Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Patpat

Fortgeschrittener

Beiträge: 226

Fahrzeuge: Subaru BRZ Sport

Beruf: "Dienstleistungen"

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

301

Sonntag, 17. Dezember 2017, 13:30

Welche Schneeketten fährst du und ist dein Wagen tiefer gelegt?
Habe etwas Angst bei mir...

Beiträge: 1 530

Fahrzeuge: A reasonably fast Car

Wohnort: Zwischen Kölsch und Ring

Beruf: Verdien mein Geld auf der Strasse

Danksagungen: 332

  • Nachricht senden

302

Sonntag, 17. Dezember 2017, 18:24

Ja. Auto ist mit Eibach Federn 20-25mm tiefergelegt.

Steht in der Signatur.

Damit gehts zumindest schon mal.

Die Legalität ist noch nicht geklärt. Allerdings hab ich dazu auch mit etwas Suche keine vernünftige Aussage gefunden:

Toyota gibt es natürlich nicht frei, die Erlaubnis in der Betriebserlaubnis gilt für das SERIENMÄSSIGE Auto!

Was schreibt der Hersteller der Tieferlegung in sein Gutachten?

Steht vielleicht schon was im Fahrzeugschein?

Ansonsten hab ich auch keine Idee mehr.

MFG Carsten
Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
denn geradeaus kann jeder :D


Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
( überliefert von T. Schrick)

Ubertuner

Schüler

Beiträge: 118

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: Passau

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

303

Sonntag, 17. Dezember 2017, 18:36

Ich hab die Pewag Servo RS 69 mit den Standardreifen (215/45 R17). Bei den Eibach Federn 20-25mm geht die Montage problemlos. Es gibt auch noch die Servo Sport für tiefere Fahrzeuge. Kann ich aber nichts dazu sagen. Warum sollte es nicht legal sein? Toyota gibt das ganze ja frei und das Gutachten der Federn schränkt hier nichts ein.
GT86 Dynamic White Pearl + Aero + Leder (anthrazit) + Eibach Federn 20/25 + Brock B30 (GT86 Version) + Mittelkonsole-Abdeckung + Carbon Spiegelkappen
Member of 峠社会 TougeSociety

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ubertuner« (18. Dezember 2017, 08:33)


McDux

Profi

Beiträge: 1 112

Fahrzeuge: Pearl White GT86

Beruf: IT Typ

Danksagungen: 54

  • Nachricht senden

304

Montag, 18. Dezember 2017, 14:25

Dann drücke ich die Daumen, dass die Säcke zu bleiben und sich der Inhalt nicht im Wagen verteilt ;)


Hab die Säcke extra nochmal in andere Säcke gesteckt. War aber eher ne notlösung, ne verschliessbare Box wäre schon cooler, oder besser 2 damit ich nicht 50kg rausheben muss ;)

Wer keine 50kg Kreuzheben kann ist zu unsportlich für einen Sportwagen :hammer: (nicht ernst nehmen ;) )
Immer wenn ich eure Schneeabenteuer so lese bin ich echt froh im Münsterland unterwegs zu sein. Hier liegt morgens immer genau die richtige Menge Schnee um zart zur Arbeit zu driften ohne Kontrollverlust. Aber es ist dann immer noch so wenig das ich Rückwärts in die Garage komme ohne vorher den Hof mit Fußmatten und Steusalz auszukleiden.

Zitat

"If you see a photo of a Scion FR-S that isn't sideways, the picture is fake or the car is parked."

Ubertuner

Schüler

Beiträge: 118

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: Passau

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

305

Montag, 18. Dezember 2017, 20:52

Zitat

Wer keine 50kg Kreuzheben kann ist zu unsportlich für einen Sportwagen :hammer: (nicht ernst nehmen ;) )


180kg ist mein 1RM 8)
GT86 Dynamic White Pearl + Aero + Leder (anthrazit) + Eibach Federn 20/25 + Brock B30 (GT86 Version) + Mittelkonsole-Abdeckung + Carbon Spiegelkappen
Member of 峠社会 TougeSociety

Johnny

Fortgeschrittener

Beiträge: 254

Fahrzeuge: Toyota GT 86

Wohnort: Oberrot

Beruf: Baumpfleger - Seilklettertechnik

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

306

Montag, 18. Dezember 2017, 20:53

Also das mit den Hantel gewichten finde ich ja mal ne gute Idee, nimmt viel weniger Platz weg :D
Die 50kg würde ich schon packen, da es aber nicht sein muss denke ich lieber an meinen Rücken :P ;) ( hab durch die arbeit schon genug Rückenschmerzen :whistling: )

Ubertuner

Schüler

Beiträge: 118

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: Passau

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

307

Dienstag, 19. Dezember 2017, 08:17

Also das mit den Hantel gewichten finde ich ja mal ne gute Idee, nimmt viel weniger Platz weg
Die 50kg würde ich schon packen, da es aber nicht sein muss denke ich lieber an meinen Rücken ( hab durch die arbeit schon genug Rückenschmerzen )


Ich mache heute Abend mal ein Foto vom Platzbedarf. Die Hanteln musst du mit Spanngurten sichern, sonst fallen sie umher. Hält dann aber Bombenfest, auch beim Querfahren :D
GT86 Dynamic White Pearl + Aero + Leder (anthrazit) + Eibach Federn 20/25 + Brock B30 (GT86 Version) + Mittelkonsole-Abdeckung + Carbon Spiegelkappen
Member of 峠社会 TougeSociety

Beiträge: 799

Fahrzeuge: BRZ Sport Autom.

Wohnort: im Speck

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 87

  • Nachricht senden

308

Dienstag, 19. Dezember 2017, 09:18

Zwei Stück davon sind 56kg.
Platzbedarf gering, sonstige Probleme gering, Handhabung günstig, weil zwei Teile, Kosten 5,50€ (oder man hat die ohnehin im Garten wegen des Sonnenschirmständers)
"Der BRZ ist ein Auto, dass es nicht nötig hat, aller Welt zu verkünden, wie gut es ist."

BRandenburger Zweitürer mit Automatik zum Wohlfühlen. - Wozu gibt es viertürige Autos?

Wegen des Genitivs heißt es WEGEN DES - nicht(!) "wegen dem" .

floyd

Fortgeschrittener

Beiträge: 276

Fahrzeuge: GT86 weiß

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

309

Dienstag, 19. Dezember 2017, 11:22

Nachdem ich gestern Morgen an einer kleinen Steigung gescheitert bin, überlege ich auch Ballast einzuladen. Gibt es Vorschläge, wie man solche Platten sichern kann? Im Idealfall an der hinteren Kante positioniert.

supernova

Schüler

Beiträge: 152

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: Auenwald

Beruf: ...was mit Autos und Software...

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

310

Dienstag, 19. Dezember 2017, 13:04

Hab am Montag das Limit meines Wagens erreicht. 17kmh im 2. Gang bergauf auf gerader Strecke gingen nur quer. Habe umgedreht. Das war richtig und sicher

JMO

Schüler

Beiträge: 122

Fahrzeuge: BRZ (WR Blue, 2018), BMW E91 (2007)

Wohnort: OWL

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

311

Dienstag, 19. Dezember 2017, 14:01

Hier haben schon mehrere berichtet, wie viel es bringt, 50 kg in den Kofferraum zu packen.

Der Toyobaru hat ein Leergewicht von ca. 1250 kg, davon 53 % vorne 47 % hinten, das sind ca. 660 kg vorne und 590 kg hinten.

Mit 50 kg extra im Kofferraum sind es 660 kg vorne und 640 kg hinten. Wieso verbessert sich dadurch die Traktion so stark? ?(

Danke und bis dann, Johannes

floyd

Fortgeschrittener

Beiträge: 276

Fahrzeuge: GT86 weiß

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

312

Dienstag, 19. Dezember 2017, 14:25

Mit 50 kg extra im Kofferraum sind es 660 kg vorne und 640 kg hinten. Wieso verbessert sich dadurch die Traktion so stark?

Die ca. 10% höhere Normalkraft an der angetriebenen Achse ist kein riesiger Unterschied, kann aber halt manchmal entscheidend sein.
Mein voriger 3er Touring war etwas ausgeglichener in der Achslastverteilung und spürbar besser im Winter. Entscheidend sind vor allem gute Reifen aber die Gewichtsverteilung spielt halt auch mit rein. Deshalb haben die Fahrzeuge mit Frontantrieb unter solchen Bedingungen ja einen Vorteil.

Davemoon

Fortgeschrittener

Beiträge: 523

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: mitten in Sachsen

  • Nachricht senden

313

Dienstag, 19. Dezember 2017, 14:29

Wahrscheinlich verbessert es sich deshalb so stark, weil das Zusatzgewicht hinter, anstatt direkt auf der Hinterachse landet. Daher könnt ich mir vorstellen, dass dadurch ein kleiner Hebel entsteht, der die Vorderachse entlastet und die Hinterachse zusätzlich Gewicht bekommt. Vielleicht könnte das ja jemand mit Zugang zu ner Waage mal achsweise überprüfen...

Patpat

Fortgeschrittener

Beiträge: 226

Fahrzeuge: Subaru BRZ Sport

Beruf: "Dienstleistungen"

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

314

Dienstag, 19. Dezember 2017, 14:30

Und immer dran denken:


- Mehr Gewicht auf der Hinterachse: das Ding bricht auch schneller hinten in der Kurve weg

- Mehr Gewicht insgesamt: Der Bremsweg verlängert sich

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rle (20.12.2017)

JMO

Schüler

Beiträge: 122

Fahrzeuge: BRZ (WR Blue, 2018), BMW E91 (2007)

Wohnort: OWL

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

315

Dienstag, 19. Dezember 2017, 14:52

Mein voriger 3er Touring war etwas ausgeglichener in der Achslastverteilung und spürbar besser im Winter.
Welchen hattest Du denn, E36, E46 oder E91? Ich frage, weil ich z.Z. letzteren habe, der hat fast genau 50/50, allerdings auch 1700 kg Leergewicht. Im Winter gebe ich keinen extra Ballast auf die Hinterachse, beim BRZ habe ich das eigentlich auch nicht vor, weil IMHO die Nachteile überwiegen.

floyd

Fortgeschrittener

Beiträge: 276

Fahrzeuge: GT86 weiß

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

316

Dienstag, 19. Dezember 2017, 15:22

War ein e46 Touring mit dem 2 Liter Vierzylinder (N42), da bin ich auch ohne Ballast klar gekommen. Die letzten zwei Winter mit dem GT auch irgendwie aber mit teils größeren Schwierigkeiten. Deshalb ist immer wieder der Gedanke da gewesen, es mal mit Ballast zu versuchen.

860

Meister

Beiträge: 2 814

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 517

  • Nachricht senden

317

Dienstag, 19. Dezember 2017, 15:50

Vielleicht könnte das ja jemand mit Zugang zu ner Waage mal achsweise überprüfen...

Eine Überprüfung der (richtigen) Theorie auf der Waage ist überflüssig, Die Veränderung der Achslastverteilung durch Zusatzgewichte kann man anhand der eingebrachten Massen und der Position (Schwerpunktlage der Masse) exakt errechnen. Ein hinter der Hinterachse lagerndes Zusatzgewicht belastet entsprechend den Verhältnissen von Radstand und Entfernung zur Achse die Hinterachse mit mehr als der reinen Zusatzmasse und entlastet damit die Vorderachse. Die Positionierung eines Zusatzgewichtes hinter der Hinterachse verbessert die Traktion also überproportional. Für die Fahrdynamik und Lenkeigenschaften wäre allerdings eine für die reine Traktion weniger optimale Position der Zusatzmasse direkt auf oder kurz vor der Hinterachse von Vorteil.

Die Einwände von Patpat kann man unkommentiert nicht stehen lassen. Auf ebener Strecke gilt, dass bei gleichen Reibungskoeffizienten die Reibung linear mit der Auflagekraft der Reifen (also mit höherem Gewicht) zunimmt. Nimmt man einmal an, dass die Bremsanlage den auftretenden Kräften in jedem Fall gewachsen ist, bleibt der Bremsweg bei hohem und bei niedrigem Gewicht gleich.
Anders verhält es sich auf einer schiefen Ebene (also z.B. bergab) dort wirkt eine zusätzliche Masse auf Grund des Winkels der Rampe nur zu einem Teil auf die Auflagekraft der Reifen und zum anderen Teil als Hangabtriebskraft. Dort verlängert sich bei gleichbleibenden äußeren Bedingungen der Bremsweg eines schwereren Fahrzeugs.
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

Patpat

Fortgeschrittener

Beiträge: 226

Fahrzeuge: Subaru BRZ Sport

Beruf: "Dienstleistungen"

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

318

Dienstag, 19. Dezember 2017, 16:14

Kann man so zumindest zu 99% stehen lassen.
Der Rest hat was mit Korinthen zu tun. :whistling:

GT-AT

Fortgeschrittener

Beiträge: 476

Danksagungen: 55

  • Nachricht senden

319

Dienstag, 19. Dezember 2017, 18:57

Ich gehe davon aus, dass die meisten von uns im Winter Reifen in der Seriendimension montiert haben (ich auch, da ich den TÜV nicht weiter füttern möchte). Kann es sein, dass das das eigentliche "Problem" ist? Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass bei unserem Fahrzeug zB 195er eher angebracht wären (auf Grund des Fahrzeuggewichts).

Hat hier vielleicht jemand diverse Dimensionen im Winter ausprobiert und kann hierzu etwas berichten?

860

Meister

Beiträge: 2 814

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 517

  • Nachricht senden

320

Dienstag, 19. Dezember 2017, 19:22

Ich hatte es schon mal erwähnt, meiner steht mit Serienfahrwerk und Serienfelgen auf 205/50. Ob es da einen Unterschied zu 215/45 gibt, kann ich mangels Erfahrung nicht beurteilen.
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil