Sie sind nicht angemeldet.

mb100

Fortgeschrittener

Beiträge: 333

Fahrzeuge: GT86, Smart Roadster

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Wirtschaftsjurist

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

101

Montag, 12. Februar 2018, 23:39


Wenn ich aber ein Auto suche, das Spaß macht, Sound hat und 250 auf der Geraden in den Asphalt stanzt, greife ich zum HotHatch.


'Blöd is halt nur, dass der Großteil dieser HotHatches vom Großteil der Bevölkerung nicht als die "potente Version" betrachtet werden, sondern - um beim i30 N zu bleiben" als Basis oder "vernünftige Motorisierung". Ergebnis: Überhol-Prestige gleich null, kein Mensch macht Dir Platz, wenn Du von hinten kommst und vorbei willst - und Du darfst Dich vom einen zum anderen hetzen.
Das ist das, was ich am Toyobaru so mag, was ich auch bei meinem Ex-BMW durchaus schätzte und was ich sogar bei meinem Ex-Paseo beobachtet hab: der Normalo, der einen normalen Wagen fährt, macht recht und auch bereitwillig Platz - natürlich nur, sofern er den Wagen auch im Rückspiegel sieht.
Gibt schon einen Grund, warum ich auf "Schafe im Wolfspelz" (da gehört der Toyobaru definitiv dazu) stehe...

Die Maßgabe "Spaß, Sound und 250 auf der Geraden" und (gebraucht) in der Anschaffung irgendwas zwischen 20 und 30TEUR würde mich möglicherweise zu einem C-AMG bringen, eventuell einem Alpina, vielleicht einem Jaguar XK (Baureihe X150) möglicherweise zu einem Ami (Mustang, Camaro, Charger, ..) - oder zu was ganz Exotischem wie einem Infiniti G37 Coupé.
Und ja, mir ist auch klar, dass die Dinger deutlich höhere Unterhaltskosten auslösen als der i30 N. Und dass sie wirklich nur als Spaß-Auto taugen - und weniger für den Alltag.
Signaturen sind überflüssig, verschwenden Speicherplatz, machen Arbeit und kosten Geld

tobikf

Schüler

Beiträge: 75

Fahrzeuge: Toyota GT86 Pure

Wohnort: Kaufbeuren

Beruf: Soldat

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

102

Dienstag, 13. Februar 2018, 06:07

Wenn man sich selbst fragt und die Antwort kommt "Ja ich brauch ein Auto, dass 250 auf der Autobahn macht" ist der GT halt leider raus. Mir pers. fallen keine Gründe ein, warum ich schneller als 220 fahren möchte. Wesentlich schneller, komm ich auch nicht ans ziel wenns 250 wären, noch kann man selbst die 220 über längere Zeit durchziehen weil A) so mancher braucht bis er realisiert, dass es ein Rechtsfahrgebot (oder so ähnlich) gibt und B) zwecks den natürlichen Stauverhältnissen.

Zu dem Überholprestige... JEIN. Jeder vernünftige Mensch macht Platz wenn er egal was kommt in Rückspiegel sieht, denn nahezu jeder Mensch weiß, dass ein GTI/Civic/Cupra/etc auch die Geschwindigkeiten rausfährt wie so mancher Sportwagen. Und wer das nicht macht - da ändert es meistens auch nicht wenn man im GT86 daherkommt (meiner Erfahrung nach).
Toyota GT86 Pure | racing red (foliert) | Valenti LED Smoke | Kennzeichen LEDs | Rückfahrkamera |

mb100

Fortgeschrittener

Beiträge: 333

Fahrzeuge: GT86, Smart Roadster

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Wirtschaftsjurist

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

103

Dienstag, 13. Februar 2018, 06:36


Zu dem Überholprestige... JEIN. Jeder vernünftige Mensch macht Platz wenn er egal was kommt in Rückspiegel sieht, denn nahezu jeder Mensch weiß, dass ein GTI/Civic/Cupra/etc auch die Geschwindigkeiten rausfährt wie so mancher Sportwagen. Und wer das nicht macht - da ändert es meistens auch nicht wenn man im GT86 daherkommt (meiner Erfahrung nach).


Hierzu zwei Einwände:
Zum einen: vernünftige Menschen sind hier rar gesät.

Zum zweiten: ja, es stimmt: die meisten, die diese Autos kennen, wissen, dass ein GTI / OPC / Cupra / ... wie ein Sportwagen abgeht.
Die Frage ist allerdings: wird die Karre auch tatsächlich als GTI / OPC / Cupra / ... erkannt?
Bzw. gibts sicher auch einen großen Anteil, die diese "potenten Kampfzwerge" gar nicht kennen...

Ich geh mal davon aus, dass 90 % derer, die hier im Forum rumhüpfen, tatsächlich sowas wie "Benzin im Blut" haben. Und auch über den Tellerrand hinaus gucken. Schauen, was die Mitbewerber anbieten - gerade im Preissegment des Toyobaru. Dieser Thread beweist dies wunderbar. Allerdings glaub ich, dass wir wirklich eher die Ausnahme darstellen - und die meisten Deutschen grad noch "GTI" kennen, aber um die Existenz eines Cupra, eines OPC keine wirkliche Ahnung haben. Geschweige denn diese einordnen können.
Signaturen sind überflüssig, verschwenden Speicherplatz, machen Arbeit und kosten Geld

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Toyobaru (14.02.2018)

tobikf

Schüler

Beiträge: 75

Fahrzeuge: Toyota GT86 Pure

Wohnort: Kaufbeuren

Beruf: Soldat

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

104

Dienstag, 13. Februar 2018, 07:24

Zu 1) Stimmt.

2) Ob ich jetzt einen GTI mit 230 PS im Rückspiegel hab oder einen Golf mit 116 PS weiß ich meistens auch nicht. ^^ Man weiß auch nicht ob im Rückspiegel ein RS3 oder eine A3 Limousine ankommt. Das würde ich jetzt nicht nur auf Kompaktsportler beziehen. Ich denke dass auch manchmal die Geschwindigkeit den Ausschlag gibt mit der man an der vorderen Wagen anfährt. Aber dann kann es auch wieder sein, dass der vordere aus Trotz links bleibt. Dasselbige kann dir aber auch in einem Porsche passieren mMn.


Ich denke dass es abhängig vom Vordermann ist, ob man durchgelassen wird und nicht vom einem selbst oder dem Wagentyp.
Toyota GT86 Pure | racing red (foliert) | Valenti LED Smoke | Kennzeichen LEDs | Rückfahrkamera |

Dr.Frexx

Super Moderator

Beiträge: 6 459

Fahrzeuge: Subaru BRZ FL, KTM 350 EXC-F, Kia Cee'd (Winter- und Alltagswagen)

Wohnort: beim Westerwald

Beruf: Ich bin wählerisch.

Danksagungen: 623

  • Nachricht senden

105

Dienstag, 13. Februar 2018, 07:56

Zurück zum Thema bitte!