Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »paradoxtom« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 000

Fahrzeuge: Aero GT86 - MR2 Turbo - Aygo - Yamaha R1

Wohnort: Eggstätt

Beruf: Labor

Danksagungen: 52

  • Nachricht senden

1

Montag, 9. Oktober 2017, 22:42

Hyundai Genesis Coupe

Wem geht es wie mir, wenn er das Hyundai Genesis Coupe sieht, dass er dann ein wenig BRZ sieht.. ?




AnPe

Profi

Beiträge: 1 054

Fahrzeuge: GT86 Orange, Seat Leon FR Grau

Wohnort: Freusburg

Beruf: Softwareentwickler (PKW Fotografie und Marketing)

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 10. Oktober 2017, 05:15

Nicht nur ein wenig, Mit Rocket-Bunny-Kit kann nun jeder Toyobaru-Besitzer einen Hyundai basteln... (falls er das wirklich will...)

Beiträge: 642

Fahrzeuge: Toyota GT86 - Bj 2016 - inferno orange metallic, Dacia Logan II MCV

Wohnort: Meinersen

Beruf: Kommunalbeamter

Danksagungen: 69

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 10. Oktober 2017, 08:18

Nach dem Facelift in 2012 sieht das Gefährt dem BRZ tatsächlich ähnlich....Von 2008 bis 2012 war er anders. Abartig ist der Fensterknick auf jeden Fall. Unser ist schöner....aber der Motor im Hyundai hat was für sich....3,8l V6
_________________________________________________
Toyota GT86 - Bj. 2016 - inferno orange metallic
Centerplate "86"-Emblem - Pivot Dual Gauge DXW-W - Weathertech Kofferraumschale - Tachoabdeckung Leder mit doppelter, roter Ziernaht -
Soundtube-Stopfen "86" - Subaru Öl-/Wasser-Wärmetauscher - Radium Brake Master Cylinder Brace - TRD-Domstrebe - TRD-Schaltknauf -
Nappa-Leder-Lenkrad mit 12-Uhr-Markierung - 2017er Center Dash Assembly mit roter Ziernaht


Beiträge: 676

Wohnort: Wien

Beruf: Immobilienfotograf

Danksagungen: 51

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 10. Oktober 2017, 09:14

Also den Knick finde ich gar nicht so schlecht, sieht auch außen ganz stimmig aus das ding. Innen braucht man halt eine Kotztüte. Was das fahrverhalten betrifft ist das Teil (meine Meinung nach) mehr so mittel. Habe den gefönten 4-Ender vor dem Kauf des 86 probegefahren. Das Fahrwerk ist holprig und der Motor klingt wie ein Sack wildgewordener Bienen. Insgesamt ziemlich :thumbdown:
"Acceleration does not solve anything, when the brain ist not enganged"

WällerGT

Fortgeschrittener

Beiträge: 232

Fahrzeuge: GT86, schwarz

Wohnort: VG Gebhardshain

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 10. Oktober 2017, 09:25

Der Vater eines Arbeitskollegen fährt den Vorgänger hiervon als 2liter Turbo. Hatte ich vorm GT Kauf auch mal in Augenschein genommen da er mir optisch auf den ersten Blick ziemlich gut gefiel, aber das Gewicht und der Innenraum haben mich da doch sehr abgeschreckt. Gefahren bin ich ihn selbst noch nicht.
Die Äußerungen des Kollegen (Corsa OPC-Fahrer) fallen aber eher negativ aus. Er sei arg Träge und schwerfällig. Kofferaum außerdem eine ganze Ecke kleiner als beim GT. (Einmal ließ sich mein Kollege von seinem Vater mit dem Coupe abholen und wollte eine große Stanley Werkzeugkiste mitnehmen... ich musste mit dem kleinen GT die Box hinter den beiden her fahren weil sie nicht in den Hyundai passte :D )
"Die größte Gefahr im Straßenverkehr sind Autos, die schneller fahren, als ihr Fahrer denken kann."

3liter

Meister

Beiträge: 1 919

Fahrzeuge: GT86, BMW 330d Touring (E91)

Wohnort: zu Hause

Beruf: Irgendwas mit Computern

Danksagungen: 261

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 10. Oktober 2017, 09:44

Das Genesis Coupe hatte ich ursprünglich auch mal auf dem Zettel. Gefällt mir von außen - noch immer - sehr gut. Innenraum , naja (aber ist der GT ja auch ein wenig eigen).

Letztendlich wurde er doch recht fix von der Liste gestrichen, da sich selbst in größerem Umkreis kein Händler fand, bei dem man sich das Auto mal hätte 1:1 ansehen oder gar Probefahren können.
3liters TURBO

Speed was okay, corner was too tight (Juha Kankkunen)

Beiträge: 1 729

Danksagungen: 359

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 10. Oktober 2017, 10:10

Als wir noch in der Entscheidungsphase waren haben wir uns den auch einmal angesehen. Aber nur kurz. Der Verkäufer fragte uns welche Fahrzeuge wir noch in Betracht ziehen würden und hat uns dann von der Kiste abgeraten. Waren in etwa die Gründe die der Opel OPC Fahrer genannt hatte.
Ich möchte wie mein Opa im Schlaf sterben und
nicht so jammernd wie sein Beifahrer.

満月-86

Sgt.Seg

Profi

Beiträge: 1 351

Danksagungen: 102

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 10. Oktober 2017, 12:58

Bin auch damals den 2Liter Turbo und auch den 3,8 V6 gefahren und danach beide verworfen. Zu fett und schwer, das merkte man extrem. Und der V6 mag schön schieben, aber sparsam ist der nicht, bei sparsamer Fahrt 11Liter Verbrauch minimum.

Und stellt mal beide nebeneinander, find die doch deutlich unterschiedlich.
Der Toyobaru Club Hachi-Roku-Friends-Franken: Facebook Webseite YouTube

Genny

Anfänger

Beiträge: 47

Fahrzeuge: Genesis Coupe v6 3.8L AT

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 10. Oktober 2017, 18:26

Lustig, ich habe mich nach vielen Probefahrten eben genau für das Genesis Coupe entschieden (aber PreFL) :). Weil ich einen v6 haben wollte und das Fahrwerk der GT Variante (Bilstein B14) ziemlich gut ist. Die Gewichtsverteilung ist einigermaßen gut und ich mag das Auto. Klar im Innenraum gibt es schönere Autos, man muss halt bedenken dass das Design mittlerweile alt ist und auch das Facelift nicht wirklich überarbeitet wurde im Innenraum. Aber über 300PS für den Preis findet man sonst selten. Insgesamt finde ich Preis/Leistung in Ordnung.

Genesis und BRZ/GT86 sind halt doch etwas unterschiedlich ausgelegt, optisch mag ich Beide :). Und fahrerisch hat mir das Genesis Coupe bis jetzt viel Freude bereitet.

Verbrauch, war und ist mir egal da das Auto nur als Zweitwagen und Spaßmaschine da ist.

Basti

Erleuchteter

Beiträge: 4 276

Wohnort: Penig

Beruf: Sales Engineer

Danksagungen: 107

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 10. Oktober 2017, 18:31

Ich habe vorm Face-lift auch beide motorisierumgen und Getriebe probiert (Getriebe eher ungewollt)

Das Auto hätte ich vor 15 Jahren nicht mit dem Hintern angesehen aber Anfang 2012 war das für mich die Vernunftslösung.
Zum Glück hörte ich kurz vor Entscheidung vom brz.

Basti

Erleuchteter

Beiträge: 4 276

Wohnort: Penig

Beruf: Sales Engineer

Danksagungen: 107

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 09:06

Das Genesis coupe ist auch, wenn ich mich recht erinnere, ein ganz anderes Konzept.
Es soll wohl einen "Koreanischen Ford Mustang" darstellen. Das macht es auch ziemlich gut.
Großer Motor, großes Gewicht, kleiner Preis. Sogar die Tests waren damals nur mittelmäßig ausgefallen.
Manch einer meinte sogar das interieur wäre schäbig aber das finde ich etwas übertrieben.

Jedenfalls lag er beim gerade aus fahren sehr gut, in der Kurve war das Genesis Coupe ein Albtraum.
Um das abschneiden des Wagens zu verbessern hat man ihm dann mehr Leistung verpasst.

Ich finde das als Mustangkopie gelungen.

Ob man das wirklich möchte ist jedem selbst überlassen. Mangels Alternative hatte ich mich damit auseinander gesetzt.
Wobei meine generell Einstellung zu Autos auch ist: wenn es dieJapaner nicht gäbe würde ich Amis fahren. Das liegt daran das Japaner für mich wie maßgeschneidert sind und wenn es die so nicht mehrlich gäbe könnte man auch sagen 'fuck it. Let's go insane instead '

Beiträge: 113

Fahrzeuge: GT86 Aero, Dodge Nitro 3,7 SXT

Wohnort: Fridingen

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 14:34

Auch wir hatten uns das Genesis Coupe, bevor wir die GT gekauft haben, angeschaut. Mir persönlich hat das Auto ganz gut gefallen. Wir dürften sowohl den 2.0T als auch den 3,8 V6 ausgiebig testen.
Beide Fahrzeuge an sich haben uns sehr gut gefallen. Denn Vergleich mit dem Mustang ist da durchaus richtig und entspricht eher den Fahrzeugen, als ein Vergleich mit der GT86. Leider mussten wir recht schnell feststellen das beide Modelle recht durstig sind. Der 2.0 L war bei um die 12L und der V6 meist bei knapp 14L. Der Verbrauch war aber leider nicht der einzige Schwachpunkt. Auch manche Ersatzteile sind wohl recht teuer. So kostet laut dem Händler ein Satz Bremsscheiben mit Beläge und Montage knapp 1200 Euro. Angeblich ist da kein Unterscheid zwischen den beiden Ausführungen.
Den Innenraum selbst fand ich nicht so schlecht wie öfter gesagt wird. Das ist aber, wie allgemein das Design, eh Geschmackssache und wird jeder anders beurteilen.

Für die Preisklasse ist es sicher ein schöne Alternative zum Mustang oder auch zum Dodge Charger. Allerdings wen dann doch gleich den V6 und nicht den 2.0 T. Auch wenn er etwas durstiger ist, aber er macht auch mehr Spass. ;)
Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford (1863-1947))