Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Schnukums

Fortgeschrittener

  • »Schnukums« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 579

Wohnort: Wien

Beruf: Immobilienfotograf

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

1

Montag, 13. November 2017, 10:45

(Blöde) Frage an die Elektronikspezis - Einbau einer RüCam und einer Zusatzanzeige

In den kommenden Wochen plane ich ein paar Kleinigkeiten einzubauen. Zu diesen Kleinigkeiten gehört eine Rückfahrkamera (MacAudio RVC1) und eine Zusatzanzeige (STRi DSD-CS).

Der Einfachheit halber wollte ich den Strom für beide Geräte vom Touch&Go abzweigen. Dazu habe ich mir folgende 2 Adapter bestellt:

Für die Cam
https://www.amazon.de/gp/product/B013V3S…0?ie=UTF8&psc=1

Für die Anzeige
https://www.amazon.de/gp/product/B000N94…0?ie=UTF8&psc=1

Nachdem die Lieferung eingegangen ist, bin ich erstmal auf meinen ersten Fehler gestoßen. Der Adapter für die Cam sieht nur einen 6V Anschluss (steht zumindest auf den Kabeln) vor, die Cam braucht aber offenbar 12V. - Da stellt sich mir die Frage: gibt sich die Cam dann vielleicht doch auch mit 6V zufrieden oder geht da dann gar nichts?

Der zweite Adapter hätte aber ohnehin auch 12V im Kabelbaum. Hier wollte ich ursprünglich das Zusatzinstrument anschließen. Jetzt stellt sich mir aber die Frage: Wenn ich da plötzlich drei statt nur einem Abnehmer an das selbe Kabel hänge, wird es da nicht irgendwo Probleme geben? Wird da eine Sicherung fliegen oder (viel schlimmer) riskiere ich da irgendwo einen Kabelbrand? Oder aber, ist die Belastung durch die zwei neuen Abnehmer vernachlässigbar/innerhalb der üblichen Toleranz?

Ich weiß, die Frage klingt ein wenig dümmlich - ich bin aber bei weitem kein Elektronikspezialist und bevor ich mit meinem Halbwissen nachhaltigere Schäden riskiere, frage ich lieber...

Dr.Frexx

Super Moderator

Beiträge: 6 229

Fahrzeuge: Subaru BRZ FL, KTM 350 EXC-F, Kia Cee'd (Winter- und Alltagswagen)

Wohnort: beim Westerwald

Beruf: Ich bin wählerisch.

Danksagungen: 571

  • Nachricht senden

2

Montag, 13. November 2017, 11:15

Ich hatte die Audiovox Rcv1 und diese funktionierte mit 6Volt ohne Probleme. Ich brauchte keinen zusätzlichen Stromanschluss.

Worin sich die beiden Kameras nun unterscheiden, weiß ich auch nicht und brauch ich im Moment auch nicht zu wissen ;)

SiMsound

Fortgeschrittener

Beiträge: 205

Fahrzeuge: VW Touareg 3.0 D, Opel Astra Twintop, VW Bora RHD, VW Caddy

Wohnort: Hannover

Beruf: Car Hifi Installer

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

3

Montag, 13. November 2017, 12:54

Grundsätzlich laufen sie alle auch mit dem 6Volt Anschluss. ca. 99% der Cams haben ein Netzteil welches von 12 oder 24 Volt auf 6 Volt konvertiert. Ist nun am Eingang bereits 6 Volt anliegend hat das Netzteil nicht mehr viel zu tun. Jedoch ist es bei diesen Konstellationen so das aufgrund des deutlich verschlechterten Wirkungsgrades der Lichtsensor auch am operativen Limit arbeitet. Das Endergebnis ist deutlich weniger Farbtreue und eine schlechtere Bildhelligkeit. Wieviel schlechter das ist merkt man tatsächlich erst wenn man die gleiche Cam mal unter 12 Volt Konditionen laufen lässt.

Die Cam aus unserem Kit ist dafür übrigens vorbereitet und hat dieses Problem nicht. ;-)
Der JDM Spezialist für Car Hifi und Multimedia

http://car-u-audio.de/

https://www.facebook.com/carundaudio

Schnukums

Fortgeschrittener

  • »Schnukums« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 579

Wohnort: Wien

Beruf: Immobilienfotograf

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

4

Montag, 13. November 2017, 13:34

Wie gesagt habe ich ja ohnehin der zweiten Adapter wo ich die Cam an 12V anschließen könnte. Wäre es in diesem Fall problematisch mit den vielen Abnehmern am einem Kabel?

SiMsound

Fortgeschrittener

Beiträge: 205

Fahrzeuge: VW Touareg 3.0 D, Opel Astra Twintop, VW Bora RHD, VW Caddy

Wohnort: Hannover

Beruf: Car Hifi Installer

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

5

Montag, 13. November 2017, 17:06

Nein.
Der JDM Spezialist für Car Hifi und Multimedia

http://car-u-audio.de/

https://www.facebook.com/carundaudio

floyd

Fortgeschrittener

Beiträge: 257

Fahrzeuge: GT86 weiß

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

6

Montag, 13. November 2017, 17:34

Der 6V-Anschluss am Radio liefert aber nach meinem Kenntnisstand nur Spannung bei eingelegtem Rückwärtsgang, mit dem anderen Adapter dürfte die Kamera permanent laufen. Inwiefern sich das negativ auf die Lebensdauer auswirken könnte, wurde hier irgendwo schon mal diskutiert. Ich würde es mit 6V versuchen oder ein Relais zwischen hängen. Meine Audiovox Rcv1 läuft auch gut mit der niedrigeren Spannung.

SiMsound

Fortgeschrittener

Beiträge: 205

Fahrzeuge: VW Touareg 3.0 D, Opel Astra Twintop, VW Bora RHD, VW Caddy

Wohnort: Hannover

Beruf: Car Hifi Installer

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

7

Montag, 13. November 2017, 17:42

Die Lebensdauer ist kein Problem. Zumindest nicht bei einer Markenkamera. Unsere Cams sind auf 25000 Betriebsstunden ausgelegt. Selbst wenn Sie 24/7 läuft hieße das das garantierte 2,8 Jahre Dauerbetrieb drin sind. Bei einer ca. Fahrzeugnutzung von 2 Stunden täglich läuft sie bereits 34 Jahre. Die elektrische Lebensdauer stellt also zero Probleme dar.
Der JDM Spezialist für Car Hifi und Multimedia

http://car-u-audio.de/

https://www.facebook.com/carundaudio