Sie sind nicht angemeldet.

Swyt

Profi

  • »Swyt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Cadillac Eldorado Convertible 1973

Wohnort: Schweiz

Beruf: Raumschiffmechaniker / Spaceship Mechanic

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 20. September 2017, 15:02

Aluhüt(t)e, Abschirmung und oder andere Probleme

Ich will in meinem Haus gewisse Bereiche immer nach Themen gestalten, so hat mein Billardraum das Thema Mittelalter und ist (abgesehen vom Tisch) entsprechend mit Schwertern usw. verziert.
In meiner Werkstatt wird das Thema Science Fiction (Weltraum/Raumschiff) sein. Nun überlege ich die Wände mit Aluminium einzufassen. Schirme ich dabei den Raum gegen irgend etwas ab? Kann sich Alu statisch aufladen? Gibt es andere Punkte die gegen Alu als Wandverkleidung sprechen? Muss/kann mat die Konstruktion an die Erdung hängen um Probleme vorzubeugen?
Wenn ich im Raum W-Lan installiere wird das Signal nach aussen gedämpft?

Würde mich freuen ein paar Konstruktive Tipps zu meinem Vorhaben zu bekommen.

Liebe Grüsse

André alias Swyt
Wer das träumen verlernt, hat seine Kindheit begraben...

derhlr

Fortgeschrittener

Beiträge: 496

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 20. September 2017, 15:32

Mit Alufolie holst du dir vermutlich mehr Kopfschmerzen als alles andere ein.
Neben den Reflexionseigenschaften dämmt das Zeug nämlich auch verdammt gut. Sobald du da etwas Feuchte reinbekommst, fängt die Kacke an zu dampfen.
Ich würde eventuell einen Gang zurückschalten und eventuell silberfarbenen/schimmernden Stoff o.ä. verwenden.

Ansonsten halte ich ich das persönlich für eine sehr geile Idee :D
Evos are red, Subies are blue,
but both make braaaaaap-stutututu

Patpat

Schüler

Beiträge: 150

Fahrzeuge: Subaru BRZ Sport

Beruf: "Dienstleistungen"

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 20. September 2017, 15:35

Hey...
Ich bin jetzt kein Fachmann in dem Bereich, aber im Grunde baust du dir ja einen Faradayschen Käfig. (schau mal auf Wikipedia, da siehst du wie sehr du dich abschirmst)

Heißt, dass du auf jeden Fall in deiner Werkstatt super vor Blitzeinschlägen (zumindest wenn du nicht gerade Aluminiumfolie nutzt) geschützt bist. (Wenn wirklich ein Blitz einschlagen sollte, solltest du auch darauf achten, dass die Verbindungen der Platten ausreichend sind um keine Engstellen zu haben wo Lichtbögen entstehen könnten und eine zusätzliche Brandgefahr erzeugen, die bei einem Blitzschlag sowieso überall vorhanden ist... )


Erden ist eine gute Idee, schaden wird es definitiv nicht. ;)

Weiterhin solltest du dir Gedanken über der Alu-Legierung machen. Es gibt teurere und günstigere Legierungen und Rostschutz ist auch hier zu bedenken, wenngleich anders als bei Eisen. Aluminium korrodiert sehr gerne, wenngleich auch meist nur Oberflächig. Um eine schöne Alufront zu haben würde ich die Aluplatten auf jeden Fall davor schützen. (Lack/Oberflächenbehandlung)

Und Alu ist, wenn du nicht gerade Alufolie nutzen möchtest, auch recht teuer für eine ganze Wandverkleidung. Hast du da eventuell schon über Plastikplatten mit Aluoptik nachgedacht? Manche davon sehen sehr gut aus.

Hmmm... Das nur so spontan dazu. Also ich sehe nichts was großartig dagegen spricht.

LG

Patpat

Schüler

Beiträge: 150

Fahrzeuge: Subaru BRZ Sport

Beruf: "Dienstleistungen"

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 20. September 2017, 15:37

Achja... eine polierte Oberfläche würde ich auch meiden an deiner Stelle.
Wennschon, dann schön matt. :thumbsup:

860

Meister

Beiträge: 2 361

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 339

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 20. September 2017, 16:04

Muss/kann mat die Konstruktion an die Erdung hängen um Probleme vorzubeugen?

Du musst zuverlässig verhindern, dass die Spannung aus einer Steckdose oder einem defekten Kabel an der Oberfläche der Aluminiumkonstruktion anstehen (und damit die Wand unter Spannung stehen) kann. Das gelingt am zuverlässigsten dadurch, dass sämtliche Elemente galvanisch leitend miteinander und an mehreren Punkten mit der Erde verbunden sind.
Ansonsten bestünde in der Aluhütte im Falle eines geringfügigen Fehlers an der elektrischen Anlage Lebensgefahr. Wenn Du nun denkst, dass Du den Potenzialausgleich problemlos errichten kannst und meinst, damit "Sicher" zu sein, muss ich Dich enttäuschen. Durch die korrekt geerdete Wand könntest Du den "VDE-konformen Tod" sterben. Ein defektes Gerät in der Hand und die andere Hand an der geerdeten Wand schließt den perfekten Stromkreis über das Herz, das sofort mit 50 Hz zu schlagen versucht. Ein Einbau eines 30 mA Fehlerstromschutzschalters ist zusätzlich zum Potenzialausgleich daher dringend anzuraten.
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

Patpat

Schüler

Beiträge: 150

Fahrzeuge: Subaru BRZ Sport

Beruf: "Dienstleistungen"

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 20. September 2017, 16:31

Du musst zuverlässig verhindern, dass die Spannung aus einer Steckdose oder einem defekten Kabel an der Oberfläche der Aluminiumkonstruktion anstehen (und damit die Wand unter Spannung stehen) kann


Öhm... das macht zwar zu 100% Sinn. Aber ich frage mich gerade, wieso er so etwas machen sollte. Das passiert doch nicht zufällig... oder? 8|

Gegen "Beruf: Hochspannung bis es knallt" halte ich mich aber lieber raus :whistling:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Patpat« (20. September 2017, 16:38)


Swyt

Profi

  • »Swyt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Cadillac Eldorado Convertible 1973

Wohnort: Schweiz

Beruf: Raumschiffmechaniker / Spaceship Mechanic

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 20. September 2017, 17:45

Danke schon mal für die guten Tipps. Faradayscher Käfig habe ich auch schon gehört :huh: ist nur ewig her. Da muss ich mich nochmal einlesen :) Allerdings gehe ich aktuell nur von den Wänden aus... Decke und Boden würde ich mit Farbe oder allenfalls was Lichttechnisches machen. Zur Lage; der Raum ist unterhalb meiner Garage und von daher nicht gerade Blitzgefährdet ^^
Ich kenne vom Geschäft her die RexRoth Aluprofile mit denen sich ein "Rahmen" bauen lässt in den ich dann 1-2mm starke Aluplatten einsetzen könnte. Ob ich die noch Einfärbe oder "Roh" lasse ist noch unklar. Ist ja erst im Ideenstadium :D .
Ginge natürlich auch mit Kunststoffplatten, wobei Kunststoffplatten meist auch nicht billig sind. Feuchtigkeit könnte ein ernsthaftes Problem sein/werden. Der Raum ist nicht Isoliert und im Winter auch recht kühl, unter 10 Grad ist es aber auch über lange Kaltperioden nicht gefallen.
Stromtechnisch ist bislang alles Aufputz für Nassräume. Nicht gerade hübsch aber sicher Sinnvoll, denke da sollte ich keine Probleme bekommen.
Wer das träumen verlernt, hat seine Kindheit begraben...

Patpat

Schüler

Beiträge: 150

Fahrzeuge: Subaru BRZ Sport

Beruf: "Dienstleistungen"

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 20. September 2017, 19:53

Ui... Bosch Rexroth ist teuer und da gibt es Alternativen, die genauso gut aber günstiger sind.
Zum Beispiel ITEM... ist auch nicht unbedingt das günstigste... Aber da musst du mal schauen. Will ja auch keine Werbung machen...
Es gibt sogar noch günstigere, ich komme nur gerade nicht drauf. Die von Bosch sind da wirklich schon mit die teuersten.

Beiträge: 1 356

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: IT

Danksagungen: 58

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 21. September 2017, 10:09

Es geht nicht um die Blitzgefährdung ... es gehen auch keine Signal rein oder raus. Das heisst, Wlan, Handy, Funktelefon ... im Idealfall ist das alles tot

Swyt

Profi

  • »Swyt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Cadillac Eldorado Convertible 1973

Wohnort: Schweiz

Beruf: Raumschiffmechaniker / Spaceship Mechanic

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 21. September 2017, 11:58

Hmm....
So Ideal wäre das allerdings auch nicht. :huh:
W-Lan kann ich aber dank normal verfügbarem Netzwerk lösen. Handy und Funktelefon :|

Alternativen zum BoschSystem sind sicher zu bevorzugen da der Preis ja auch mit dem Namen zusammenhängt...
Wer das träumen verlernt, hat seine Kindheit begraben...

Flitzi86

Fortgeschrittener

Beiträge: 301

Fahrzeuge: GT86 TRD racing red mit Rockstar Energy Drink Branding

Wohnort: Frankfurt

Beruf: SPS-Techniker und Fachkraft für Automatisierungstechnik

  • Nachricht senden

11

Samstag, 23. September 2017, 20:10

Zitat

Ui... Bosch Rexroth ist teuer und da gibt es Alternativen, die genauso gut aber günstiger sind.
Zum Beispiel ITEM... ist auch nicht unbedingt das günstigste... Aber da musst du mal schauen. Will ja auch keine Werbung machen...
Es gibt sogar noch günstigere, ich komme nur gerade nicht drauf. Die von Bosch sind da wirklich schon mit die teuersten.

Maytec ist auch ein Aluminium Profi Hersteller.

Gesendet von meinem SM-G901F mit Tapatalk

derhlr

Fortgeschrittener

Beiträge: 496

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 27. September 2017, 11:14

Es geht nicht um die Blitzgefährdung ... es gehen auch keine Signal rein oder raus. Das heisst, Wlan, Handy, Funktelefon ... im Idealfall ist das alles tot


Bzgl. Dämpfung würde ich die Kirche erst Mal im Dorf lassen.
Solange du nicht tatsächlich alles KOMPLETT und lückenlos auskleidest, wird da noch was rein- und rauskommen.
So dicht wirst du die Hütte nicht bekommen und vermutlich auch nicht bekommen wollen, irgendwo soll ja eventuell auch noch Luft und Licht rein... ;)
Evos are red, Subies are blue,
but both make braaaaaap-stutututu

Swyt

Profi

  • »Swyt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 559

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Cadillac Eldorado Convertible 1973

Wohnort: Schweiz

Beruf: Raumschiffmechaniker / Spaceship Mechanic

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 27. September 2017, 13:20

Ja, die Wände will ich so auskleiden, die Decke (welche auch noch 2 Öffnungen hat) werde ich wahrscheinlich mit Farbe oder Leuchtelementen ausstatten. Die Schiebetür steht auch zu 99% der Zeit offen…
Ich weiss ja nicht wie „dicht“ meine Wände so noch sind…
Wer das träumen verlernt, hat seine Kindheit begraben...

TomCUP86/04

Anfänger

Beiträge: 48

Fahrzeuge: GT 86 CUP Edition 04/86

Wohnort: Köln

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 27. September 2017, 17:26

Habe vor kurzem auf der Arbeit zusammenfaltbare Wahlkabinen aus 0,8mm Aluminium Tafeln gebaut, die Tafeln musste ich minimal über Kreuz ankanten damit sie stabil wurden! Auch wenn du das eigentlich nicht brauchst weil sie ja Plan auf der Wand Anliegen hat das optisch schon einiges her gemacht, nur mal so als Tipp. ;)
Aluminium Profile Kante ich regelmäßig auf der Arbeit nach Kundenwunsch, auch wenn die meistens für kühlzellen in der Lebensmittelindustrie verwendet werden.... musst nur nach Köln kommen dann mach ich dir paar laufende Meter :thumbsup:
GRAN TURISMO (italienisch), englisch Grand Touring, französisch Grand Tourisme - kurz GT und frei übersetzt "große Fahrt" beschreibt den Verwendungszweck ursprünglicher GT-Fahrzeuge, also relativ komfortabler und gut motorisierter Sportwagen die für Langstreckenrennen geeignet sind.