Sie sind nicht angemeldet.

sxe

Fortgeschrittener

  • »sxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 566

Danksagungen: 58

  • Nachricht senden

21

Freitag, 24. November 2017, 13:02

Kompaktmodell ginge zur Not auch noch, wenn es in Richtung Hatchback (also Golf) geht.

Toto

Anfänger

Beiträge: 2

Fahrzeuge: GT 86 inferno orange

Wohnort: Arnsberg

  • Nachricht senden

22

Freitag, 24. November 2017, 13:08

Kleinwagen mit Automatik fahren sich doch eher bescheiden. Bei meiner Suche nach einem Automatik-Auto bin ich dann irgendwann beim Prius gelandet, bei dem musst du auch keine Angst haben ob du es noch schaffst auf einer Autobahn Auffahrt so schnell wie ein LKW zu werden. Den Prius II bekommst du schon ab 4500€.

Beiträge: 1 677

Fahrzeuge: Mercedes W 123, 230E, Polo 86c, Peugeot 206 CC, Mazda MX 3, Subaru BRZ, Subaru Impreza STW

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 849

  • Nachricht senden

23

Freitag, 24. November 2017, 13:09

Am billigsten (wenn das die Priorität ist) bis Du mit einem Mittelklassenfahrzeug mit Automatik (100% Rentnerzielgruppe), Da gib es haufenweise Angebote an Japanischen Fahrzeugen aus 1. oder 2. Hand mit wenig Kilometern die auch noch billig in der Versicherung und im Kaufpreis sind.

Um VAG Kompaktklasse mit 3 Zyl. einen ganz großen Bogen machen. Die Motoren sind Wegwerfmotoren mit einer Lebenserwarten irgendwo zwischen 80.000 - 120.000 Km. Allein in den letzten 4 Wochen 3 Motoren Exitus in meinem Umfeld erlebt. Vom Steuerkettenriss bis zum Kolbenklemmer alles dabei. (ein Seat, ein Skoda und ein Polo)

Daihatsu Materia, ist noch ein guter Kompaktwagentipp wenn Platzbedarf erforderlich (Schwester mit Mann und 2 Kindern kommt damit bestens klar und der hat aktuell 228.000 Km runter, ohne Probleme)
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

sxe

Fortgeschrittener

  • »sxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 566

Danksagungen: 58

  • Nachricht senden

24

Freitag, 24. November 2017, 13:17

Kleinwagen mit Automatik fahren sich doch eher bescheiden. Bei meiner Suche nach einem Automatik-Auto bin ich dann irgendwann beim Prius gelandet, bei dem musst du auch keine Angst haben ob du es noch schaffst auf einer Autobahn Auffahrt so schnell wie ein LKW zu werden. Den Prius II bekommst du schon ab 4500€.


Bin ganz deiner Meinung, aber der Wagen ist ein Tick zu groß. Werd sie nochmal drauf ansprechen, aber sie hat wenig Fahrerfahrung, daher ist ein kleines, handliches Auto gesucht.

Beiträge: 1 344

Danksagungen: 253

  • Nachricht senden

25

Freitag, 24. November 2017, 14:09

in dem Anforderungsprofil stand glaube ich "zuverlässig" :D :D :D
Ich weiß ja nicht welcher für Dich unzuverlässig ist, aber wir hatten gerade den Fall das 3l Öl in einen Smart nachgekippt werden mussten. Schau mal nach was da nur rein geht. Und die Kiste fährt immer noch. :D Hat knapp über 160.000 gelaufen.
Ich möchte wie mein Opa im Schlaf sterben und
nicht so jammernd wie sein Beifahrer.

満月-86

sxe

Fortgeschrittener

  • »sxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 566

Danksagungen: 58

  • Nachricht senden

26

Freitag, 24. November 2017, 15:02

Hat jemand Erfahrung mit nem Ford Fiesta, Opel Corsa, Polo uws. Da ist das Angebot etwas grölßer.

McDux

Profi

Beiträge: 1 033

Fahrzeuge: Pearl White GT86

Beruf: IT Typ

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

27

Freitag, 24. November 2017, 15:08

Wenn Golfklasse ok ist, dann der Generation 2 Focus. Wobei der selbst für einen kompakten schon recht groß ist. Die Motoren (1.6er und 2.0er) sind Brot und Butter Motoren. Ersatzteile gibs bei den KfZ Verwertern auch in Massen. Gleiches betrifft auch den Generation 6 Fiesta. Aber auch hier muss ich leider bei der Automatik passen. Damit habe ich mich nie auseinander gesetzt. Mit Fords ab '05 sollte es aber auch keine großen Probleme geben.







PS: Beim Suzuki stöbern fand ich einen Swift GTI aus den 90ern. Herje ich brauch endlich ein Eigenheim das ich ne Garage zum basteln krieg :cursing: 830kg, 100 PS, ich bin direkt Feuer und Flamme.

Zitat

"If you see a photo of a Scion FR-S that isn't sideways, the picture is fake or the car is parked."

mb100

Fortgeschrittener

Beiträge: 298

Fahrzeuge: GT86, Smart Roadster

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Wirtschaftsjurist

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

28

Freitag, 24. November 2017, 16:38

Am billigsten (wenn das die Priorität ist) bis Du mit einem Mittelklassenfahrzeug mit Automatik (100% Rentnerzielgruppe), Da gib es haufenweise Angebote an Japanischen Fahrzeugen aus 1. oder 2. Hand mit wenig Kilometern die auch noch billig in der Versicherung und im Kaufpreis sind.


Kann ich so bestätigen.
Ich hab mal eine frühere Freundin beim Autokauf begleitet. Maßgabe war auch "bis ca. 6.000 Euro, Automatik (schon aus rechtlichen Gründen nicht verhandelbar gewesen)", eigentlich auch eher Polo / Golfklasse". Der Vorgänger war ein Punto mit Automatik.
Geworden ist es dann ein Hyundai Sonata, Baureihe NF aus afair 2006; in Deutschland ähnlich häufig wie der Toyobaru und im mittleren Osten und Asien eines der gebräuchlichsten Taxis. Ausgestattet war er u.a. mit Navi, 4fach EFH, Klimaautomatik, Navi, Leder (grau) usw.. Gekostet hat er um knapp über 5.000 Euro. Und meine damalige Freundin wurde gefragt, ob der Reichtum ausgebrochen sei. 8|
Signaturen sind überflüssig, verschwenden Speicherplatz, machen Arbeit und kosten Geld

mctwist

Schüler

Beiträge: 119

Fahrzeuge: '2016 Pearl White

Wohnort: Main Taunus

Beruf: Berater

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

29

Freitag, 24. November 2017, 16:45

Von Corsas und Astras kann ich Dir aufgrund eigener Erfahrung und aus Erfahrungen aus dem Bekanntenkreis nur abraten. Mit zuverlässig hatten die trotz guter Behandlung alle nichts zu tun.
Die Stoßstange ist aller Laster Anfang.

Bunsi

Anfänger

Beiträge: 9

  • Nachricht senden

30

Samstag, 25. November 2017, 15:50

Franzosen schließt du zwar aus, aber aus eigener Erfahrung kann ich dir einen Citroen C2 VTR empfehlen. Der hat ein automatisiertes Schaltgetriebe und bietet ausreichend Platz für 2 Erwachsene und 2 Kinder und einen kleinen Einkauf. Von innen ist er sogar größer als z.B. ein Opel Adam.
Wir haben einen als Zweitwagen, VTR mit 109PS, geht ganz gut ab - trotz des etwas "gemütlich" schaltenden Senso-Drive Getriebes. Den "Kleinen" haben wir seit 2004, hat jetzt knapp über 100tkm und läuft absolut zuverlässig. Dazu sehr günstig im Unterhalt.

Gesendet von meinem ONE E1003 mit Tapatalk

sxe

Fortgeschrittener

  • »sxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 566

Danksagungen: 58

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 26. November 2017, 13:34

Automatisierte Schaltgetriebe will ich eigentlich auch nicht haben, da man unabhängig vom Hersteller zuviel negatives hört. Freut mich, dass du zufrieden bist mit dem Wagen. Aber bei dem Budget, was zur Verfügung steht, muss es ein Wagen sein, der ab 100.000 km zuverlässig läuft. Und das am besten nochmal 100.000 km. ;)

dave_man

Fortgeschrittener

Beiträge: 320

Fahrzeuge: Toyota GT86 - Bj 2016 - inferno orange metallic

Wohnort: Meinersen

Beruf: Kommunalbeamter

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

32

Montag, 27. November 2017, 08:21

Jetzt möchte ich mal eine Lanze brechen für den Lupo 3L TDI...meine Frau hatte den als zweites Auto. Zuverlässig bis ins hohe Alter....der Wagen ist mit 340.000 km auf der Uhr und erstem Motor und Getriebe noch fürn runden Tausender verkauft worden.

Ist zwar ein VW, aber ein echt klug durchdachtes und zuverlässiges Auto gewesen. Seiner Zeit weit voraus...und bekommt als Diesel die grüne Plakette, da Normzyklus bei 2,99 Litern liegen soll. Im Alltagsbetrieb waren es etwa 4 l, geht aber auch noch
___________________________________________
1. Toyota GT86 - Bj. 2016 - inferno orange metallic - Centerplate "86"-Emblem - Pivot Dual Gauge DXW-W

2. Dacia Logan II MCV - Bj. 2015 - Familienkutsche