Sie sind nicht angemeldet.

fst

Anfänger

  • »fst« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 15. Mai 2018, 11:34

Erfahrungen Klimakondensator Drittanbieter

Hallo zusammen,

an meinem GT86 hat sich wohl der Klimakondensator verabschiedet (Steinschlag). Der originale Kondensator ist ja leider recht teuer.
Hat jemand Erfahrungen mit den Kondensatoren von Drittanbietern? Welche sind empfehlenswert, welche passen nicht?

Beiträge: 1 739

Danksagungen: 366

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 15. Mai 2018, 13:52

Doofe Frage. Mit original meinst du den aus dem Toyota Zubehör? Falls ja, dann würde ich pauschal bei Subaru anfragen. Der wird mit hoher Wahrscheinlichkeit günstiger sein. Möglicherweise ist das dann schon die dich akzeptabel.
Ich möchte wie mein Opa im Schlaf sterben und
nicht so jammernd wie sein Beifahrer.

満月-86

fst

Anfänger

  • »fst« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 15. Mai 2018, 14:06

Wieso doofe Frage?
Es gibt diverse Kondensatoren auf dem freien Markt, mit zum Teil erheblichen Preisunterschieden. Da wird die Frage doch erlaubt sein, ob jemand schon Erfahrungen mit Kondensatoren anderer Hersteller hat. MUss ja nicht zwingend beim Toybaru sein.

Beiträge: 1 739

Danksagungen: 366

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 15. Mai 2018, 14:11

"Doofe Frage" war eine Einleitung zu meiner Frage.
Ich möchte wie mein Opa im Schlaf sterben und
nicht so jammernd wie sein Beifahrer.

満月-86

Natz

Erleuchteter

Beiträge: 5 598

Danksagungen: 570

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 15. Mai 2018, 16:52

Kondensatoren gibt es in der Elektrotechnik, in der Kältetechnik sollte man Verflüssiger benutzen, das hat man uns in der Lehre eingebläut und das werde ich wohl nie vergessen.
J.C.:"He who shall be last shall be sideways and smiling"
Jango:"Alles für den GT, Alles für das Forum, mein Leben für das Auto"
満月-86

Sylverman

Anfänger

Beiträge: 7

Fahrzeuge: Mazda MX-5 NA (Grad Verkauft) GT86 im Zulauf...

Wohnort: Bremen

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 15. Mai 2018, 19:41

Wieso doofe Frage?
Es gibt diverse Kondensatoren auf dem freien Markt, mit zum Teil erheblichen Preisunterschieden. Da wird die Frage doch erlaubt sein, ob jemand schon Erfahrungen mit Kondensatoren anderer Hersteller hat. MUss ja nicht zwingend beim Toybaru sein.
Ich habe mal für meinen MX-5 einen "Condenser" oder auch Verflüssiger ^^ über Ebay USA geordert. Kam einwandfrei verpackt an und tut seinen Dienst. Vorm Einbau hab ich den aber Vorsichtshalber mit Druckluft abgedrückt, ob alles dicht ist. Gab also keine Probleme, war ein Noname Produkt.

JIM44

Anfänger

Beiträge: 13

Fahrzeuge: Subaru BRZ 2.0i Sport MT WR Blue Pearl

Wohnort: Essen

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 16. Mai 2018, 08:54

Kondensatoren gibt es in der Elektrotechnik, in der Kältetechnik sollte man Verflüssiger benutzen, das hat man uns in der Lehre eingebläut und das werde ich wohl nie vergessen.

Zur Richtigstellung: "Kondensator" ist der korrekte allgemeine thermodynamische Fachbegriff für "Verflüssiger". Der Kondensator bewirkt einen Phasenübergang des Fluids von gasförmig zu flüssig und ist somit auch in Kältemaschinen zu finden. Einzig in ebenjenen Kälteanlagen verwendet man zur sprachlichen Abgrenzung normgerecht den Begriff "Verflüssiger". Er entspricht thermodynamisch gesehen aber nach wie vor einem Kondensator. ;)

chireb

Meister

Beiträge: 2 004

Fahrzeuge: GT86, RX8, MX5, MR2 AW11, SL350 R107, Carrera GTS 3.0 Biturbo

Danksagungen: 459

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 16. Mai 2018, 09:02

Es könnte sein, dass ich noch den Kondensator aus meinem Wagen habe.
Wenn du Interesse hast, dann schaue ich mal ins Regal.
"Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

Natz

Erleuchteter

Beiträge: 5 598

Danksagungen: 570

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 16. Mai 2018, 09:40

Kondensatoren gibt es in der Elektrotechnik, in der Kältetechnik sollte man Verflüssiger benutzen, das hat man uns in der Lehre eingebläut und das werde ich wohl nie vergessen.

Zur Richtigstellung: "Kondensator" ist der korrekte allgemeine thermodynamische Fachbegriff für "Verflüssiger". Der Kondensator bewirkt einen Phasenübergang des Fluids von gasförmig zu flüssig und ist somit auch in Kältemaschinen zu finden. Einzig in ebenjenen Kälteanlagen verwendet man zur sprachlichen Abgrenzung normgerecht den Begriff "Verflüssiger". Er entspricht thermodynamisch gesehen aber nach wie vor einem Kondensator. ;)


Sehr gut, wie ist dann die Abgrenzung zu den Kondensatoren in der Elektrotechnik, die ja nichts mit Verflüssigen zu tun haben? Also sprachlich gesehen, wie nennt man dort normgerecht den Kondensator?
J.C.:"He who shall be last shall be sideways and smiling"
Jango:"Alles für den GT, Alles für das Forum, mein Leben für das Auto"
満月-86

fst

Anfänger

  • »fst« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 16. Mai 2018, 10:40

Naja, für den Begriff kann ich nix. Aber laut Katalogen stimmt er schon.
Es gibt bei den Drittanbietern einfach ziemlich unterschiedliche Preise, und auch die Masse sind nicht einheitlich. ?(

JIM44

Anfänger

Beiträge: 13

Fahrzeuge: Subaru BRZ 2.0i Sport MT WR Blue Pearl

Wohnort: Essen

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 16. Mai 2018, 17:33

Kondensatoren gibt es in der Elektrotechnik, in der Kältetechnik sollte man Verflüssiger benutzen, das hat man uns in der Lehre eingebläut und das werde ich wohl nie vergessen.

Zur Richtigstellung: "Kondensator" ist der korrekte allgemeine thermodynamische Fachbegriff für "Verflüssiger". Der Kondensator bewirkt einen Phasenübergang des Fluids von gasförmig zu flüssig und ist somit auch in Kältemaschinen zu finden. Einzig in ebenjenen Kälteanlagen verwendet man zur sprachlichen Abgrenzung normgerecht den Begriff "Verflüssiger". Er entspricht thermodynamisch gesehen aber nach wie vor einem Kondensator. ;)

Sehr gut, wie ist dann die Abgrenzung zu den Kondensatoren in der Elektrotechnik, die ja nichts mit Verflüssigen zu tun haben? Also sprachlich gesehen, wie nennt man dort normgerecht den Kondensator?

Es gibt schlichtweg keine Abgrenzung. Der Begriff Kondensator ist sowohl ein Fachausdruck der Thermodynamik als auch der Elektrotechnik mit entsprechend unterschiedlichen Bedeutungen.

Sorry für OT. Ich habe leider keinerlei Erfahrung mit anderen Herstellern. Ich würde mal bei einer freien Werkstatt anfragen, auch wenn die den Wagen nicht kennen. Die haben wahrscheinlich schon Erfahrungen mit dem einen oder anderen Hersteller und sind natürlich an funktionsfähigen Anlagen interessiert, da sie Gewährleistungsmängel auf eigene Kosten beheben müssten.

DrHouse2010

Schüler

Beiträge: 65

Fahrzeuge: BRZ, Yamaha YZF-R1 RN09

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 16. Mai 2018, 18:23

Als erstes müsste man mal schauen welche Hersteller überhaupt welche anbieten für den GT/BRZ. Ich habe heute einen Nissens Klimakondensator an einem Golf verbaut und der machte einen wertigen Eindruck, auch der Schutzlack sah gut aus.

fst

Anfänger

  • »fst« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 16. Mai 2018, 22:38

Den Nissens hatte ich schon im Auge. Ich werd mein Glück mit dem versuchen.
Danke!

Ähnliche Themen