Sie sind nicht angemeldet.

Rezi

Fortgeschrittener

Beiträge: 478

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 27. Juni 2017, 00:58

@xSnow93

Mein Beileid.

Das Steuergerät kann man verschlüssen. Ich kenne da nur Brzedit und EcuTek.
(Beide Lizenzen kosten einiges, in Rechnung gestellt wurde dir nichts zufällig?)

Hast du mal versucht mit einem OBD2-Adapter oder Scanner den Kalibrierungs-Code auszulesen und den zb auf der toyota-tech.eu seite zu vergleichen?
Dort werden jedenfalls jede bisherigen ECU-Updates für dein Fahrzeug angezeigt. (Kostenlose Registrierung + VIN Eingabe erforderlich).

xSnow93

Anfänger

  • »xSnow93« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Fahrzeuge: Toyota GT 86

Wohnort: Waltershausen

Beruf: VKK

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 27. Juni 2017, 03:56

Tut mir leid aber wie gesagt von Steuergeräten hab ich nicht so ne ahnung. Würde mir nur so erklärt.

Jedenfalls haben die in Eisenach ein Softwareupdate gemacht. Da ich nach der Reparatur Probleme mit dem Lehrlauf hatte.

Er ist teilweise so weit abgesagt in der Drehzahl das er aus fing wenn man es nicht gleich mitbekommen hatt und ein wenig Gas gegeben hatt.

Nach dem Softwareupdate lief alles wieder stabil.

Das war auch das letzte mal wo jemand am Steuergerät dran war. Bzw auch das letzte mal wo er eine Werkstatt gesehen hatt. Außer die Durchsicht bei 45t km und einmal TÜV gemacht.

Ansonsten war da nichts mehr mit Werkstätten die irgendwas gemacht haben.

Was jetzt genau drauf gespielt wurde kann ich leider nicht sagen.

Und OBD2 hatte ich auch nicht dran.

Steht jetzt ja auch einige Kilometer entfernt.

Beiträge: 622

Fahrzeuge: GT86 Aero in Rot mit Automatikgetriebe, Leder/Alcantara, Navi und Parksensoren

Wohnort: Oberösterreich

Beruf: EDV-Techniker

Danksagungen: 52

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 27. Juni 2017, 08:10

Das mit dem Softwareupdate macht durchaus Sinn da es nach der Auslieferungssoftware bei uns noch zwei weitere Versionen gab in denen einige Probleme beseitigt (eben auch mit dem Leerlauf) wurden.

Verschlüsselt wird dadurch aber rein gar nichts - verschlüsselt ist es normalerweise nur wenn wie Rezi schon geschrieben hat etwas mit Ecutek oder Brzedit umprogrammiert wurde.
Das macht aber keine Werkstatt mal einfach so weil die Lizenzen dafür auch was kosten. ;)

Kennst du vielleicht Jemanden mit einem Bluetooth ODB2 Stecker, der mal die aktuelle Softwareversion auslesen kann für dich?
Vielleicht liegt das Problem nicht an deinem Steuergerät sondern an der Werkstatt.

PadyKuma

Schüler

Beiträge: 75

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: Kenn

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 27. Juni 2017, 09:05

Also ich kann nur von meinen Erfahrung bei Volvo berichten...
Wir hatten in der Werkstatt auch ohne Tuning und andere äußere Einflüsse oftmals defekte Steuergeräte die dann auch nicht mehr auslesbar waren.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass hier irgendwas unnormales mit deinem Auto gemacht wurde.
Vielmehr kann ich mir vorstellen, dass dein Steuergerät defekt ist und dass Toyota hier einfach Geld sparen will.

Du solltest dich vielleicht mal informieren, ob es eine Möglichkeit gibt das Steuergerät einzuschicken um es überprüfen zu lassen und nachweisen zu können, dass du keine Softwareänderun vorgenommen hast.

Auch bei einem Update kann viel passieren, was sich negativ auf dein Steuergerät auswirkt.
Beispielsweise... Stromausfall während dem Update, kein Ladegerät angeschlossen während dem Update und die Bordspannung ist zu niedrig, Kabel während dem Update gezogen &&&
ハチロク :thumbsup:

Nedash

Profi

Beiträge: 679

Fahrzeuge: Subaru BRZ 2.0 Sport

Wohnort: Hamburg

Beruf: Schiffahrtskaufmann

Danksagungen: 101

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 27. Juni 2017, 09:24

Es gab vor einiger Zeit einen ähnlichen Fall in den USA.

Viel Text, daher kurze Zusammenfassung: Auch dort wurde dem Kunden vorgeworfen, am Steuergerät gewesen zu ein.
Letztendlich war der Händler aber nur nicht informiert, dass es einige Updates gab, und hat deshalb darauf bestanden, dass die Garantie nicht mehr greift.
Deswegen hat er dem Kunden das Leben schwer gemacht.
Am Ende kam das raus, da der Kunde selber ausgelesen hat, und er (der Händler) musste die Reparatur bezahlen, und hat von Subaru of America noch einen auf den Deckel bekommen.
Daher ist der Vorschlag, mal selber per OBD nachzusehen, sehr gut.

Der Einfachheit halber nehme ich jetzt an, dass der von dir geschilderte Sachverhalt zu 100% zutrifft, und die Werkstatt hier "der Böse" ist.


Es schadet nichts, dir schon mal einen vernünftigen (Zivilrechts)-Anwalt zu suchen.
Es scheint mir nämlich, dass dein Autohaus dich nicht ganz ernst nimmt, und wenn du schon selber schreibst, dass du dich überfordert fühlst, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass das nach außen sichtbar ist (Körpersprache, Wortwahl, ...).
Das ist natürlich ein gefundenes Fressen für einen abgebrühten Service-Mitarbeiter, der darauf abzielt, dass du schon einknicken wirst, wenn er dir genug Unsinn erzählt.
Ich unterstelle mal, dass (19)93 dein eigenes "Baujahr" ist?

Vereinbare am Besten ein Beratungsgespräch mit einem Zivilrechtler, und besprich schon vorher die Kosten für das Gespräch.
Und in dem Gespräch dann die Kosten für etwaige weitere rechtliche Vertretung.
Das ist nichts Verwerfliches, und jeder vernünftige Anwalt wird dir ganz transparent sein Honorar aufschlüsseln können, und dann das Beste Vorgehen für deinen speziellen Fall vorschlagen.
Häufig ist das erst einmal ein Brief auf dem Briefkopf der Kanzlei mit Fristsetzung etc. pp., oder er wird dir sagen, dass du leider schlechte Karten hast (auch das kann passieren).

Sprich ruhig auch mit mehreren, dann ist die Chance geringer, einen Blender zu erwischen.
Und Finger weg von solchen, die ein Pauschalhonorar anbieten.

Wenn du dann die Kosten für beide Optionen (Anwalt / Reparatur) weißt, dann kannst du für dich selber das Risiko abwägen, und entscheiden, welchen Weg du gehen möchtest.
Falls es dann wirklich vor Gericht geht, wird es leider eine gute Zeit dauern, bis du wieder ein funktionsfähiges Auto hast (weiß ich aus eigener Erfahrung).
Trotzdem kann man es natürlich auch so verkaufen, dass man gütigerweise auf den Gang zum Gericht verzichtet, wenn man einen (für dich) vernünftigen Vergleich erreicht - denn auch der Gegner müsste erstmal einen Anwalt engagieren.

Aber: Sobald es "rechtlich" wird, schalten sich in den meisten Firmen die Rechtsabteilungen oder Justitiare ein, die das Prozessrisiko für den konkreten Fall abwägen.
Wenn das zu groß ist (weil z.B. der Meister Mist gebaut hat, die Sachlage unsicher ist, oder Diagnosen nicht 100% sicher sind), dann kann es sein, dass schon der erste Brief eine Einigung bringt (gerade, wenn das vermeintlich "leichte Opfer" sich plötzlich rechtlich beraten lässt).
満月-86

goody85

Profi

Beiträge: 1 099

Fahrzeuge: Toyota GT 86

Wohnort: Bochum

Beruf: Prozesssupporter Energie

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 27. Juni 2017, 09:43

Beratungsgebühren für ein erstes Gespräch ohne weitere Veranlassung weil aussichtslos liegen im Normalfall zwischen 50 und 100 € zzgl. MwSt.
Wenn es Aussicht auf Erfolg gibt wird es sich nach dem Wert des Streitgegenstandes, hier Austauschmotor (keine Ahnung was für Kosten die Werkstatt ansetzen möchte), richten.

Auf jeden Fall würde ich mir hierzu ebenfalls einen guten Rechtsanwalt zur Seite ziehen, da du sonst auf den Kosten sitzen bleibst.
Solltest du dir doch überlegen das hinzunehmen und auf eigene Kosten zu reparieren kann ich dir gerne mit Rat zur Seite stehen.

Wünsche dir, dass die Sache gut für dich ausgeht.

Gruß
Goody85

Shamen44

Schüler

Beiträge: 61

Fahrzeuge: Toyota Gt86, Mazda Mx-5 Na

Wohnort: Kaiserslautern

Beruf: Maschinenbauingenieur

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 27. Juni 2017, 14:20

Servus,
Erstmal mein Beileid..
Zum Thema Steuergerät..
Hab vor kurzem mein Auto abstimmen lassen bei go performance.. Pat (der Programmierer) ist auch erst nicht auf mein Steuer gerät gekommen..
Ich dann rum telefoniert beim Händler etc.
Hat sich rausgestellt das ein Wackelkontakt am obd2 war..
Er hat ein wenig daran gezogen dann lief alles..
Lass das mal checken. Ich wette das ist das Problem..


Gesendet von meinem HUAWEI MT7-L09 mit Tapatalk

Beiträge: 777

Fahrzeuge: A reasonibly fast Car and a blue Tractor

Wohnort: Zwischen Kölsch und Ring

Beruf: Verdien mein Geld auf der Strasse

Danksagungen: 124

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 27. Juni 2017, 14:29

Einen weitere, ich glaube für dich sogar kostenlose, Beratungsmöglichkeit wäre die Schiedsstelle der KFZ Innung.

Das ist sozusagen eine Zwischeninstanz, um den Rechtsweg noch zu vermeiden.

Sollte der Fall dort geprüft werden ist der Schiedsspruch für die Werkstatt bindend, du hast immer noch die Wahl zu klagen.

Hier ein bisschen Material:

http://www.kfz-schiedsstellen.de/

MFG Carsten
Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
denn geradeaus kann jeder :D


Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
( überliefert von T. Schrick)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nedash (27.06.2017)

xSnow93

Anfänger

  • »xSnow93« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Fahrzeuge: Toyota GT 86

Wohnort: Waltershausen

Beruf: VKK

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 27. Juni 2017, 14:53

Ich kann es immer wieder nur sagen: vielen dank für die die starke Unterstützung, die guten Tipps und das ihr eure Erfahrungen mit mir teilt.


Und ja 93 ist mein Baujahr, gut beobachtet.


Und eh, es hatt sich irgendwie was ergeben. Wo ich gar nichtmehr hinterher komme gerade.


Da ich Nachtschicht habe, bin ich heute 14:00 Uhr aufgestanden. Nachdem ich mich fertig gemacht hab wollte ich einen Rechtsanwalt kontaktieren.


Plötzlich kam meine Freundin um die Ecke und meinte sie hätte Neuigkeiten für mich.


Jetzt kommt es: Die Werkstatt in Erfurt hätte sich gemeldet.
Ich sollte wohl meine ganzen original Unterlagen in die Werkstatt bringen. Toyota soll sich wohl gemeldet haben, das sie es auf Kulanz machen wollen und nur noch die original Unterlagen haben wollten...


Ich dachte erst sie will mich veräppeln, wie sie manchmal macht aber anscheind ist das ernst gemeint.

Ich werde demnächst nach Erfurt rüber, sobald ich ein fahrbaren untersatz zu greifen bekomme und mit dem Herren dort reden. Wieso jetzt aufeinmal dieses und wieso weshalb warum.

Wenn ich ehrlich bin glaub ich im moment noch nicht richtig daran. Irgendwas läuft da ab... Im Moment bin ich sehr misstrauisch in dem Thema.

Ich werde euch auf jedenfall auf dem laufenden halten sobald ich mehr weiß!




Beiträge: 1 479

Fahrzeuge: E30, WRX STI

Danksagungen: 167

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 27. Juni 2017, 15:02

Wieso jetzt aufeinmal dieses und wieso weshalb warum.
Toyota liest hier teiweise mit ;) .

TeenaxJDM

Meister

Beiträge: 2 211

Danksagungen: 121

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 27. Juni 2017, 15:05

Auf jeden Fall vorher alle originale kopieren!
Drücke die Daumen, dass es alles gut endet :)
Honda S2000 AP1 - stock, Subaru Impreza GDA WRX - 400+ PS, Seat Ibiza 6L 1.4 16V 63KW/86PS, Subaru BRZ Sport HKS Kompressor

Nedash

Profi

Beiträge: 679

Fahrzeuge: Subaru BRZ 2.0 Sport

Wohnort: Hamburg

Beruf: Schiffahrtskaufmann

Danksagungen: 101

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 27. Juni 2017, 16:02

Das klingt doch schonmal gut, und ich hoffe, dass das Thema dann für dich gut ausgeht.

Falls es doch noch Probleme geben sollte, kennst du jetzt ja einige Optionen, und kannst auch gegenüber der Werkstatt entsprechend auftreten.
Ein wichtiger Grundsatz ist, dass es nicht verwerflich oder "unfair" ist, seine Rechte durchzusetzen (so man denn in der jeweiligen Situation welche hat).

@Copperhead, das mit der KFZ-Innung kannte ich noch gar nicht.
Habe mich gerade belesen, und das scheint ja eine verbraucherfreundliche Option zu sein.
Nicht, dass ich gerade Bedarf hätte, aber ich werd's im Hinterkopf behalten :)
Danke!
満月-86

Horror

Super Moderator

Beiträge: 7 248

Wohnort: Hamburger Umland

Danksagungen: 211

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 27. Juni 2017, 16:37

Das klingt doch schon mal gut.

Ich drücke Dir die Daumen, xSnow93.
schwarz mit Aero-Theke, Vortech Kompressor, Ölkühler, GME AGA mit UEL-Krümmer 2,5",
BC Racing ER, Whiteline Stabis, Budde Querlenker HA, Cusco Carbon-Domstreben,
K-Sport Bremse 356x32 mm 6-Kolben u. 330x32 mm 4-Kolben, Pagid RS-29,
Motec Nitro schwarz in 9x18, VA 245/35 R18, HA 255/35 R18, Federal 595 RS-R,
TOM´s Rückleuchten rot, Valenti smoked RFL, schwarze Logos, Schroth Rallye 3 ASM,
Recaro Pole Position,
TRD: Quickshifter, Lenkrad, Schaltknauf, Front Fender Aero Fin, Aero Stabilizing Cover

Beiträge: 777

Fahrzeuge: A reasonibly fast Car and a blue Tractor

Wohnort: Zwischen Kölsch und Ring

Beruf: Verdien mein Geld auf der Strasse

Danksagungen: 124

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 27. Juni 2017, 16:45

Halte ebenfalls die Daumen.

MFG Carsten
Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
denn geradeaus kann jeder :D


Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
( überliefert von T. Schrick)

Beiträge: 988

Fahrzeuge: Ford Focus 2 Titanium 2.0i 145PS / Toyota GT 86 Aero

Wohnort: Kreis Böblingen

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 27. Juni 2017, 17:12

Hört sich schon mal gut an.

Ich drück dir die Daumen das alles klappt!
Wenn du kein Brot zu essen hast,....
...iss Kuchen!!!
8|


Dr.Frexx

Super Moderator

Beiträge: 5 811

Fahrzeuge: Subaru BRZ, KTM 350 EXC-F, Kia Cee'd, Montesa Cota 315

Wohnort: beim Westerwald

Beruf: Nicht IT, aber bissl IT-Hardware.

Danksagungen: 499

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 27. Juni 2017, 17:23

Mein Beileid zu deiner Geschichte und dem ganzen Ärger damit, ich hoffe es geht für dich gut aus.

Gruß von einem Ex-Waltershäuser.

xSnow93

Anfänger

  • »xSnow93« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Fahrzeuge: Toyota GT 86

Wohnort: Waltershausen

Beruf: VKK

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 27. Juni 2017, 21:44

Danke danke. Ich schau mal was sich ergibt wen ich nach Erfurt komme und nocheinmal persönlich vor Ort mit denen reden kann.