Sie sind nicht angemeldet.

Tor

Profi

  • »Tor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 626

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: Bergisches Land

Danksagungen: 102

  • Nachricht senden

21

Freitag, 23. Juni 2017, 11:33

ich benutze also zum editieren mit RR und zum flashen mit Ecuflash die A01I definitions die beim OFT Tune download beiliegen? oder nur zum editieren mit RR, zum flashen wie gewohnt die definitions (A01I) von github?
ich kann also einfach meine stock 700I mit A01I überschreiben?


Zum edit mit RomRaider, die definition dass in dem OFT download dabei ist.

Für EcuFlash, ja der A01I von Github (OFT liegen selbstverständlich keine EcuFlash/Tactrix definitions dabei, die wollen ja deren Tablets verkaufen ;) ).

Ja du kannst 700I mit A01I überschreiben. Hatte dein Händler bei Inspektion längst machen müssen. Der A01 update hat ein geänderte "transient ignition timing" Tabelle, dass die timing deutlich reduziert während schalten. Mit dem 700I und A00I kannst du starkes klopfen bekommen, für der motor selbst keine problem weil der last sehr geringe ist, aber dass klopfen zerstört die Direct Injector Dichtungen (daher wird der A01 update als "direct injector seal fix" häufig benannt).

Minsekt

Anfänger

Beiträge: 17

  • Nachricht senden

22

Freitag, 23. Juni 2017, 11:38

super, danke. ich verbringe heute noch was zeit damit und melde mich schon wenns schief läuft 8| :thumbsup:

edit:

die 700I OFT roms gibts also noch, falls jmd. mit OFT seine ECU flashen will der noch nicht das A01I update hat, richtig? das ist bei tactrix ja nicht der fall weils nich nach den original rom ids checkt.
sind das schon die kodename47 definitions die du hochgeladen hast?

also, nur um alles nochmal abzuklären:

ich hab mir frisch von openflashtablet.com die OTS roms geladen, da nehme ich nun Stg1 A01I.bin , mit den ZAJA01I RR definitions die in dem zweiten Ordner sind.
bearbeite mein base timing b, speichere und stimme der checksum korrektur zu. dann nehme ich die ecuflash A01I definitions die du hochgeladen hast und kopier sie in den ecuflash ordner. (hab dann zur sicherheit auch nur die eine datei drin)
dann öffne ich in ecuflash die eben gespeicherte rom und flash sie wie gewohnt?

oder noch besser die wayno tunes:

ich nehme die non-hacked cal id A01I rom von ihm + die ecuflash definitions die du hochgeladen hast und flashe wie gewohnt, sollte auch gehen oder?
viele fragen, aber better safe than sorry. ich denke ich hab aber nun alles verstanden, mich hats einfach verwirrt das es die 700I rom immernoch als Download gibt bei OFT. aber da ist ja die cal id gehackt und die rom ist ausschliesslich fürs tablet.

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Minsekt« (23. Juni 2017, 14:38)


Tor

Profi

  • »Tor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 626

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: Bergisches Land

Danksagungen: 102

  • Nachricht senden

23

Freitag, 23. Juni 2017, 17:47

Es gibt eigentlich gar keine richtige 700I roms. Die 700I von OFT sind auch A01I, nur renamed 700I und calid hacked damit die wie 700I aussieht.

Warum? Weil das der Strategie von OFT ist um das für OFT Nutzern einfach zu machen und bricking zu verhindern. Fur OFT tablet (und nur OFT tablet): "Hast du 700I auf das auto?", dann einfach "OFT 700I" flashen. Der OFT Nutzer muss sich nicht um irgendwelche definitions kümmern, das macht OFT Manager/der Tablet selber, und der tablet weiss dass der rom calid hacked ist. Willst du etwas im RomRaider ändern? Dann einfach der (calid hacked) 700I rom, mit der (calid) hacked definition file aufmachen. Der Nutzer muss nur eins wissen, "was war ursprünglich auf das auto".

Für EcuFlash brauchst du aber ein definition file genau für EcuFlash gemacht ist, damit dass EcuFlash weiss welche rom du geladen hast und flashen möchte. Diese definition file muss natürlich zum Einhalt von rom passend sein. EcuFlash weiss nich was calid hacked ist und was nicht.

Wie gesagt ist das zum gluck für uns nicht so kritisch. Weil die 700, A00, A01 sehr ähnlich sind. Ich würde allerdings keine Risiko eingehen und einfach der richtige definition nehmen.

Dein originale 700I rom solltest du sowieso nie wieder flashen. Wenn du zurück auf stock möchte, flash einfach ein stock A01G zurück.

also, nur um alles nochmal abzuklären:

ich hab mir frisch von openflashtablet.com die OTS roms geladen, da nehme ich nun Stg1 A01I.bin , mit den ZAJA01I RR definitions die in dem zweiten Ordner sind.
bearbeite mein base timing b, speichere und stimme der checksum korrektur zu. dann nehme ich die ecuflash A01I definitions die du hochgeladen hast und kopier sie in den ecuflash ordner. (hab dann zur sicherheit auch nur die eine datei drin)
dann öffne ich in ecuflash die eben gespeicherte rom und flash sie wie gewohnt?


Die definition files auf den google drive im ersten post: Der RomRaider def kommt von Wayno und ist metrisch (Launch Control und Flat floor shifting nicht definiert, und kann daher nicht geändert werden). Falls du LC oder FFS ändern möchtest kannst du den OFT A01I definition von den OFT download nehmen. OFT A01 ist nicht calid hacked und daher ist das keine problem der OFT definition zu nutzen. Oder wie du sagst, hat KN47 auch welsche gemacht. Ich nutze selber den von Wayno und wechsle zum OFT falls ich LC oder FFS ändern möchte (sehr selten). Ist ein gewöhnungssache, ich finde die Tabellen die ich suche schneller mit den def von Wayno.

Für EcuFlash gibt es nur der von Github.

Wenn du LC ud FFS ändern möchtest, sei vorsichtig dass der tune auch diese hacks hat (OFT und Wayno haben die beide). Aber z.b. nie LC/FFS ändern in ein stock rom, dass das hack nicht hat.

Es ist eigentlich super einfach für alte autos die entweder 700, A00 oder A01 stock haben: Immer A01x tune und A01x definitions nehmen.
Und JA immer Yes antworten zu correct checksums, egal welche program fragt. <- Super kritisch!

Mit A01I von Wayno ist das alles genau gleich. Der hat die tunes hauptsächlich für OFT Nutzern gemacht, deswegen gibt es auch von ihm calid hacked roms.

Und letztendlich: Ich gehe stark davon aus dass du Automatgetriebe hast. ;)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Minsekt (24.06.2017)

Minsekt

Anfänger

Beiträge: 17

  • Nachricht senden

24

Samstag, 24. Juni 2017, 00:01

ja hab AT. danke für die ausführliche hilfe. dann flash ich morgen mal wayno's stage1 A01I tune :-)

Edit:

hat übrigens einwandfrei geklappt. unterschiede merkt man enorm, vorallem das ansauggeräusch ist wesentlich lauter ab 4000rpm (hab nur nen K&N drin) fährt sich auch super smooth. Danke nochmal! nun mal ans loggen und feinabstimmen 8)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Minsekt« (24. Juni 2017, 10:38)


SlydonGT

Fortgeschrittener

Beiträge: 214

Fahrzeuge: Toyota GT86, Toyota Celica T23

Wohnort: Windhagen

Beruf: IT-Fachinformatiker

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 24. April 2018, 08:44

Moin!

Gestern haben ein Kollege und ich in diesem Thread viel Zeit verbracht, leider ohne Endergebnis - vielleicht wisst ihr woran es lag.

Wir haben per Tactrix und ECU Flash von meinem 2013er GT86 die ECU ausgelesen, wir hatten dann eine .srf Datei.

Wie im Thread beschrieben haben wir die ZA1A01G Defintion in den BRZ Ordner von ECU Flash gelegt (obwohl da schon ein paar Dateien drin waren).
Außerdem haben wir gecheckt das die 32BITBase Date im Subaru/Bases Ordner liegt.


Soweit so gut, wir konnten die .srf Datei öffnen, allerdings sehen wir nur oben die Infos aber keine Tabellen oder eben nur ausgegraut. Siehe Foto.
Des Weiteren ist in dem rechten Logfenster zu erkennen, dass ECU Flash die 16BITBase verwendet, und als Definition eine "ZA1JA00G 2012 AUDM BRZ 6MT.xml".



Anscheinend sind die Daten auf meinem Steuergerät in einer anderen Definition und in 16BITBase geschrieben sind? Weiß hier nicht weiter!



>> gut, dann gelesen das eigentlich nur RomRaider zum editieren genutzt wird.

1. Problem - RomRaider kann .srf nicht lesen.
Also in ECU Flash die .srf geöffnet und als .bin gespeichert - gab zwar eine Meldung wg. 0-Content, hat aber geklappt Datei ist 1KB kleiner als die .srf..

2. Problem - RomRaider sagt keine Definition File für die neue .bin, obwohl wir im Definition Manager die Definition von hier für RR applied und gesaved haben.



HIIIILFEEEE :)
GT86 Silver Aero, RCM UEL + OP, Motive FP, Bastuck AGA, Valentis, Eibach Kit, JapanRacing JR11, EZ Lip, Folierungen, & many more :thumbup:

100% Techno :thumbup: // www.facebook.com/krenzistenz // www.soundcloud.com/krenzistenz // www.facebook.com/PLATTENBUNKER

Tor

Profi

  • »Tor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 626

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: Bergisches Land

Danksagungen: 102

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 24. April 2018, 12:09

Der ROM dass du ausgelesen hast is A00G, die Händlern sind grundsätzlich faul und machen keine updates.

Ecuflash erkennt das ROM als A00G weil du ein A00G definition file drin hast wie im log steht. Diese definition ist allerding "leer" (keine tabellen definiert) und deswegen siehst du keine tables. Schaue mal die Dateigrösse an, die A00G definition ist wahrscheinlich nur ein par kb gross.

Lade dich ein A01G runter und schmeiss die alte A00G im Papierkorb. ;)

SlydonGT

Fortgeschrittener

Beiträge: 214

Fahrzeuge: Toyota GT86, Toyota Celica T23

Wohnort: Windhagen

Beruf: IT-Fachinformatiker

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 24. April 2018, 13:26

Hey Tor, du lebst :thumbsup:
hatte gehofft den Themenersteller noch zu erwischen.

Habe es aber eben selbst "gefixed".

Undzwar, habe ich mir folgenden Inhalt aus dem Netz kopiert und in eine .xml gebaut - diese hab ich dann ZA1JA00G.xml genannt.
Ich habe nämlich inzwischen erkannt das auf meinem Steuergerät die A00G lief.

In der neuen .xml steht folgendes drin:
"<rom>
<romid>
<xmlid>ZA1JA00G</xmlid>
<internalidaddress>8000</internalidaddress>
<internalidstring>ZA1JA00G</internalidstring>
<caseid>8644387107</caseid>
<ecuid>ZA1JA00G</ecuid>
<make>Subaru</make>
<market>AUDM</market>
<model>BRZ</model>
<transmission>6MT</transmission>
<year>2012</year>
<flashmethod>subarubrz</flashmethod>
<memmodel>SH72531</memmodel>
<checksummodule>subarudbw</checksummodule>
</romid>

<include>ZA1JA01G</include>

</rom>"


Jetzt funktioniert das öffnen, es werden die 32BIT tables gelesen und ich kann alles editieren.

Wenn ich nur die ZA1JA01G.xml benutze, die ich hier bei dir geladen hab - und diese alleine im "2012" Ordner liegen hab - dann kann nichts gelesen werden.

Aber so funktioniert es irgendwie, wenn die beiden .xml im 2012 Ordner liegen.
Der Text von oben verweist ja auf die ZA1JA01G.


So, Backup von der original .srf ist natürlich gemacht.

Nachher mal die gewünschten Werte ändern, uploaden und schauen ob der Upload klappt etc.



DANKE aber für deine schnelle Antwort. :thumbup:
GT86 Silver Aero, RCM UEL + OP, Motive FP, Bastuck AGA, Valentis, Eibach Kit, JapanRacing JR11, EZ Lip, Folierungen, & many more :thumbup:

100% Techno :thumbup: // www.facebook.com/krenzistenz // www.soundcloud.com/krenzistenz // www.facebook.com/PLATTENBUNKER