Sie sind nicht angemeldet.

EiGHT

Anfänger

  • »EiGHT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: NRW

Beruf: Verfahrensmechaniker

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

1

Montag, 4. September 2017, 19:34

Dieser eine Fleck! Lackaufbereitung..?

Hallo Gemeinde,
ich befütchte das mir ein blöder Fehler unterlaufen ist. Ich habe mir vor einigen Wochen einen Ducktailspoiler von Daniel an meinem Auto verbaut. Vor lauter Freude habe ich die vorhandenen Löcher einfach mit Tape zu geklebt, auch die Löcher für die Schrauben und habe den Spoiler montiert. Nach einiger Zeit ist mir aufgefallen das Schmutz aus der Spoilerkannte lief. Ich habe die Wäsche aufgeschoben und aufgeschoben und als ich den Dreck anschließend entfernen wollte, naja, war es nicht möglich diesen zu entfernen. Mir war auch direkt klar das es Kleber vom Tape sein musste. Natüelich habe ich nun den Spoiler entfernt und siehe da:
Da der Spoiler nicht 100%ig abgedichtet hat, hat irgendetwas, vermutlich Reiniger, das Tape aufgelöst, die Schraube angegriffen und diese hat ist nun korrediert. Das meiste habe ganz gut entfernen können aber es ist immer noch ein riesiger Fleck und mehrere Laufspuren über die ich nicht wegbekomme. Ich habe es mit Lösemitzel versucht, Kleberentferner und Fettentferner. Ich möchte auch nicht unnötig daran rum Kratzen um den Lack nicht weiter zu beschädigen. Ich war heute beim Lackierer in der Hoffnung das er vllt etwas auf die schnelle hat oder weiß wie ich damit umgehen kann. Er meinte lediglich: "Weg polieren"

Ein bisschen enttäuscht und sauer wegen meines naiven handelns mit dem Tape bin ich dann gefahren.

Meine Frage wäre jetzt, da ich es vorher noch nicht gemacht habe und null Erfahrung besitze was das Thema angeht, was so ne Politur beim Fachmann ca kostet und auf was ich dabei achten müsste. Oder soll ich lieber direkt den Lack aufbereiten lassen?
Ich bin etwas ratlos und hoffe das Ihr mir vllt den einen oder anderen Tipp geben könnt.

Vielen lieben Dank im Vorraus, EiGHT
"Chang, du bist unkonzenzriert wenn du hungrig bist, iss ein SNiCKERS!!.."
Wie heißt es so schön: "Manchmal ist der Weg das Ziel! - and i'm chasing the Touge!" 8) :D :whistling:

Beiträge: 982

Fahrzeuge: Aero GT86 - MR2 Turbo - Aygo - Yamaha R1

Wohnort: Eggstätt

Beruf: Labor

Danksagungen: 52

  • Nachricht senden

2

Montag, 4. September 2017, 20:00

HI

Würdest du in der Nähe wohnen würde ich sagen komme einfach kurz vorbei und wir machen das weg.....

Im Prinzip funktioniert das so... ohne es gesehen zu haben

- grob anschleifen mit 2000er Schleifpapier
- mit Schleifpolitur kratzer Enfternen
- mit Finishpolitur auf Hochglanz polieren
- mit Wachs oder Versiegelung ala Ceramic versiegeln

fertig..

mach mal Bilder von den besagten Stellen....

Beiträge: 982

Fahrzeuge: Aero GT86 - MR2 Turbo - Aygo - Yamaha R1

Wohnort: Eggstätt

Beruf: Labor

Danksagungen: 52

  • Nachricht senden

Nedash

Profi

Beiträge: 817

Fahrzeuge: Subaru BRZ 2.0 Sport

Wohnort: Hamburg

Beruf: Schiffahrtskaufmann

Danksagungen: 128

  • Nachricht senden

4

Montag, 4. September 2017, 20:59

Paradoxtom hat 100%ig Recht, was die Herangehensweise angeht, wenn es sich um Stoffe handelt, die sich in den Klarlack "gefressen" haben.
Denn dann muss die schadhafte Oberfläche abgetragen werden.

Wichtig: NASS! Schleifen.

Falls es sich nur um hartnäckige Ablagerungen AUF dem Lack handelt, kann eventuell noch scharfe Reinigungsknete helfen.
Deine Beschreibung lässt aber eher auf Option A schließen - ohne Bilder geht jedoch nichts.

Wenn du dich selber nicht 'rantraust, dann sollte bei kleinen Flächen auch ein Smart Repair Mensch für schmales Geld etwas machen können - das ist deren täglich Brot, und meist sind sie deutlich günstiger als eine Lackiererei.

Solange nur der Klarlack angegriffen ist (und nicht der Basislack) ist nichts verloren!


Was ich aber nicht verstehe, ist die Art, wie du den Spoiler abdichten wolltest.
Ich habe selbst Daniels Spoiler montiert; Ich habe die Löcher mit formbarer Dichtmasse zugeklebt und einen Keder um die Kanten des Spoilers gelegt - ich kann mir das mit dem Klebeband bei bestem Willen nicht vorstellen.
Hast du das um die Schrauben gewickelt, bis es "abgedichtet" hat? Oder einfach einen Streifen über die Löcher gelegt, und dann die Schrauben von oben durchgestochen?
Ich will hier nicht besserwisserisch rüberkommen - ich habe auch schon aus vielen Fehlern lernen müssen - aber ich kann mir einfach nichts darunter vorstellen.
満月-86