Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Stuttgarter

Anfänger

  • »Stuttgarter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Fahrzeuge: Audi A5 Cabrio, auf der Suche nach einem BRZ

Wohnort: Ditzingen

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

1

Montag, 4. September 2017, 19:08

Die Qual der Wahl: BRZ Neuwagen mit Individualleder oder gebrauchter GT86/BRZ

Hallo zusammen,

ich bin derzeit auf der Suche nach einem Nachfolger für meinen Audi A5 Cabrio, dessen Leasingvertrag im Januar 2018 ausläuft. Folgende Fahrzeuge bin ich jetzt schon Probegefahren: Mustang EcoBoost, Audi S3 Limousine, Audi S1, BMW 235i, Mazda MX-5 und heute nun den neuen Subaru BRZ. Ursprünglich wollte ich wieder einen Wagen leasen, mittlerweile eher kaufen bzw. finanzieren.

Vom Verkäufer habe ich gelernt, dass man bei Subaru ab Werk keine Sonderausstattung einbauen kann, das müssen die Händler alle selbst einbauen, bzw. wird beim Import im Hafen gemacht. Man kann beim BRZ eigentlich nur folgendes wählen: Felgen, Sportauspuff, Sitzheizung, Abstandssensoren, Alcantara mit Kunstleder oder Individualleder. Er hat mir direkt zum Individualleder geraten und 2 von ihren 3 Autos haben eine solche drin. Den Vorführer den ich fahren durfte hatte erst 300 km auf der Uhr. Der Wagen ist erst seit wenigen Tagen da. Das Individualleder ist richtig geil (siehe Bild), macht alles viel wertiger. Qualität vom Rest ist natürlich deutlich billiger als beim Audi und alles sehr funktional vom Design her. Auch das Radio ist kein Highlight aber im Gegensatz zu Audi kann ich problemlos Musik über Bluetooth abspielen. Das Fahrverhalten ist richtig gut, ich glaube da sieht man erstmal wie schlecht man Auto fährt. Die gleichen Kurven, die ich auch mit S3, 235 und S1 gefahren bin, haben doppelt so viel Spaß gemacht. Die Motorleistung ist mehr als ausreichend. Die Schaltwege sind schön kurz und der BRZ liegt wie ein Brett auf der Straße. Der Auspuffsound war ok, aber da muss definitiv was gemacht werden. Das Auto kostet Listenpreis 37500€, wenn ich mich für eine solche Ausstattung entscheide werde ich bei diesem Hädler (ohne Verhandeln) bei ~31500€ landen. Wenn ich direkt den Vorführer nehme, können sie noch etwas am Preis machen. Dann würde das Auto angemeldet auf den Händler verschlossen im Verkaufsraum stehen.
Leder:

Ich bin schon echt angefixt aber habe an euch noch ein paar Fragen.
  1. Braucht man Sport+, wenn man Individualleder möchte? Ich verstehe ansonsten diese Ausstattungslinie nicht, da ist doch dann eigentlich nur eine Sitzheizung für 2000€ dabei :-O
  2. Mir wurde gesagt, dass die Autos immer auf SR ausgeliefert werden, ist das wirklich ausnahmslos so?
  3. Sollte ich den BRZ neu kaufen, möchte ich direkt einen Auspuff dazu. Soll ich lieber den direkt von Subaru nehmen oder einen vom freien Markt?
  4. Würdet ihr auf so eine Sache mit dem Vorführwagen, der verschlossen im Verkaufsraum steht, eingehen? Grundsätzlich wollte ich keinen Vorführwagen kaufen, aber bei aktuell 350 km wäre das aus meiner Sicht ok. Oder doch lieber selbst Konfigurieren? Wartezeit ist kein Problem, bis Januar sind ja noch ein paar Monate.
  5. Findet ihr den Preis ok?
  6. Eigentlich habe mir in den Kopf gesetzt einen gebrauchten GT86 oder BRZ zu kaufen (z.B. den von MILGT86), der zwar dann keine Garantie mehr hat, dafür direkt im Budget liegt und ich somit keine Finanzierung brauche. Zudem gibt's schon meistens WR dazu und oft einen gemachten Auspuff. Seit heute bin ich jetzt unsicher, denn einen Neuwagen müsste ich jetzt bestellen, damit er im Januar da ist. Einen Gebrauchten möchte ich jetzt nicht Probefahren da ich sonst reiner Probefahrt Tourist bei Privatleuten wäre (ich hasse sie). Was meint ihr, lohnen sich die 10t€ Aufpreis zum Neuwagen mit 5 Jahren Garantie?

AnPe

Profi

Beiträge: 974

Fahrzeuge: GT86 Orange, Seat Leon FR Grau

Wohnort: Freusburg

Beruf: Softwareentwickler (PKW Fotografie und Marketing)

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

2

Montag, 4. September 2017, 19:24

Ich fine 31.500 ganz OK, da der Händler Prämie kriegt für angemeldete Vorführer - auch wenn der nicht bewegt wird - ist es ja eine Win-Win-Situation und Du hast Garantie.
Wenn ich nicht schon so viel in meine 09/2012er gesteckt hätte wäre ich Anfang des Jahres bei dem Facelift schwach geworden.

McDux

Profi

Beiträge: 1 010

Fahrzeuge: Pearl White GT86

Beruf: IT Typ

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 7. September 2017, 09:36

Hi,
erstmal schöne Auswahl hast du da. Das dürften so ziemlich all die Autos sein die mich persönlich aktuell auch am meisten reizen (EcoStang, S1, MX5 aber als RF und 2er BMW).
Ob sich der Aufpreis für Neuwagen + Garantie lohnt, ist eher eine Glaubensfrage. Du zahlst hauptsächlich für ein gutes Gefühl. Ob wirklich etwas kaputt geht oder nicht ist eher ein Münzwurf. Wenn etwas passiert gibt dir die GArantie natürlich das gute Gefühl das der Hersteller sich kümmert was aber auch nervig ist, wenn der Wagen in der Werkstatt steht. Die Frage wäre ja auch, was muss passieren bei einem Gebrauchten was dich +10.000€ kostet damit sich die Garantie "gelohnt" hätte.
Gegen einen 350 km Vorführer spricht allerdings herzlich wenig gegen denke ich. Im schlimmsten Fall wurde der Wagen 1 Tankfüllung über einen Track geprügelt. Im Idealfall hat das Autohaus selbst damit die ein oder andere Spritztour gemacht.

Wo ich nach nun gut 3 Jahren Besitz aber Kritik am Wagen anbringen muss, ist die Connectivty. Wird bestimmt anders geschrieben. Es sind zwar Luxusprobleme, aber das das Touch&Go ständig die Handys vergisst oder spontan der Meinung ist, die Handys werden nur für Telefonie, nicht für Musik verbunden, nervt schon ziemlich. Da muss man sagen, das haben die deutschen Hersteller besser drauf.

Zitat

"If you see a photo of a Scion FR-S that isn't sideways, the picture is fake or the car is parked."

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Konstantin (08.09.2017)

chaoschemiker

Anfänger

Beiträge: 40

Fahrzeuge: 2017er BRZ Sport+ in WR Blue Pearl Outback; Renault Kangoo II; Corsa B 1.4; Kawa z750GT; Kawa z650SR

Wohnort: Owingen bei Überlingen am Bodensee

Beruf: Chaoschemiker

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 7. September 2017, 10:11

Zitat

Im schlimmsten Fall wurde der Wagen 1 Tankfüllung über einen Track geprügelt. Im Idealfall hat das Autohaus selbst damit die ein oder andere Spritztour gemacht.
Kannst ja mal beim Händler fragen wie sie das mit den Probefahrten halten. Bei meinem ist es so, der BRZ-Vorführer wird nur in Begleitung eines Geschäftsführers verliehen.

Wenn dir egal ist ob GT86 oder BRZ solltest du auch noch die Versicherung im Hinterkopf behalten. Der GT86 ist teurer. Darüber gibt es auch einiges im Forum zu lesen. Gerade ist ein aktueller Thread am laufen wegen Anhebung der Typklassen


Meine Fahrzeug in der Reihenfolge des Kaufs:
1.) Maico MD250 2.) Opel Kadett B 1100 3.) Ford Escort Mk.II 1300 Sport 4.) Kawasaki GPz400 5.) Ford Capri 2.0 OHC 6.) Kawasaki z650SR 7.) Kawasaki z750GT 8.) Opel Corsa B 1.4 9.) BMW E30 316i 10.) Renault Kangoo II 11.) Subaru BRZ Sport+

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Konstantin (09.09.2017)

patx

Erleuchteter

Beiträge: 3 168

Danksagungen: 226

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 7. September 2017, 10:17

Wo ich nach nun gut 3 Jahren Besitz aber Kritik am Wagen anbringen muss, ist die Connectivty. Wird bestimmt anders geschrieben. Es sind zwar Luxusprobleme, aber das das Touch&Go ständig die Handys vergisst oder spontan der Meinung ist, die Handys werden nur für Telefonie, nicht für Musik verbunden, nervt schon ziemlich. Da muss man sagen, das haben die deutschen Hersteller besser drauf.

Zum Glück ist das aber auch eines der am einfachsten zu lösenden Probleme ;)
Audi A3 Sportback S line 1.8 TFSI / Seit 06.03.15 zusätzlich: Toyota GT86 in pearl-white

Blue_Pearl

Fortgeschrittener

Beiträge: 207

Fahrzeuge: smart roadster BRABUS, MINI Cooper Clubman

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Wellnesstherapeut

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 7. September 2017, 13:35

Die Ausstattung Sport+ (die übrigens Echtleder, kein Kunstleder enthält) ist natürlich sinnbefreit, wenn man die Lederausstattung beabsichtigt. Diese kann übrigens laut meinem Händler für 400 € mit einer Sitzheizung kombiniert werden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Blue_Pearl« (8. September 2017, 18:24)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Konstantin (08.09.2017)

Sgt.Seg

Profi

Beiträge: 1 307

Danksagungen: 97

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 7. September 2017, 13:56


Wo ich nach nun gut 3 Jahren Besitz aber Kritik am Wagen anbringen muss, ist die Connectivty. Wird bestimmt anders geschrieben. Es sind zwar Luxusprobleme, aber das das Touch&Go ständig die Handys vergisst oder spontan der Meinung ist, die Handys werden nur für Telefonie, nicht für Musik verbunden, nervt schon ziemlich. Da muss man sagen, das haben die deutschen Hersteller besser drauf.


A)Hat der BRZ doch gar kein Touch&Go sondern ein Subaru whatever oder?

B)Hab ich das Problem nicht. Und ich hab inzwischen Handy #3 das sowohl beim telefonieren, wie auch Musik abspielen problemlos läuft.


@Topic:
Auspuff klar Aftermarket. Da gibt es hier auch gute Threads zu, und einfach auf ein Treffen kommen und alle Probe hören.

37k€ Liste? Wow... das ist nicht wenig, da bekommt man den GT86 ja inkl. Spoilern und co für, muss dann nur mehr Versicherung zahlen.
Der Toyobaru Club Hachi-Roku-Friends-Franken: Facebook Webseite YouTube

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Konstantin (09.09.2017)

chaoschemiker

Anfänger

Beiträge: 40

Fahrzeuge: 2017er BRZ Sport+ in WR Blue Pearl Outback; Renault Kangoo II; Corsa B 1.4; Kawa z750GT; Kawa z650SR

Wohnort: Owingen bei Überlingen am Bodensee

Beruf: Chaoschemiker

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 7. September 2017, 14:11

Zitat

37k€ Liste? Wow... das ist nicht wenig, da bekommt man den GT86 ja inkl. Spoilern und co für, muss dann nur mehr Versicherung zahlen.
Der Sport+ kostet mit Schaltgetriebe 34.4k€, als Automatik 36k€; Ich glaube er kommt auf die 37k€ wegen der individuellen Lederausstattung. Die liegt bei 2600€.

Bei der Versicherung darf man nicht vergessen die zahlt man (leider) über Jahre, den teureren Subaru nur ein mal. Da kann es sich also schnell rechnen, den BRZ zu kaufen, sofern einem egal ist welcher Herstellername drauf steht :thumbup:


Meine Fahrzeug in der Reihenfolge des Kaufs:
1.) Maico MD250 2.) Opel Kadett B 1100 3.) Ford Escort Mk.II 1300 Sport 4.) Kawasaki GPz400 5.) Ford Capri 2.0 OHC 6.) Kawasaki z650SR 7.) Kawasaki z750GT 8.) Opel Corsa B 1.4 9.) BMW E30 316i 10.) Renault Kangoo II 11.) Subaru BRZ Sport+

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sgt.Seg (07.09.2017)

QuamWave

Schüler

Beiträge: 57

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: NRW

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 7. September 2017, 14:18

Kann dir nur als Vergleich einen GT86 Vorführwagen nennen.

135km
Schaltgetriebe
Einparkhilfe PDC
Kunstleder/Sitzheizung
Navi
Heckspoiler
_______________
Listenpreis: 34.960 €
Kaufpreis: 28.800 €

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Konstantin (09.09.2017)

Hennes

Fortgeschrittener

Beiträge: 389

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Köln

Beruf: Irgendwas mit Medien

Danksagungen: 103

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 7. September 2017, 14:49


Bei der Versicherung darf man nicht vergessen die zahlt man (leider) über Jahre, den teureren Subaru nur ein mal. Da kann es sich also schnell rechnen, den BRZ zu kaufen, sofern einem egal ist welcher Herstellername drauf steht :thumbup:


Das mit der Versicherung würde ich nicht als ausschlaggebend werten, da erfolgt jährlich eine neue Einstufung, und die "Garantie", dass der BRZ günstiger bleibt hat man nicht.

Aber Garantie ist ein gutes Stichwort, das ist mMn das Hauptargument für den BRZ.

Subaru bietet 5 Jahre Garantie, Toyota nur 3 Jahre. Und die Toyota-Anschlussgarantie schließt vieles aus und man ist anteilig (nach km) trotzdem dabei.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Konstantin (09.09.2017)

ExKnightRider

Anfänger

Beiträge: 37

Fahrzeuge: Toyota GT86, raicing red, innen mit racing red Applikationen

Wohnort: Landkreis Starnberg

Beruf: IT Trainer

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 7. September 2017, 18:09

Die Mischung aus Erfahrung von Forenmitgliedern und dem Bauch machts. Wenn der Händler vertrauenswürdig ist, kannst Du meiner Meinung nach bedenkenlos zugreifen.
Ich hab einen vergleichsweise Uralt-Gebrauchten GT86 gekauft (4 Jahre, 40.000km) und noch dazu einen Ex-Vorführer und vom Händler. Also ein Auto, das viele hier im Kopf schon als "Totgetreten/-getunt" nicht mal mehr angesehen hätten. Andererseits: Lt. zahlreicher Forumserfahrungen und persönlichem Gefühl u. Kennenlernen hab ich dem Autohaus Ströher mein Vertrauen geschenkt und und bin in keinster Weise enttäuscht worden. Entweder professionellst in den Originalzustand rückgebaut oder das Auto wurde tatsächlich "vorsichtig" bewegt, jedenfalls kann ich bisher nichts finden, was ich bereue. Ich denke, die wenigen Autohäuser, die sich überhaupt noch für uns als absolute Rand-Zielgruppe interessieren und sich mit GT86/BRZ ein wenig auseinanderssetzen, wollen bestimmt noch öfters was mit uns zu tun haben - im positiven Sinne. Nach dem was Du bisher erzählt hast, wär mir der Aufpreis für eine bloße Garantie auf keinen Fall wert. Da kannst Du beim Gebrauchten (und wir sprechen von 350km, sowas verkaufen fremdländische Straßenhändler als nagelneu) sogar einen Motorschaden haben und auf eigene Kosten einen nagelneuen Ersatzmotor einbauen lassen und bist immer noch günstiger dabei.
Daher, so wie meist: Trau -Schau - Wem. Wenn´s passt, Gebrauchten nehmen. Just my 2 cents....

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Konstantin (08.09.2017)

Stuttgarter

Anfänger

  • »Stuttgarter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Fahrzeuge: Audi A5 Cabrio, auf der Suche nach einem BRZ

Wohnort: Ditzingen

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 7. September 2017, 21:14

Wow ich bin ganz überrascht von so vielen Beiträgen :love: Danke schon mal!

Die letzten Tage habe ich viel hier im Forum gelesen und auch sehr viele YouTube Videos (Hauptsächlich von Auspuffanlagen am GT86/BRZ :rolleyes: ) angeschaut. Mein Eindruck, dass ein Sportauspuff, Tieferlegungsfedern und schicke Sommerfelgen (für mich) pflicht sind, hat sich nochmal bestätigt.

Die Lederausstattung vom gefahreren BRZ beim Händler will mir aber auch nicht aus dem Kopf gehen, jedoch konnte ich noch keine Sinnvolle Erklärung für die Sport+ Ausstattung finden. Auch eure Meinung bestätigt das

Die Ausstattung Sport+ (die übrigens Echtleder, kein Kunstleder enthält) ist natürlich sinnbefreit, wenn man die Lederausstattung beabsichtigt. Diese kann übrigens laut meinem Händler für 300 € mit einer Sitzheizung kombiniert werden.

Die 37k€ sind also sehr hoch gegriffen, zumal ich jetzt festgestellt habe, dass der BRZ mindestens seit April/Mai dort stehen muss und trotzdem nur 350 km runter hat. Insgesamt ist mir der Vorführer dafür zu teuer und ich vermute kaum, dass ich ihn für den Preis erhalte, wie ich einen Neuwagen beim Online Vermittler bekommen könnte. Eigentlich habe ich schon mit dem Gedanken gespielt dem Verkäufer vorzuschlagen, dass ich ihn mit Tieferlegung, Abgasanlage und Spurplatten für glatt 30t€ kaufen würde, andererseits habe ich dann wieder bei mobile viele schicke Gebrauchtahrzeuge gesehen, die schon Felgen, Fahrwerk, Auspuff und sogar Winterreifen mitbringen und dann fast 10t€ weniger kosten. Wie McDux gesagt hat, da muss schon einiges kaputt gehen, dass sich die Garantie lohnt.

Bei meiner Recherche konnte ich für mich erkennen, dass mir die BRZ Front, sowohl vFL als auch FL, einfach besser gefällt. Und gleichzeitig fand ich, dass das Facelift fast keine Änderungen enthält. Das Radio ist sowieso nichts tolles, die Rückleuchten wurden meist bei den gebrauchten durch die Valenti ersetzt und somit bleiben noch die LED Scheinwerfer, der Tacho und der geänderte Spoiler. Das alles und 5 Jahre Garantie für 10t€, ich weiß nicht :wacko:
Ich mag so frühzeitige Entscheidungen nicht, aber muss sie wohl treffen, denn die Lieferzeiten sind ja echt lange, falls ich mich doch sogar für einen ganz Neuen mit "nur" Sport+ Ausstattung entscheiden sollte.

Beiträge: 624

Fahrzeuge: BRZ Sport Autom. Opel Calibra 2L16V Autom.

Wohnort: im Speck

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 57

  • Nachricht senden

13

Freitag, 8. September 2017, 08:45

Die letzten Tage habe ich viel hier im Forum gelesen und auch sehr viele YouTube Videos (Hauptsächlich von Auspuffanlagen am GT86/BRZ :rolleyes: ) angeschaut.
Guten Morgen Stuttgarter, hoffentlich hattest du auch den Sound aktiviert und Lautsprecher eingestöpselt :P :D ;)

Ja, die Front war bei mir auch ausschlaggebend. Und ja, die Valenti sehen Galaxien besser aus, als die alte Serie. Das kleine Display vom FL zeigt u.a. die Öltemperatur u.a.m. wo man beim Vfl immer selbst was adaptieren muss oder fast ohne Info bleibt. Der neue Heckspoiler läßt das Wasser abfließen. Der alte ist da nervig, weil sich der Dreck und das Wasser da sammeln. Du kannst aber auch einen sog. Ducktail-Spoiler rauf machen, falls er dir gefällt. Hier im Forum nach dem von Daniel suchen (er stellt die her).

Kannst ja auch fragen, ob und was ggf. noch in Friedberg bei Subaru in der Tiefgarage schlummert - wegen des Preises. Und für Preisverhandlungen ist natürlich klar, dass ein Vfl, auch wenn fast neu, einen heftigen Preisabschlag hervorruft. Es gibt doch welche, die standen im Verkaufsraum und mußten dann angemeldet werden (Tageszulassung wegen Fristablauf), da war das FL schon da.

Achso und ich persönlich würde immer wieder das Alcantara nehmen.
"Der BRZ ist ein Auto, dass es nicht nötig hat, aller Welt zu verkünden, wie gut es ist."

BRandenburger Zweitürer mit Automatik zum Wohlfühlen. - Wozu gibt es viertürige Autos?

Wegen des Genitivs heißt es WEGEN DES - nicht(!) "wegen dem" .

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Konstantin (08.09.2017)

Beiträge: 1 161

Danksagungen: 222

  • Nachricht senden

14

Freitag, 8. September 2017, 09:07

Und gleichzeitig fand ich, dass das Facelift fast keine Änderungen enthält.
Dann solltest Du noch einmal genauer nachsehen ;) Es gibt reichlich Änderungen.

Fahre einmal einen vFL und einen FL zur Probe - beide Stock. Das sollte Dir Klarheit in die eine oder andere Richtung verschaffen. Darüber hinaus empfehle ich das offizielle PDF von Subaru in dem alle Änderungen stehen. Sind knapp 130 Seiten.
Ich möchte wie mein Opa im Schlaf sterben und
nicht so jammernd wie sein Beifahrer.

満月-86

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Konstantin (08.09.2017)

Nedash

Profi

Beiträge: 796

Fahrzeuge: Subaru BRZ 2.0 Sport

Wohnort: Hamburg

Beruf: Schiffahrtskaufmann

Danksagungen: 125

  • Nachricht senden

15

Freitag, 8. September 2017, 09:21

Der Tipp von NullAhnung ist gut.

Vertrau dem Mann; er hat im Grunde jede Iteration des GT86/BRZ besessen. :D
満月-86

patx

Erleuchteter

Beiträge: 3 168

Danksagungen: 226

  • Nachricht senden

16

Freitag, 8. September 2017, 09:43

Sowas muss man selbst entscheiden... FL ist eben mit Mehrkosten verbunden, hat aber ein paar Details neu/anders. Beim vFL kann man dagegen mehr Geld sparen und hat gebraucht auch mehr Auswahl. So würde eher niemand vom vFL auf's FL umsteigen, außer es ergeben sich zwingende Umstände wie z.B. bei NullAhnung :D
Audi A3 Sportback S line 1.8 TFSI / Seit 06.03.15 zusätzlich: Toyota GT86 in pearl-white

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Konstantin (09.09.2017)

Beiträge: 1 161

Danksagungen: 222

  • Nachricht senden

17

Freitag, 8. September 2017, 10:16

Sowas muss man selbst entscheiden...
Daher mein Hinweis beide zu vergleichen und dann zu entscheiden. :P Mir ist zwar bewusst, dass eine kurze Probefahrt nicht so aufschlussreich ist wie ein längerfristiger Vergleich. Mit einer halbwegs sensiblen Wahrnehmung aber, wird man meiner Meinung nach sehr wohl die (möglicherweise entscheidenden) Unterschiede wahrnehmen. Wenn nicht, ist es auch ein Ergebnis was Klarheit schafft :D Dann können weiter die Papier-Unterschiede diskutiert werden ;)

FL ist eben mit Mehrkosten verbunden, hat aber ein paar Details neu/anders. Beim vFL kann man dagegen mehr Geld sparen und hat gebraucht auch mehr Auswahl. So würde eher niemand vom vFL auf's FL umsteigen, außer es ergeben sich zwingende Umstände wie z.B. bei NullAhnung :D
Falsche Betrachtung.

Er steht vor der Wahl ein Fahrzeug anzuschaffen, nicht das Fahrzeug auszutauschen. Die von Dir angeführten Punkte treffen für jedes Fahrzeug zu, wenn es um den Austausch des selbigen gehen würde, was nicht der Fall ist.

Da wir nicht wissen, wie lange er das Auto fahren will/wird, ist die Betrachtung der Mehrkosten so nicht haltbar. Der Wertverlust kommt nur zum tragen, wenn er die Karre nicht bis zum bitteren Ende fährt. Und kaufst Du gebraucht, so ist der Wertverlust kleiner, ebenso wie die Lebenserwartung die Du abfahren kannst.

Und noch ein Satz zu dem Hinweis meines Verschleißes an GTs :D

Als wir den geklauten GT ersetzen wollten/mussten, waren wir im März 2016. Uns war bekannt, wann die Bänder in Japan in etwa umgestellt werden. Was denkst Du, wie viel Recherche ich investiert habe, um für uns zu klären, ob es einer der ersten FL wird oder wir noch mal das vFL nehmen. Das waren einige Stunden mehr als Du annimmst, glaub mir :)

Damals haben wir uns noch einmal für das vFL entschieden, trotz der zu erwartenden Änderungen. Das hat schlichtweg daran gelegen, dass wir die nicht Wartezeit höher gewichtet haben als die Änderungen. Mit dem Wissen von heute würde die Entscheidung vermutlich anders ausfallen, aber das ist meine persönliche Sichtweise, in die aber sehr viele Aspekte eingeflossen sind. Andere werden zu anderen Ergebnissen gelangen. Und die wenigsten die hier unterwegs sind haben jemals beide gefahren. Daher: Just do it ;)
Ich möchte wie mein Opa im Schlaf sterben und
nicht so jammernd wie sein Beifahrer.

満月-86

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Konstantin (08.09.2017)

Blue_Pearl

Fortgeschrittener

Beiträge: 207

Fahrzeuge: smart roadster BRABUS, MINI Cooper Clubman

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Wellnesstherapeut

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

18

Freitag, 8. September 2017, 11:59

jedoch konnte ich noch keine Sinnvolle Erklärung für die Sport+ Ausstattung finden. Auch eure Meinung bestätigt das

Die Ausstattung Sport+ (die übrigens Echtleder, kein Kunstleder enthält) ist natürlich sinnbefreit, wenn man die Lederausstattung beabsichtigt. Diese kann übrigens laut meinem Händler für 300 € mit einer Sitzheizung kombiniert werden.
Da hast du mich missverstanden. Ich habe die Sport+ Ausstattung nicht grundsätzlich für sinnlos erklärt, sondern nur für den Fall, dass man die Lederausstattung einbauen lassen möchte.

Es ist doch ganz einfach:
"Sport+" (= Leder/Alcantara + Sitzheizung) kostet 2.000 €.
"Sport" + Leder (2.600) + Sitzheizung (400) kostet 3.000 €.

Lederausstattung kostet also 1.000 mehr als Leder/Alcantara.

Natürlich wäre es sinnlos, Sport+ zu bestellen und dann die Leder/Alcantara-Ausstattung wieder rauszureißen und durch die Lederausstattung (die ja auch beim Neuwagen nachträglich bei einem Händler in Duisburg eingebaut wird) zu ersetzen. Das meinte ich mit "sinnbefreit".

Im Übrigen kann ich deine Begeisterung für die Lederausstattung verstehen. Der extrem hohe Preis wirkt zwar wie ein Fremdkörper in dem moderaten Preisniveau des Wagens allgemein, die praktisch maßgeschneiderte, individuelle Gestaltbarkeit des gesamten Interieurs mit schwerem Glattleder, perforiertem Leder, Alcantara, Ziernähten und Schriftzügen in allen erdenklichen Farben erinnert dafür aber auch mehr an Rolls-Royce als an Subaru.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Blue_Pearl« (8. September 2017, 12:06)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

NullAhnung (08.09.2017), Konstantin (08.09.2017)

Horror

Super Moderator

Beiträge: 7 594

Wohnort: Hamburger Umland

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

19

Freitag, 8. September 2017, 12:07

Für mich stand schon die Leder/ Alcantara-Variante nicht zur Debatte, weil ich von vorneherein den Einbau der Recaro Pole Position geplant hatte.

Ich habe aber schon mehrere BRZ-Lederinterieure gesehen und muss sagen, dass die echt verdammt hochwertig sind.
Noch dazu bist Du völlig frei in der Farbauswahl.

Wenn man also Leder haben will, ist das schon ein echtes Argument in Richtung BRZ-Neuwagen.
schwarz mit Aero-Theke, Vortech Kompressor, Ölkühler, GME AGA mit UEL-Krümmer 2,5",
BC Racing ER, Whiteline Stabis, Budde Querlenker HA, Cusco Carbon-Domstreben,
K-Sport Bremse 356x32 mm 6-Kolben u. 330x32 mm 4-Kolben, Pagid RS-29,
Motec Nitro schwarz in 9x18, VA 245/35 R18, HA 255/35 R18, Federal 595 RS-R,
TOM´s Rückleuchten rot, Valenti smoked RFL, schwarze Logos, Schroth Rallye 3 ASM,
Recaro Pole Position,
TRD: Quickshifter, Lenkrad, Schaltknauf, Front Fender Aero Fin, Aero Stabilizing Cover

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blue_Pearl (08.09.2017), Konstantin (08.09.2017)

chaoschemiker

Anfänger

Beiträge: 40

Fahrzeuge: 2017er BRZ Sport+ in WR Blue Pearl Outback; Renault Kangoo II; Corsa B 1.4; Kawa z750GT; Kawa z650SR

Wohnort: Owingen bei Überlingen am Bodensee

Beruf: Chaoschemiker

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

20

Freitag, 8. September 2017, 12:44

Es ist doch ganz einfach:
"Sport+" (= Leder/Alcantara + Sitzheizung) kostet 2.000 €.
"Sport" + Leder (2.600) + Sitzheizung (400) kostet 3.000 €.

Lederausstattung kostet also 1.000 mehr als Leder/Alcantara.
Wenn ich das mal vor meinem FL-Neukauf so betrachtet hätte, ...... ?( :love:


Jetzt ist es zu spät :thumbdown: X( :cursing:

Aber so ist das Leben halt. Ich werde auch mit Alcantara zufrieden sein :rolleyes:


Meine Fahrzeug in der Reihenfolge des Kaufs:
1.) Maico MD250 2.) Opel Kadett B 1100 3.) Ford Escort Mk.II 1300 Sport 4.) Kawasaki GPz400 5.) Ford Capri 2.0 OHC 6.) Kawasaki z650SR 7.) Kawasaki z750GT 8.) Opel Corsa B 1.4 9.) BMW E30 316i 10.) Renault Kangoo II 11.) Subaru BRZ Sport+

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Konstantin (08.09.2017)

Thema bewerten