Sie sind nicht angemeldet.

TRS

Fortgeschrittener

Beiträge: 434

Fahrzeuge: GT86, Leon 1M TDI

Wohnort: Chemnitz

Beruf: Projektleiter

Danksagungen: 67

  • Nachricht senden

41

Dienstag, 18. Oktober 2016, 22:10

Für den Test hatte ich noch das OEM Radio und die Trennung über die Endstufe bei ca. 80Hz (lässt sich mit dem Poti ja nicht so genau ablesen) mit einem 25cm Hifonics MX Bassreflex 500RMS auf 2 Ohm. Subsonic bei ca. 20Hz. Die Trennung ist recht hoch, den Woofer habe ich allerdings schon eine Weile in einem 1M Leon am laufen wo das die beste Lösung war.

Nach dem Umbau auf die 2x16cm; 2x150RMS @8Ohm (2×4Ohm Reihe) bin ich mit einer höheren Trennung von 100Hz bei ich glaube 6dB/Octave ran gegangen, da ich von dem kleinen Treiber einen recht hohen Frequenzgang erwartet habe. Dabei habe ich aber die Trennung über den DSP von der Kenwood HU gemacht, Endstuffe full. Das hat sich aber recht schnell als "falsch" erwiesen und ich bin nach einigem probieren wieder mit 80Hz gefahren. Ich habe aber nach einer Weile wieder angefangen verschiedene Einstellungen zu testen da ich nicht so richtig zufrieden war und bin durch Versuch-macht-klug am Ende dabei raus gekommen die Trennung komplett raus zu nehmen. Frag mich nicht wie ich dahin gekommen bin. Habs selber nicht wahr haben wollen. Ist mir klar dass das alles andere als Lehrbuch ist, aber subjektiv läuft das am besten und bringt auch den höchsten Pegel über recht weit verteiltes Band. Warum das so ist konnte ich mir auch nicht erklären. Eigentlich sind die DSP von Kenwood nicht sooo schlecht. Ich kann mir nicht vorstellen das die HU das versaut hat...

psyke

Meister

Beiträge: 2 131

Danksagungen: 167

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 18. Oktober 2016, 22:24

Puh da trennst du vielvielviel zu hoch - da wackelt und dröhnt natürlich alles.

Auch wenn das komisch klingt - probiers mal mit 30hz. Wir haben grade eben mal wieder meinen GT eingemessen und fürs AYA-Finale fertig gemacht - 36hz Trennung.

slashy

Profi

  • »slashy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 802

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Yamaha YZF-R3

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 18. Oktober 2016, 22:52

also zum Thema Rückbank oben:
wie erwartet die von dir erwähnte Dämpfung, Pegelabsenkung, aber keinen Unterschied bzgl hörbarer Position (links/rechts Verteilung)
meine 2dB Spielraum nach oben hab ich genutzt, was natürlich nicht den gleichen Effekt wie einen nach innen offenen Kofferraum hat, dennoch das Ganze etwas ausbesserte
ich war auch positiv überrascht wie das Gesamtbild noch harmonisierte
der Sub kommt noch laut genug durch um ein tiefbassiges Fundament für den Klang zu bilden, was mein ursprüngliches Ziel war
bei moderater Lautstärke nimmt man das noch deutlich wahr, auch mit weniger Vibrationen im Sitz, hierzu brauchts dann wieder mehr Großzügigkeit am Lautstärkeregler :D
das alternative Setup mit Sub stumm und Kicker bis 40Hz runter, + 1dB gibt zwar auch Punch, aber die 16er müssen wesentlich mehr arbeiten, was sich auf das Klangbild auswirkt und weniger rund klingt
ist einfach kein Vergleich und kommt ja auch nicht so wirklich in den Tiefbassbereich, müsste einen Low-Pass ab 250Hz setzen

mein größter "Problemfaktor" ist mein Auspuff
während der Fahrt scheint die Komplettanlage tiefere Frequenzen im Innenraum iwie zu neutralisieren oder heben sich einfach gegenseitig auf, wenn die Lautstärke nicht gerade weit aufgedreht ist, aber selbst da kommen die Abgasklänge noch durch
ob fahren oder stehen macht einen sehr großen Unterschied, unabhängig von der Rückbankstellung
beides gleichermaßen zu haben ist tricky, war aber auch nicht bedacht :whistling:

bzgl des Gewichts, was ich vorhin vergessen hatte:
verarbeitet hab ich ca. 1,5qm Glasfasermatten (450g/qm), ~4,5 kg Polyesterharz, MDF ist ja nicht allzu viel dran, mit 16mm Stärke wiegt das auch nicht die Welt, zzgl. Noppenschaum, Port, Terminal, Velourbezug dürften gerundet um die 2-3kg hinkommen
gut, die Spachtelmasse hatte ich nicht berücksicht, sagen wir pauschal mal 1kg, was höchstwahrscheinlich weniger ist, dürfte am Ende überschlagen 9-10kg das Ergebnis sein + 4kg Subwoofer
so schwer war das ganze auch nicht zu tragen mMn

hm, so doof das jtz auch klingen mag - ich hatte nicht daran gedacht mich nach ner gebrauchten Rückbank umzusehen :wacko:
wollte allerdings nicht allzuviel Geld investieren und der Sub lag ja noch in der Abstellkammer...ein 25er passt da nicht ganz zwischen die Rückenlehnen :D
hätte es vom Aufbau womöglich fast genauso gelöst wie du, nur den Port in einer eckigen Bauform in den Innenraum gerichtet, versteckt von nem möglichst unauffälligen bzw farblich passenden Akustikstoff, dass die Luft ungehindert durchkommt
deine 16er scheinen ja nach Datenblatt ja sehr gut für den Zweck geeignet zu sein, würden auch die 4Ohm parallel an nen kleinen, 2Ohm stabilen Monoblock funktionieren, dann kriegen die ordentlich Power und das können die auch ab
als obs um 150w rms gefährlich werden würde...einer davon wiegt grad mal 1kg weniger als mein Sub, da ist schon ein ordentlicher Antrieb dahinter
mit zwei Stück davon werden die sich in der Membranfläche nicht viel zu meinen 25er nehmen

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

TRS (18.10.2016)

TRS

Fortgeschrittener

Beiträge: 434

Fahrzeuge: GT86, Leon 1M TDI

Wohnort: Chemnitz

Beruf: Projektleiter

Danksagungen: 67

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 18. Oktober 2016, 23:27

Da hast du Recht, aber ich hatte mich leider für die ESX SE2150 entschieden bevor ich den Sub ausgewählt hatte, da ich eigentlich auf einen 20cm Treiber auf 4Ohm geplant hatte. Die kann in Brücke aber leider die 2Ohm nicht. Und die 8Ohm Variante von dem Sub ist nicht erhältlich, daher war auch parallel auf 4Ohm nicht mehr drin...

Ich denke aber das grad bei dem doch relativ kleinen Treiber die höhere Dämpfung eher positiv ist.

20cm Treiber würde in die Rückbank auch gerade so rein passen, aber dann bleiben vom mittleren Feld re+li nur 3mm über und es gehen auch keine 2 übereinander. Und dann dachte ich mir das wohl rein optisch eher zum Speien aussehen dürfte...

Für die Auswahl vom Sub habe ich mir auch einige Zeit genommen. Am Ende war dieser und noch einer von Kicker und der Carpower Raptor übrig. Der CompRT hat mir aber von den Thiele Parametern nicht zugesagt und der Raptor ist wegen der Bautiefe und der Optik ausgeschieden. Wobei mit dem Raptor eventuell noch mehr drin sein könnte. Viel krasser als die es dort mit der hinzen liegenden Membran gemacht haben kann man so nen kleinen Treiber kaum bauen.

Der JL hat mich aber echt überrascht und dann auch schnell überzeugt. Ich denke das der auch echt in nem Cluster-Gehäuse mega böse aua machen kann. 10 von den Dingern in der richtigen Verschaltung an nem 1.5 oder 2kW Monoblock und so ziemlich jeder gewöhnliche 15" Teller rennt weinend zu Mutti. Und dabei hat man wahrscheinlich einen wahnsinnig breiten Frequenzgang. Wäre nur verflucht teuer und schwer.

@slashy: Ich habe auch bei beiden Settings mit niedrigerer Trennung experimentiert. Bei den 16ern bis runter auf 40Hz. Das war aber rein von der Wahrnehmung wirklich nicht von Vorteil. 30Hz sind echt sehr sehr weit unten. Wir reden schon vom LPF, nicht vom Subsonic? Ich hatte in meinem letzten Ausbau einen 15" Olympus 2,4kW an einer Colosus II (3,2kW, war die Aniversary Edition) sehr erfolgreich mit einer Trennung von 60Hz laufen. Dort hatte ich den Peak mit 142dB @49,5Hz in einem BR Gehäuse. Bei 30Hz hatte ich immer noch 137dB. Richtig weggebrochen ist er unter 20Hz, Subsonic hatte ich dort auch bei 15Hz. Dazu muss man sagen das mit der Leistung mehr Peak drin gewesen wäre, ich habe aber das BR absichtlich durch entsprechende Rohre so abgestimmt das ich maximale Breite im Frequenzgang hatte. Rund 50Hz Peak bei nem 40er Teller ist schon ordentlich denke ich. Mit anderen Rohren hatte ich wesentlich mehr Pegel, dafür aber nur sehr eingeschränkten Frequenzgang. Der Einbau hatte rein von der Hardware wesentlich mehr Potential. Ich hatte dort aber als Hauptaugenmerk geringes Gewicht, breiter Frequenzgang und Optik. In der Reihenfolge. Pegel war dort eher zweitrangig.

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »TRS« (19. Oktober 2016, 00:00)


psyke

Meister

Beiträge: 2 131

Danksagungen: 167

  • Nachricht senden

45

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 06:51

Auch 60hz sind noch recht hoch, außer es soll in erster Linie laut sein.

Ja 30hz LPF. Tmt um die 80hz trennen und das kann sich bei passender Phase wieder im Frequenzgang addieren.

Hast du mal Messungen vom Woofer und TMT einzeln sowie die Summe der beiden?



Das ist übrigens ein 8er bei 30hz Trennung. Der spielt noch eine ganze Ecke weiter als 30 hz, schliesslich fällt der frequenzgang dann ab 30hz mit der vorgegebenen Flanke ab. Rot im Hintergrund ist die Summe mit den Tmt. Aber da war auch noch nix eingestellt. Aber man sieht - selbst nicht eingestellt fehlt da nichts.

Tief trennen, bisschen mehr pegel - und schon hat man mehr Tiefbass, kann das Ganze besser ans Frontsystem ankoppeln und weniger Verkleidungsteile klappern, weil deren Resonanzfrequenz höher liegt.

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »psyke« (19. Oktober 2016, 07:07)


TRS

Fortgeschrittener

Beiträge: 434

Fahrzeuge: GT86, Leon 1M TDI

Wohnort: Chemnitz

Beruf: Projektleiter

Danksagungen: 67

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 20. Oktober 2016, 19:57

Messung hab ich keine, werd ich nächstes Jahr aber testen und bei Gelegenheit auch mal messen. Das Problem mit dem Spiegel wird es aber denke ich nicht lösen, da es eher bei tiefen Frequenzen auftritt. Ich denke das es nicht weit weg von 30Hz sein könnte. Das Geräusch selbst entspricht auch nicht der Frequenz wenn man so will. Der Spiegel bewegt sich samt Frontscheibe auf und ab. Da er dabei ständig geschüttelt wird erzeugt er bei jedem auf und ab ein Geräusch was selbst höher frequent ist als der gespielte Ton selbst. Hofge das war halbwegs verständlich erklärt. Die Frage spielte halt darauf an ab es Erfahrungen gibt wie die Zelle des 86 in dem Bereich auf Dämmung reagiert. Den Himmel raus holen um nur zum Test was rein zu bauen was ich dann später wieder mit dem selben Aufwand raus reise will ich nicht. Dafür ist das Geräusch auch nicht schlimm genug und tritt in zu wenig Fällen auf schätze ich... ;)

psyke

Meister

Beiträge: 2 131

Danksagungen: 167

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 20. Oktober 2016, 20:57

Drei dünne Streifen Alubutyl unters Dach, das hilft schon. Bei mir hat das schon merklich gereicht. Bei mir wars nicht wegen klapperei - sondern war das Dach ein fetter Resonanzkörper, das hat bei schneller Bässen mitgeschwungen - und geantwortet, das war ganz lustig.

Ist allerdings dein Woofer zu hoch getrennt und/oder zu laut, dann hilft auch das nicht.

Wie ich vorher schrieb - bei der tiefen Trennung resoniert weniger, denkt man sonst nicht drüber nach, aber ist ja auch nur logisch, je leichter ein Material, desto höher seine Resonanzfrequenz.

- was man sich im Auto dann auch zu nutze macht, beim Subwoofer.

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

Beiträge: 1 359

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: IT

Danksagungen: 58

  • Nachricht senden

48

Freitag, 21. Oktober 2016, 06:35

Ich habe mein Dach etwas massiver gedämmt ... mit Hochdichter Folie und Butyl. Es ist schon schwer den Spiegel in Schringungen zu bringen

Pablo.GT86

Anfänger

Beiträge: 22

Wohnort: Hemmingen

Beruf: Karosseriebauer

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 17:52

Du hattest echt zu fiel zeit

Pablo.GT86

Anfänger

Beiträge: 22

Wohnort: Hemmingen

Beruf: Karosseriebauer

  • Nachricht senden

50

Freitag, 20. Oktober 2017, 15:18

Eigentlich wollte ich mehr schreiben aber irgendwie klappt
das nie so wie ich das will 8) noch ein riesen Respekt für die Arbeit und auch das
du alles so gut und genau beschrieben hasst, ich hoffe ich find auch noch Zeit
um den klang zu verbessern. :rolleyes: Kennst du die Maße der originalen Lautsprecher, ich
möchte nur neue einbauen die gleich groß sind nur besser in der Qualität. Was
hast du beim Sattler etwa liegen lassen, nur um mal eine Vorstellung zu haben.

slashy

Profi

  • »slashy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 802

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Yamaha YZF-R3

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

51

Samstag, 21. Oktober 2017, 01:56

Danke Pablo, du meinst mit Lautsprecher wahrscheinlich die Hochtöner? Kann ich nachmessen.

Sattler weiß ich leider nimmer, ist wirklich zu lange her :whistling:

Ähnliche Themen