklemmen reicht und wenn wie lange?

Horror

Super Moderator

Beiträge: 8 308

Wohnort: Hamburger Umland

Danksagungen: 357

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 16. Mai 2018, 22:15

Wenn ichs richtig erinnere, ist beim GT der Gurtstraffer im Aufrollmechanismus in der B-Säule integriert.

Das ist absolut richtig und auch das Problem.
Dem System fehlt der Mechanismus bzw. der Widerstand.


Batterie abklemmen bringt da nichts, egal wie lange Du es machst.

Sugar

Fortgeschrittener

  • »Sugar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 259

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: Nähe Nordschleife

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 16. Mai 2018, 22:30

Ja, da habt ihr beide recht! Nun die Frage welchen Widerstand brauche ich?

860

Meister

Beiträge: 2 753

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 487

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 17. Mai 2018, 08:17

welchen Widerstand brauche ich?

Falls für den Widerstandswert keine verlässliche Aussage zu bekommen ist, kann man sich den auch selbst ausmessen. Eine einfache Widerstandsmessung am inaktiven Gurtroller kann allerdings zu falschen Ergebnissen führen. Es muss im Betrieb die Spannung und der Strom des signalgebenden Kabels ermittelt werden, daraus lässt sich nach dem alten sehr verehrten Herrn Ohm der Widerstand errechnen.

Viel Erfolg!
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

Beiträge: 586

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Pforzheim

Beruf: Industriemechaniker

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 17. Mai 2018, 12:27

Ich glaube man braucht die „URI“ Formel zum Rechnen oder?
Formel: U = R · I. "U" ist die Spannung in Volt, z.B. 1 V. "R" ist der Widerstand in Ohm, z.B. 1 Ω "I" ist der Strom in Ampere, z.B. 1 A

860

Meister

Beiträge: 2 753

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 487

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 17. Mai 2018, 13:26

Die korrekte Anwendung des Ohmschen Gesetzes (hier R=U/I) ist hier nicht das Problem. Das eigentliche Problem ist, die korrekten Werte für U und I zuvor zu ermitteln.
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

Beiträge: 1 409

Fahrzeuge: A reasonably fast Car

Wohnort: Zwischen Kölsch und Ring

Beruf: Verdien mein Geld auf der Strasse

Danksagungen: 275

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 17. Mai 2018, 14:13

Auch wenn da technisch/physikalisch alles richtig ist, meint ihr wirklich dass jemand mit gesundem Halbwissen
an einem pyrotechnischen Gurtstraffer rummessen sollte?

Letztendlich ist der "Gaserzeuger" immer noch eine Sprengladung, wenn auch eine kleine ;)

Aus gutem Grund darf jegliche Arbeit an diesen Teilen nur von besonders geschulten Personal ausgeführt werden.

Ein befreundeter Sattler musster extra einen "Airbag" Schein machen um Reparaturarbeiten an Autositzen
durchführen zu dürfen. Und die werden ihm ausgebaut geliefert, haben also schon lange keine Spannung mehr.

Ich schlage vor sich da mit einem guten Tuner in verbindung zu setzen, wird nicht die billigste Lösung aber die sicherste.

MFG Carsten
Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
denn geradeaus kann jeder :D


Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
( überliefert von T. Schrick)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

860 (17.05.2018)

860

Meister

Beiträge: 2 753

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 487

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 17. Mai 2018, 14:24

Letztendlich ist der "Gaserzeuger" immer noch eine Sprengladung,

Sehr guter Einwand, der dringend zur Vorsicht rät.
Meine "Anleitung" richtet sich auch nicht an den absoluten Laien, der wird das "signalgebende Kabel" und dessen aktive Spannung so wie so nicht zweifelsfrei ermitteln können. Die Anleitung den Widerstand in dem Fall wo über den Hersteller der Widerstandswert nicht zu ermitteln ist, selbst zu ermitteln, richtet sich eher an den KFZ-Mechatroniker, der mit Fachwissen ausgestattet ist.
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »860« (17. Mai 2018, 14:43)


Jörg75

Anfänger

Beiträge: 21

Fahrzeuge: GT86 ´17 (crystal white pearl)

Wohnort: Wendlingen am Neckar

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 17. Mai 2018, 23:50

Letztendlich ist der "Gaserzeuger" immer noch eine Sprengladung,

Sehr guter Einwand, der dringend zur Vorsicht rät.
Meine "Anleitung" richtet sich auch nicht an den absoluten Laien, der wird das "signalgebende Kabel" und dessen aktive Spannung so wie so nicht zweifelsfrei ermitteln können. Die Anleitung den Widerstand in dem Fall wo über den Hersteller der Widerstandswert nicht zu ermitteln ist, selbst zu ermitteln, richtet sich eher an den KFZ-Mechatroniker, der mit Fachwissen ausgestattet ist.
Zudem wird für eine Widerstandsmessung Strom vom Multimeter durch das zu messende Bauteil geschickt. Der Gasgenerator eines Airbags / Gurtstraffers löst durch Strom aus. Es gibt Multimeter/Messgeräte, die geprüft umd zertifiziert sind; mit denen darf geschultes Personal Messungen an Airbags etc. vornehmen. Da aber die meisten handelsüblichen Multimeter nicht daraufhin geprüft sind, würde ich solche Messungen tunlichst unterlassen. Es besteht hierbei grundsätzlich die Gefahr, daß es beim Messversuch mal kurz „Bumm“ macht weil die Zündpille auslöst.