Sie sind nicht angemeldet.

eyedol

Schüler

Beiträge: 127

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: An der Spree

Beruf: Prüfingenieur

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

801

Freitag, 20. Oktober 2017, 23:08

Hätte da mal ein kleines Anliegen:
Und zwar habe ich aktuell Felgen der Größe 17" x 7,5" ET 38.

1) Da für mich nächsten Frühjahr neue Reifen anstehen, stelle ich mir dir Frage, welche Maße (45 / 215 bzw 225) auf den Felgen am sinnvollsten wären, wenn es ausschließlich um das Zusammenspiel Felge zu Reifen geht. Oder anders gefragt: Welche Reifenbreite passt besser auf die 7,5"?

2) Laut Papieren sind 215er Eintragungsfrei. Für 225er müsste ich beim TÜV vorstellig werden. Ist die Kombination 225er mit ET38 diesbezüglich knapp oder noch locker drin?
Gruß Christian


Jan B

Anfänger

Beiträge: 9

Fahrzeuge: GT86 Pure schwarz, hinten leergeräumt

Wohnort: Hamburger Umland

Beruf: Student

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

802

Samstag, 21. Oktober 2017, 10:09

1) ich kann nur sagen dass 225er auf der genannten Felge sich gut anfühlen, ob eine 8" Felge da besser wäre kann ich nicht beurteilen

2) Tüv ist gar kein Problem, habe das bei einer Werkstatt machen lassen ohne dass ich dabei war, also ohne dass ich etwas hätte erklären können und es wurde anstandslos abgenommen

860

Meister

Beiträge: 2 390

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 359

  • Nachricht senden

803

Samstag, 21. Oktober 2017, 11:14

225/45-17 auf 7,5x17 ET38 (z.B. Autec Wizzard) funktioniert erstklassig, Rad und Reifen sind mit Standardfahrwerk noch ausreichend abgedeckt, Eintragung also problemlos. Die Felge wird durch den geringfügig breiteren Reifen noch etwas besser geschützt. Auch mit 215/45 auf der genannten Felge fährt das Auto ordentlich, mit den geringfügig größeren Reifen ist allerdings der Raum im Radhaus besser gefüllt und somit für die meisten optisch vorzuziehen.
Ich würde die Entscheidung 215 oder 225 von der Verfügbarkeit des favorisierten Reifenmodells abhängig machen.
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »860« (21. Oktober 2017, 14:32)


eyedol

Schüler

Beiträge: 127

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: An der Spree

Beruf: Prüfingenieur

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

804

Samstag, 21. Oktober 2017, 16:21

Besten dank für eure Meinungen ^^

Dann werde ich den Winter über mal die Augen offen halten.
Gruß Christian