Sie sind nicht angemeldet.

insomnia

Fortgeschrittener

Beiträge: 480

Danksagungen: 70

  • Nachricht senden

321

Freitag, 13. Oktober 2017, 13:17

Diese Saison waren es 14 l/100km.

Beiträge: 912

Fahrzeuge: GT86 (ZENKI)

Danksagungen: 110

  • Nachricht senden

322

Freitag, 13. Oktober 2017, 13:27

Über die Jahre hat sich der Verbrauch auf 11.6Liter eingependelt. Als Daily mit Kurzstreckenarbeitsweg über Bahn (35km je Hin-/Rückweg) und regem Auslauf auf verwinkelten, mittelgebirgischen Landstrassen.

der_baum

Fortgeschrittener

Beiträge: 493

Fahrzeuge: BRZ Sport (06.2012)

Wohnort: Karlsruhe

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

323

Montag, 23. Oktober 2017, 14:10

Jetzt mal ein Update zum Verbrauch:
von Juni 2014 bis April 2016: 8,39 l/100km (E10, hier kannte ich das Forum noch nicht und mir wurde von der Werkstatt gesagt das geht), km Stand von 24.600 bis 47.500
von April 2016 bis Januar 2017: 8,58 l/100km (SuperPlus), km Stand von 47.500 bis 57.900
von Januar 2017 bis Mai 2017: 8,16 l/100km (Ultimate 102), km Stand von 57.900 bis 62.761

bis hierher waren die Sommerreifen die 215er Rutschelins, ab jetzt 225er PS4 (Winterräder immer der gleiche Satz 205er, wurde bisher nicht ersetzt)

von Mai 2017 bis September 2017: 9,51 l/100km (Ultimate 102 + 280PS HKS Kompressor, 2 Füllungen VPower, 2 Füllungen Super+ wenn es mal kein 102 gab), km Stand von 57.900 bis 68.300
von September 2017 bis jetzt (Oktober 2017, 1,5 Monate): 10,3 l/100km (Ultimate 102, einmal VPower, alles noch auf Sommerreifen) km Stand von 68.300 bis 69.800

Das Fahrprofil war in der Regel immer das gleiche, ein wenig Kurzstrecke Stadtverkehr (3-5km) oder Langstrecke (>50km), wobei ca. 7-8 mal so viel Langstrecke wie Kurzstrecke gefahren wird (also von der Entfernung her).

Erstaunlicherweise sieht man einen Mehrverbrauch von Super+ gegenüber E10 und Ultimate102, obwohl es bei Ultimate ja gerade die kälteren Monate waren (aber mit 205er Winterreifen), in denen das getankt wurde.
Mit Einbau vom Kompressor kommt der erwartete Sprung im Verbrauch, der aber mit nicht mal 1,4l/100km sehr moderat ausgefallen ist. Und dann kommt eben noch der September, wo ich aus irgend einem Grund 0,8l Mehrverbrauch habe, obwohl ich hier fast keine Kurzstrecke sondern eigentlich nur moderat (~120km/h) Langstrecke gefahren bin.

Solche Verbrauchsunterschiede zeigen sich sonst eigentlich nur, wenn ich mal nen Monat keine Langstrecke gefahren bin oder als ich die Passfahrt in den Alpen gemacht hab (12,5l/100km).

Also wenn irgendwer eine Erklärung hat, wäre ich froh drum. Die Tage steht jetzt irgendwann der erste Ölwechsel seit Kompressorumbau an, aber ich glaub nicht, dass es am verbrauchten Öl liegt, dazu hab ich mein Autole zu wenig getreten.
BRZ Feeling ist, wenn man als Leihwagen nen tiefergelegten A1 bekommt und denkt, man sitzt im SUV :thumbsup:

Mein Autole

Patpat

Fortgeschrittener

Beiträge: 201

Fahrzeuge: Subaru BRZ Sport

Beruf: "Dienstleistungen"

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

324

Montag, 23. Oktober 2017, 15:55

Eine sehr schöne Studie die du da gemacht hast. :)Und natürlich auch sehr schön aufbereitet. Ich schalte mich hier mal nur zum Verbrauchsunterschied E10 - Super+ - Ultimate 102 ein...
Laut Internetrecherche scheint die Zugabe von Ethanol, welches eine sehr hohe eigene Oktanzahl hat, zwar den Energiegehalt des Sprits um bis zu 2% zu verringern, die Oktanzahl aber durch den hohen Oktanzahlwert von Ethanol (130) dafür zu erhöhen.Hier sind natürlich genaue Werte der getankten Kraftstoffe nicht bekannt, jedoch scheint die höhere Klopffestigkeit vom Ethanol unseren Motoren einiges an zusätzlicher Effizienz zu bringen.--> Wenn Super sowieso schon fast bei 98 Oktan liegt (was ich mal gehört habe) und Super+ eventuell nur knapp darüber und E10 dafür eventuell mit Super gemischt noch über Super+ könnte das den Vorteil von E10 gegenüber Super+ erklären. --> "könnte", da die Unterschiede bei den Kraftstoffverbräuchen sich sicherlich noch im Rahmen von Standardabweichungen bewegen.
Dennoch ist wohl recht klar, dass wir durch E10 definitiv keinen großen Unterschied im Verbrauch zu erwarten haben.
Den Unterschied im Kraftstoffverbrauch von Ultimate102 zu Ultimate102 würde ich dann aber tatsächlich erstmal auf die Temperaturen schieben. So schön wie du das nachgehalten hast, kannst du sicherlich auch mal September 2014-April 2016 jeweils die Sommerbereifung die Winterzeit und Sommerzeit einander darstellen. ;)Vielleicht lässt sich da ja noch was im Verbrauch sehen.
LG

der_baum

Fortgeschrittener

Beiträge: 493

Fahrzeuge: BRZ Sport (06.2012)

Wohnort: Karlsruhe

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

325

Montag, 23. Oktober 2017, 16:41

Leider ist das mit den genaueren Details nicht möglich, ich hab die km erst ab Anfang 2016 halbwegs regelmäßig mitgeschrieben, davor nur bei den Werkstattbesuchen.

Aus dem letzten Jahr hätte ich noch folgendes:
Juni bis Ende September 2017: 8,73 l/100km (ca. 2600km gefahren)
Ende September bis Ende November: 7,79 l/100km (ca. 1800km)
alles SuperPlus und die Winterräder sind im Oktober normal recht bald drauf gekommen. Allerdings bin ich ab dem Oktober wieder mehr Langstrecke gefahren als in den Monaten davor. Das wird eher den Verbrauch beeeinflussen als den der wechsel von Rutschelins auf Conti TS850 (205er)
BRZ Feeling ist, wenn man als Leihwagen nen tiefergelegten A1 bekommt und denkt, man sitzt im SUV :thumbsup:

Mein Autole